Saarwellingen, am 14. Oktober 2016

Pinard de Picard - Newsletter

Liger-Belair 2014: Weltklasse aus Vosne-Romanée!

Liger-Belair
Die Pforte zum Weinparadies. Ralf Zimmermann, voller Vorfreude…

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

Sie als Stammkunde von Pinard de Picard und Liebhaber großer Burgunder-Weine erhalten heute ein exklusives Vorab-Angebot. Wir präsentieren Ihnen die Kollektion 2014 der Domaine Liger-Belair, die viele Kenner und Liebhaber der Region als die absolute Spitze des Jahrgangs betrachten.

Louis-Michels Pinot Noir sind Meisterwerke der Natürlichkeit, des ungeschminkten Ausdrucks ihres grandiosen Terroirs, des aromatischen Reichtums und der unvergleichlichen Vornehmheit ihrer Frucht: Die innere Kraft und Dichte wird schwerelos aufgehoben in schwebender Transparenz und einer Feinheit und Eleganz, wie es sie außerhalb Vosne-Romanées vielleicht kein zweites Mal mehr gibt. Noblesse oblige! Welch Triumph handwerklicher Winzerkunst eines genialen Weinmagiers und eines weltweit hymnisch besungenen Terroirs!

Es bleibt ein Wermutstropfen: So grandios die Qualitäten sind, so gering war leider die Ernte-Menge. So sind wir wiederum gezwungen, die Weine an Sie, werte Kunden, zuzuteilen. Daher bitten wir Sie, uns Ihre Wünsche als Bestellung bis Ende nächster Woche zu übermitteln. Wir versuchen dann, die Weine so gerecht wie möglich zu verteilen und berücksichtigen dabei natürlich auch die Bestellungen der Vorjahre. Die Nachfrage ist riesig, wir bitten daher um Verständnis, dass die zur Verfügung stehende Menge wahrscheinlich bei weitem nicht ausreichen wird, alle Kundenwünsche zu erfüllen.

Dann haben wir heute noch ein besonderes Schmankerl für Sie: Bereits im Sommer hatten wir mit großem Erfolg die Weltklasse-Weine von Boillot vorgestellt. Mittlerweile hat Allen Meadows, der weltweit einflussreichste Kritiker für Burgunder-Weine, seine Bewertungen veröffentlicht. Und sage und schreibe 16, in Worten: sechzehn, TOP-Bewertungen im großen Jahrgang 2014 gibt er für die phantastischen Weine von Boillot! Einige dieser weltweit gesuchten Pretiosen konnten wir noch einmal ab Domaine nachkaufen und sie Ihnen heute mit großer Freude ebenfalls anbieten. Viel Spaß mit einigen der größten Weißweine der Welt!

Herzliche Grüße aus Saarwellingen,

Tino Seiwert und Ralf Zimmermann



DOMAINE DU COMTE LIGER-BELAIR – VOSNE-ROMANÉE

Louis-Michel Liger-Belair wird von Weinliebhabern und Fachjournalisten als wahrer Winzermagier gefeiert. Er trägt den Mythos Vosne-Romanée als die großartigste Expression des Pinot Noir hinaus in die gesamte Weinwelt!

Liger-Belair

Tino Seiwert: „Liger-Belair: Meine Lieblingskollektion im großen Burgund-Jahrgang 2014. Und qualitativ wohl auch die beste! Die Domaine Liger-Belair ist der strahlende Fixstern des Burgund!“

Meadows ist begeistert: „2014 ist im Burgund ein sehr guter bis hin zu einem exzellenten Jahrgang mit klassischen Weinen.“

Auch John Gilman (View from the cellar) ist hin und weg: „The 2014 Burgundy Vintage: A Very, Very Fine Year!“

Liger-Belair
Liger-Belair
Die Domaine Liger-Belair: Ein Hort der Tradition.
Mythisches Burgund, mon amour!

Liebe Kunden: Wir lieben alle Weine, die wir im Programm von Pinard de Picard führen und versuchen unsere Begeisterung für Wein und Winzer auch in adäquate Worte zu fassen. Bisweilen erleben wir dabei absolute Sternstunden, wenn mythische Weingüter und ein großartiger Jahrgang unsere Sinnen verzaubern. Einige von solch magischen Verkostungsstunden bereitete uns der grandiose Jahrgang 2014 unserer Kult-Domaine Liger Belair!

Die Familie Liger-Belair besitzt eine über zweihundertjährige Tradition in Vosne-Romanée: Sie ist eine der legendären Dynastien der Bourgogne und ihre Pretiosen werden heute in Frankreich und darüber hinaus in der gesamten Weinwelt als Inkarnation großer Pinot Noir klassischen Stils gefeiert! Kein Wunder, suchte Comte Louis-Michel Liger-Belair in seiner Jugend stets den Rat des legendären Henri Jayer, der leider in 2006 verstorbenen Winzerlegende des Burgunds, der mit seinen unvergleichlichen Weinen Vorbild und beratender Freund einer ganzen Generation junger Winzer wurde und der trotz seines Weltruhms stets ein bescheidener, liebenswerter Mensch geblieben war. Als Guru des Pinot Noir feierten ihn nur die Medien. Er selbst wollte immer nur eins: Einen großen Terroirwein machen. Der Rummel um seine Person ließ in kalt, aber er war stolz, wenn in seinen sinnlichen Pinot Noirs, dem Inbegriff von Feinheit und Finesse, das Terroir der jeweiligen Lage dominierte und eine wundervolle Präzision in der Frucht den Genießer betörte. Viele Ideen Jayers, eines der größten Winzer in der französischen Weinbaugeschichte, hat Louis-Michel begeistert aufgegriffen: „95 Prozent der Qualität eines Weines entsteht im Weinberg, nur 5 Prozent im Keller. Je weniger man im Keller überhaupt macht, um so besser ist es“, formuliert Louis-Michel eine seiner elementaren Prinzipien. „Die Bodenbearbeitung im Weinberg ist das Allerwichtigste, um das Terroir im Wein ausdrücken zu können. Deshalb gibt es bei uns keine chemischen Keulen. Ganz im Gegenteil, wir arbeiten weitestgehend nach den Prinzipien des biologischen Anbaus in der goldenen Tradition unserer Großväter und pflügen wieder mit dem Pferd. Wir müssen unseren unvergleichlichen Schatz, unser weltweit einzigartiges Terroir, bewahren“, erläutert der junge Winzer, der binnen eines Jahrzehnts zu einem der angesehensten Winzer des Burgunds und Frankreichs avancierte und den manche bereits als primus inter pares der französischen Winzerelite sehen, engagiert seine Philosophie.

In einer extrem sorgfältigen Lese werden die kerngesunden Träubchen so schnell wie möglich und so schonend, wie es nur geht, in kleinen Kisten in den unterirdischen Keller mit seinem optimalen Mikroklima unter dem herrschaftlichen Anwesen gebracht. Hier werden die kerngesunden Trauben ausschließlich spontan vergoren und vorsichtig extrahiert und danach in besten, ausschließlich neuen Fässern erlesenster französischer Provenienz ausgebaut („Holz darf nie den Geschmack prägen, sondern nur Struktur geben“), und das in vorbildlich schonender Manier. Keine Schönung oder Filtration, minimale Schwefelung, alles dem Ziel untergeordnet, eine möglichst reife, komplexe und feine, ungemein präzise Frucht im fertigen Wein zu erzielen. Louis-Michel fasst zusammen: „Die puristische Klarheit der betörenden Frucht, die Finesse des Pinot, der Nuancenreichtum jeder einzelnen Lage, ihre tiefgründige Mineralität und eine großartige Länge: All das will ich in meinen Weinen wieder finden. Und nicht nur Kraft und Konzentration: Muskulöse Weine sind wie Karikaturen, wie aufgeblasene Menschen ohne seelischen Tiefgang und Intellekt. Die Balance zwischen Kraft und Finesse muss stimmen. Ich suche die Kraft ohne Schwere, die Leichtigkeit des Pinot. Meine Weine müssen Trinkspaß bereiten. Ich mache auch keine kunsttechnischen Griffe im Keller. Ich mag keine technischen Weine, wie sie heute in allen Ecken der Welt produziert werden. Meine Weine müssen keine Jungweinverkostungen gewinnen. Sie sind auf ein langes Leben ausgelegt und sollen dem Weinliebhaber später von ihrem großen Terroir erzählen“.

Keine Frage, Louis-Michel hat die Maximen Henri Jayers, der Ikone des Weinanbaus im Burgund, verinnerlicht und es kommt nicht von ungefähr, dass die Kenner der französischen Weinszene in dem gleichermaßen sympathischen, hochtalentierten wie ehrgeizigen und klugen Comte Louis-Michel Liger-Belair den legitimen Nachfolger einer der größten Winzerpersönlichkeiten Frankreichs sehen. Louis-Michel ist seit dem Jahrgang 2008 bereits auf Augenhöhe mit der Domaine Romanée Conti, in 2014 jedoch steht er unserer Ansicht nach allein auf dem Siegertreppchen! Seine Weltklasse-Weine mit ihrer ungemein reifen Frucht und der tollen Säurestruktur, die diesen sinnlichen Pinots eine fabelhafte Frische und ein immenses Entwicklungs- und Reifepotential verleihen, sind schlichtweg genial: Sie sind Meisterwerke der Natürlichkeit, des ungeschminkten Ausdrucks ihres grandiosen Terroirs, des aromatischen Reichtums und der unvergleichlichen Vornehmheit ihrer Frucht: Die innere Kraft und Dichte wird schwerelos aufgehoben in schwebender Transparenz und einer Feinheit und Eleganz, wie es sie außerhalb Vosne-Romanées vielleicht kein zweites Mal mehr gibt. Noblesse oblige! Welch Triumph handwerklicher Winzerkunst eines genialen Weinmagiers und eines weltweit hymnisch besungenen Terroirs!

Liger-Belair
Ralf Zimmermann und Louis-Michel bei einer intensiven Jahrgangsverkostung

Zum Jahrgang 2014 im Burgund und bei Liger-Belair:

John Gilman (View from the cellar) ist hin und weg: „The 2014 Burgundy Vintage: A Very, Very Fine Year!“ Und zu Liger-Belair: „The 2014s here were showing beautifully and are excellent examples of this supremely elegant vintage, and the 2013s that I finished up the tasting with here were also exceptional. Of course, none of this is surprising, as Louis-Michel Liger-Belair has been on an absolute tear since the 2010 vintage!“

Parker: 2014 Höchstnote für Liger-Belair!

Allen Meadows: „2014 ist im Burgund ein sehr guter bis hin zu einem exzellenten Jahrgang mit klassischen Weinen.“

Tino Seiwert: „Liger-Belair 2014, das sind Pinot Noir, die glücklich machen. Für meinen persönlichen Geschmack hat Louis-Michel Liger-Belair daher die beste Rotwein-Kollektion vinifiziert im großartigen Jahrgang 2014 im Burgund! Und meine Lieblingskollektion! Seine singulären Pinot Noir vermögen ähnlich den einzigartigen Rieslingen von Klaus Peter Keller Emotionen zu wecken, wie wenige andere Weine der Welt. Stilistisch sehe ich sie als eine hypothetische Mischung zweier großer Jahrgänge: 2002 und 2010, dabei noch zusätzlich gesegnet mit der Balance und Harmonie der 2008er”. Herzlichen Glückwunsch unserem Winzermagier aus Vosne-Romanée.“

Werte Kunden: Der Mythos des Burgunds lebt und erstrahlt mit den grandiosen Weinmonumenten von Liger-Belair in einem Glanz wie nie zuvor. Diese sinnlichen Pretiosen vermählen Jahrgang für Jahrgang unvergleichliche Eleganz und Finesse mit formidabler Kraft, singulärer Konzentration und unübertrefflicher mineralischer Präzision: Das ist wahrlich die Transmission des Terroirs in die unvergleichlichsten, brillantesten, aufregendsten und feinsten Aromen, wie es nur die größten Weine der Welt vermögen. Qualitäten hors catégorie, die stets zu meinen persönlichen Lieblingsweinen gehören!

Magische Tropfen, die verzaubern, eine Hommage an den Pinot Noir, für viele Weinliebhaber die größte rote Rebsorte der Welt!

Comte Liger-Belair, Vosne-Romanée „La Colombière”, rouge 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | max. 3 Flaschen pro Kunde
Comte Liger-Belair, Vosne-Romanée „La Colombière”, rouge
Liebe Kunden: ALLE Weine der Domaine Liger-Belair werden mit der gleichen Sorgfalt im Weinberg wie im Keller hergestellt, ganz gleich, ob es sich um eine Dorflage handelt oder einen Grand Cru aus mythischer Appellation. Und diese Qualitätsphilosphie ist in jedem einzelnen Wein der Domaine schmeckbar: Ein genialer Produzent als Mittler zwischen seinem großen Terroir und seinem weltberühmten Wein! Unmittelbar unterhalb des Clos du Château wachsen die 60 Jahre alten Reben für diesen spektakulären Dorflagenwein, die auf einem etwas tonhaltigeren Boden stehen, weshalb dieser kraftvolle Pinot zu Beginn seines Ausbaus immer etwas fülliger und dichter wirkt und erst im Laufe der Flaschenreifung immer feiner und aromatischer wird. Schmeckbar hier die Fähigkeit der alten Reben, durch die lehmhaltige obere Schicht des Bodens in die mineralischen Tiefen des darunter liegenden kalkigen Fels vorzudringen und dessen mineralischen Kern mit feinster Präzision in diesen sinnlichen Burgunder umzusetzen! In der Nase sehr komplexe Anklänge an Schattenmorellen, rote Beerenfrüchte, Himbeeren, Zwetschgen, Kakao und betörende Gewürze, fein getragen von einer traumhaften rauchigen Mineralität. Am Gaumen dicht und packend, aber gleichzeitig schwebend, filigran, präzise, ungemein fokussiert, transparent. Dazu ein enormer salzig-mineralischer Spannungsbogen und eine großartige Säureader, mit Luftzufuhr von Minute zu Minute im Glas besser werdend und in ein ungemein kraftvolles, langes Finale mit seidenen Tanninen mündend.
Zu genießen ab 2019 bis 2030, mindestens.

69,00 €

(entspricht 92,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU150214

Inhalt: 0,75 l

Liger-Belair
Nachhaltiges Wirtschaften. Die Erde für seine Kinder bewahren. Urtraditionelles Arbeiten im Clos du Château!
Comte Liger-Belair, Vosne-Romanée „Clos du Château”, rouge 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | max. 3 Flaschen pro Kunde
Comte Liger-Belair, Vosne-Romanée „Clos du Château”, rouge
Pinot Noir ist die dünnschaligste aller roten Rebsorten und daher die pflegeintensivste und empfindlichste, die ,sensibel’ auf falsche Behandlung in Weinberg und Keller reagiert. Als die Inkarnation einer fragilen, verletzlichen, grundehrlichen und empfindlichen ,Persönlichkeit’ braucht sie ein ihr gemäßes Mikroklima und die besondere Pflege eines einfühlsamen Winzers sowie einzigartige Böden, um ihre großen Stärken in einem hinreißenden Wein zu offenbaren: Eleganz, Finesse und die Transmission des Terroirs in unvergleichlich brillante, aufregende und feinste Aromen. Und dass ein Vosne-Romanée selbst als Dorflage weltweit als Inbegriff der Feinheit gilt, beweist dieser berührende Pinot aus Liger-Belairs Monopollage von extrem felsigem Terroir, die unmittelbar unterhalb des traumhaft schönen herrschaftlichen Anwesens in einem ummauerten Weinberg angesiedelt ist. Die extrem kalkreichen, kargen Böden (bereits 80 cm unter der oberen Lehmschicht beginnt der nackte Fels) vermitteln diesem feinsinnigen Wein mit seinen reintönigen, frischen, feinst süßlichen, klassischen Bilderbuch-Pinot-Aromen (insbesondere kleine rote Beeren sowie saftige Kirschen, Hagebutten, Veilchen, dann immer wieder Himbeeren und aufregende würzige wie florale Noten) eine großartige Mineralität und traumhafte Rasse, wie bei einem arabischen Vollbluthengst. Welch traumhafte Eleganz, welch tänzerisches Spiel, welche Leichtigkeit des Seins, welch komplexe Tiefe des Geschmacks für diesen Pinot mit Seele, der „singt”, wie man im Burgund zu sagen pflegt. Das ist Schicht um Schicht sich entfaltende Finesse und Eleganz sowie 0eine fabelhaft präzise Frucht! Einer der persönlichen Lieblingsweine von Louis-Michel!

Diese fabelhafte Monopollage ist eine wahre Schönheit mit einem langen feinmineralischen Nachhall und spielt in einer Qualitätsliga mit den besten Premier Crus der Côte de Nuits und wird sich über viele Jahre hinweg zu einem der heimlichen Stars des Jahrgangs entwickeln. Grandioser Stoff!
Zu genießen ab 2018 (obwohl: das Zeugs schmeckt heute schon so gut!), Höhepunkt bis ca. 2030+

99,00 €

(entspricht 132,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU150114

Inhalt: 0,75 l

Liger-BelairLiger-Belair
Comte Liger-Belair, Nuits St Georges 1er Cru „Clos des Grandes Vignes”, rouge 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | max. 6 Flaschen pro Kunde
Comte Liger-Belair, Nuits St Georges 1er Cru „Clos des Grandes Vignes”, rouge
Ein neuer Stern am Firmament der genialen Kollektion von Louis-Michel Liger-Belair

Im absolut klassischen Stil eines großen Nuits St Georges!

Faszinierend, wie von Jahrgang zu Jahrgang die ureigene Handschrift von Louis-Michel seine Pretiosen aus seinen großen Lagen immer deutlicher prägen. Und die erstklassigen Parzellen seiner Monopol-Lage Clos des Grandes Vignes erbringen im betörenden Wein komplexe, sehr feine rot- und schwarzbeerige Aromen mit grazilen floralen Anklängen, einer steinigen Mineralität und einer erstklassigen Tanninstruktur, die die Maßstäbe definiert für große Nuits St. Georges. Und welch kühle, elegante, animierende Säurestruktur! Das ist die ganz große Klasse des 2014er Jahrgangs! Es gibt wohl keinen Nuits St. Georges mit mehr Finesse, vibrierender Energie und spielerischer Eleganz! Im langen, focussierten Finale nochmals Wagenladungen von schwarzen Früchten!

Tino Seiwert: „Louis-Michel ist ein sehr kluger Kopf und hat begnadete Hände. Nach meiner Auffassung setzen seine großartigen Pinot Noir die Maßstäbe. An diesen müssen sich alle anderen Pinots auf der ganzen Welt messen und orientieren. Alle Weinliebhaber, die erfahren möchten, zu welch qualitativen Höhen sich diese Edel-Rebe in den großen Terroirs von Nuits St. Georges und Vosne-Romanée emporzuschwingen vermag, dürfen sich die Referenzweine dieses genialen Produzenten nicht entgehen lassen!”

Ralf Zimmermann: „In 2014 mein Favorit unter allen großen Pinot Noir aus Nuit St Georges.”

139,00 €

(entspricht 185,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU150714

Inhalt: 0,75 l

Liger-Belair
Comte Liger-Belair, La Romanée Grand Cru, rouge 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | max. 2 Flaschen pro Kunde
Comte Liger-Belair, La Romanée Grand Cru, rouge
Ein majestätischer Wein aus der berühmtesten Rotweinlage der Welt! Gänsehautatmosphäre.

Ein Name wie ein Donnerhall, eine unsterbliche Legende, die wenige Sterbliche je in ihrem Leben verkosten dürfen. Der Mythos des Burgunds lebt und erstrahlt mit solch magischen Weinmonumenten in einem Glanz wie nie zuvor. Diese sinnliche Pretiosen vermählt unvergleichliche Eleganz und Finesse mit formidabler Kraft, singulärer Konzentration und unübertrefflicher mineralischer Präzision: Das ist wahrlich die Transmission des Terroirs in die unvergleichlichsten, brillantesten, aufregendsten und feinsten Aromen, wie es nur die größten Weine der Welt vermögen. Eine Qualität hors catégorie! Ein magischer Tropfen, der über Jahrzehnte verzaubern wird, eine Hommage an den Pinot Noir, für viele Weinliebhaber die größte rote Rebsorte der Welt!

Unsere Kunden wissen es vielleicht schon alle, wenn nicht, dann hier ein kurzer Rückblick auf die Geschichte eines magischen Fleckchens Erde: Ursprünglich bildete diese weltbekannte Lage ein Ganzes mit der heutigen Lage Romanée Conti, wurde aber 1760 geteilt, als der Prince de Conti eine Hälfte kaufte (die mit 12% Gefälle steilere und nach Ansicht vieler Kenner die bessere, da dieser höher gelegene Anteil, der zudem in untypischer Nord-Süd-Richtung bepflanzt ist, einen immer größer werdenden Vorteil in heißen Jahren und einen generell besseren Erosionsschutz besitzt!), die dann 1815 in den Besitz der Familie Liger-Belair gelangte. Da die Söhne dieser in Frankreich hoch angesehenen Dynastie häufig in höchsten Staatsämtern tätig waren, wurde über Jahrzehnte dieses großartige Terroir vom Handelshaus Bouchard Père et Fils bearbeitet – zum Leidwesen aller Burgundliebhaber nicht auf dem Niveau, wie es einer der größten Rotweinlagen der Welt geziemt. Nach mehreren Jahren sorgsamster Pflege und Regeneration durch Louis-Michel aber ist dieses Filet-Terroir des Burgunds wieder auf Augenhöhe mit dem legendären Romanée Conti und die Experten diskutieren emsig, wem die Krone denn nun gebühre. Eine spannende Diskussion, die jedes Jahr mit Verve geführt und im Jahrgang 2014 für meinen Geschmack klar zugunsten Liger-Belairs entschieden wurde! Auch Parker wertet ihn mit der Höchstnote des Burgunds, zwei Punkte über Conti!

Im Glase haben wir jedenfalls den Traum eines Weines, den der „Enkel” Henri Jayers aus diesen kostbaren Parzellen vinifiziert und der überströmt von Eleganz und Rasse. Er zeigt die Paradoxien der größten Weine der Welt, ist zugleich seidig und dicht, transparent und kraftvoll, unglaublich reichhaltig und fein und betört mit seinem reifen Bukett von roten und schwarzen Beeren, Gewürzen und Veilchen und bietet facettenreiche Geschmacksnuancen von glorreicher Fülle und Nachhaltigkeit, einem großen Sinfonieorchester ähnlich, dessen geniale Musiker zu vollkommener Harmonie ihrer Instrumente finden. Bei aller inneren Kraft ein geradezu zärtlicher, ein leiser, traumhaft geschliffener, schier unfassbar finessenreicher Wein, der das perfekte Zusammenspiel von Reinheit und Kraft, Eleganz und Länge sowie innerer Harmonie, das der Magier der Pinottraube stets in seinen großen Burgundern herauszuarbeiten sucht, traumhaft verkörpert. Nichts ist aufdringlich an diesem fein balancierten, harmonischen Burgunder, der mit seiner abgrundtiefen Mineralität, seinen subtilen Aromen und einer inneren Dichte besticht, die nicht als Wucht oder Fett im Glase kracht, sondern ganz piano zärtlich die Zunge streichelt. Doch Worte müssen stets unzulänglich bleiben bei der Beschreibung solcher Superlative großer Winzerkunst. Vor diesem genialen, leider ungemein raren mythischen Terroirwein verneigen sich selbst die Winzer an der Côte und weit darüber hinaus in tiefster Ehrfurcht. Solch legendäre Weine werden zuunterst im Keller gehortet und nur zur Krönung ganz besonderer Anlässe hervorgeholt. „Sie bilden die Apotheose von Vosne-Romanée und Vosne-Romanée bildet die Apotheose von Burgund!”, so das dezidierte Urteil von Remington Norman, einem der größten Burgundkenner der Welt.

Tino Seiwert: „Das ist der beste junge Burgunder, den ich je getrunken habe. Von schier unfassbarer Präzision. Leichtigkeit und Kraft vereint, die Paradoxien der Jahrhundertweine in sich tragend. Ein Juwel unter den Juwelen. 100 Punkte!”
Zu genießen bis nach 2050! (Und, psssst, das Zeug schmeckt schon heute unübertrefflich gut, Suchtgefahr!)

1690,00 €

(entspricht 2253,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU150414

Inhalt: 0,75 l

Liger-Belair
Glücks-Momente! G-Max trifft La Romanée: Weinmythen!

DOMAINE HENRI BOILLOT – CÔTE DE BEAUNE

Spätestens mit der in der Weingutsgeschichte alles überragenden Jahrgangstetralogie 2011, 2012, 2013, 2014 ist Boillot die ABSOLUTE NUMMER 1 für Weißwein im gesamten Burgund!

Allen Meadows, der international wohl renommierteste Experte des Burgunds, feiert Boillot seit fünf Jahren mit den höchsten Bewertungen dieser grandiosen Region! Und hob schon mit dem Jahrgang 2013 und jetzt wiederum 2014 Boillot in den vinologischen Olymp: Von den mit einer Weltklassebewertung und einem „Don’t miss“ beurteilten größten Weinen stammen 7 dieser extrem raren, weltweit gesuchten Pretiosen von Henri Boillot (andere Top-Domainen wie beispielsweise Leflaive haben gerade einmal 4 Weine platzieren können). Gleichzeitig zählt Meadows 3 von Boillots grandiosen Gewächsen zu den größten Schnäppchen des Burgunds und weitere 3 zu seinen besonderen Empfehlungen („sweet spots“). Macht sage und schreibe 16, in Worten: sechzehn, TOP-Bewertungen im großen Jahrgang 2014! Aber wie hat Meadows schon einmal so schön geurteilt: „Boillot macht atemberaubend schöne Weine, die fassungslos machen. Wunderbar trocken, tolle Konzentration und Balance und ein extremes Alterungspotential!“

Liger-Belair
Burgund, die große Liebe von Tino Seiwert, Klaus Peter Keller und vielen, vielen anderen…
© istockphoto.com/ phbcz
Boillot, Corton-Charlemagne Grand Cru blanc 2014

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Boillot, Corton-Charlemagne Grand Cru blanc
Alan Meadows: „Bester Corton-Charlemagne im großen Jahrgang 2014!“

DER Favorit von Tino Seiwert im Jahrgang 2014!

Welch traumhaft schönes Baby, mit allen Anlagen eines Nobelpreisträgers ausgestattet! Welch rauchige, jodige und unendlich feine, rassige (Feuerstein-) Mineralität. Welch verführerische Fruchtnoten (von Birne, Mandarinen bis hin zu Cassis) und zart gegrillte Nussaromen, sowie bezaubernde Anklänge an Kirschenblüten und Akazien, ein Signum für feinste burgundische Chardonnay! Am Gaumen dann ganz großes Kino. Pure Emotion. Welche Anmut, gleichwohl welch erotische Fülle, welch Subtilität, welch Komplexität und Kraft und eine Superkonzentration. Hier spricht eines der großen Weißweinterroirs der Welt, die legendäre Lage „Corton Charlemagne“. Wahrlich: Schiere Konzentration und Dichte eines phantastischen Grand Crus treffen spielerische Finesse und abgrundtiefe Mineralität sowie eine unübertreffliche Aromenvielfalt. Weltklasse pur, besser kann kein Chardonnay auf dem Planeten Wein schmecken, nur anders! Zu genießen etwa ab 2022. Riesiges Potential!

„Les bonnes choses sont rares“, lächelt Henri Boillot verschmitzt, während er die von uns zum Abschluss einer langen Verkostung fast andächtig verkostete und gründlich geleerte Flasche betrachtet :-)

169,00 €

(entspricht 225,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU011114

Inhalt: 0,75 l

Boillot, Batard-Montrachet Grand Cru, blanc 2014

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | max. 1 Flasche pro Kunde
Boillot, Batard-Montrachet Grand Cru, blanc
Einer der größten je im Burgund erzeugten Weißweine mit einer fabelhaften inneren Balance (die Dichte und der opulente Körper werden aufgehoben in einer schwebenden Transparenz), einer irren Mineralität vom Kalkstein (das Terroir dominiert die Rebsorte!) und Jodanklängen, einer völlig ungewöhnlichen Frische und einem grandiosen Potential! Dieser Weltklassewein aus mythischer Lage gehört auch in 2014 zu den begehrtesten Pretiosen des Burgunds.

Meadows (bourhound.com): 96 Punkte! Don't miss!
„There is a subtle touch of wood to the mildly exotic aromas of mostly yellow orchard fruit that are tinged with hints of spice, menthol and floral traces. The generous and powerful big-bodied flavors possess outstanding complexity with equally good mid-palate concentration as well as an abundance of dry extract that coats the palate on the beautifully persistent finish. This is a tightly focused and intense Bâtard that should age effortlessly for years. In a word, impressive.”

395,00 €

(entspricht 526,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU010414

Inhalt: 0,75 l

Boillot, Puligny-Montrachet 1er Cru „Clos de la Mouchère” blanc 2014

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite | max. 1 Flasche pro Kunde
Boillot, Puligny-Montrachet 1er Cru „Clos de la Mouchère” blanc
Dieser Wein hat einfach alles!

Steven Tanzer: „Clos de la Mouchère“ blanc 2013: Extraordinary. Another premier cru at grand cru level in this cellar.“ Sprachs’s und vergab begeistert bis 96 Punkte. Er, der seltenst ganz nach oben auspunktet und sein Gesamtranking ALLER weißen Burgunder bei 97 Punkten beendet hat. Und 2014 hat bei allen Fassproben das gleiche Niveau gezeigt!

Einer der persönlichen Lieblingsweine von Henri Boillot („dieser Wein hat einfach alles“) und von Tino Seiwert! 2014 ist eine atemberaubende Leistung von Burgunds Winzerikone! Und mit dem „Clos de la Mouchère“ präsentieren wir Ihnen einen der Premier Cru-Superstars, der auch in 2014 absolutes Grand-Cru-Niveau besitzt: „Clos de la Mouchère“ ist eine exzellente Monopol-Parzelle aus großartigem Kalk-Lehmboden mit über 70 Jahre alten Reben innerhalb des 1er Crus Les Perrières in Puligny. Und was kommt hier nur für eine irre Qualität her in 2014! Welche grandiose Komplexität. Feinst verwoben tänzeln die noblen Aromen in der Nase und auf der Zunge: weiße Trüffeln, Akazienhonig, gegrilltes Brot, florale Aromen, Muskat, weißer Pfeffer und Pfirsich. Am Gaumen eine famose rauchige Mineralität, eine schwebende Transparenz und himmlische Balance bei einer traumhaft, cremig-samtigen, ja, geradezu fast öligen Textur und gleichzeitig wunderbar kühlen Präzision und einer enormen Kraft bei einer wiederum dem Ausnahmejahrgang geschuldeten energetisch-rassigen Komponente! Unendlich langer, zutiefst mineralischer Nachhall. Einer der faszinierendsten Puligny-Montrachets, die ich je im Leben genießen durfte. Weltklasse pur, notenmäßig nahe dem Ideal!

Ein wahrer „Über-Perrières“, wie FALSTAFF schon mal begeistert urteilte. Unter Preis-Genuss-Gesichtspunkten zählt dieser große klassische Wein in seiner Noblesse und Geschliffenheit zu den fabelhaften Werten eines Zauber-Jahrgangs! Besitzt ein legendäres Reifepotential bis sicherlich nach 2030. Antrinken würde ich ab etwa 2019.

Meadows (bourhound.com): 95 Punkte! Don't miss!
„This is sufficiently reduced that it presently masks the fruit and if you're tempted to try a bottle in its youth I would strongly advise decanting it first. Otherwise there is outstanding density to the focused and powerful middle weight plus flavors that stain the palate with dry extract that also helps to buffer the intensely mineral-driven finale that just goes on for minutes. This is flat out brilliant though note that it will not be an early drinker. In sum, this is a genuine 'wow' wine.”

95,00 €

(entspricht 126,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU011014

Inhalt: 0,75 l

Liger-Belair
Boillot, Volnay 1er Cru „Les Chevrets” rouge 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Boillot, Volnay 1er Cru „Les Chevrets” rouge
Meadows (bourhound.com): 92 Punkte! Sweet spot!

„Boillot noted that this was made from yields of only 7 hl/ha. The cool, admirably pure and highly restrained nose grudgingly offers up notes of red and dark currant, plum and a broad array of spice elements. I very much like the sense of underlying tension as well as the fine delineation of the lacy and mineral-inflected flavors that terminate in a saline and youthfully austere finish that delivers outstanding depth and length. This is really very good and should drink well both young and older.”

79,00 €

(entspricht 105,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU010314

Inhalt: 0,75 l

Boillot, Puligny-Montrachet 1er Cru „Les Perrières” blanc 2014

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Boillot, Puligny-Montrachet 1er Cru „Les Perrières” blanc
Welch irrer Extrakt. Welche Fülle, hohe Reife, ja, fast schon Montrachetähnliche Mineralität und Opulenz! „Wärmer“ in den Fruchtaromen als alle anderen Crus, betörende Aromen von gelbem Pfirsich, frischer Aprikose, Blütenhonig sowie zauberhafte florale Anklänge wie Akazie und Kirschblüten. Welch grandiose jodige, tänzerisch-kühle Mineralität! Welch feiner Tropfen mit einer raren samtigen und kristallinen Struktur! Und welch fabelhafte Länge! Zu genießen ca. 2019 bis 2030+.

Steven Tanzer: „The superb, slowly mounting finish is subtle and long.“ In diesem Weißwein-Jahrgang der Superlative so etwas wie ein Geheimtipp bei Boillot!

Meadows (bourhound.com):
„A mild touch of reduction isn't sufficient to completely mask the cool and smoky aromas of floral, citrus peel and apple scents. As one would reasonably expect there is more volume and intensity to the more evidently mineral-inflected medium weight flavors that possess both excellent richness and volume, all wrapped in a saline and tension filled finish that is notably dry but not really austere. Note that this built-to-age effort will require at least some patience.”

89,00 €

(entspricht 118,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU010814

Inhalt: 0,75 l

Boillot, Bourgogne Pinot Noir 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Boillot, Bourgogne Pinot Noir
Meadows (bourhound.com): Top value!
„A pretty and exceptionally fresh nose combines notes of various red berries, earth and discreet spice nuances. There is both good punch and volume to the solidly concentrated flavors that display fine length and an appealing touch of salinity on the balanced and lingering finish. This would make an excellent choice for a house red that should be capable of rewarding a few years of cellaring.”

21,90 €

(entspricht 29,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU013914

Inhalt: 0,75 l

Boillot, Volnay, rouge 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Boillot, Volnay, rouge
Meadows (bourhound.com): Top value!
„While the wood treatment and associated menthol character are not subtle they stop short of dominating the more elegant if otherwise similar nose. The mouth feel of the medium-bodied flavors is notably finer; indeed it's seductive, while offering more evident minerality on the ever-so-mildly austere, complex, balanced and impressively long finale. As it should be, given that the blend is from 5 different 1ers, this is a villages plus in terms of quality.”

49,00 €

(entspricht 65,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBU013714

Inhalt: 0,75 l

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen