Saarwellingen, am 15. Januar 2016

Pinard de Picard - Newsletter

Bestseller: Aires Hautes, Raumland, Cantina del Pino!

Aus ganz großem Languedoc Jahrgang ist frisch eingetroffen der La Livinière unserer Kultdomaine Aires Hautes, seit 2 Jahrzehnten einer der meist verkauften Weine unserer Programms!


Liebe Freunde von Pinard de Picard,

Winter
Piemont im Winter. Die magische Landschaft und zwei Gläser Barbaresco wärmen die Seele.
© shutterstock / Rostislav Glinsky

2013 gilt als größter Languedoc-Jahrgang seit 1998. Logisch also, dass unser Bestseller „La Livinière” unserer Freunde Eric und Gilles Chabbert, die unsere Familiendomaine Aires Hautes leiten, wohl der beste ist, der jemals vinifiziert worden ist.

Cantina del Pino begeistert mit Weltklasseweinen aus Barbaresco, dem des Piemont, und grandiosen Alltagsweinen-de-luxe in Referenzqualität! Nach der Präsentation in der Weihnachts-PINwand waren wir leergekauft, doch konnten wir dank unserer freundschaftlichen Beziehungen zum Weingut diese phantastischen Tropfen nochmals nachkaufen.

Volker Raumland, der Perlen-Magier aus Rheinhessen, übertrifft sich selbst mit einer Kollektion herausragendster Schaumweine auf absolutem Top-Niveau. Vielleicht muss der Superlativ neu benannt werden: Gut – Besser – Raumland!.
Ganz aktuell hat die Landesschau Reinland-Pfalz einen sympathischen Kurzbericht über den König der Sekte gedreht, den Sie sich in unserem Newsletter anschauen können.

Mit herzlichen Grüßen aus Saarwellingen,

Tino Seiwert und Ralf Zimmermann



CANTINA DEL PINO – PIEMONT

WELTKLASSEWEINE AUS BARBARESCO, DEM HERZEN DES PIEMONT und grandiose Alltagsweine-de-luxe in Referenzqualität!

Pino
Barbaresco – Bruder im Geiste und im Herzen unserer großen Baroli
© Look-Foto
Pino, Dolcetto d’Alba, rosso 2013

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Pino, Dolcetto d’Alba, rosso
Welch hedonistischer Tropfen, der die Herzen eines jeden italophilen Weinliebhabers höher schlagen lässt. Welch saftiger, verführerischer Dolcetto mit einem phantastischen Preis-Genuss-Verhältnis! In der sinnlichen Nase ein einladender tiefdunkler Duft nach reifen Himbeeren, Veilchen und roten Kirschen, feinst unterlegt mit einer betörenden floralen, pikant pfeffrigen und tabakigen Note. Und auch am Gaumen ist sie wieder da, diese betörende, extraktsüße, sagenhaft schmeichlerische Frucht mit den gespeicherten Aromen des piemontesischen Sommers und Herbstes. Dabei ungemein saftig, ein Charmeur und Schmeichler der Zunge, bei aller faszinierenden vibrierenden, kühlen Frische (das ist in Südeuropa DAS Signum des Jahrgangs!) und bemerkenswerten Struktur traumhaft geschmeidig und wunderbar harmonisch balanciert mit einem lebendigen Frucht-Säure-Spiel, das im eleganten Körper lange nachklingt. Schmeichlerischer Nachhall mit runden, cremigen Tanninen. Zum Hineintauchen schön. Salute! Zu genießen mit größtem Vergnügen ab sofort bis ca. 2018.

Tino Seiwert: „Definitiv der beste Dolcetto bisher von unserer Cantina del Pino. Und einer der schönsten Dolcetti, die ich jemals getrunken habe!”

11,95 €

(entspricht 15,93 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPI060613

Inhalt: 0,75 l

Cantina del Pino
Renato Vacca. ALLES ist Handarbeit.
© 2014 John Anthony Rizzo
Barbera d’Alba, rosso 2013

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Barbera d’Alba, rosso
Welch Grandseigneur des Barbera. Was besitzt dieser Parade-Barbera nur für eine grandiose Komplexität! Die aristokratische, insbesondere rot- aber auch schwarzbeerige feinst süßliche, saftige Frucht (Cassis, Amarenakirsche, Waldbeeren), betört erotisierend die Nase und vergießt sich transparent und saftig auf die Zunge, wunderschön eingebettet in einen bunten Strauß erlesener Gewürze, grünen Pfeffers, und balsamischer Anklänge sowie einer eleganten Mineralität. Da ist keinerlei Schwere am Gaumen – bei allem Schmelz, hoher innerer Dichte und sinnlicher Fleischeslust – , aber eine feine, balancierte Struktur und eine grandiose Komplexität. Zärtlich liebkost das dezente Holz die Zunge, die auch von seidenen, cremigen Tanninen verwöhnt wird, welche sinnlichen Trinkgenuss (am besten nach mehreren Stunden Öffnung oder noch besser am zweiten Abend aus der geöffneten Flasche!) ab sofort versprechen, aber auch ein großes Entwicklungspotential bis nach 2020.

16,90 €

(entspricht 22,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPI060713

Inhalt: 0,75 l

Cantina del Pino
Pino, Barbaresco, rosso 2011
Veganes Produkt

15,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Pino, Barbaresco, rosso
Großartiger 2011er! Von Parker gar höher bewertet als die Barbaresco-Legende Santa Stefano von Bruno Giacosa! Einer der größten Weinwerte Italiens!

An Abenden mit diesem großen Barbaresco kann man sie schmecken, die Seele des Piemont. Renato Vacca hat sie eingebunden in diesen großartigen Barbaresco! Welch fabelhaft weiche, die Zunge liebkosende burgundische Frucht (kleine rote Beeren, Veilchen und feinste Würzaromen) und welch himmlische Trüffelaromen sowie geröstete Pinien. Und welch emotional berührende Harmonie zwischen einer aristokratischen Feinheit, Finesse und Eleganz unter Bewahrung der rebsortencharakteristischen Tannine und einer ungemein präzisen Struktur. Barbaresco in Balance. Wie es perfekter kaum gelingen mag!
Zu genießen ab 2017 bis 2030.

29,80 €

(entspricht 39,73 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPI060311

Inhalt: 0,75 l

Cantina del Pino
Cantina del Pino – ein handwerklich arbeitendes Familienweingut. Hier packen alle mit an...!
Pino, Barbaresco Ovello, rosso 2011
Veganes Produkt

15,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Pino, Barbaresco Ovello, rosso
Der Beweis: Einer der besten Barbaresco des Jahrgangs! Besitzt gleichermaßen die geniale Fruchtsüße, wie sie die kraftvollen 2009er besaßen und die grandiose Struktur der 2010er! Während ich an diesem verführerischen, dunkel- wie rotbeerig-mineralischen Meisterwerk mit seiner fast einzigartigen Balance und inneren Harmonie rieche und ihn danach wohlig-samtig auf der Zunge verspüre mit seinen Anklängen an pralle Kirschen, Cassis, Rosenblätter, balsamische Noten und Feuersteinmineralien, sehe ich vor meinem geistigen Auge die traumhafte Landschaft des Piemont in der milden Abendsonne weithin sichtbar auf seinem in fahles Licht getauchten Berghügel leuchten. Gänsehautatmosphäre! Ist es nicht Terroircharakter in seiner schönsten Form, wenn ein Wein uns so deutlich an seinen Ursprung erinnert und den Durst der Seele stillt? Zu genießen ab 2017 bis nach 2030.

PS: Am zweiten Abend aus der geöffneten Flasche wird der Unterschied zum Albesino in der Dunkelbeerigkeit der lasziv-erotischen Frucht und der majestätischen Fülle des Ovello immer deutlicher. Es bleibt beide Male das Jubilieren aller olfaktorischen Sinne und die Gewissheit, dass beide Barbaresci absolute Weltklasse verkörpern. Parker sieht den Albesino ein Pünktchen höher. Ich selbst sehe beide Weine qualitativ absolut auf Augenhöhe. Doch der Albesino ist mein Lieblings-Barbaresco des Jahrgangs! Weil seine Stilistik meinen persönlichen Geschmack punktgenau trifft. Um es mit dem Burgund zu vergleichen: Albesino ist in seiner fast tänzerischen Eleganz sehr nahe an Musigny und der gravitätische Ovello am Chambertin. Zwei berührende Pretiosen, zwei piemontesiche Meisterwerke!

89,00 €

(entspricht 59,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPI060411M

Inhalt: 1,5 l

39,90 €

(entspricht 53,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPI060411

Inhalt: 0,75 l

Pino, Barbaresco Albesani, rosso 2011

15,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Pino, Barbaresco Albesani, rosso
Wahnsinn!

Er ist wieder da: Im letzten Jahrgang hat unser Albesani in einer großen WINE SPECTATOR-Verkostung mit der höchsten Note selbst den 5 mal so teuren Wein von Angelo Gaja souverän auf die Plätze verwiesen! Weltklasse pur! Und in 2011 erreicht er die HÖCHSTBEWERTUNG des Jahrgangs.

Dieser betörende, authentische Barbaresco, gerade jetzt, Ende November, bei nasskaltem Wetter zu Hause in Saarbrücken getrunken: Wehmütige Erinnerungen an traumhafte Tage in Italiens kulinarisch wie landschaftlich reizvollem Norden am Fuße der Schnee bedeckten Berge werden wach. Wohltuende Wärme durchdringt den Körper und die Sinne schwelgen in unbeschwertem Genuss. Die Seele singt.

Kein Wunder bei dieser Entfaltung grandioser Aromen im anscheinend vor Jauchzen „trunkenen Glase“: Der charakteristische Duft eines klassischen Barbaresco nach reifen roten Beeren und schwarzen Kirschen, floralen Noten nach Veilchen und welken Rosen und betörenden Anklänge an noble Gewürze brilliert mit einer Präzision in seiner vibrierenden Frucht, die so nur die ganz großen Weine der Welt zu entfalten vermögen. Am Gaumen fasziniert wieder die extraktsüße einladend rot- wie schwarzbeerige Frucht und diese einzigartigen mineralischen Noten nach heißen Steinen in einem Sommergewitter. Da schmeckt man förmlich die grandiosen Kalkböden dieser Traumlage, ganz ähnlich wie bei Klaus Peter Kellers Morstein oder den großen Burgundern von Rousseau. Mit enormer Eleganz und innerer Dichte und Kraft und einer ganz weichen Textur (welch sensibler, kaum spürbarer Holzeinsatz!) kleidet dieser Aristokrat den Gaumen vollständig aus und verharrt dort eine kleine Ewigkeit. Die grandiose innere Struktur und große Tiefe, begleitet von perfekt balanciertem Spiel, machen diesen Ausnahme-Barbaresco zu einem Trinkgenuss, der viele Jahre höchste Freude bereiten wird. Zu genießen ab sofort (wahrlich ein hoher Genuss schon an den kommenden Festtagen!), Höhepunkt wohl zwischen 2018 und 2030+.

Liebe Kunden: Den Nachhall dieses Weltklasse-Barbaresco vernehme ich noch Stunden später auf der Zunge.

89,00 €

(entspricht 59,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPI060511M

Inhalt: 1,5 l, Magnum

39,90 €

(entspricht 53,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPI060511

Inhalt: 0,75 l



Sekthaus Raumland – Rheinhessen

Desjourneys
© istockphoto.com/Okea

Triumphaler Erfolg im brandaktuellen Gault Millau! Gleich fünf Schaumweine unter den Top 6 Deutschlands!

Es liest sich fast wie eine ewige Bestenliste. Volker Raumland, der Perlen-Magier aus Rheinhessen, übertrifft sich selbst mit einer Kollektion herausragendster Schaumweine auf absolutem Top-Niveau. Vielleicht muss der Superlativ neu benannt werden: Gut – Besser – Raumland!

Einen sympathischen Kurzbericht über den König der Sekte hat die Landesschau Reinland-Pfalz gedreht, den Sie sich an dieser Stelle anschauen können.
Raumland, „MonRose” brut 2005

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Raumland, „MonRose” brut
Gault Millau 2016: „Platz eins für Volker Raumland! Das ist inzwischen keine Neuheit mehr, denn in den letzten elf Jahren hat er acht Mal den Vogel abgeschossen.”

Eine ganz kleine Auflage nur besitzt dieser gleichermaßen elegante wie tiefe, Volkers Frau gewidmete, Weltklasse-Wein. Welche Eleganz, welche Tiefe, welche Mineralität. Volker, Du bist nicht nur „ein wahrer Künstler und ein Aushängeschild” (Gault Millau 2016), ich glaube vielmehr: Du kannst schlichtweg zaubern!

160,00 €

(entspricht 106,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH040505M

Inhalt: 1,5 l

Raumland, „Chardonnay Vintage” brut 2004

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Raumland, „Chardonnay Vintage” brut
Das ist Tino Seiwerts Favorit im 2004er Jahrgang, der seine schönste Trinkreife erreicht hat. Volker Raumland setzt auf feinstes Mousseux aus langjährigem Hefelager. „Man schmeckt dem Perlenteppich auf der Zunge förmlich an, wie er während der Reife immer feiner und dichter geknüpft wurde. Das ist eine ganz eigene Liga, nicht nur wegen ihres fast schon sahnigen Mundgefühls, sondern insbesondere wegen der vitalen Präsenz. Von wegen, deutscher Sekt kann nicht von der Reife profitieren!” (Gault Millau 2016) Und konsequent zücken die Autoren für diesen Fabel-Chardonnay die zweithöchste Note aller Sekte gleichauf mit dem zuvor vorgestellten Pinot aus dem gleichen Hause: „Klare Frucht, reintönig, in sich ruhend, nobel”!

68,00 €

(entspricht 90,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH040904

Inhalt: 0,75 l

Raumland, „Pinot Noir Vintage” brut 2004

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Raumland, „Pinot Noir Vintage” brut
„Was ist das Geheimnis des gekonnten Glasperlenspiels? Es sind akribische Weinbergsarbeit, ökologische Arbeitsweise, Handlese in kleinen Gebinden, schonende Verarbeitung im Keller, langes Hefelager. Stilistisch setzte Raumland auf die Leichtigkeit des Weins. Er ist damit näher daran an der Champagne als am deutschen Winzersekt.” Besser als der Gault Millau 2016 kann man die Arbeit des „wahren Künstlers” nicht beschreiben. Und dieser 2004er Weltklasse-Vintage wird daher zu recht vom Gault Millau als zweitbester Sekt in der aktuellen 2016er Auflage gefeiert, nur ein Püntchen hinter dem Sieger „Mon Rose 2005”: „Feinste Pinot-Frucht, cremiger Schmelz, durch feine Säure balanciert”.

„Diese edlen Perlen muss man ganz einfach getrunken haben!” (Ralf Zimmermann)

68,00 €

(entspricht 90,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH041004

Inhalt: 0,75 l

Raumland, 8. Triumvirat – Grande Cuvée Brut 2008
Veganes Produkt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | Weinausbau: Edelstahltank, Barrique |
Raumland, 8. Triumvirat – Grande Cuvée Brut
Triumvirat: Platz 2 in der großen Blindverkostung „Best of Winzersekt”

Im Gault Millau 2016 hinter seinen drei großen Brüdern auf Platz 4 gelandet!
Mit dem Spitzensekt „Triumvirat” im Stil eines veritablen Jahrgangs-Champagners hat Raumland quasi schon ein Abonnement auf einen Spitzenplatz im Wettbewerb „Sekt des Jahres”. Und zudem ein alter Bekannter, denn diese klassische Champagner-Cuvée aus Pinot Noir, Chardonnay und Pinot Meunier ist schon seit vielen Jahren das Maß aller Sekte deutscher Erzeugung: auch die achte Auflage ist ebenso ausgewogen wie zupackend mit feinen Hefeeinflüssen bei gleichzeitig kräutrig-mineralischer Vitalität, aber immer subtil: Volker Raumland ist qualitativ über die Jahre gesehen ganz klar die Nummer eins unter den deutschen Sekterzeugern: Servieren Sie das Triumvirat mal verdeckt, wenn frankophile Gäste kommen…

Wie könnte es anders sein: Auch das VIII Triumvirat ist ein Riese, ohne zu muskulös zu sein, stärker denn je, mit „noch stärkerer Finesse und Rasse als sein Vorgänger, fast schwebende Transparenz” (Gault Millau 2016) und einem sanften Schmelz.

Und die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG urteilt über das Triumvirat: „Deutscher Winzersekt? Klingt vielleicht nicht so sexy wie Champagner – schmeckt aber oft genauso gut wie das französische Vorbild und bietet im Vergleich ein unschlagbares Preis-Leistung-Verhältnis. Es war vor einiger Zeit bei einer Champagnerprobe unter Experten. Sommeliers, Weinhändler und -journalisten waren zusammengekommen, um die Prestige-Cuvées der großen Champagnerhäuser zu verkosten. Eine sogenannte Blindprobe, mit verdeckten Etiketten. Was keiner der Fachleute ahnte: Man hatte einen „Piraten“ eingeschmuggelt, einen deutschen Sekt aus dem rheinhessischen Flörsheim-Dalsheim. Nicht nur, dass kein Verkoster die Finte bemerkte, der Pirat wurde auch mit 93 von 100 Punkten sehr gut bewertet und lag am Ende punktgleich mit einem Dom Pérignon aus dem berühmten Champagnerhaus Moët & Chandon. Der kleine Unterschied: der Franzose kostet 130 Euro, der Rheinhesse – ein „Triumvirat“ von Volker Raumland – 36,50 Euro.

36,50 €

(entspricht 48,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH040408

Inhalt: 0,75 l

Raumland, „MonCoeur” brut 2008
Veganes Produkt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | Weinausbau: Edelstahltank |
Raumland, „MonCoeur” brut
Exklusiv bei Pinard de Picard!

In völlig neuer Füllung von Tino Seiwert („Mein Geheimtipp”) persönlich ausgewählt und der Nachfolger unseres Sensationserfolges des letzten Jahres.
Volker Raumlands große Liebe bei den Sekten gehört den Burgundersorten (hier ausschließlich Spätburgunder!) Spitzenlagen im „Bürgel” (aus dem Keller einen Traumrotwein vinifiziert) und in Hohensülzen ungemein packende, mineralische Sekte hervorbringen mit Anklängen an Brioche, Nüsse und weiße Blüten wie ihre berühmtesten, um ein vielfaches teurere Pendants aus der Champagne. Strahlende Finesse küsst Kraft und pure Präzision. Für meinen Geschmack DIE Referenz für perlende Träume mit unschlagbarem Preis-Genuss-Verhältnis auf der ganzen Welt!


Liebe Weinfreunde, aus eigener Erfahrung kann ich ihnen berichten:

„Bei Weißwein denkt man bisweilen Dummheiten,
bei Rotwein sagt man bisweilen Dummheiten
und mit ,MonCoeur’ habe ich Dummheiten gemacht ;-)”

Welch Wein für die Liebe, als Aperitif und als unübertrefflicher Essensbegleiter für ganze Menüs. Weil dieser Schaumwein mein Herz berührt hat wie kein anderer in der Preisklasse um die 20 Euro, habe ich dieser Exklusivfüllung für Pinard de Picard den Ehrentitel „MonCoeur” gegeben. Ein „Deutscher Champagner” wie in der guten alten Zeit mit nobler Perlage und riesigem Reifepotential (schmeckt heute schon ganz hervorragend und nach 6 Monaten Flaschenreifung noch besser), den man gar noch bezahlen kann – wahrlich ein edler Aston Martin unter den Perlen!

22,50 €

(entspricht 30,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH040308

Inhalt: 0,75 l

Raumland, Riesling Sekt Brut 2011
Veganes Produkt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |



14,00 €

(entspricht 18,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH041511

Inhalt: 0,75 l



DOMAINE DES AIRES HAUTES – Minervois

Aires Hautes
Die historische Mühle von Villeneuve-Minervois aus dem Jahr 1819 inmitten der malerisch gelegenen Weinberge

Gilles Chabbert ist ein vinologisches Naturtalent. In harter handwerklicher Arbeit erzeugt er dichte, tiefgründige, komplexe Weine mit einer reichhaltigen Frucht und von einer beeindruckenden Balance und Brillanz in den Aromen. Monumente der Inkarnation von Terroircharakter, die wie Fanale der Authentizität und Natürlichkeit aus einem Meer uniformer Massenerzeugnisse herausragen. Traumhafte Gewächse aus nachhaltigem und teilweise zertifiziertem biologischem Anbau, die mit das beste Preis-Genuss-Verhältnis des gesamten Languedoc besitzen! Doch das haben wir Ihnen, liebe Kunden schon alles erzählt, so dass wir ohne Umschweife zu einem der größten WEINWERTE Frankreichs gelangen wollen:

Aires Hautes
Aires Hautes, „Rèserve”, Minervois La Livinière, rouge 2013

Allergene: Sulfite |
Aires Hautes, „Rèserve”, Minervois La Livinière, rouge
Ein Geniestreich des stillen Stars des Languedoc! Für ihn sind Qualität und Nachhaltigkeit keine leeren Worthülsen, sondern gelebte Realität!

Liebe Kunden: Sie wissen, wir werden nicht müde zu betonen, wie herausragend der Jahrgang 2013 im Midi ausgefallen ist. Die renommierten Weinkritiker stimmen jetzt voll in diese Elogen ein: Parker schreibt von den brillanten Weinen des Languedoc in 2013 und die REVUE DU VIN DE FRANCE feiert den Jahrgang 2013 als den besten Jahrgang im Languedoc seit 1998! Und darum ist auch der „Rèserve” Minervois La Livinière heuer so gut wie nie zuvor!

„Der ‚La Livinière’ besitzt Aromen und Extrakt wie ein gehobener Bordeaux“ (Handelsblatt) und ist eines der größten Schnäppchen der gesamten Weinwelt!

Paula Bosch feiert unseren roten Bestseller von Aires Hautes: „Was für ein Wein zu DEM Preis!“

Und die Grande Dame der deutschen Sommelier-Szene schwärmt weiter: „Zwischen Narbonne und der mittelalterlichen Festungsstadt Carcassonne liegen die Weinberge des Minervois. Die besten Böden sind kiesel- und kalkhaltig. Sie befinden sich auf den sanften Südhängen der Kommune La Livinière. Hier haben die Brüder Eric und Gilles Chabbert ihr Weingut, das die Fachpresse schon seit Jahren zur Elite der südfranzösischen Weinregionen zählt. Eric, Besitzer einer Apotheke, sorgt sich um die geschäftlichen Belange, während sich Gilles um die Weine und ihren biologischen Anbau kümmert. Trotz seines vinologischen Talents diskutiert er ständig mit seinen Kollegen über die Qualität seiner Weine und wie er sie doch noch verbessern könnte. Die Cuvée La Livinière aus den Trauben Syrah, Grenache und Carignan zählt nach meiner Meinung zum Besten, was das Languedoc zu bieten hat.“
Treffend analysiert.

Wahrlich: Eric und Gilles Chabbert, die in handwerklicher Tradition ihre sorgfältig gepflegten und nach rein biologischen Kriterien angebauten Reben bearbeiten, haben verstanden, so wie beispielsweise auch Pierre Clavel. Sie, die sie nie die Wurzeln ihrer bäuerlichen Herkunft vergessen haben, sie, bei denen Gastfreundschaft keine leere Worthülse ist, sondern unvergessliche Abende mit himmlischen leiblichen Genüssen und intensiven Gesprächen bedeutet, haben wirklich begriffen: Das Languedoc darf niemals seinen einzigartigen Vorsprung verlieren, der diese von ihrem privilegierten Klima gesegnete Region in den letzten Jahren zu einem weltweit einzigartigen El Dorado für preisbewusste Weinliebhaber hat werden lassen. Solch herausragende Terroirweine mit solch großartigem Preis-Genussverhältnis haben den legendären Ruf der betörenden Weine aus dem wilden französischen Süden bei Liebhabern in aller Welt vor nunmehr fast zwei Jahrzehnten begründet!

Und eines dieser trotz ihrer spektakulär niedrigen Preise weltweit gefeierten Gewächse ist diese verführerische Cuvée aus Syrah, Grenache und Carignan. Mit ihrem tiefdunklen, schwarz schimmernden Granatrot wird sie von Michel Bettane, dem großen Mann des französischen Weins, als intensiver Ausdruck ihres großen Terroirs gefeiert.

‚La Livinière’ besitzt ungemein ausladende, komplexe Aromen: Hochkonzentriert in der Nase, dabei nach Heidelbeeren, saftigen Kirschen, getrockneten Feigen, roten Waldbeeren, weißem Pfeffer und Nelken duftend sowie rauchige Noten wie von einem Speckstein. Auch am Gaumen sind die schwarzen Früchte sehr präsent und intensiv, das ist alles sehr dicht und so saftig, mit großer Länge und einem guten Tanningerüst für eine tolle Entwicklung ausgestattet, im lang anhaltenden Abgang vollenden zartbittere schwarze Schokolade und Edelkakao das traumhafte Bukett dieses phantastischen Weins aus dem Süden Frankreichs. Passt perfekt zu gegrilltem Fleisch wie Rinderfilet, Lamm oder Ente, aber auch ganz klassisch zu einem Cassoulet, einer lokalen Spezialität der Region.

Paula Bosch über den La Livinière: „Ein Schmusewein ohne langweilige vordergründige Frucht, mit langem kraftvollem Finale. Eine einzige Verführung zum Weitertrinken.“

Zu genießen ab sofort bis 2020+.

Werte Kunden: Solch Wahnsinns-Werte gibt es sehr selten in einem Weinliebhaberleben! Ein Sinnenzauber, ein seltener Glücksfall für anspruchsvolle Genießer!

Seit der ersten Präsentation dieses Juwels vor vielen Jahren reagieren unsere Kunden überschwänglich: Der ‚La Livinière’ avancierte zu einem der größten Verkaufserfolge in der Historie von Pinard de Picard!

Wir meinen: Ein Geniestreich des stillen Stars des Languedoc! Für den Qualität und Nachhaltigkeit keine leeren Worthülsen sind sondern gelebte Realität!

9,95 €

(entspricht 13,27 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FLA020513

Inhalt: 0,75 l


Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen