Saarwellingen, am 16. Juli 2016

Pinard de Picard - Newsletter

Kühling-Gillot 2015: Weltklasse aus Rheinhessen!


Liebe Freunde von Pinard de Picard,

unser Weingut Kühling-Gillot wird für seine Kollektion 2014 mit den Auszeichnungen FEINSCHMECKER-AWARD 2016 und Winzerin des Jahres bei FALSTAFF ausgezeichnet. Jahrgangsbedingt setzt der heute präsentierte 2015er selbst darauf nochmal eine Schippe drauf. Großer deutscher Riesling kann nur anders, aber nicht besser schmecken!

Zwei wunderbare rote Alltagsweine zweier Lieblingsgüter von uns und unseren Kunden, Marco Porello aus dem Piemont und Perrin von der südlichen Rhône, sind frisch eingetroffen! Wunderbare Weinwerte!

Mit herzlichen Grüßen aus Saarwellingen,

Tino Seiwert und Ralf Zimmermann



Weingut Kühling-Gillot – Bodenheim, Rheinhessen

Feinschmecker Award 2016 – „Kollektion des Jahres!“

Kühling-Gillot

(Wir sind) „Winzerin des Jahres 2015 im FALSTAFF: Carolin Spanier-Gillot“. Der bekannte Fernsehjournalist und Laudator Heiner Bremer lobte auf seiner Laudatio Carolin Spanier-Gillot & H.O. Spanier „als dialektisches Dreamteam der Weinszene”.

Gault Millau 2016: „Bester trockener Riesling Deutschlands“ für das Rothenberg GG Wurzelecht 2014!

TOP MAGAZIN Saarland: „Grandioses Terroir trifft höchste Keller-Kunst: Carolin Spanier-Gillot ist Winzerin des Jahres 2015 – Weltklasse-Weine aus Rheinhessen.“

Gault Millau 2016: „Qvinterra Riesling trocken 2014 ist der Zweitplatzierte unter den besten Guts-Rieslingen Deutschlands.

Wein-Plus.de urteilt dezidiert: Kollektion des Jahres in Rheinhessen und Rothenberg ist das beste Große Gewächs Deutschlands im Jahrgang 2013.

Elogen über Elogen! Zu Recht. Greifen wir hier das Lob des FALSTAFF auf: Das renommierte Weinmagazin fragte letztes Jahr die wichtigsten Entscheider der Weinszene in Deutschland und die Antwort war eindeutig: Carolin Spanier-Gillot darf wegen der höchsten Qualität ihrer Weine in 2015 die Krone des besten Winzers/der besten Winzerin Deutschlands tragen. Damit setzte sie sich in dieser Kategorie gegen starke männliche Konkurrenz durch und trägt als erste Frau den begehrten Titel. Herzlichen Glückwunsch, Carolin! Und jetzt wird es auf den ersten Blick ein klein wenig kompliziert. Was bedeutet denn unsere obige Schlagzeile: WIR sind Winzerin des Jahres? Lassen Sie mich zur Beantwortung dieser Frage scherzhafterweise ein bekanntes Bonmot einfach mal umdrehen: Hinter jeder großen Frau steht auch ein großer Mann! Carolin, studierte Önologin, erklärt es uns jetzt aber genau: „Ich bevorzuge den Ausdruck ‚WIR sind Winzerin des Jahres’, weil im Weingut Kühling-Gillot ganz, ganz viel Oliver drin steckt, der maßgeblich für die eigentliche Weinbereitung verantwortlich zeichnet.” Ins gleiche Horn stößt der Gault Millau: „Hans Oliver Spanier hat das Weingut mit seinen Ideen und seiner Tatkraft stilistisch enorm vorangebracht. Die Qualitäten aus diesen Filetstücken deutschen Weinbaus sind nochmals dramatisch „angestiegen, die Rieslinge haben noch mehr an Statur gewonnen, werden präziser, straffer und vitaler”. Und so verwundert es auch überhaupt nicht, dass die Weine der beiden Spitzen-Güter Battenfeld-Spanier und Kühling-Gillot unverkennbar einen gemeinsamen Stil haben, den der Winzer vorgibt, und doch, aufgrund des völlig unterschiedlichen Terroirs, unverkennbar verschieden sind. Carolin und Hans Oliver „bilden so das Dreamteam der Weinszene in Deutschland” (FALSTAFF) und katapultieren beide Weingüter in die kleine Elite der besten des ganzen Landes!

Kühling-Gillot
Das Dreamteam der Weinszene in Deutschland:
Hans Oliver Spanier und Carolin Spanier-Gillot

Und die Grundlage dieses grandiosen Erfolgs: „Ökologische Bewirtschaftung, biodynamische Elemente, natürliche Vergärung, langes Hefelager und große Holzfässer sind nur einige Stichpunkte unseres handwerklichen Ansatzes. Alle unsere Weine werden per Hand gelesen” zeichnet Carolin engagiert die Grundsätze ihrer Arbeit. „Biologisch bearbeitete Wingerte dienen nicht nur der Qualität unserer Weine, wir wollen auch der nachfolgenden Generation gesunde Böden hinterlassen!

Neugierig geworden, liebe Kunden?: Wir jedenfalls sind restlos begeistert, schätzen den Jahrgang 2015 als den bisher besten der Weingutsgeschichte ein, jahrgangsbedingt nochmals einen kleinen Tick besser als die schon grandiosen 2014er und präsentieren heute mit großer Freude die herausragenden Rieslinge Kühling-Gillots: Absolute Weltklasse aus Rheinhessen! Viel Spaß, liebe Kunden, daher mit diesen Prunkstücken, Rieslingpretiosen aus dem legendären Roten Hang, dessen Grand-Cru-Lagen bereits vor 120 Jahren zu den höchst angesehenen Terroirs der Welt gehörten!

Wahrlich: Carolin und Hans Oliver haben ihren Weinen bei deren ganzen subtilen Kraft immer mehr Würze, eine faszinierende Saftigkeit und eine rassige Kühle mit auf den Weg zu geben, ebenso wie eine puristische Klarheit, noch mehr Finesse und eine charaktervolle Authentizität.

Jetzt aber wirklich ran an die Rieslinge der „Rheinfront”...





Kühling-Gillot, Qvinterra Riesling trocken 2015
Bioprodukt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Kühling-Gillot, Qvinterra Riesling trocken
Zweithöchste Gutsweinbewertung für den traumhaften2014er im Gault Millau. Und jetzt kommt 2015!!!

Dieser verführerische, ungemein fruchtige, gleichwohl rauchig-mineralische, im besten Wortsinne erdverbundene Riesling bezaubert mit seiner Melange aus faszinierender rheinhessischer Fülle und einer grandiosen Frische und Mineralität. ER brilliert schon in seiner frühesten Jugend mit seinem komplexen Aromenspektrum, das von tropischer Frucht (Ananas, Passionsfrucht), getrockneter Aprikose und Mandarinen bis hin zu weißen Blüten und Minzenoten reicht und das fast süchtig macht in der Intensität der Aromen, in der Reinheit seiner geschmacklichen Komponenten und dem unverkennbaren authentischen Rieslingcharakter seiner großen Oppenheimer Lagen (schiefer-, aber auch ein wenig kalkhaltig) am weltberühmten „Roten Hang”. Am Gaumen fasziniert bei allem Spiel eine kühle, tänzerische, rassige Frische (was für eine phantastische reife Säure) und eine tolle Mineralität, die ihresgleichen sucht . Ein Gutswein ist stets die Visitenkarte einer Domaine. Und die sympathischen Caroline und Hans Oliver haben sich mit ihrem wunderbar feinen, hocheleganten Basisriesling in 2015 selbst übertroffen.

Welch femininer, anschmeichelnder Gutsriesling mit starkem Charakter. Ein Lieblingswein von Tino Seiwert, ein „Alltagswein von luxuriöser Qualität” (Gault Millau) und einer der größten Weinwerte Deutschlands in 2015. Unbedingt kaufen!

9,80 €

(entspricht 13,07 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH030515

Inhalt: 0,75 l

Kühling-Gillot, Qvinterra Scheurebe trocken 2015
Bioprodukt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Kühling-Gillot, Qvinterra Scheurebe trocken
Klein die Menge, grandios die Qualität! 50 Jahre alte Reben liefern den Stoff, aus dem die Träume sind. Was für ein nobler Wein, welch phantastische Fruchtaromen, präzise und alles andere als aufdringlich wie bei so vielen anderen Exemplaren dieser häufig malträtierten Rebsorte, die nach billigen, vordergründigen Sauvignon Blanc Tutti-Frutti Aromen schmecken. Das hier ist seriöses Kino für diesen Sommer und die nächsten beiden, solo genossen oder als vorzüglicher Essensbegleiter. Einfach großartig und für unseren Geschmack einer der drei besten aus Deutchland!

9,80 €

(entspricht 13,07 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH030615

Inhalt: 0,75 l

Kühling-Gillot
Woran erkennt man, ob ein Winzer noch selbst im Weinberg arbeitet? An seinen schmutzigen Fingernägeln!
Kühling-Gillot, Nierstein Riesling trocken 2015
Bioprodukt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Kühling-Gillot, Nierstein Riesling trocken
Brandaktuelle Bewertung in IMPULSE: 5 Ortsweine aus ganz Deutschland erhalten die Bestnote und unser Nierstein noch den Zusatz: „Starker Auftritt!”

Dieser geniale Ortslagen-Riesling trägt den Namen des wohl bekanntesten Weinorts der sogenannten „Rheinfront”. Es gab schon vor über 120 Jahren einen „genius loci” von Nierstein, der sich in den großen Weinen großer Winzer ausdrückt – das, was man heute Terroir nennt. Und in diesem komplexen Niersteiner spiegelt sich bereits all das wider, was in den Großen Gewächsen Kühling-Gillots noch weiter auf die Spitze getrieben wird: Strenge Selektion, natürliche Vergärung mit wilden Hefen, Ausbau im großen Holzfass, langes Hefelager, geringstmögliche Filtration. Dadurch blitzt in diesem hedonistischen ‚Niersteiner’ (aus Parzellen des ’Pettenthals’, des Hippings wie des ‚Ölbergs’) bereits deutlich und präzise der Bodencharakter des Rotschiefers auf und er demonstriert all das emotional Berührende, wofür die Rheinweine so lange so berühmt waren – und es heute wieder sind: Die Süße der perfekt gereiften Rieslingträubchen ergibt einen erotisch-lasziven Körper, der rote Tonschieferboden prägt diesen edlen Tropfen und schenkt ihm Straffheit und Finesse - Das Rotliegende des Roten Hangs drückt sich geradezu majestätisch aus! In der Farbe ein beeindruckend funkelndes, intensives, leuchtendes Goldgelb, in der vor Aromen förmlich explodierenden Nase entlädt sich eine unvergleichliche Schieferexpression! Es explodiert schier ein ganzer Korb exotischer und zitrischer Früchte (Ananas, Passionsfrucht, Papaya, Grapefruit und Limetten), elektrisierend unterlegt von einer intensiven Mineralität des roten Schieferbodens, insbesondere von rauchigen Feuersteinnoten. Am Gaumen fasziniert dieser grandiose Rheinriesling mit seiner ausgeprägten Fruchtfülle, seiner cremigen Konsistenz, seiner tollen Frische und salzigen Mineralität und einer schiefrigen Eleganz (und das mit nur 12%vol! Alkohol!). Ein Überflieger in seiner Preisklasse, der in Blindproben vielen wesentlich teureren Großen Gewächsen keine Chance lässt. Ein Schmeichler der Sinne, der ab sofort hedonistisches Trinkvergnügen bietet und dennoch ein Langstreckenläufer (bis nach 2020) ist mit viel Kraft und Potential. R(h)eines rotes Terroir!

Übrigens: Dieser edle Tropfen ist auch ein perfekter Partner zur asiatischen und indischen Küche. Unbedingt dekantieren und am besten nicht zu kalt im großen Burgunderglas servieren. Welch traumhafte Schiefer-Mineralik besitzt dieser geniale Riesling aus rotem Stein: So schön kann Rheinhessen sein! Kein Wunder, dass im Keller des Bundespräsidenten im Schloss Bellevue die Pretiosen aus biologischem Anbau sowohl von Kühling-Gillot als auch Battenfeld-Spanier darauf warten, von illustren Gästen getrunken zu werden!

PS: Auch die Fachpresse ist von dem Ortswein aus Nierstein begeistert. Beispielhaft möchte ich den Gault Millau 2015 zitieren: „Die Ortsweine von Kühling Gillot: Faszinierend, viel Wein für das Geld. Niveau eines Großen Gewächses auf anderen Gütern!

19,50 €

(entspricht 26,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH030115

Inhalt: 0,75 l

Kühling-Gillot
Kühling-Gillot, Pettenthal Riesling Großes Gewächs, trocken 2015
Bioprodukt

Allergene: Sulfite | In Subskription, Auslieferung ab September 2016
Kühling-Gillot, Pettenthal Riesling Großes Gewächs, trocken
Im Jahrgang 2014 vom Gault Millau unter die 10 besten Großen Gewächse Deutschlands gewertet!

Hans Olivers behutsames ökologisches Arbeiten im Wingert wie im Keller gibt diesem großen Riesling eine unverwechselbare Identität, die ihren Ursprung in einer der steilsten Weinbergsparzellen der Welt findet: Das Pettenthal hat eine Neigung bis 70%! Diese faszinierende Lage hoch über dem Rhein zwischen Nierstein und Nackenheim ist ein gesegnetes Stückchen Erde mit einer Aura, der man sich kaum entziehen kann.

Es ist eine dieser erogenen Grand Cru Zonen der Welt, die Weine entstehen lassen, die den Genießer in Sphären höchster Entzückung zu versetzen vermag. Im Pettenthal dominieren der rote Schieferton und der rote Sandstein. Der Boden hier ist so enorm karg, dass die Reben sehr tief in dem weichen Stein wurzeln müssen, um an Nahrung und Mineralien zu gelangen. Zudem tritt das Felsband, das sich durch den gesamten Roten Hang zieht, hier am ausgeprägtesten an die Oberfläche. Die Humusschicht ist extrem dünn, unmittelbar unter der Oberfläche beginnt der nackte Fels und die Nährstoffe für die Rebe sind nur tief im steinigen Boden zu finden. Sie wissen, werte Kunden: Je höher und steiler die Gewanne liegen, desto schwieriger sind die Lebensumstände für die Reben. Und das ist stets eine Voraussetzung für große Weine!

Diese extremen Bedingungen der Steillage, unter denen die Reben im Pettenthal leben müssen, sind der Grund dafür, dass dieser geniale Riesling, ähnlich wie Kellers Pendant, einen nobel-distinguierten, burgundischen Charakter hat. So lange ein „fetter” Boden ausreichend Nährstoffe liefert, können sich die Fruchtaromen, die stets aber eher der „schöne Schein eines Weines” (Battenfeld) sind, der die wahren Werte zunächst noch verhüllt, bestens herausbilden. Im Pettenthal-Riesling jedoch dominiert stets der karge Stein, der ganz andere Aromen in den Wein zaubert, als das „nur” eine schöne Frucht vermag: Insbesondere eine tabakige Würzigkeit und eine abgrundtiefe, rauchige Mineralität. Natürlich auch zart unterlegt (die Betonung liegt auf ‚zart’) von einem noblen Pfauenrad an gelbfruchtigen Aromen, das hier jedoch in keinster Weise dominiert, gleichwohl einen lieblichen Reiz hinzufügt. All diese Ingredienzien ergeben ein irres vielschichtiges Spektrum, komplex im Mund und zugleich aufregend wild und aristokratisch im Charakter.

Kühling-Gillots Pettenthal 2014: Einfach Weltklasse! Welch Feinheit und Kraft gleichermaßen! Welch Tabakigkeit! Welch irre salzige Mineralität, die mit Luftzufuhr immer stärker wird! Das ist wie Schlürfen aus dem Urmeer. Doch nicht nur das. Bei einem großen Riesling aus dem Pettenthal spürt man unter seiner Oberfläche den roten Schiefer wie eine Urgewalt lodern. Und was ist das für ein verführerischer Schmelz auf der Zunge! Das muss sie sein: Die Essenz des roten Schiefers. Weltklasse, im Kontext der großen Weine der Welt dramatisch unterpreist und ein MUSS für Rieslingfreaks auf der ganzen Welt!

Liebe Kunden. Das Pettenthal und der „rote Hang” haben in der Welt der Weine magischen Klang: Eine atemberaubende Landschaft und ein Riesling, der mit dem Schiefer tanzt! Wer diese Emotion verkosten und in sie eintauchen möchte, dem kann ich diesen Weltklasse-Riesling nur eindrücklich anempfehlen!

PS: Interessiert Sie vielleicht auch die Bewertung eines etwas älteren Pettenthals in der Presse? Eine in der Weinwelt gewichtige Stimme verrät: „Das Pettenthal 2013 von Kühling-Gillot ist die Benchmark am Roten Hang. Tiefe und Tabakigkeit, Entspanntheit und Helle: Das Pettenthal löst bei mir die Assoziation eines abgedunkelten Raums aus, bei dem man die Vorhänge zur Seite zieht, damit das helle, warme Sonnenlicht in den Raum strömen kann. Es ist ein Gefühl von Geblendetsein und Glück, eine jähe Ahnung, dass Gott doch nicht tot ist, die dieser Wein auszulösen imstande ist. Es ist ein Traum! Diese Vibrationen, diese Länge ist einfach annähernd einmalig. Riesling in Perfektion. Beinahe schon unerträglich gut!” (Weinblogger Dirk Würtz)

42,00 €

(entspricht 56,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH030315

Inhalt: 0,75 l

Marco Porello – Piemont

Ein Kleinod am Rande der prestigeträchtigen Orte Barolo und Barbaresco lehrt die großen Namen des Piemont das Fürchten – und dies zu sagenhaft günstigen Preisen!

Porello
Marco Porello hat gut lachen...
Porello, Barbera d’Alba Mommiano, rosso 2015

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Porello, Barbera d’Alba Mommiano, rosso
Saftig, fleischig, leicht barock. Barbera für Leckermäuler.

Was für ein Duft! Reife Kirschen, schwarze Johannisbeeren und eine feine mineralische Note strömen die Nasenflügel hoch. Im Mund sofort präsent mit einem unglaublich frischen und lebendigen Säurespiel, mit saftigen Kirschen, die frech über den Zungenrand abfließen und einen sauerfruchtigen Eindruck hinterlassen. Ein voller Körper sorgt für Druck, der Wein ist weich und füllig, ohne breit zu sein. Am Gaumen dicht, kompakt und ausgesprochen saftig, auf der Zunge fleischig und rund. Ein leicht barocker Tropfen, der den Mundraum ausfüllt, ohne opulent zu wirken. Im Abgang fällt eine subtile mineralische Ader auf, die sich im Hintergrund hält und dem Wein eine steinige Note mitgibt. Ist Barbera oftmals eher würzig, so hält sich dieser hier vornehm zurück und überlässt den reifen roten Fruchtaromen das Kommando. Die große Überraschung aber ist die frühe Zugänglichkeit dieses Barberas, der schon nach dem Öffnen Spaß macht und nicht erst drei Stunden in der Karaffe braucht. Nur einschenken und los geht das Weinvergnügen! Barbera für Freunde gepflegten Kuschelrocks.
Trinken Sie ihn ab sofot bis 2019 kühl zum guten Braten, zum Ratatouille oder einfach mal zur rustikalen Brotzeit.

9,80 €

(entspricht 13,07 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPI030215

Inhalt: 0,75 l

Château Beaucastel – Châteauneuf-du-Pape

Die Familie Perrin von Beaucastel vinifiziert „köstliche Rotweine im regionstypischen Stil der südlichen Rhône, bemerkenswerte Leistungen, die nirgendwo in der Welt auf diesem Qualitätsniveau zu diesem sympathischen Preis produziert werden.” (Parker)

Perrin
Im Steinmeer von Beaucastel lassen uralte Reben neues Leben sprießen.
Perrin „Les Cornuds”, Vinsobres Village, rouge 2013

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Perrin „Les Cornuds”, Vinsobres Village, rouge
Erfrischender und animierender Alltagswein!

So duftet violett! Und so schmeckt es auch. Der Les Cornuds Vinsobres ist ein Musterbeispiel dafür, wie sehr Grenache und Syrah gemeinsam glänzen können. Er ist leicht auf der Zunge, er wirkt belebend und der Geschmack von schwarzen Beeren in Kombination mit den typischen Aromen der Garrigue ist immer wieder faszinierend. Etwas schwarze Olive, etwas dunkle Schokolade, ein wenig Graphit und eine Prise Pfeffer im Hintergrund sorgen für einen entspannten, aber doch auch charaktervollen Auftritt. Während ich den feinen Fruchtaromen hinterher träume, merke ich diese steinige Mineralität, die sich am Gaumen wie ein feiner Nebel festmacht. Sie ist nicht nur frisch, sondern auch richtig knackig. Obwohl mit gutem Körper ausgestattet, ist der Tropfen doch sehr schlank und elegant. Ausgesprochen feine, edel wirkende Tannine sorgen für Grip und wollen von einem herzhaften Stück Fleisch vom Grill begleitet werden. Herzhaft, erfrischend und höchst animierend ist der Les Cornuds Vinsobres. Der ist extra für Freunde der Südrhône gemacht.
Ist jetzt schon herrlich trinkbar und wird sich in den nächsten fünf Jahren zu einem wunderbaren Charakterdarsteller entwickeln. Aktuell empfehle ich, den Wein noch ein bis zwei Stunden in der Karaffe atmen zu lassen. Dann ist der Spaß ein umso größerer.

11,60 €

(entspricht 15,47 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS010413

Inhalt: 0,75 l

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen