Saarwellingen, am 18. November 2015

Pinard de Picard - Newsletter

Saint Préfert bester Châteauneuf des Jahrgangs!

WINESPECTATOR feiert brandaktuell unseren Charles Giraud von Saint Préfert als besten Châteauneuf-du-Pape des Jahrgangs!

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

in diesen Tagen des Trauerns, des Zorns, des Mitgefühls mit unseren französischen Freunden und der Selbstbehauptung unserer freien Gesellschaft fällt es schwer, voller Freude und tiefer Emotionen über große Weine zu schreiben. Paris ist so präsent in unseren Gedanken und Hannover zeigt nochmals eindrücklich unser aller Problem. Doch der Terror wird niemals siegen!

Hier möchte ich unseren kürzlich verstorbenen Alt-Bundeskanzler Helmut Schmidt (1918 - 2015) zitieren: „Sie mögen in diesem Augenblick ein triumphierendes Machtgefühl empfinden. Aber sie sollten sich nicht täuschen. Der Terrorismus hat auf die Dauer keine Chancen, denn gegen den Terrorismus steht nicht nur der Wille der staatlichen Organe, gegen den Terrorismus steht der Wille des gesamten Volkes.“

Heute klingen unsere Beschreibungen wohl etwas gedämpfter als sonst. Die Feder zu führen fällt deutlich schwerer als gewohnt. Dabei hätten unsere heute präsentierten Weine höchste Elogen mehr als verdient. Denn wir präsentieren die höchst bewerten Châteuneuf-du-Pape Weine des Jahrgangs.

WINESPECTATOR feiert brandaktuell unseren Charles Giraud von Saint Préfert als besten Châteauneuf des Jahrgangs!

Und Gerd Eichelmann wählt unseren „Dr. Deinhard Forster Riesling UK trocken 2014” von Von Winning, einen Lieblingswein unserer Kunden, in seinem aktuell erschienen Weinführer ,Deutsche Weine 2016’ als eines der großen Schnäppchen des Jahrgangs in Deutschland!

Mit herzlichen Grüßen aus Saarwellingen,

Tino Seiwert und Ralf Zimmermann


Domaine Saint Préfert - Châteauneuf-du-Pape

WINESPECTATOR feiert brandaktuell unseren Charles Giraud von Saint Préfert als besten Châteauneuf-du-Pape des Jahrgangs!

Isabel Ferrando vinifiziert feinst balancierte, feminine Rhôneweine – Magischer Kultstoff für Liebhaber großer Châteauneufs im burgundischen Stil: Eleganz und Finesse statt Alkohol und Marmelade!

Parker: „This estate is at the top of its game and produced outstanding wine after outstanding wine!”

Châteauneuf du Pape Saint Préfert
Von den im Einklang mit der Natur bearbeiteten Weinbergen Saint Préferts hat man einen wunderschönen Blick auf den majestätischen Mont Ventoux.
© Fédération des Producteurs de Châteauneuf du Pape (links)
Domaine Saint Préfert, „Beatus Ille”, Côtes-du-Rhône rouge 2014

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Domaine Saint Préfert, „Beatus Ille”, Côtes-du-Rhône rouge
Parker schwärmt: „A terrific Côtes du Rhône 2014, Readers looking for the essence of Grenache shouldn’t miss this beauty.”

Und was verführt uns hier bereits im Einstiegswein nur für ein erotisches Meisterwerk aus einer kleinen Bio-Parzelle, die etwa einen Kilometer entfernt von der Domaine liegt (und damit knapp außerhalb der Appellationsgrenzen von Châteauneuf-du-Pape), aber über ebenfalls traumhafte Böden verfügt und über ein Meer von Steinen wie in der weltberühmten Nachbarschaft. Mein Gott Bordeaux, was würdest Du für derart grandiose Qualitäten nur für Phantasiepreise aufrufen? Für einen solch faszinierenden, zum fröhlichen Zechen wie zum anspruchsvollen Essensbegleiter bestens geeigneten provençalischen Rotwein, einen provozierenden Lecker-Schmecker, was ihn zu einem der größten Preisbrecher des letzten Jahrzehnts macht! An der südlichen Rhône! In ganz Frankreich! Schlicht überall in der Welt! Daher unsere besondere Empfehlung!

Dieser in Duft und Textur ungewöhnlich transparente, harmonische, ungemein trinkanimierende Schmeichler der Sinne ist ein Geschenk geradezu eines der legendären Güter Châteauneuf-du-Papes an die Liebhaber originärer Charakterweine aus einer Landschaft, die Lebensfreude pur vermittelt. Und uns stets in ihren Bann zu ziehen vermag: Eintauchen in die Düfte der provençalischen Erde (Himbeeren, Kirschen, Cassis, Veilchen, Lavendel, Rosenblätter, provonçalische Kräuter, Muskatnuss, geräuchertes Fleisch und rauchig mineralische Anklänge) und unsere Sehnsüchte nach Land und Leuten zumindest bei diesem Glas Wein wahr werden zu lassen. Und da wir uns zurzeit nicht unseren hiesigen Pflichten entfliehen können, dann vermögen wir uns zumindest mit solch betörenden Klassikern einer verzaubernden Region wegzuträumen und zu verschmelzen mit seinen betörenden Aromen und der kühlenden Frische eines klaren Gebirgsquellbachs: „Kirchenfenster” laufen am Glase entlang, reife Tannine verwöhnen den Gaumen, der Nachhall ist ungemein würzig-mineralisch-floral und besitzt tolle Frische und geradezu eine tänzerische Leichtigkeit im Kontext eines Rotweins der südlichen Rhône.
Zu genießen ab sofort bis 2020.

Parker: „Don’t miss!”

11,90 €

(entspricht 15,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS080114

Inhalt: 0,75 l

Châteauneuf du Pape
© Fédération des Producteurs de Châteauneuf du Pape
Domaine Saint Préfert, Réserve Auguste Favier, rouge 2013

Allergene: Sulfite |
Domaine Saint Préfert, Réserve Auguste Favier, rouge
WINESPECTATOR (November 2015): Réserve Auguste Favier gehört auch im Jahrgang 2013 zu den Top-Weinen in Châteauneuf-du-Pape! „A delicious wine!”

Viele kundige Liebhaber nobler Châteauneuf-Gewächse möchten keine schweren Marmeladenweine mehr; sie suchen bei aller Dichte und Konzentration primär Finesse, Frische und eine innere Balanciertheit, die trinkanimierende Weine ergibt, von denen man mit höchstem Genuss auch eine ganze Flasche trinken kann und nicht ermüdet nach einem Gläschen abwinkt. Unter Kennern einen der spannendsten und interessantesten Weine der gesamten südlichen Rhône, der genau diese urtraditionelle und zugleich zeitlose finessenreiche Stilistik verkörpert, hat Isabel mit diesem authentischen, nach ihrem Großvater Auguste Favier benannten großartigen Gewächs geschaffen, das wir Ihnen heute ganz besonders ans Herz legen möchten. Von erstklassigen, mit einem Steinmeer übersäten Parzellen, die unmittelbar um das Weingut gruppiert sind, stammt diese unglaublich aromenreiche, opake Cuvée aus 85% Grenache (von 40 bis 100jährigen! Reben) und 15% uralter Cinsault (die sowohl in 2011 wie in 2012 für einen betötenden floralen Touch in diesem großen Châtaeuneuf verantwortlich zeichnen). In der Nase begeistern komplexe Aromen von betörender Reinheit und faszinierender Frische: Cassis und Brombeeren, reife Kirschen, Lavendel, ein duftender, klassischer Blütenstrauß der Provençe, tiefgründige Mineralien, frische Lakritze und feinste, geröstete Gewürzanklänge, in dieser betörenden Stilistik dem herausragenden 2007er sehr ähnlich, nur einen Tick beschwingter noch und mit einer sensationellen Feinheit und seidenen Stilistik gesegnet.

Am Gaumen präsentiert sich dieser strahlende Fixstern am Himmel von Châteauneuf zwar ungemein dicht und cremig, ist aber ebenso von seiner burgundischen Finesse und Frische sowie einer edlen Frucht tiefe geprägt. Die traumhaft reifen, saftigen, cremigen, butterweichen Tannine sind eingebettet in eine feine mineralische Struktur und der animierende, betörend-sinnliche Nachhall ist extrem lang anhaltend. Ein emotionaler, ein zutiefst berührender Wein, ein Spiegelbild der sensiblen Persönlichkeit, die diesen großen Wein geschaffen hat. Danke, Isabel! Dieses Weinmonument, eine strahlende Diva mit einer fabelhaften sinnlichen Fruchtsüße in einer singulären puristischen Klarheit, wird bei Liebhabern sehr feiner Châteauneufweine Kultweincharakter erlangen! Eine Referenz des Jahrgangs!
Zu genießen ab Frühjahr 2016 bis 2025+

Parker hat schon mal über diesen edlen Wein geschrieben: „Wie das Blut der Reben!”

36,00 €

(entspricht 48,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS080213

Inhalt: 0,75 l

Saint Prefert
Domaine Saint Préfert, Cuvée Charles Giraud, rouge 2013

15,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Domaine Saint Préfert, Cuvée Charles Giraud, rouge
WINESPECTATOR (November 2015): Der beste Châteauneuf-du-Pape des Jahrgangs 2013!

Extrem rare Top-Cuvée aus (über 60-100jährigen) edlen Grenache- und Mourvèdrereben, Rhôneadel in seiner nobelsten Ausprägung. Ein Châteauneuf-Urgestein, eine strahlende Diva mit einer fabelhaften Fruchtsüße und damit bei aller Präzision auch wollüstigen Anklängen! Dazu eine Wahnsinnstanninqualität, seidig und subtil!
Zu genießen ab 2018 bis nach 2030.

Parker: „A beauty”!

120,00 €

(entspricht 80,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS080313M

Inhalt: 1,5 l

59,90 €

(entspricht 79,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS080313

Inhalt: 0,75 l


Von Winningen

von Winning - Deidesheim

VINUM: „Riesling-Champion 2015 - Feuerwerk der Hochkaräter!”

Doppelsieger und Riesling-Champion 2015: Stephan Attmann mit seinem Weingut Von Winning

Von Winningen
Vier Gründe zum Feiern: Hoffest im Weingut Von Winning, Riesling-Champion 2015 plus Doppelsieg in der großen Riesling-Degustation. Stephan Attmann und seine Fans Julia und Klaus Peter Keller, Sabine Müller-Rupprecht und Tino Seiwert sind bester Stimmung!
Von Winning, Dr. Deinhard Forster Riesling UK trocken 2014

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | Weinausbau: Edelstahltank |
Von Winning, Dr. Deinhard Forster Riesling UK trocken
Pinard de Picard - Lieblingswein
Gerd Eichelmann wählt diesen Lieblingswein unserer Kunden in seinem aktuell erschienen Weinführer ,Deutsche Weine 2016’ als eines der großen Schnäppchen des Jahrgangs in Deutschland!

Von wunderbaren Parzellen aus dem Forster Ungeheuer (früher Ungeheuer Kabinett genannt, einer der Lieblingsweine der Stammkunden des Weingutes!), einer der Traumlagen deutscher Rieslingkultur, kommt unser Einstiegswein in die großartige Palette unserer von Winning Weine. Und was für einer! Kategorie persönlicher Lieblingswein. Und warum ist das so? Weil dieser Riesling alles besitzt, was mein Herz begehrt: Saft, Würze, Ausdruck, Charakter, ein Aromenbündel gelber Früchte und weißer Blüten, vibrierende Energie, Schmelz, feine, salzige Mineralität (Feuerstein), Präzision – Des kundigen Rieslingliebhabers Herz: Was begehrst du mehr? Vielleicht die rassig-kühle Textur, die lustvoll die Zunge verwöhnt, die belebende Frische und das feinst strukturierte Säurespiel, das harmonisch abgepuffert wird durch einen wunderbaren Extrakt und eine hohe physiologische Reife.

Und dann noch das tolle Aufspiel am Gaumen, das diesen süffigen Weißwein, der schon und gerade in diesem Sommer Trinkvergnügen pur bereitet (was für ein ‚geiler’ Terrasenwein an warmen Sommertagen), so traumhaft süffig macht.

Liebe Kunden: Es ist sehr ungewohnt für diesen Preisbereich, geradezu großes Kino, einen Riesling mit soviel Struktur, Länge und Klasse zu finden. Er zeigt, wie dramatisch gut und preiswert deutscher Riesling sein kann. Eine noble Kontur in authentischem Forster Charakter. Eine großartige Visitenkarte von Stephan Attmann!

8,00 €

(entspricht 10,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF051614

Inhalt: 0,75 l


Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen