Saarwellingen, am 17. Dezember 2015

Pinard de Picard - Newsletter

3 mal Weltklasse: Heinrich, von Buhl, Deutz!


Liebe Freunde von Pinard de Picard,

Unsere Neuaufnahme, das Champagne-Traditionshaus Deutz, erzielt schon wieder phantastische Testergebnisse.

„Der beste Rieslingsekt Deutschlands” von Reichsrat von Buhl mit neuem Jahrgang frisch eingetroffen.

Weingut Gernot Heinrich: Österreichische Weltklasse aus biodynamischem Anbau! Und einen Salzberg in Überfliegerform!

Außerdem läuft natürlich noch unsere Traditionelle Dankeschön-Aktion & Große Weihnachtsverlosung!

Bei der alle Bestellungen, egal ob vor Ort in unserem Ladengeschäft in Saarwellingen oder über unseren Webshop getätigt, an der Verlosung einer KellerKiste 2014 (12 Flaschen) sowie 3 Magnumflaschen Dow Vintage Port 2007 (100 Punkte!) teilnehmen!

Große Weihnachtsverlosung
(gültig für alle Bestellungen bis zum 30. Dezember 2015)

Mit herzlichen Grüßen aus Saarwellingen,

Tino Seiwert und Ralf Zimmermann



„CHAMPAGNE DEUTZ – MON AMOUR“

„Superlative lassen sich noch steigern!”

Deutz

Deutschlands bester Champagner-Experte Gerhard Eichelmann ist begeistert. Nach einer Verkostung von über 100 großen Champagnern für die Welt am Sonntag urteilt er dezidiert: „Superlative lassen sich noch steigern! Noch nie gab es eine solche Vielfalt an Weinen, noch nie war das Qualitätsniveau so hoch. Besonders im Basissegment, das von den Brut-Champagnern ohne Jahrgang gebildet wird, hat die Güte in den vergangenen Jahren stark zugenommen”. Recht hat der Kerl. Und wir freuen uns für unsere Winzer:

VINUM & FALSTAFF & REVUE DU VIN DU FRANCE & Gerhard Eichelmann in der WELT AM SONNTAG: (Fast) ALLE großen Champagnerdegustationen diesen Herbstes haben UNSERE Winzer gewonnen. Herzlichen Glückwunsch Euch allen und lasst die Korken fröhlich knallen.

Und ganz an der Spitze aller Verkostungen liegt stets unsere Neuaufnahme, das traditionsreiche Champagnerhaus Deutz:

„Eine der ersten Adressen der Champagne”, FINE WINE

„TOP FIVE der schönsten Champagner-Cuvées: Unter den 5 besten 2 x Deutz mit jeweils 19/20 Punkten: Jahrhundertweine!”, VINUM Dezember 2015

Diese beiden Schlagzeilen kennen Sie jedoch schon aus unserer Erstpräsentation vor einer Woche. Jetzt gesellen sich zwei weitere großartige Erfolge dazu: Der Basis-Champagner belegt den 2 Platz in einer großen Verkostung der Revue du Vin de France. Und der Rosé wird nach der höchsten Bewertung des Jahrgangs bei Parker auch im FALSTAFF mit der höchsten Note für einen Rosé-Champagner geadelt!

Deutz, Brut Classic, blanc

Allergene: Sulfite |
Deutz, Brut Classic, blanc
Zweithöchste Bewertung in der umfangreichen Verkostung der Revue du Vin de France, Dezember 2015!

VINUM; Dezember 2015: „Hervorragend! Transzendenter Schaumwein!”

Aufgrund seiner Geschichte, Tradition und Qualität zählt Deutz zu jener Handvoll Produzenten, die das Prestige, den Ruhm und das Image, das Champagner heute weltweit genießt, höchstselbst begründet haben. Der „Brut Classic“ des Hauses gilt weltweit als Paradebeispiel für einen Top-Champagner mit verlässlich konstanter Qualität zu einem geradezu unerhört provokant günstigem Preis. Alle Deutz-Champagner ohne Jahrgang beinhalten neben den Weinpartien des aktuellen Jahres auch 20 bis 40 % Reserveweine älterer Jahrgänge – um die Qualität und den Stil des Hauses über die Jahre hinweg gleich hoch zu halten. Dieser wunderbare Brut Classic, jeweils 1/3 Pinot Noir, Pinot Meunier, Chardonnay ist 3 Jahre auf der Flasche gereift und präsentiert sich als klassisch-vielseitiger Champagner: Ein perfekter Aperitif, der aber mühelos auch ein ganzes Menü begleiten kann und der stilistisch als Referenzqualität wie ein Fanal aus der Masse seelenloser, häufig genug süßlich-pampiger Supermarktchampagner herausragt. Seine reife, fruchtige Art, seine spielerische, gleichwohl cremige Opulenz, sein Reichtum und seine Balance und innere Harmonie machen aus ihm einen Champagner zum Verwöhnen, einen traumhaft sich verströmenden, weinigen LeckerSchmecker für alle freudvollen Gelegenheiten des irdischen Daseins! Unser Wort drauf!

18,90 €

(entspricht 50,40 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FCH060100H

Inhalt: 0,375 l (Demi)

77,00 €

(entspricht 51,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FCH060100M

Inhalt: 1,5 l (Magnum)

33,90 €

(entspricht 45,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FCH060100

Inhalt: 0,75 l

Deutz, Amour de Deutz Rosé 2006

Allergene: Sulfite |
Deutz, Amour de Deutz Rosé
Höchstnote für Rosé im aktuellen FALSTAFF!

Höchste Jahrgangsbewertung bei Parker!

„Ein wahres Meisterwerk!” (FINE WINE)


Wahrlich eine Prestige-Cuvée von Deutz: 55% Pinot Noir aus Lagen in Ay, Verzenay, Bouzy; 45% Chardonnay aus Avize, Chouilly, Villers- Marmery. 8% Rotwein-Anteil: Pinot Noir von alten Reben aus der Hügellage La Pelle in Ay sowie aus den Lagen Cumaine und Charmont in Mareuile-sur-Ay; 7 Jahre Reifezeit. Ein Rosé-Champagner nahe an der „Erhabenheit“.

Stephan Reinhardt, der im bei Parker u.a. für die Bewertung der Champagner zuständig ist, setzt diesen einzigartigen Rosé an die Spitze des Jahrgangs und notiert begeistert: „This is a filigreed top class Champagne - respectively an aristocratic ambassador of Rosé Champagne for those of you who already love Rosé Champagne but also for these who believe to prefer their Champagnes white.”

Rosset, der intellektuelle Kopf des Weinhauses, sagt voller Stolz: „Dieser Rosé-Champagner ist ein Meilenstein für uns, geprägt von der ,Deutz-DNA’: dem Bestreben, es immer noch besser zu machen, dem Versuch, das ‚Erhabene’ des Champagners zu erreichen. Er ist die reinste Verkörperung des Stils von Deutz.“

159,00 €

(entspricht 212,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FCH060906

Inhalt: 0,75 l

Deutz
Deutz, Cuvée William Deutz 2006

Allergene: Sulfite |
Deutz, Cuvée William Deutz
Von VINUM brandaktuell zu den Top-5 der Champagne gezählt: „Jahrhundertwein!”

Komplexer Jahrgangs-Champagner aus 60% Pinot Noir, 30% Chardonnay, 10% Pinot Meunier, jeweils aus den besten Lagen des Weingutes.

Der stilistische Gegenpol zum nachfolgenden ‚Amour’ ist diese betörende Cuvée William Deutz: Ungemein kräftig, fruchtig, bodenständig, rassig und bei aller Konzentration doch von unvergleichlicher Eleganz.

VINUM urteilt: „Superbe, fruchtige, komplexe, lupenreine Aromatik, mineralische, fruchtige, würzige Komponenten; kristallklar, herrlich ausgewogen, nicht wuchtig oder muskulös, sondern filigran und fest, sehr lang, mit herrlich fruchtigem Finale von Berner Rosen – superb.”

119,00 €

(entspricht 158,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FCH060706

Inhalt: 0,75 l



Liebe Leut’, natürlich haben wir für Sie auch hervorragende Alternativen zum Feste feiern im Ärmel, die den Geldbeutel weniger belasten:

WEINGUT REICHSRAT VON BUHL – DEIDESHEIM, PFALZ

Prickelnde Liebesgrüße aus der Pfalz!

von Buhl
von Buhl, Riesling Sekt Reserve brut 2014
Veganes Produkt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
von Buhl, Riesling Sekt brut


„Der beste Rieslingsekt Deutschlands! Es ist der erste deutsche Rieslingsekt, der ohne Zweifel mit wertvollen Markenchampagnern mithalten kann. Das war bislang nur die Ausnahme, von der man oft annehmen musste, sie sei zufällig entstanden .” (Manfred Klimek, in: Die WELT)

Jürgen Mathäß, Gault Millau Tester: „Der neue Riesling-Sekt des Weinguts Reichsrat von Buhl ist eine Sensation. Diesen würden wir – Herkunft Champagne vorausgesetzt und nur auf die Qualität geachtet – zwischen 40 und 50 Euro schätzen.”

In einer großen Blindverkostung des FALSTAFF schafften es 52 Weine bis ins Finale: Platz 1 geht an Von Buhls Rieslingsekt: „Riecht beinahe wie ein Champagner aus der Côte des Blancs”!

Das waren, werte Kunden, im letzten Jahr die Schlagzeilen zum Erstlingswerk von Mathieu Kauffmann. Er leitete viele Jahre als Önologe das Champagnerhaus Bollinger, eine nicht nur wegen der James Bond Filme legendäre Champagnermarke. Kauffmann ist zu Buhl in die Pfalz gekommen, weil er sein Leben lang davon geträumt hat, mit Riesling arbeiten zu können und aus dieser Edelrebe auch Premium-Schaumwein zu vinifizieren. Das Resultat ist das oben beschriebene, ein Testerfolg jagte den nächsten. Und niemals zuvor haben wir solche Mengen an deutschem Sekt verkaufen können, da auch Sie augenscheinlich höchst entzückt waren. Und heute präsentieren wir den kongenialen Nachfolger. Zur Beschreibung zitieren wir heute mal eine „neutrale” Stimme, Christina Hilker, „Deutschlands Sommelière des Jahres 2005”:

„Das Niveau, welches der Sekt aus dem Hause Buhl unter Mathieu Kauffmann erreicht hat, ist nicht zu toppen. Was für ein Glücksgriff für Buhl, die Pfalz und alle, die in den Genuss dieser hervorragenden Schaumweine kommen.

Bereits die Farbe beeindruckt mit leuchtendem Gold, dass Mousseux ist unwahrscheinlich feingliedrig und breit gestreut. Die Nase vermittelt komplexe Mineralität und Salzigkeit pur, die Fruchtnoten Pfirsich, Aprikose und Orangenzesten sind fein hineingewoben, dazu Anklänge von Brioche mit Salzbutter und duftige weiße Blüten. Noten von nassen kühlen Steinen fassen das Ganze wunderschön ein und verleihen ihm einen straffen, animierenden Charakter.

Am Gaumen pikant, straff und fordernd mit zarten Fruchtzesten -Noten, die ihm eine feine und anregende Bitternote verleihen. Sehr Gaumenfüllend, kraftvoll und elegant zugleich. Langer anregender Nachhall.

Top Schaumwein nicht nur als Apéritif, sondern auch zum Essen zu Jakobsmuscheln oder Langusten mit Zitronenbutter zu Muscheln aus dem Weißweinsud, zu Tatar vom Kalb auf Rösti mit Kräutern oder vegetarische Gerichte, wie Zucchini mit Safranreis gefüllt oder gebackenen Kürbisspalten mit Apfelchutney. 95+ Punkte!”


14,90 €

(entspricht 19,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF040114

Inhalt: 0,75 l

von Buhl, Sekt Reserve brut
Veganes Produkt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
von Buhl, Sekt Reserve brut


„Der beste Rieslingsekt Deutschlands” hat ein Geschwisterchen bekommen, eine phantastische Cuvée aus Weißburgunder & Chardonnay. Und auch hier ist die Qualität mit dem Begriff spektakulär eher noch unzureichend beschrieben! Die Idee hinter dem Reserve brut ist die, eines klassischen Schaumweins ohne Jahrgang, der möglichst homogen von Füllung zu Füllung schmeckt und das über Jahre oder Jahrzehnte hinweg. Hier steht also die Stilistik unseres Traditionsgutes im Fokus und nicht ein einzelner Jahrgang. Erzielt wird dies durch einen gezielten Einsatz verschiedener Reserve-Weine, die bei von Buhl im Keller deutlich länger auf der Vollhefe lagern. Die betörende Nase ist geprägt von feiner Haselnuss, Brioche und Mandarinen, alles fein ineinander verwoben und zu keinem Zeitpunkt aufdringlich. Die Frucht spielt piano im Hintergrund: Apfel, Apfelschale, Quitte und feste Holzbirne, dazu ein Hauch von weißen Blüten und Eisenkraut. Welch aristokratisches, elegantes Parfum, ganz großes Kino!

Der Gaumen ist ungemein spannend. Von feinster Perlage - wie aus der Champagne gewohnt - und anregender, subtiler Würze geprägt. Dazu ein sehr langer prägnanter Nachhall! State of the art in seiner Preisklasse. Einfach unglaublich lecker!

Christina Hilker, Deutschlands Sommelière des Jahres 2005, hat dieses geniale Stöffchen ebenfalls probiert und urteilt begeistert: „Tolle Champagnerstilistik, traumhafter Essensbegleiter, 94+ Punkte. Den trinke ich auch heute Abend privat bei mir zuhause!”

16,90 €

(entspricht 22,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF041000

Inhalt: 0,75 l

Weingut Gernot Heinrich – NEUSIEDLERSEE, Österreich

Heinrich
Heike und Gernot Heinrich, ein kongeniales Paar!

Der Zauber Pannoniens: Österreichische Weltklasse aus biodynamischem Anbau!

FALSTAFF: „Winzer des Jahres” und bereits mehrfach Sieger des Rotweinpreises: „Gernot und Heike Heinrich besitzen eines der sehenswertesten Weingüter Österreichs und erzeugen mit so wenigen Eingriffen in die Natur wie irgend möglich Weine, die unverwechselbar für ihre Herkunft sind!”

Heinrich, Red 2013

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Heinrich, Red


Ein echter Klassiker von Gernot Heinrich: Eine ungemein trinkfreudige Cuvée aus Österreichs autochthonen Rebsorten Zweigelt und Blaufränkisch (und ein wenig Saint-Laurent) mit einem betörenden Fruchtbouquet (Amarena-Kirschen, rote Johannisbeeren und blaue Beeren) und Kakaobohnen-Aromen, dazu gesellen sich feine Kräuternoten und deutliche florale Anklänge von Veilchen und Rosen sowie eine charaktervolle, rauchig-würzige Mineralität.

Am Gaumen verführt dieser saftige, unkomplizierte und zugleich elegante Tropfen mit toller Frucht, Frische, feiner Pikanz und mit einer weichen Tanninstruktur. Ein Preisknüller, der einfach Spaß macht! Solo oder zur Pastaküche mit fruchtigen Gemüsen und Kräutern oder hellem Geflügel und Fisch mit Wildkräutersalat, Gerichte also, die unkompliziert und frisch anmuten wie der Wein selbst.

7,95 €

(entspricht 10,60 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: OBL020913

Inhalt: 0,75 l

Heinrich, Zweigelt 2013
Bioprodukt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Heinrich, Zweigelt
FEINSCHMECKER: „Best Buy!”

Dieser von Meisterhand vinifizierte Zweigelt demonstriert eindrucksvoll, dass diese autochthone Rebsorte Heinrichs heimliche Liebe darstellt, „mit der er umzugehen versteht wie kaum ein anderer”, so FALSTAFF, der Gernot auch zu Österreichs „Winzer des Jahres” kürte!

Tolle, intensive Farbe von sattem Purpur-Violett. In der Nase rauchig, würzig, mit intensiver Kirschen-, Brombeeren- und Cassisfrucht, dazu noble Bitterschokolade und schwarzer Pfeffer. Am Gaumen kommen reife Weichseln hinzu, Veilchen und etwas Mokka gar, tolle kräutrige Anklänge von Kerbel und wildem Salbei und erdige Ansätze. Und wie saftig, frisch und voller Kraft präsentiert er sich – bei aller beispielhaften Eleganz! Für einen Wein dieser ungemein fairen Preisklasse eine schier unglaubliche Würze und innere Dichte! Dieser wunderschöne Trinkwein begeistert durch einen feinen Schliff und eine herrliche Mineralität (Ursache hierfür sind die hervorragenden Kalkböden, auf denen die Trauben wachsen), er ist extraktreich und wirkt bereits jetzt sehr harmonisch, wegen seiner traumhaft cremigen Textur in Kombination mit seiner animierenden Frische. Dazu besitzt er saftige, zart süßliche, seidige, verführerische Tannine und zeigt im langen Nachhall florale und kräuterwürzige Aromen sowie einen dezenten schokoladigen Touch. Superb gelungen! Seinem sehr guten Jahrgangsvorgänger aufgrund seiner klassischen, kompakten, jugendlichen Eleganz nochmals – einen Tick – überlegen, ein absoluter Preis-Leistungshammer mit dem gewissen Drive! Schmeckt einen Tag nach der Öffnung noch besser. Potential bis nach 2020.

Tino Seiwert: „In dieser attraktiven Preisklasse einer meiner absoluten Lieblingsweine. Fast unglaublich gut. Für das Geld gibt es auf der ganzen Welt nichts Besseres, wenn man Eleganz und Finesse mehr schätzt als lustvolle Opulenz!”

Christina Hilker: „Zweigelt mit Substanz sind für mich immer tolle Essensbegleiter auch zu Fischgerichten mit intensiven Beilagen, wie Waller mit Kerbelsauce, marinierten Bohnen und kleinen, krossen Bratkartoffelscheiben oder zur rote Beete-Suppe mit geräuchertem Saibling. Aber auch zu feinen Käsen, Schinken und Wurstwaren mit knusprigem Bauernbrot ein Gedicht !

10,90 €

(entspricht 14,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: OBL020213

Inhalt: 0,75 l

Heinrich, Pannobile, rot (GK) 2013
Bioprodukt

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Heinrich, Pannobile, rot (GK)


Feinheit, Eleganz, Harmonie, Intensität: Das sind die Attribute dieser aus einer strengen Traubenselektion heimischer Rebsorten (Zweigelt und Blaufränkisch) von besten Lagen unter dem Begriff „Pannobile” vermarkteten, hochwertigen Cuvée, die mittlerweile zu einem österreichischen Klassiker avanciert ist. Der Pannobile von Heinrich ist ein urwüchsiger, aber durch und durch feinsinniger Wein, der von einer phantastischen cremigen Tanninstruktur, von einer weichen Fülle und einer herrlichen aromatischen Reife geprägt ist. Die Trauben kommen ausschließlich von südlich exponierten Hanglagen der Parndorfer Platte, was sich durch eine hohe physiologische wie aromatische Reife schmeckbar ausdrückt. Durch die enorm komplexe Fruchtsubstanz, die sich am Gaumen, peu à peu und schichtweise freisetzt, schimmert eine lebendige Mineralität und Minzfrische hindurch. Königliches Cassisbukett mit herrlichen Aromen von schwarzen Waldbeeren, Herzkirschen und Vanilleschoten, zart unterlegt von Noten von Bitterschokolade, frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer und Tabak.

Im jetzigen jugendlichen Stadium zeigt er etwas Wildes und Ursprüngliches: Leder, Holzrauch und animierende Röstnoten vom gekonnten Holzfassausbau. Mit zunehmendem Sauerstoffkontakt immer komplexer, aber auch fokussierter werdend. Am Gaumen sehr harmonisch, mineralisch, konzentriert, frisch und elegant. Die verführerische, saftige Frucht kleidet den ganzen Gaumen bis in den hintersten Winkel schmeichlerisch aus. Animierendes, finessenreiches Frucht-Säure-Spiel! Welch faszinierende Demonstration des großen Potentials seiner pannonischen Heimat, ein Trinkvergnügen pur, das nach jedem Glase einlädt zum Weitergenießen und Meditieren!
Trinkbar ab sofort, Höhepunkt 2017 bis nach 2025. Top Begleiter zu Lamm und Rind mit erdigen Gemüsen wie Sellerie, Rote Bete und Co.

24,90 €

(entspricht 33,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: OBL020413

Inhalt: 0,75 l

Heinrich, Salzberg, rot 2012
Bioprodukt

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Heinrich, Salzberg, rot


Österreichs bester Rotwein? Gut möglich! Ein Legendenwein allemal und sehr gesucht in der ganzen Welt!

Tiefdunkles Schwarzrot, keine Aufhellungen zum Rand hin. Schon die Optik dieses Weines beeindruckt.

Man möchte eintauchen in diesen fulminanten Duft von Holunderbeerensaft, wie ihn meine Oma gemacht hat, Cassis, süßen Brombeeren, eingelegten Blaubeeren und Veilchen. Dazu gesellen sich edle Hölzer, edle Bitterschokolade und süße Gewürze, wie Zimt und Kardamom und ein Hauch feinster Tabak. Was für ein Verführer! Unterholznoten und intensive Kräuter runden das Ganze auf betörende Art ab. Der Gaumen getragen von opulenter Frucht und zugleich feinster Struktur und Mineralität, die steinigen Noten prägnant spürbar und gekonnt abgerundet von dieser spektakulären Frucht. Langer Nachhall, viel Finesse traumhaft balanciert. Wird sich noch entwickeln, passt aber jetzt schon zu feiner Wildküche mit fruchtigen Beilagen oder als anspruchsvoller Begleiter zur klassischen Weihnachtsgans. Mhm! :-)

75,00 €

(entspricht 100,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: OBL020812

Inhalt: 0,75 l


Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen