Saarwellingen, am 31. März 2017

Pinard de Picard - Newsletter

Weingut Seehof - Rheinhessen

„Same but different 2016”
Ein Benefizprojekt geht in die zweite Runde!

Weingut Seehof - Same but different

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

Im letzten Jahr, um die gleiche Zeit, stellten wir Ihnen eine charaktervolle neue Weißwein-Cuvée von einem der besten deutschen Jungwinzer vor, von Florian Fauth (Weingut Seehof). So großartig dieser Herzblutwein der sympathischen Fauths auch schmeckt, ging und geht es bei diesem Wein im Kern doch um etwas, was viel wichtiger ist als der pure Genuss:

Katjas und Florians Sohn Jonathan ist ein Sonnenschein, ein kleines Menschlein, das soviel Herzlichkeit ausstrahlt und uns bei unseren Besuchen geradezu um den Finger zu wickeln vermag. Aber es gibt auch eine Besonderheit: Jonathan ist mit dem sogenannten Down-Syndrom auf die Welt gekommen. Dabei handelt es sich um eine Genommutation, bei dem das gesamte 21. Chromosom oder Teile davon dreifach vorhanden sind („Trisomie“). Daher lautet eine weitere übliche Bezeichnung für das Down-Syndrom also Trisomie 21. Es leben etwa 30.000 bis 50.000 Menschen mit Down-Syndrom in Deutschland. In den letzten Jahrzehnten hat sich die medizinische Versorgung derart verbessert, dass Betroffene heute problemlos bis ins hohe Alter gesund bleiben. Sie sind in der Lage in Regelschule zu lernen, Ausbildungen zu machen, Leistungssport zu betreiben, einen Beruf auszuüben und ein ganz normales Leben zu führen.

Bis vor annähernd zwanzig Jahren wurde Eltern empfohlen, Kinder, die mit dem Syndrom auf die Welt kamen, in Heime zu geben, was jeglicher Notwendigkeit entbehrt, da auch zu Hause eine kindgerechte Förderung lückenlos möglich ist. Medizinisch gesehen können die physischen Symptome, die das Syndrom mit sich bringt, heute postnatal versorgt und wesentlich verbessert werden. Früher führte gerade die schlechte Versorgung zu Problemen bei der Entwicklung und nicht das Syndrom an sich. Pauschal entwickeln sich Down-Syndrom-Menschen einfach in einem langsameren Rhythmus. Genau darauf muss Integration und Förderung eingestellt werden, um Normalität und einen offenen Umgang mit den Symptomen und den betroffenen liebenswerten Menschen zu schaffen.

Liebe Kunden: Lassen Sie uns gemeinsam wieder einen kleinen Beitrag leisten für eine große Aufgabe. Der Erlös aus dem Verkauf dieses Weins geht komplett als Spende an Institutionen, die sich für Chancengleichheit der betroffenen Kinder engagieren. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen viel Spaß mit dem „Same but different”-Wein in seiner neuen Auflage!

Mit herzlichen Grüßen aus Saarwellingen,
Tino Seiwert und Ralf Zimmermann

Seehof, „Same but different” Weißweincuvée 2016
Veganes Produkt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Seehof, „Same but different” Weißweincuvée
„Wie langweilig wäre das Leben, wenn nicht ab und zu ein paar von uns aus der Reihe flattern würden. Mit seiner Individualität macht jeder Einzelne die Welt ein bisschen bunter. Die Hauptsache ist doch, dass jeder die gleichen Chancen hat.”

Diese Botschaft von Florian und Katja schmückt das Rückenetikett dieses in jeder Hinsicht einmaligen Weins.

So, wie Katja und Florian alles Menschenmögliche für ihren kleinen Sohn Jonathan tun, so möchten sie auch anderen Betroffenen helfen. Mit dem Erlös dieses wunderbaren Weins unterstützen sie Projekte, die Menschen mit Down-Syndrom fördern.

Deshalb präsentieren wir Ihnen heute diese individuelle Cuvée aus Weißburgunder, Riesling und Muskateller „Same same but different 2016”.

Wer den Wein noch aus dem letzten Jahrgang kennt, darf sich wieder freuen (wir waren bereits nach 2 Monaten ausverkauft!):

Die Nase wird dominiert vom Duft des Muskatellers, exotisch, verführerisch, verlockend, ein ganzes Kaleidoskop tropischer Zitrusfrüchte und floraler Noten breitet sich aus, es ist einer dieser Weine, die man leer riechen möchte statt davon zu trinken. Im Mund findet sich dann diese Exotik wieder, sofort werden Assoziationen wach an die fast süchtig machenden Aromen eines Moscato d’Asti, aber: der „Same but different” ist trocken, richtig trocken, und er perlt nicht, sondern begeistert mit einer kühlen, nein eiskalten Stilistik, erfrischend und klar wie ein Gebirgsbach, welch eine Spannung zwischen Tropenfeeling und Gletscherfrische. Wunderbar!

Mit dem Kauf dieses Weines bekommen Sie einen genialen Weißwein für die kommenden warmen Frühjahr- und Sommertage, der unter Preis-Genuss-Gesichtspunkten zum besten gehört, was Deutschland im grandiosen Jahrgang 2016 zu bieten hat – und gleichzeitig werden Sie auch aktiver Unterstützer, um Chancengleichheit und eine Verbesserung der Lebenssituation der betroffenen Kinder und ihrer Familien zu erreichen. Denn: Der komplette Erlös aus dem Verkauf der Weine fließt zu 100% in diese Projektarbeit.

So wie im letzten Jahr: Gut 7.000 Euro hat der Verkauf des „Same but different 2015”-Weins erbracht, wir haben den Betrag auf 8.000 Euro aufgerundet und hatten die große Freude, am internationalen Welt-Down-Syndrom-Tag (dem 21. März) Katja und Florian den Scheck zu überreichen. Ein ganz ganz großes Dankeschön von Katja, Florian und uns an alle Kunden, die mit dem Kauf des „Same but different” diese Idee mitgetragen und zu deren großen Erfolg beigetragen haben.

8,95 €

(entspricht 11,93 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH052316

Inhalt: 0,75 l



Weingut Seehof - Same but different

Neben dem „Same but different 2016” haben wir bereits die ersten Weine aus Florians Kollektion im Angebot. Das Weingut Seehof liefert mit seinen 2016ern einen ganzen Reigen vorzüglicher charaktervoller Rebsortenweine, die alle Eines gemeinsam haben: authentischer Sortencharakter vereint mit der feinen Mineralität, die in den kalkhaltigen Böden rund um Westhofen ihren Ursprung hat. Auch wenn Florian Fauth ein eher „leiser” und bescheidener Vertreter seines Berufsstandes ist, so ist das Jahr für Jahr herausragende Ergebnis seiner Bemühungen in seinen Weinbergen nicht unbemerkt geblieben.

Stuart Pigott, der „Großmeister” und beste Botschafter deutscher Weine, bringt es auf den Punkt: „Im Gegensatz zu manchen Altersgenossen, die alles in ihre Spitzenweine legen und Standard-Qualitäten nur nebenbei erzeugen, steckt Florian ebenso viel Ehrgeiz in seinen strahlenden trockenen Silvaner oder in die saftige trockene Scheurebe. Vom Kalkstein wie in seinen begehrten Riesling von alten Reben der berühmten Lage Morstein. Und nie geht es ihm darum, Weine zu erzeugen, die schnell ein dickes Lob einheimsen, oder solche, die jeder auf Anhieb sexy findet, die aber wenig zu erzählen haben. Vielmehr leben alle seine Weine von der ausgeprägten Würze und Kraft, die auch in einer schlanken und markanten Silhouette stecken kann. Terroir-Philosophie pur!”

Überzeugen Sie sich selbst!

Seehof, Seehof-Liter trocken 2016
Veganes Produkt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Seehof, Seehof-Liter trocken
Unser Liter-Wein des Frühlings und Sommers!

Die Einstiegsdroge in die magischen Weinwelten des sympathischen Florian Fauth. Eine Cuvée eines rassigen Rieslings von jungen Reben aus der Große-Gewächs-Lage Aulerde und einer wunderbaren Partie Müller-Thurgau brilliert mit verführerischen Aromen in einer feinen Duftigkeit, die an weißen Weinbergspfirsich erinnert. Die würzige Pikanz am Gaumen, die durch betörende Aromen von weißen Blumen gestützt wird, die feine, rassige, erfrischende Säure, vermählt mit der Stoffigkeit des Mülller-Thurgau und die niedrige Alkoholgradation lassen ihn zu einem animierenden Weißwein werden, der sich perfekt für die Terrasse an warmen Sommertagen oder als Begleiter zur leichten Küche eignet.

Nicht einlagern – diesen leichten, beschwingten Frühlingstanz in diesem Jahr öffnen, wegzischen und genießen!

6,90 €

(entspricht 6,90 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH052016

Inhalt: 1,000 l

Seehof, Grüner Silvaner trocken, „Edition Pinard de Picard” 2016
Veganes Produkt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Seehof, Grüner Silvaner trocken, „Edition Pinard de Picard”
Coup de Coeur
Pinard de Picard - Sonderedition
Welch knochentrockener Prachtkerl aus alten Reben und ganz großem Silvanerjahr, der den natürlichen Charme des Verführers in sich trägt!

Stuart Pigott feierte einen gleich guten Jahrgangsvorgänger in der FAZ als „Paradebeispiel für gelungene Weine. Sehr stimmige Harmonie zwischen moderater Fülle und animierender Frische, ein geradezu optimaler Wein zum Spargel!“

Was haben wir hier nur für einen beschwingten Zaubertrank von den tollen Kalklagen Westhofens im Glas. Ein vibrierender Schluck solo genossen auf der Terrasse oder als genialen Begleiter zu Fisch und hellem Fleisch wird jeden Kenner begeistern! Ein fruchtbetonter, wunderbar aromatischer Silvaner mit einer beeindruckenden mineralischen Feuersteinnote und faszinierenden Anklängen von reifer Birne, gelbem Weinbergspfirsich, Aprikose und einer belebenden, zart pfeffrigen Würzaromatik. Am Gaumen knochentrocken, cremig, komplex mit intensiven Aromen von duftenden Wiesenkräutern – gepaart mit viel Schmelz, Fülle und Extrakt, dabei aber wiederum auch von einer herrlichen Frische und Transparenz geprägt. Feingliedrige Säure, eine herrliche mineralische Würze, eine großartige Balance, schöner pfeffriger, ungemein langer Nachhall mit mineralischer Präzision: Ein ausdrucksstarkes, authentisches, beschwingtes Gewächs aus einer traditionellen rheinhessischen Urrebe, ein Charakterwein, der bei aller Konzentration ohne Schwere über die Zunge zu tänzeln scheint.

Wahrlich, Rheinhessens traditionelle Urrebe erstrahlt mit diesem Sinnenzauber in neuem Glanz: Schluck für Schluck, der über die Zunge gleitet, macht Lust auf das nächste Glas. Der Wein scheint zu verdunsten, so schnell sind stets die Gläser geleert. Beim Genuss tauchen bei mir immer wieder Assoziationen auf: Die sanft geschwungenen Hügel, das zarte Rosa der Mandelblüte, die wunderbaren Kalkfelsböden und natürlich die Leidenschaft der Winzerfamilie zu ihrem Boden: Dieser Referenz-Silvaner ist schlicht einer der größten Weinwerte Deutschlands: Es ist wahrlich ein prächtiger Bursche, ein echter Heimatwein!

6,95 €

(entspricht 9,27 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH050716

Inhalt: 0,75 l

Seehof, Weissburgunder trocken 2016
Veganes Produkt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Seehof, Weissburgunder trocken
Coup de Coeur
Pinard de Picard - Sonderedition
Tino Seiwert: „Sensationelles Preis-Genuss-Verhältnis. Das sprengt in dieser Preisklasse fast alle Maßstäbe! Coup de Coeur für einen tollen Spaß- und Charming-Wein!“

Großartiger Terrassen- und Spargelwein zu provokantest niedrigem Preis. Präzise, feinfruchtig (verführerischer weißer Weinbergspfirsich), mineralisch, frisch. Tolle Cremigkeit, und das ohne jegliche Schwere! Welch vibrierend lebendiger Wein mit traumhaftem Spiel und betörender Eleganz. Knochentrocken. Bei aller Präzision und Rasse auch ein verführerischer Schmelz. Könnte wieder unser Sommerhit des Jahres werden, aber leider gibt es wohl zu wenig Flaschen dieses traumhaften LeckerSchmeckers, da es dieses eine spezielle Fuder war, das uns bei der Probe bei den sympathischen Fauths fast vom Hocker gehauen hat. Unfassbar viel Wein für wenig Geld!

6,95 €

(entspricht 9,27 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH051916

Inhalt: 0,75 l

Weingut Seehof
Foto: © Justyna Reiss
Seehof, Grauburgunder trocken „Edition Pinard de Picard” 2016
Veganes Produkt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Seehof, Weissburgunder trocken
Pinard de Picard - Sonderedition
Großartiger Rivale des Weißburgunders, knackig-trockener Stil, sehr rar, daher bei Interesse bitte ganz schnell zugreifen!

7,90 €

(entspricht 10,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH052416

Inhalt: 0,75 l

Seehof, Spätburgunder rosé, trocken 2016
Veganes Produkt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Seehof, Spätburgunder rosé, trocken
Seit Jahren unser Lieblingsrosé aus Rheinhessen!

La Vie en Rosé!
Ein lachsfarbener Luxusrosé der absoluten Spitzenklasse voller Feinheit, Frische, Rasse, Cremigkeit und Mineralität aus traumhaft gereiften Pinot Noir-Trauben bester Rebanlagen. Dieser edle, fein ziselierte Wein ist meilenweit von dem entfernt, was heutzutage an belanglosen Billigrosés die Regale der Supermärkte füllt. Hier haben wir einen noblen Wein mit zarter cremiger Säure, der solo getrunken Trinkfreude pur bereitet, aber auch seinen Platz an einer festlich gedeckten Tafel finden kann. Welch verführerischer, nobler Früchtekorb in den Aromen nach reifen Kirschen und roten Beeren (Himbeeren, Erdbeeren und Johannisbeeren, aber auch mediterrane Kräuter und Pfirsich), welch eleganter Schmelz und ein mineralischer Nachhall, von dem viele seiner Artgenossen nicht mal zu träumen wagen. Werte Kunden: Wir haben hier definitiv einen der schönsten Sommerweine des Jahres im Glas – und dazu den perfekten Begleiter für jede sommerliche Grillparty. Wir küren daher Florians die Zunge liebkosenden 2016er wiederum zu unserem Lieblingsrosé aus Rheinhessen!

PS: Wie sehr Seehofs Rosé die Menschen begeistern kann, zeigte auch Florians grandioser Erfolg bei der Fussball-Frauen-WM in Deutschland: Bei einer großen Auswahlprobe, an der sich 150 Deutsche Weingüter beteiligten, wurden die besten Weine in einer strengen Blindverkostung ausgewählt und zur FIFA-WM ausgesucht, die in den VIP-Bereichen aller WM-Stadien ausgeschenkt wurden. Darunter, zu unserer großen Freude, unser traumhaft leckerer Rosé des Weinguts Seehof!

7,80 €

(entspricht 10,40 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH051116

Inhalt: 0,75 l

Seehof, Riesling trocken, „Edition Pinard de Picard” 2016

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Seehof, Riesling trocken, „Edition Pinard de Picard”
Coup de Coeur
Pinard de Picard - Sonderedition
Einer der besten Gutsrieslinge Deutschlands!

Der meist verkaufte Riesling unseres Programms. Infolge seiner wunderbaren Würze nochmals einen Tick besser als der wunderbare 2015er! Wahrlich einer der besten Gutsrieslinge Deutschlands!

Der köstliche Gutsriesling von Florian, der aus erlesenen Trauben der großen Westhofener Lagen Kirchspiel, Aulerde und Morstein stammt, demonstriert beispielhaft sein großes vinologisches Können. Und da wir von dieser hohen Qualität absolut begeistert sind, haben wir uns wie in den Vorjahren im Keller ein Fass aussuchen dürfen, das uns wegen seiner betörenden Frucht und Würze (da spielt das Kirchspiel seine ganze Klasse aus, seiner Mineralität, seiner Balanciertheit und inneren Harmonie besonders gut gefiel und haben uns dieses Juwel wiederum als Edition Pinard de Picard exklusiv abfüllen lassen.

In der animierenden Nase fasziniert eine herrlich saftige, rassige, feine Frucht mit Anklängen an weiße Blüten, Aprikose, reifen Apfel und gelben Weinbergspfirsich, traumhaft unterlegt mit feinem mineralischen Spiel (Hier schimmert der vibrierend-energetische Kalkstein durch!) und einer zart pfeffrigen, kräutrigen Würze. Am Gaumen verspielt, rassig, saftig, gleichwohl anschmiegsam, ein geradezu zärtlicher Riesling also, der lustvoll über die Zunge läuft, immer wieder faszinierende Aromen von gelbem Steinobst freigebend, eine belebende Frische und ein feinst strukturiertes Säurespiel, das harmonisch abgepuffert wird durch einen wunderbaren Extrakt und eine hohe physiologische Reife.

Tolles Aufspiel am Gaumen! Mit feiner, salziger Mineralität, die ihn so traumhaft süffig macht, beweist er noble Kontur in authentischem Westhofener Charakter. Ein Aushängeschild für Florian Fauth und seine ungemein dynamische Region Rheinhessen und in der Einstiegsklasse deutscher Rieslinge. DER Referenzwein schlechthin mit einem unschlagbaren Preis-Genuss-Verhältnis.

7,90 €

(entspricht 10,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH050116

Inhalt: 0,75 l

Weingut Seehof
Foto: © Justyna Reiss
Seehof, Auxerrois „Von den Kalkterrassen” trocken 2016

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Seehof, Westhofener Steingrube, Auxerrois trocken
Auxerrois wird wieder in!

Auxerrois ist eine bis vor wenigen Jahren kaum noch nachgefragte uralte Rebsorte, die in der Stilistik ihrer feinrassigen Weine gewisse Ähnlichkeiten mit Pinot Blanc oder Weißburgunder besitzt. Rheinhessens neuer Winzerstar Florian Fauth (der selbst diese Titulierung in seiner wohltuend sympathischen Art weit von sich weisen würde) hat in einer großartigen Parzelle seiner kalkhaltigen ‚Steingrube’ einen wunderbaren Vertreter dieser Edelrebe in exemplarischer Qualität vinifiziert, den ich Ihnen, liebe Kunden, ganz besonders anempfehlen möchte.

In der feinduftigen, erfrischenden Nase finden sich betörende Aromen von gelben Früchten, wie z.B. frisch geschnittene Ananas und Pfirsich, florale Noten (Flieder) sowie eine herrlich würzig-kalkig-mineralische Note (Feuerstein!).

Dieser elegante Understatement-Wein für kundige Genießer ist ausdrucksstark im Geschmack, sorgt für ein saftiges, mineralisches Spiel auf der Zunge (je länger man den Wein im Mund hat, desto intensiver tritt die Mineralität in den Vordergrund) und die komplexen Aromen lassen uns offenen Auges träumen, über eine blühende Blumenwiese zu spazieren! Ein weiches, cremiges Mundgefühl macht den Wein zu einem verführerischen Schmeichler der Sinne und macht stets Lust auf den nächsten Schluck. Dieser beschwingte, höchst trinkanimierende Tropfen mit seiner glockenklaren Frucht, ist ein vorzüglicher Essensbegleiter und lässt wegen seiner inneren Balance auch solo getrunken keine Wünsche offen. Der Spargel, auch ein gebratener, wird vor Freude auf dem Teller Samba tanzen! Zweifellos: Die Steingrube ist ein Filetstück unter Florians großen Westhofener Lagen!

8,95 €

(entspricht 11,93 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH050216

Inhalt: 0,75 l

Seehof, Scheurebe „Von den Kalkterrassen” trocken 2016

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Seehof, Westhofener Steingrube, Scheurebe trocken
Passt in jede Jahreszeit, ist aber insbesondere ein genialer Sommerwein!

Im Rahmen des Riesling Champion 2014, veranstaltet von VINUM, wurden auch die „Kinder“ des Rieslings in eine große Verkostung mit einbezogen, die Scheurebe und Rieslaner. Dieser erstmals vergebene Preis nennt sich Hans-Günter Schwarz Trophy, benannt nach einer der deutschen Legenden des Weinanbaus. Insgesamt waren 1400 Weine vertreten und das Weingut Seehof schaffte es mit allen 3 angestellten Scheureben ins Finale der besten. Und 2016 ist wieder so gut: Leute, kaufen Sie diese Scheurebe kistenweise. Einfach wegsüffeln, diesen Verführer! Welch geniale Frucht (Pfirsich, Stachelbeeren, Cassis), welch verführerische Anklänge an Wiesenblumen. Schmetterlinge tänzeln durch die Luft! Und welch erfrischende Textur am Gaumen. Fülliger und mineralischer selbst als 2015. Zum Wohle! Das Zeugs scheint zu verdunsten, so schnell sind stets die Gläser geleert…

9,95 €

(entspricht 13,27 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH050916

Inhalt: 0,75 l

Weingut Seehof
Seehof, Westhofener Steingrube, Riesling trocken 2016

Allergene: Sulfite | In Subskription. Reservierbar, Lieferung ab September 2017
Seehof, Westhofener Steingrube, Riesling trocken
Pinard de Picard - Lieblingswein
Der unmittelbare Nachbar von Kellers Abtserde. Dieser tief mineralische Garde-Riesling wird mit zunehmendem Alter der Reben immer tiefgründiger und hat gehobenes Großes Gewächs-Niveau! Bärenstark in 2016, best ever!

Die legendären Großen Gewächse Rheinhessens genießen als weltberühmte Aushängeschilder unter Weinliebhabern einen legendären Ruf. Die Nachfrage ist bei weitem größer als die zur Verfügung stehenden Mengen. So ist es auch bei diesem Spitzenriesling von Florian Fauth, den er aus perfekt gereiften Trauben aus einer sehr felsig-kargen und kalksteinhaltigen Parzelle der Steingrube gewonnen hat, die, gelegen zwischen Kirchspiel und Morstein, unmittelbar unterhalb an Klaus Peter Kellers Abtserde anschließt und der von solch sensationeller Qualität ist, dass er viele wesentlich teurere Große Gewächse mühelos an die Wand spielt!

In der Nase Felsen pur! Kein Wunder, bereits ca. 60 cm unter der Erdoberfläche beginnt der nackte Fels dieser steinigen Lage, so dass es kaum möglich ist, die Pfähle für die Reben gerade einschlagen zu können. Welche rauchige Boden-Mineralität und welche betörend kräuterwürzige Tabak-Noten. Dazu intensive Anklänge von weißem Pfeffer und komplexe Aromen von saftigem reifem Pfirsich, Birne, frisch geschnittenen Limetten, Aprikose, Orangenzesten und einem kräuterwürzigen Duft; alle Ingredienzien fein unterlegt von einer extrem tiefgründigen animierenden Mineralität. (Ach hätten doch nur alle gerühmten Großen Gewächse einen derartig mineralischen Charakter!) Am Gaumen verwöhnen eine rassige Frucht sowie würzige, salzig-mineralische Noten, harmonisch eingebettet in eine fein cremige, extraktreiche Konsistenz und eine noble Textur, welche die Zungenpapillen so wunderbar erfrischt, dass Erinnerungen an einen klaren, frischen Gebirgsbach evoziert werden, der sich tänzelnd und übermütig ins tiefe Tal ergießt. Welch präziser Charakter, welch aristokratischer Stoff, welch vibrierender Nachhall!

PS: Ein etwa vier Meter tiefer Graben trennt die beiden grandiosen Parzellen von Kellers Abtserde und der Steingrube voneinander. Letzten Herbst war ich mal wieder zum Ernten mit in die Absterde (für mich sind das immer besondere Stunden der geistigen „Erholung“, obwohl mein Rücken noch zwei Tage danach tierisch schmerzt) und wollte zwischendurch mal kurz rüber zur Steingrube springen und auch dort mal leckere Trauben naschen, dabei stolperte ich tölpelhaft den Hang herunter und rollte den Steingrube-Reben geradezu vor die Füße. Das Gelächter meiner Miternter war mir gewiss!

Zu genießen ab seiner Freigabe im Herbst, Höhepunkt Frühjahr 2018 bis 2025+

17,90 €

(entspricht 23,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH050416

Inhalt: 0,75 l

Seehof, Morstein Alte Reben, Riesling trocken 2016

Allergene: Sulfite | In Subskription. Reservierbar, Lieferung vorraussichtlich ab September 2017
Seehof, Morstein Alte Reben, Riesling trocken
Pinard de Picard - Lieblingswein
In einem gleich guten Vorgängerjahr Sieger in Norwegen VOR absoluten TOP-Großen-Gewächsen aus Rheinhessen! Ein Urschrei der Mineralität!

„Grand-Cru-Lagen (wie der Morstein) sind die erogenen Zone der Erde, ein Zusammentreffen von Nervenenden, die bei der Berührung mit Sonnenlicht kribbeln,“ (Terry Theise).

Der Westhofener Morstein ist eine reine Südlage; die besten Parzellen dieser rheinhessischen Renommierlage verleihen ihren Weinen wegen des sehr hohen Anteils an verwittertem Kalkstein im Untergrund eine einzigartige salzig-mineralische Struktur. So wie bei Florians Meisterwerk, das schon so viele wesentlich teurere Große Gewächse mühelos an die Wand gespielt hat! Sie erinnern sich?! Wenn nicht, Sie müssen nicht in alten PINwänden suchen. Die Geschichte ist so schön, wir erzählen Sie Ihnen gerne nochmals. VINUM wollte es genau wissen: Rudolf Knoll, ein Urgestein des deutschen Weinjournalismus und intimer Kenner der Szene, testete die großen Weine Deutschlands. Da Pinard de Picard gebeten worden war, als führender Versender großer deutscher Weine ausgewählte Spitzengewächse zur repräsentativen VINUM-Probe einzusenden, hatten wir einen qualitativen Überflieger und absoluten Geheimtipp aus dem Morstein angestellt. Wieso Geheimtipp? Aus dem legendären, weltweit berühmten Morstein, um den sich Weinliebhaber aus aller Welt und die höchst dekorierten Spitzenrestaurants verzweifelt (und zumeist vergeblich) bemühen?

Nun, Florian Fauth, unsere Deutschland-Entdeckung 2008, gehört nicht dem VDP (Verband Deutscher Prädikatsweingüter) an und darf so seinen Fabel-Riesling aus dem legendären Westhofener Morstein nicht als Großes Gewächs vermarkten. Was dessen Bekanntheitsgrad natürlich einschränkt, da er auf den berühmten Großen-Gewächs-Proben (die ausschließlich VDP-Betrieben vorbehalten sind) nicht präsentiert werden kann. Und das, obwohl dieser Referenzriesling für feinste Frucht und abgrundtiefe Mineralität qualitativ viele Große Gewächse Deutschlands locker hinter sich lässt! Daher schickten wir auch, zutiefst überzeugt von der singulären Klasse dieses Rieslings, Fauths Paradepferd ins VINUM-Rennen, neugierig, wie er sich denn im Umfeld der besten deutschen Weine schlagen würde. Das Resultat: Klaus Peter Keller gewann die Verkostung, im direkten Verfolgerfeld, ihm hautnah auf den Fersen, unser ebenso sympathischer wie „hochtalentierter“ (VINUM) Florian Fauth mit seinem genialen Morstein, der im übrigen derart unverschämt preis„wert“ daherkommt, dass VINUM ihn zum „Top- Tipp der Verkostung“ kürte!

Wahrlich: Mit diesem Monument aus den Alten Reben greift Florian die absolute Weltspitze an! Komplexe Frucht trifft auf eine irre Mineralität, Aromen von weißen Trüffeln treffen auf eine fabelhaft frische Kräuterwürze. Welch faszinierend kraftvoller wie komplexer Garde-Riesling, dessen prickelnde, ungemein zupackende, expressive, salzig-tabakige Mineralität vom Klang der Mineralien aus den Tiefen des Bodens erzählt, die der Lage „Morstein“ ihr einzigartiges, unverwechselbares Profil verleihen und im Glase zu einem gewaltigen vielstimmigen Chor mit einer faszinierenden Tiefe und Mächtigkeit anschwellen. Welch nobler majestätisch-monumentaler Stoff in absoluter Grand-Cru-Qualität mit Anklängen an die weltberühmten Weine der Wachau und deren bekömmlicher Stil in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts!

Ein Solitär. Unaufgeregt. Souverän. Edel. Aristokratisch.

Eine vinologische Reise zu den Ursprüngen von Geschmack und Terroir. Morstein pur und ungeschminkt! Ein Heimatwein mit Seele!

Eine Hymne an die Mineralität und Komplexität großer trockener Weißweine! Stellen Sie diesen grandiosen Riesling mal in eine Blindprobe mit den gehypten Weinen der Welt. Ihre Freunde werden staunen und ihre vinologischen Weltbilder angesichts der Montrachet- ähnlichen Kraft, Fülle und Cremigkeit vielleicht ins Wanken gebracht!

Wahrlich: Die „Alten Reben“ aus dem legendären Morstein gehören zur absoluten Jahrgangsspitze in ganz Deutschland. Unschlagbares Preis-Genuss-Verhältnis!

Potential bis 2030+

23,90 €

(entspricht 31,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH051016

Inhalt: 0,75 l

Liebe Kunden: In den 10 Jahren unserer Zusammenarbeit wurde aus einem der größten deutschen Talente ein ganz Großer seiner Zunft und damit einer der deutschen Spitzenwinzer. Seine Top-Weine sind auf einem Niveau wie nie zuvor, sind tiefgründiger, komplexer und charaktervoller denn je. Unsere ganz besondere Empfehlung und eine wunderbare Gelegenheit, die Stärken des Jahrgangs 2016 in Deutschland kennen zu lernen!

Weingut Seehof Morstein
Foto: © dieth + schroder
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen