Saarwellingen, am 25. November 2015

Pinard de Picard - Newsletter

Raumland-Sekte triumphieren! 5x unter den ersten 6!

Gault Millau 2016: „Unser höchstbewerteter Schaumwein stammt wieder einmal von Raumland, dem SERIENSIEGER dieser Kategorie, der sage und schreibe fünf Spitzensekte in den Top 6 stellte. Kein anderer Betrieb hat eine solche Konstanz von sensationellen Spitzensekten.”

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

Volker Raumland ist der gekrönte König der perlenden Schäume aus Deutschland.

Ricasolis 3-Gläser-Chianti verzaubert die Herzen unserer italophilen Weintrinker-Fraktion.

Und aus dem Jahrhundertjahrgang 2010 in Bordeaux präsentieren wir unseren langjährigen Bestseller Cru Monplaisir.

Der Count-Down läuft: Noch fünf Tage können Sie all unsere Weine in der 11+1 (bzw. 5+1) Aktion nach Ihrem eigenen Gusto völlig frei aus unserem Programm wählen! Veritable Schnäppchenpakete! Außerdem bieten wir Ihnen ein von uns zusammengestelltes 12er-Paket mit einer Auswahl der besten Einstiegsweine Deutschlands 2014 zu höchst attraktivem Preis an!

Mit herzlichen Grüßen aus Saarwellingen,

Tino Seiwert und Ralf Zimmermann


Cru Monplaisir - Bordeaux

„CHAMPION DE BORDEAUX”: Frankreichs renommierte Weinzeitschrift REVUE DU VIN DE FRANCE feierte diesen wunderbaren Alltagswein unseres Bordelaiser Kleinods als Referenz seiner Region!

Tino Seiwert „Bordeaux was my first love. Im Wein. Und die vergisst man nie und daher kehre ich immer wieder dahin zurück. Gerade gestern erst hatte ich das große Vergnügen, unseren in der aktuellen PINwand vorgestellten Clos DES QUATRE VENTS zu genießen. Ein sinnliches Vergnügen pur.”

Bordeaux
Götterdämmerung am großen Fluss – Majestätisch und unbeirrbar fließt die Gironde wie seit Jahrhunderten an großartigen Weinbergslagen vorbei. Doch an den Ufern brechen neue Zeiten an!
© Amarante Puget/Vinalys

Doch viele Weinliebhaber schmerzen die Preise der Prestigeweine des Bordelais im letzten Jahrzehnt. Sie sind leider (fast) unerreichbare Statussymbole für wenige geworden. Pinard hat sich daher aus dem Handel mit diesen Hochpreisgewächsen zurück gezogen, auch, weil die Alkoholgradationen (teilweise 15% und mehr) der neuen Jahrgänge in trinkermüdende Bereiche abgedriftet sind und weil wir wissen, dass diejenigen unserer Kunden, die diese Weine trotz allem mögen, bei einigen unserer Kollegen in guten Händen sind.
Gleichwohl lieben aber fast alle unserer Kunden einen guten Tropfen aus Bordeaux. Und daher sind wir unermüdlich auf der Suche nach gleichermaßen erstklassigen wie bezahlbaren Weinen aus dieser klassischen Anbauregion, die unsere Kunden uns auch nach unseren Präsentationen förmlich aus den Händen reißen. Denn Bordeaux ist keinesweg generell zu teuer! Die Luxusweine machen einen verschwindend geringen Prozentsatz aus, führen aber zu einer irrigen Vorstellung über ein Gesamtpreisniveau, das überhaupt nicht der Realität entspricht. Dazu ein kleines Beispiel: Im Bordelais werden auf über 100.000 ha Rebfläche ungefähr 6 Mio. Hektoliter Wein von etwa 5000 Gütern erzeugt. Die Premier Crus, die insbesondere das Preisniveau in der öffentlichen Wahrnehmung bestimmen, erzeugen zusammen weniger als 10.000 Hektoliter. Das sind etwa 0,15 Prozent der Gesamtproduktion.

Mein Fazit: In Bordeaux kann man für jeden Geldbeutel immer noch, oder gerade heute, einen großartigen Wein erwerben. Zwischen 8 Euro bis unter 50 Euro findet man hervorragende Tropfen mit einem phantastischen Preis-Genuss-Verhältnis, wahre Schnäppchen, mit einer Qualität im Glas, die besser ist als je zuvor. Wenn man nur intensiv sucht! Aber das ist ja auch in anderen Regionen nicht anders.

Und einen dieser Referenzweine (so urteilt auch die REVUE DU VIN DE FRANCE), der in den letzten Jahren auch schon viele unserer Kunden begeistert hat, möchten wir Ihnen heute mit großer Freude anempfehlen:

Eyrins, Cru Monplaisir, Bordeaux Supérieur, rouge 2010

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Eyrins, Cru Monplaisir, Bordeaux Supérieur, rouge
Coup de Coeur
Als „CHAMPION DE BORDEAUX” feierte die REVUE DU VIN DE FRANCE erstmals den herausragenden 2004er unseres Kleinods aus dem Bordelais, der zudem in die Liste der 100 Bordelaiser Weine unter 15 Euro aufgenommen wurde, die unter 450 bereits vorselektierten Weinen „am meisten überzeugt haben und wunderbare Beispiele für die Region Bordeaux sind”! „A top-flight, sleeper of the vintage, bis 89 Punkte” lobte dann selbst Parker unsere Preissensation im großen Jahrgang 2005, dessen kongenialen Nachfolger aus einem der größten Jahrgänge aller Zeiten, als solcher gilt bekanntermaßen der 2010er, wir Ihnen heute mit großer Freude anbieten können!

Aus den klassischen Edelreben Cabernet Sauvignon und Merlot aus von des Meisters Hand vorbildlich gepflegten Parzellen in unmittelbarer Nähe der Gironde vinifiziert Eric einen sehr feinen, intensiv aromatischen Wein mit ausgeprägter Frucht und harmonischer Balance. In der Nase zeigen sich die noblen Aromen klassischer Bordelaiser Rotweine von einer schönen Komplexität, die in dieser genussfreundlichen Preisklasse schon ziemlich einzigartig ist. Diese ungemein leckere, tiefgründige Cuvée verwöhnt danach die Zunge mit weichen, feinkörnigen Gerbstoffen sowie deutlichen Anklängen an betörende Schwarzkirschen, Cassis, Waldbeeren (insgesamt mit einer tollen, reifen Fruchtsüße), reife Paprikaaromen verleihen einen Frischekick, dazu Bitterschokolade und all diese Ingredienzien sind traumhaft verpackt in eine vielschichtige, anspruchsvolle Textur. Dazu präsentiert sich dieser farbintensive, dunkelrote Wein trotz der hohen Reife weniger opulent als viele andere Bordelaiser Gewächse, die in 2010 als „fette Schnecken” daherkommen, dafür voller Rasse und Eleganz und mit einem festen mineralischen, präzisen Kern auf der Zungenmitte. Was für ein leckerer Wein mit einem tollen Potential, der fein balanciert wirkt und überhaupt nicht „lautschreierisch”, der vielmehr von seiner kühlen, rassigen Stilistik geprägt wird und dies alles zu extrem fairem Preis. Cru Monplaisir ist ein beeindruckender „kleiner” Bordeaux, ein neuer Stern in seiner so preiswerten Supérieur-Klasse, der viele wesentlich teurere Namen mühelos an die Wand spielt und daher ein ganz heißer Tipp in der Insiderszene von Bordeaux! Eine ausdrückliche Demonstration, dass man im Bordelais bei entsprechender Recherche großartige Qualitäten zu extrem fairen Preisen finden kann.
Zu genießen ab sofort bis 2018+

8,95 €

(entspricht 11,93 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBX390110

Inhalt: 0,75 l


Barone Ricasoli, Toskana

Ein Herzstück der Toskana mit absoluten 
Spitzenqualitäten. „Die Geschichte des Ricasoli-Guts ist mit der des Chianti Classico 
untrennbar verbunden”, lautet folgerichtig die Botschaft des Gambero Rosso.

Ricasoli
Ricasoli, Rocca Guicciarda, Chianti Classico Riserva rosso 2012

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Ricasoli, Rocca Guicciarda, Chianti Classico Riserva rosso
3 Gläser im Gambero Rosso 2016!

Diese grandiose Riserva-Qualität (80% Sangiovese sowie Merlot und Cabernet) zeigt enorm viel Schliff, eine wun-derbare Symbiose zwischen Moderne und traditioneller Stilistik und verwöhnt mit einer traumhaft reifen (und für Weinliebhaber wie Tino Seiwert ganz wichtig: nicht überreifen )Frucht sowie mit einer wunderbaren Harmonie und Ausgewogenheit in Nase und Gaumen gleichermaßen. Welch grandioser Reichtum an feinfruchtiger Süße und zu-gleich auch einer erdverbundenen Würze! Tief rubinrot läuft dieser verführerische, lasziv-erotische Wein ins Glas. Der geradezu entzückten Nase strömen betörende Aromen von reifen Kirschen und Brombeeren, Waldfrüchten und Pflaumen sanft entgegen, dazu eine florale Fliederduftigkeit, noble Kräuter , orientalische Gewürze, frische Minze und eine mineralische Tabak- und Zedernnote. Hier stört, bei aller Dichte, Kraft und Konzentration, keinerlei marmeladige Alkohollastigkeit, stattdessen verwöhnen eine ungemein dichte, saftige, sahnig-cremige Frucht und traumhaft reife Tannine den Gaumen. Welch Essenz des Terroirs: Eine Sinfonie der unermesslichen Melodien, die in dieser singulä-ren Stilistik nur ein großer Sangiovese in unkopierbarer Weise zum Klingen zu bringen vermag. Die erlesene Frucht strengster Selektion der besten Trauben, die in den eng bestockten Weinbergen auf etwa 500 Meter über dem Meeres-spiegel gewachsen sind. Ein sensationeller Rotwein: Prächtige Aromen, feine Duftigkeit und wärmender Charme – Das ist sie, die Seele des Chianti!
Zu genießen ab sofort, dann bitte Karaffieren oder 2-3 Stunden vor dem Genuss öffnen, Höhepunkt Frühjahr 2017 bis 2022+

16,50 €

(entspricht 22,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: ITO070712

Inhalt: 0,75 l


SEKTHAUS RAUMLAND – FLÖRSHEIM-DALSHEIM

DAS MEKKA HÖCHSTER DEUTSCHER SEKTKULTUR!!

Sekthaus Raumland – Familie Raumland
Familie Raumland, sympathisch und weltoffen:
Heide-Rose und Volker mit ihren Töchtern Marie-Luise und Katharina

Kommen Sie mit uns ins (T)Raumland der prickelnden Perlen: „Rheinhessisches” Dream-Team dreht das Rad der Zeit zurück! Und ist die Avantgarde in punkto Qualität!

Gault Millau 2016: „Unser höchstbewerteter Schaumwein stammt wieder einmal von Raumland, dem SERIENSIEGER dieser Kategorie, der sage und schreibe fünf Spitzensekte in den Top 6 stellte. Kein anderer Betrieb hat eine solche Konstanz von sensationellen Spitzensekten.”

Deutschlands Nr.1 wird auch in der New York Times geadelt: „Traumhafte Sekte von Raumland: Schmecken wie großartiger Champagner, sind aber nur halb so teuer. Raumlands Triumvirat punktgleich mit einem Dom Pérignon aus dem berühmten Champagnerhaus Moët & Chandon.“

Das findet auch die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG, die dezidiert urteilt: „Deutscher Winzersekt? Klingt vielleicht nicht so sexy wie Champagner – schmeckt aber oft genauso gut wie das französische Vorbild und bietet im Vergleich ein unschlagbares Preis-Leistung-Verhältnis. Raumlands Triumvirat in großer Probe punktgleich mit Dom Pérignon aus dem berühmten Champagnerhaus Moët & Chandon”.

WEINWIRTSCHAFT: „Raumland Platz 1 in Deutschland im großen internationalen Test der klassischen Sekte aus der traditionellen Flaschengärung”.

Als Johann-Joseph Krug 1800 geboren wurde, war seine rheinhessische Heimatstadt Mainz ein Teil von Frankreich. Daher lernte er französische Lebensart von klein auf kennen und es zog ihn als jungen Mann magisch in die Region um Reims, wo er das heute berühmteste Champagnerhaus der Welt begründete. Hätte Krug jedoch gewusst, wie gut die Kalkböden vor den Toren seiner Geburtsstadt zur Champagnererzeugung geeignet sind – er wäre wohl nie in die Champagne gegangen, sondern stattdessen wohl nach Flörsheim-Dalsheim. So wie der hoch ambitionierte Pfälzer Volker Raumland, ein ebenso fachlich begnadeter wie menschlich sympathischer Vollblutwinzer, der seine große Liebe zum Sekt während seines Studiums in Deutschlands Winzerschmiede Geisenheim fand, als er im Rahmen eines Projekts seine Zuneigung zu den schäumenden Träumen entdeckte. „Da habe ich Feuer gefangen und war wie elektrisiert. Sekt ist unsere Leidenschaft und Liebe”. Der Funke sprang auch auf seine attraktive Frau Heide-Rose über, die umsichtig anpackt, wo immer nötig, und auf ihren gemeinsamen Reisen in die Champagne vertiefte sich die Liebe noch einmal. Zueinander und für die prickelnden Perlen. Und sie waren überzeugt, dass auch in Deutschland ein gigantisches Potential zur Erzeugung großer Champagner (bzw. Sekte, wie diese traumhaften Schaumweine infolge des Versailler Vertrages bei uns heißen) vorhanden sein musste. Die großen Erfolge einer leider fast schon in Vergessenheit geratenen glorreichen Vergangenheit legen davon beredtes Zeugnis ab.

Also machten sie sich auf die Suche, prüften sorgfältig die Böden und wurden 1990 fündig in Rheinhessens Renommierregion, genau dort, wo beispielsweise heute Nachbar Klaus-Peter Keller seine legendären muschelig-kalkigen Rieslinglagen sein eigen nennt. Felsenfest überzeugt, dass deutscher Sekt seinen alten Ruf wieder erlangen könne und seinen engsten Verwandten aus der Champagne in nichts nachzustehen braucht.

Sekthaus Raumland – Familie Raumland
Das Weingut und seine Spitzenlagen am Ortsrand von Flörsheim-Dalsheim

Wie es der Zufall wollte, stand in dem romantischen Örtchen Dalsheim (mit seiner berühmten Fleckenmauer) gerade ein wahres Kleinod zum Verkauf – die Villa eines ehemaligen Möbelfabrikanten, erbaut just zur weltweiten Blütezeit deutscher Wein- und Sektkultur und mit ihren noblen Stuckdecken nach englischen Vorbildern ein Baudenkmal allererster Güte. 
Mit der gleichen Liebe zum Detail und dem leidenschaftlichen Enthusiasmus wie sie sich um die Restaurierung kümmerten, bewirtschaften sie mit ebenso viel Liebe und Enthusiasmus ihre eigenen Weinberge, im Unterschied zu den marktbeherrschenden großen Sekthäusern, die überwiegend billiges, fremdes Lesegut verarbeiten, in ökologischem Anbau und machen nach höchsten Ansprüchen den Grundwein für ihre Sekte selbst. Das Resultat: Volker ist der geniale „Perlen-Magier“ unter den deutschen Sektproduzenten und seit Jahren Deutschlands Antwort auf die französischen Champagner und deren größte Herausforderung! Dabei ist die Champagne zwar ein Vorbild, aber Raumlands machen beileibe keine Champagner-Kopien. Ihre Weltklasse-Sekte sind nicht nur von einzigartiger Brillanz, sondern auch von unverwechselbarer Eigenständigkeit – „Deutscher Champagner” eben, wie in der guten alten Zeit!

Unser (T)Raumland in Flörsheim-Dalsheim ist also zweifellos die Speerspitze der deutschen Sekterzeugung. Ihre Kreationen sind DIE qualitativen Provokationen renommierter Champagner und die perfekten Understatement-Weine für Genießer, die es sich leisten können, keinen Champagner zu trinken. Heide-Rose und Volker knüpfen nahtlos an die Hochkultur der „Deutschen Champagner” im 19. Jahrhundert an und führen Deutschlands geniale Winzersekte zu neuer Blüte. Bio-Sekte in großartiger Qualität und völlig eigenständiger Raumland-Stilistik.

Raumland, „MonFleur” brut 2009
Veganes Produkt

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite | Weinausbau: Edelstahltank |
Raumland, „MonFleur” brut
Exklusiv bei Pinard de Picard!

Gault Millau: „Das Frappierende am Vorzeige-Betrieb Raumland ist: Man kann bedenkenlos JEDEN Sekt kaufen. Und, so fragt der Gault Millau, „was ist das Geheimnis ihres gekonnten Glasperlenspiels? Akribische Weinbergsarbeit, langjährige ökologische arbeitsweise, Handlese in kleinen Gebinden, konsequent nur die hochwertige Erste Pressung bei allen (!) Sekten, schonende Verarbeitung im Keller, langes Hefelager. Stilistisch setzte Raumland auf die Leichtigkeit des Weins. Er ist damit näher dran an der Champagne als am konventionellen deutschen Winzersekt.”

Gut analysiert, Gault Millaut. Genau so macht „der Ausnahme-Könner” (Gault Millau 2016) Volker Raumland sensationelle Sekte, die ganz erstaunlich reifen können! Und so gibt es viele Konsumenten, die gerade unseren stilvollen Riesling-Sekt ungemein hoch einschätzen. Kein Wunder, ist unsere Exklusivfüllung doch von einer im Bereich der Riesling-Sekte einzigartigen, verführerischen Stilistik: Eine betörende Frucht in der Nase paart sich am Gaumen mit einer gleichzeitig traumhaft eleganten, aber auch cremig-gehaltvollen Textur. Und das ganze bei gerade einmal 12,5% Vol. Das ist Deutschlands Traumjahrgang 2009 in Perfektion, das macht uns auf der ganzen Welt so schnell niemand nach!

PS: Noch ein interessantes Detail: Zeichen setzt Volker Raumland auch bei der Pressung. Nur die sogenannte „Tête de Cuvée“ also. Und das selbst bei den Basis-Sekten, die dadurch noch prickelnder werden. Das ist in dieser Konsequenz wegweisend, denn diese Cuvée wird in der Champagne meist nur für die hochwertigsten Produkte benutzt, da sie am aromatischsten ist.

15,95 €

(entspricht 21,27 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH040209

Inhalt: 0,75 l

Sekthaus Raumland – Volker Raumland Marie-Luise und Katharina Raumland Sekthaus Raumland – Trauben
Der Perlen-Magier: ein Mann, der nicht nur seine Frauen liebt...
Raumland, „MonCoeur” brut 2008
Veganes Produkt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | Weinausbau: Edelstahltank |
Raumland, „MonCoeur” brut
Exklusiv bei Pinard de Picard!

In völlig neuer Füllung von Tino Seiwert („Mein Geheimtipp”) persönlich ausgewählt und der Nachfolger unseres Sensationserfolges des letzten Jahres.
Volker Raumlands große Liebe bei den Sekten gehört den Burgundersorten (hier ausschließlich Spätburgunder!) Spitzenlagen im „Bürgel” (aus dem Keller einen Traumrotwein vinifiziert) und in Hohensülzen ungemein packende, mineralische Sekte hervorbringen mit Anklängen an Brioche, Nüsse und weiße Blüten wie ihre berühmtesten, um ein vielfaches teurere Pendants aus der Champagne. Strahlende Finesse küsst Kraft und pure Präzision. Für meinen Geschmack DIE Referenz für perlende Träume mit unschlagbarem Preis-Genuss-Verhältnis auf der ganzen Welt!


Liebe Weinfreunde, aus eigener Erfahrung kann ich ihnen berichten:

„Bei Weißwein denkt man bisweilen Dummheiten,
bei Rotwein sagt man bisweilen Dummheiten
und mit ,MonCoeur’ habe ich Dummheiten gemacht ;-)”


Welch Wein für die Liebe, als Aperitif und als unübertrefflicher Essensbegleiter für ganze Menüs. Weil dieser Schaumwein mein Herz berührt hat wie kein anderer in der Preisklasse um die 20 Euro, habe ich dieser Exklusivfüllung für Pinard de Picard den Ehrentitel „MonCoeur” gegeben. Ein „Deutscher Champagner” wie in der guten alten Zeit mit nobler Perlage und riesigem Reifepotential (schmeckt heute schon ganz hervorragend und nach 6 Monaten Flaschenreifung noch besser), den man gar noch bezahlen kann – wahrlich ein edler Aston Martin unter den Perlen!

22,50 €

(entspricht 30,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH040308

Inhalt: 0,75 l

Raumland, 8. Triumvirat – Grande Cuvée Brut 2008
Veganes Produkt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | Weinausbau: Edelstahltank, Barrique |
Raumland, 8. Triumvirat – Grande Cuvée Brut
Triumvirat: Platz 2 in der großen Blindverkostung „Best of Winzersekt”

Im Gault Millau 2016 wiederum unter den Top 6 gelandet! Mit dem Spitzensekt „Triumvirat” im Stil eines veritablen Jahrgangs-Champagners hat Raumland quasi schon ein Abonnement auf einen Spitzenplatz im Wettbewerb „Sekt des Jahres”. Und zudem ein alter Bekannter, denn diese klassische Champagner-Cuvée aus Pinot Noir, Chardonnay und Pinot Meunier ist schon seit vielen Jahren das Maß aller Sekte deutscher Erzeugung: auch die achte Auflage ist ebenso ausgewogen wie zupackend mit feinen Hefeeinflüssen bei gleichzeitig kräutrig-mineralischer Vitalität, aber immer subtil: Volker Raumland ist qualitativ über die Jahre gesehen ganz klar die Nummer eins unter den deutschen Sekterzeugern: Servieren Sie das Triumvirat mal verdeckt, wenn frankophile Gäste kommen…

Wie könnte es anders sein: Auch das VIII Triumvirat ist ein Riese, ohne zu muskulös zu sein, stärker denn je, mit „noch stärkerer Finesse und Rasse als sein Vorgänger, fast schwebende Transparenz” (Gault Millau 2016) und einem sanften Schmelz.

Und die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG urteilt über das Triumvirat: „Deutscher Winzersekt? Klingt vielleicht nicht so sexy wie Champagner – schmeckt aber oft genauso gut wie das französische Vorbild und bietet im Vergleich ein unschlagbares Preis-Leistung-Verhältnis. Es war vor einiger Zeit bei einer Champagnerprobe unter Experten. Sommeliers, Weinhändler und -journalisten waren zusammengekommen, um die Prestige-Cuvées der großen Champagnerhäuser zu verkosten. Eine sogenannte Blindprobe, mit verdeckten Etiketten. Was keiner der Fachleute ahnte: Man hatte einen „Piraten“ eingeschmuggelt, einen deutschen Sekt aus dem rheinhessischen Flörsheim-Dalsheim. Nicht nur, dass kein Verkoster die Finte bemerkte, der Pirat wurde auch mit 93 von 100 Punkten sehr gut bewertet und lag am Ende punktgleich mit einem Dom Pérignon aus dem berühmten Champagnerhaus Moët & Chandon. Der kleine Unterschied: der Franzose kostet 130 Euro, der Rheinhesse – ein „Triumvirat“ von Volker Raumland – 36,50 Euro.

36,50 €

(entspricht 48,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH040408

Inhalt: 0,75 l

Raumland, „Pinot Noir Vintage” brut 2004

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
„Was ist das Geheimnis des gekonnten Glasperlenspiels? Es sind akribische Weinbergsarbeit, ökologische Arbeitsweise, Handlese in kleinen Gebinden, schonende Verarbeitung im Keller, langes Hefelager. Stilistisch setzte Raumland auf die Leichtigkeit des Weins. Er ist damit näher daran an der Champagne als am deutschen Winzersekt.” Besser als der Gault Millau 2016 kann man die Arbeit des „wahren Künstlers” nicht beschreiben. Und dieser 2004er Weltklasse-Vintage wird daher zu recht vom GM als zweitbester Sekt in der aktuellen 2016er Auflage gefeiert, nur ein Püntchen hinter dem Sieger „Mon Rose 2005”: „Feinste Pinot-Frucht, cremiger Schmelz, durch feine Säure balanciert”.

„Diese edlen Perlen muss man ganz einfach getrunken haben!” (Ralf Zimmermann)

68,00 €

(entspricht 90,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH041004

Inhalt: 0,75 l

Raumland, „Chardonnay Vintage” brut 2004

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Das ist Tino Seiwerts Favorit im 2004er Jahrgang, der seine schönste Trinkreife erreicht hat. Volker Raumland setzt auf feinstes Mousseux aus langjährigem Hefelager. „Man schmeckt dem Perlenteppich auf der Zunge förmlich an, wie er während der Reife immer feiner und dichter geknüpft wurde. Das ist eine ganz eigene Liga, nicht nur wegen ihres fast schon sahnigen Mundgefühls, sondern insbesondere wegen der vitalen Präsenz. Von wegen, deutscher Sekt kann nicht von der Reife profitieren!” (Gault Millau 2016) Und konsequent zücken die Autoren für diesen Fabel-Chardonnay die zweithöchste Note aller Sekte gleichauf mit dem zuvor vorgestellten Pinot aus dem gleichen Hause: „Klare Frucht, reintönig, in sich ruhend, nobel”!

68,00 €

(entspricht 90,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH040904

Inhalt: 0,75 l

Raumland, „MonRose” brut 2005

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Gault Millau 2016: „Platz eins für Volker Raumland? Das ist inzwischen keine Neuheit mehr, denn in den letzten elf Jahren hat er acht Mal den Vogel abgeschossen.”

Eine ganz kleine Auflage nur besitzt dieser gleichermaßen elegante wie tiefe, Volkers Frau gewidmete, Weltklasse-Wein. Welche Eleganz, welche Tiefe, welche Mineralität. Volker, Du bist nicht nur „ein wahrer Künstler und ein Aushängeschild” (Gault Millau 2016), ich glaube vielmehr: Du kannst schlichtweg zaubern!

160,00 €

(entspricht 106,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DRH040505M

Inhalt: 1,5 l (Magnum)


Feiern Sie mit uns!

Unsere Aktion gilt noch bis zum 30. November 2015 - auf ALLE Weine unseres Programms!

Sonderaktion

Schnüren Sie aus JEDEM Wein unseres Programm Ihr persönliches Schnäppchenpaket!

Bei der Bestellung von 11 Flaschen desselben Weines schenken wir Ihnen eine Flasche des gleichen Weines dazu! Ab einem Flaschenpreis von 30 Euro gilt dieses Angebot bereits für den Kauf von 5 Flaschen!
(Dieses Angebot gilt solange der Vorrat reicht, längstens bis zum 30. November 2015!)

ACHTUNG: Die Gratis-Flasche wird im Webshop nicht angezeigt, aber bei der späteren Rechnungsstellung und dem Versand natürlich berücksichtigt!


Außerdem bieten wir Ihnen ein von uns zusammengestelltes 12er-Paket mit einer Auswahl der besten Einstiegsweine Deutschlands 2014 zu höchst attraktivem Preis an!

Best of Einstiegsweine 2014 (12 Flaschen)

Allergene: Sulfite |

99,90 €

(entspricht 11,10 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: 80017

Inhalt: 12 Flaschen (9 l)


Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen