Saarwellingen, am 21. März 2017

Pinard de Picard - Newsletter

ROC D’ANGLADE, LANGUEDOC: WINZER.KUNST

Roc dAnglade

Über zwanzig Jahre ist es mittlerweile her, dass wir begonnen haben, in den sonnendurchfluteten Weinlandschaften des französischen Südens zu stöbern. Und wahrlich, wir sind oft fündig geworden in dieser Schatztruhe voller bezaubernder Schmuckstücke und neben vielen kleinen, den meisten Weinliebhabern zuvor weitestgehend gänzlich unbekannten Perlen sind wir auch auf wahre Kronjuwelen großer Winzerkunst gestoßen.

Einer dieser begnadeten „Kunsthandwerker” ist unser Freund Remy Pedreno von Roc d’Anglade, mit dem wir nun schon viele Jahre zusammenarbeiten dürfen.

Eines hat sich in den 2 über Jahrzehnten unserer Entdeckungen im Midi fundamental geändert: Aus einigen der unbekannten Nobodys des Midi mit ihren faszinierenden Weinen sind z.T. weltweit gefeierte Winzerstars geworden, dies gilt auch und gerade für Remy. Aber eines hat sich in all der Zeit keinen Deut geändert: Die bescheidene, bodenständige und gleichzeitig qualitätsbesessene Art, wie Remy seine Weine macht und wie er mit dem Rummel um seine Gewächse umgeht. „Ça ne me soucie pas! - Es interessiert mich nicht.”

Ihn interessiert nur eines: Jahrgang für Jahrgang seinen kargen Böden das Beste abzuringen, was nur irgend möglich ist. Und das mit spektakulären Ergebnissen! Auch gerade im Jahrhundertjahrgang 2015!

Eine kleine Rückschau: 2001 begann der fast schon kometenhafte Aufstieg in die Spitzenklasse der besten französischen Winzer. Mit wachem Auge für das beste Terroir der Region kaufte er wilde, verbuschte Lagen in der Nähe von Nîmes (die aber schon vom Augenschein her demonstrierten, dass sie seit Jahren nicht mehr mit den „Segnungen” der Agrarchemie beglückt worden waren), die ein spektakuläres Potential besitzen: Nur eine knappe Bodenschicht von 60 Zentimeter Tiefe bedeckt den darunter liegenden nackten Fels. Welch eine Chance, mineralische Weine voller Finesse zu vinifizieren! Diese neuen, alten Crus des wilden französischen Südens regenerierte er in mühsamer Handarbeit und stellte auf biodynamischen Anbau um. Mit dem dann fertig gestellten eigenen modernen Weinkeller, und somit unter optimalen klimatischen Voraussetzungen, brachte Remy dann Jahrgang für Jahrgang immer spektakulärere Weine auf den Markt. Und diese betörenden Pretiosen weisen messerscharf die Richtung: Remys höchst authentische Gewächse, die weder geschönt noch filtriert sind, gehören stilistisch zur kleinen Elite der neuen Generation von großen autochthonen Weinen aus dem Languedoc!

Ihre begnadeten Macher sind visionäre Winzer wie Remy, Frédéric Albaret (Saint Antonin), Christophe Peyrus (Clos Marie) oder Laurent Vaillé (Grange des Pères). Ihre eleganten, finessenreichen Weine von den besten Weinbergen der Region interpretieren die Typizität ihres Terroirs und ihrer Reben mit Samt und Seide, grandioser Mineralität und kaleidoskopartiger Komplexität. Sie sind der Gegenentwurf zu so vielen, oftmals irgendwie gleich schmeckenden, ermüdenden uniformen „Garrigueweinen” des französischen Südens. Die Weine von Spitzenwinzern wie Remy Pedreno wirken dagegen elegant, finessenreich, komplex und nobel! Sie besitzen eine deutlich kühlere Textur als Pendant zur südländischen, fein ziselierten Frucht und brillieren mit einer subtilen, originären Aromenvielfalt, die ihresgleichen sucht – und damit letztlich unverkennbarem Terroir-Charakter. Und dahinter steht harte, handwerkliche Arbeit und biologischer bzw. biodynamischer Anbau, penible Selektion und die Frucht niedriger Erträge. Nur so fließt originärer, unverwechselbarer Charakter ins Glas, nur so löst bereits das Hineinschnuppern wohlige Emotionen aus wie bei den Nobelweinen aus den legendären Prestigeregionen der Welt. Nur der Preis ist dramatisch günstiger als bei den roten Pretiosen aus Burgund oder Bordeaux.
Mittlerweile genießt Roc d’Anglade europaweit Kultstatus! Er ist einer unserer absoluten Lieblingsweine aus dem wild-romantischen Languedoc: Ein Weltklasse-Rotwein aus biodynamischem Anbau in authentischem Stil.

Und dazu ein mineralischer Weißwein voll burgundischer Finesse und ein Rosé, der die Maßstäbe definiert!

Die unfassbar gute Qualität der Gewächse von Roc d’Anglade hat zu einer Nachfrage geführt, die im Languedoc ihresgleichen sucht. Die Weine von Roc d’Anglade sind mittlerweile dermaßen begehrt, dass Remy Pedreno sie unter seinen Kunden verteilen muss. Die Vorgängerjahre sind bis auf die letzte Flasche ausverkauft, rien ne va plus.
Und nun steht der neue Jahrgang ins Haus. Bei Interesse bitte ganz schnell zugreifen!

Viel Spaß Ihnen, werte Kunden, mit diesen großen Individualisten des Languedoc von Roc d’Anglade.

Roc d'Anglade
Roc d’Anglade, VdP du Gard blanc 2015
Bioprodukt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Roc d’Anglade, VdP du Gard blanc
Eine Legende bei den Liebhabern großer südfranzösischer Weißweinunikate!

Dieser Wein ist mittlerweile eine Legende bei allen Liebhabern großer südfranzösischer Weißweinunikate und wird in einem Atemzug genannt mit den Gewächsen von Grange des Pères, Mas Julien oder etwa Trévallon. Kunden, Fachjournalisten und Winzerkollegen schwärmen unisono ob seiner Kraft und inneren Dichte seit Jahren vom Montrachet des französischen Südens.

Die sehr ungewöhnliche Rebsortenzusammensetzung dieser Cuvée aus Chenin Blanc, der Edelrebe von der Loire (70%), ca. 20% Chardonnay, etwas Grenache blanc und etwas Carignan blanc, um dem Wein eine Frische-Injektion zu verpassen, ergibt einen Weinaristokraten mit extremer Finesse und unendlicher Länge, sehr frisch und focussiert geradlinig, mit perfekt integrierter Säure, nicht überbordend, eher fein gewirkt, und einer betörenden, vielschichtigen Aromatik: Birne, reifer Apfel, Brioche und florale Aromen werden gewürzt mit Sternanis, Walnuss, weißem Pfeffer und etwas Muskat, eine geschmacklich faszinierende Kombination, durch gekonnten, dezenten Holzeinsatz in ein weiches Laken gebettet und mit einer feinnervigen salzig-würzigen Mineralität (Kalk pur, und ein Hauch von frisch gemähtem Heu) unterlegt - unweigerlich werden hier Assoziationen wach an Weine aus Frankreichs berühmtester Weinbergslage aus dem Herzen des Burgunds. Remy vergleicht diesen grandiosen Trunk mit einer „symphnonie pastorale”: „Die mineralische Spannung kitzelt die Geschmacksnerven und die wirbelnde Fruchtaromatik entfaltet einen Charme, dessen Zauber sich niemand entziehen kann.”

So viel innere Dichte, Konzentration und Cremigkeit und gleichzeitig eine tänzerische Leichtigkeit und grandiose Frische: Diese singuläre Qualität gibt es in Frankreichs Süden vielleicht noch zwei- bis dreimal! Ein wahrlich großer, lange lagerfähiger Weißwein, der auf allen bedeutenden Weinkarten der besten französischen Restaurants zu finden ist (weil er ein hervorragender Menübegleiter ist, selbst zum hellen Fleisch!) und der die Träume fortgeschrittener Kenner und Genießer wahr werden lässt! Welch einzigartige Frische für einen südlichen Weißwein! Welch Meisterstück mit einer seidenen Textur, einem grandiosen Spiel und einem sehr langen, lasziven, mineralischen Nachhall.

Zu genießen ab sofort (Dekantieren bitte) und bitte aus großen Gläsern genießen. Potential für sicherlich ein Jahrzehnt.

36,00 €

(entspricht 48,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FLA140315

Inhalt: 0,75 l

Roc d'Anglade
Roc d’Anglade, VdP du Gard rosé 2016
Bioprodukt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Roc d’Anglade, VdP du Gard rosé
Feinwürzige Ode an einen verführerischen Rosé!

Welch verführerische Cuvée (50% Mourvèdre, 25% Grenache und Cinsault sowie 25% Carignan), welch grandioser Ausnahmerosé, welch absolute Luxus-Qualität, die sich über Monate in der Flasche positiv entwickelt und nicht wie so viele Billig-Rosé wie ein Komet im Fluge verglüht.

Unser Freund Remy selbst ist von diesem südlichen Sinneszauber dermaßen begeistert, dass er ein kleines Liebesgedicht für seinen Rosé verfasst hat. Wir möchten Remys poetische Worte an dieser Stelle gerne zitieren (und frei übersetzen), die so gut den Charakter dieses ganz eigenen Rosés auf liebevolle Art und Weise zum Ausdruck bringen:

Ma robe avec mon corps se fond tellement bien,
Qu’on pourrait supposer que je n’en porte point.
Nuance délicate entre pêche et la chair,
Elle invite vos sens pour mieux les satisfaire.
Ses arômes fruités jamais ne sont pesants,
Mandarine, passion, un petit peu de Zan.
Ma bouche est sans lourdeur, nulle démonstration,
Sa force est d’émouvoir en toute discrétion.
D’une exquise fraîcheur pouvant se prévaloir,
Elle possède un goût qui donne envie d’en boire.
Mein Kleid verschmilzt mit meinem Körper,
Man könnte fast vermuten, ich trage nichts.
Zartes Schattenspiel zwischen Pfirsich und Fleisch,
lockt Ihre Sinne, um diese aufs beste zu befriedigen.
Die fruchtigen Aromen sind niemals behäbig,
Mandarine, Passionsfrucht, ein klein wenig Lakritze.
Am Gaumen ohne jede Schwere, keinerlei Show,
Meine Macht ist zu verführen mit höchster Diskretion.
Ich mache mir meine auserlesene Frische zu Nutze,
Mein Geschmack weckt die Begierde, von mir zu trinken.
Voilá, eine Ode an „einen der besten Rosé Frankreichs, ein anspruchsvoller Durstlöscher”, („Les meilleurs vins de France”. Frankreichs renommiertester Weinführer), Worte, die für sich sprechen. Sehnsüchte nach lauen Sommerabenden in der Provence werden wach geküsst. Ein Rosé derart authentischer Stilistik (wesentlich cremiger als all die banalen Durstlöscher, der in seiner Tanninstruktur und seiner Mineralität gar an große Rotweine erinnert) ist ganz, ganz rar in Frankreich und findet sein Pendant in den berühmten, aber wesentlich teureren Bandol-Rosés von der Mittelmeerküste. Dieser lachsfarbene LeckerSchmecker mit gerade einmal 12 Volumenprozent wendet sich an neugierige Genießer, die bereit sind, abseits der eingetretenen Pfade neue Rosé-Wege zu finden! Und: Er braucht Luft!

15,00 €

(entspricht 20,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FLA140116

Inhalt: 0,75 l

Roc d'Anglade
À votre santé !
Roc d’Anglade, VdP du Gard rouge 2015
Bioprodukt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Roc d’Anglade, VdP du Gard rouge
„Der wilde Pinot des Südens!”

Wahnsinn! Was für ein faszinierender Tropfen. Remy sieht das Funkeln in unseren Augen und grinst: „L’hymne à la joie!” Wohl war, dieser Wein ist eine Liebeserklärung, ein Lobpreis auf alles, was einen großen Wein auszeichnet. Nicht nur, weil er schmeckt wie er schmeckt, nein, weil er uns bewegt, bereits mit dem ersten kleinen Schluck. Ein Zaubertrank. Weil er uns zur Ruhe kommen lässt - einen Moment die Zeit anhalten, den Kopf und den Verstand ausschalten und die Seele baumeln und den Emotionen ihren freien Lauf lassen! Ja, das ist eine Hymne an die Freude, eine Einladung zum Genießen.

Bereits der erste Atemzug betört mit einem ausdrucksstarken, aber zarten Bukett: Kirschen, Pfingstrosen, Lorbeer und Heidelbeeren und ein Hauch feines Leder. Am Gaumen rot- wie schwarzfruchtig, reife Kirsche, feinste Gewürze und Kräuter der Provence, Pfeffer, schwarze Oliven, Trüffel und florale Noten. „Erst” 30 Jahre sind diese Reben alt, aber Remy ringt ihnen in diesem großen Jahr wieder einen Wein ab, zu dem wir spontan notieren: „Der wilde Pinot des Südens”. Und weiter: „Ganz fein gewirkt, präzise, superelegant, ganz feinkörnige Gerbstoffe, Kalk. Und vor allem Kraft ohne Schwere!” Die Intensität der Aromatik, die lebendige Frucht, diese geschmackliche Fülle gepaart mit einer spielerischen Leichtigkeit (nur 12 Volumenprozent), seine Frische und seine seidige Textur hinterlassen einfach ein unglaublich gutes Gefühl, oder, wie Remy es auf den Punkt bringt: „Dieser Wein macht glücklich!”

Roc d'Anglade
In diesem strahlenden Fixstern des französischen Weinhimmels (60% Carignan, dazu in ungefähr gleichen Teilen Mourvèdre, Grenache und Syrah) vereinen sich subtile Mineralität, ein zartes Beeren-Aroma und burgundisch anmutende Feinheit, hier siegt Eleganz über schiere Kraft und Konzentration. So genial kann alter Carignan schmecken, unglaublich!
Das ist gewachsene Harmonie aller Komponenten und ein Reichtum an Materie und einer edlen reifen Beerenfrucht, die so brillant und klar wirkt, als sei sie von einem Heiligenschein umstrahlt. Mit einer ungeheuren Anziehungskraft und der fordernden, pulsierenden Energie, die unter all seiner inneren Dichte und den fruchtbeladenen Schichten von beerigen Aromen eine faszinierende Lebendigkeit, eine animierende Frische (und das in 2015!) und eine terroirgeprägte, wahrhaft authentische Struktur erahnen lässt – man möchte Roc d’Anglade bei so viel Charisma am liebsten sofort genießen! Dann aber bitte unbedingt dekantieren und ganz leicht gekühlt trinken, ein großer Wein ist schließlich in jeder Phase seines Lebens ein großer Wein (insbesondere, wenn seine Tannine so seiden und cremig gewirkt sind), der Höhepunkt liegt jedoch erst zwischen 2020 bis nach 2030.

Liebe Kunden, derart becircende Pretiosen erfinden das Languedoc neu, so wie Gauby das Roussillon, verbinden ihre betörende Frucht mit einer Eleganz, die an große Burgunder denken lässt. Wahrlich: Remy Pedreno produziert auf Roc D’Anglade singuläre Weinunikate voller Charakter und Authentizität mit einem legendären Reife- und Entwicklungspotential, die, kämen sie denn aus den bekannten Renommierregionen der Welt, ein kleines Vermögen kosten würden!

72,00 €

(entspricht 48,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FLA140215M

Inhalt: 1,5 l (Magnum)

36,00 €

(entspricht 48,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FLA140215

Inhalt: 0,75 l

Roc d’Anglade, Reserva Especial N°4 rouge
Bioprodukt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Roc d’Anglade, Reserva Especial N°4 rouge


Zum vierten Mal erst vinifiziert Remy nun diese Reserva Especial: sie vereint die Charaktere der Jahrgänge 2012-2015, wobei die Partien der einzelnen Jahrgänge all die Zeit bis zur Flaschenfüllung im großen Fuder ruhen und reifen, von 6 Monaten für den jungen 2015er bis zu 48 Monaten für den Grandseigneur aus 2012.

Das Ergebnis ist ein ungemein komplexer, vielschichter Wein, der sich wie der „klassische” Roc d’Anglade über Finesse und große Eleganz ausdrückt. Ein tolles Farbenspiel, rubinrot mit violetten Reflexen, dicht und dennoch gleichzeitig transparent, umhüllt eine ganzes Bouquet dunkler Fruchtaromen, schwarze Johannisbeeren, saftige Himbeeren, aber auch Veilchen und Rosenblätter, dazu edle Würznoten, vielschichtig und wunderbar miteinander verwoben, „avec beaucoup distiction!”.

Mit kräftiger Struktur, leicht rauchig und mit einem guten Gerbstoffgerüst versehen erinnert die Reserva an große Weine der nördlichen Rhône (Côte Rotie). Viel, viel Herzblut investiert Remy in diesen Wein, und hier beginnen nun seine Augen zu leuchten, „das ist die Inkarnation einer subtilen Verführung, die niemanden mehr loslässt”, und mit großen Lagerpotential gesegnet. Braucht noch etwas Zeit auf der Flasche (oder aber dekantieren), Höhepunkt ab 2019/2020, und dann bis? Eine gute Frage, die Zeit wird es uns lehren, es ist erst die vierte Abfüllung, wir sprechen uns in zwanzig Jahren noch einmal...

77,00 €

(entspricht 102,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FLA140504

Inhalt: 0,75 l

Roc d'Anglade
Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen