Saarwellingen, am 3. November 2015

Pinard de Picard - Newsletter

Bezahlbarer Weltklassewein aus Margaux!

Clos Maries „Simon” als Traumwein gefeiert!

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

neu im Programm: Ein echter Geheimtipp aus Margaux, Château Clos des Quatre Vents, von Luc Thienpont. Ein absoluter Weltklassewein (19/20 Punkten von René Gabriel), der noch zu bezahlen ist!

Brandaktuell von Leo Quarda (weinquellen.at) verkostet: Clos Marie, „Simon”, rouge 2012: „Ein edler und charaktervoller Traumwein aus dem Languedoc, bei dem man sich begeistert die Lippen leckt.”

Wieder eingetroffen sind unsere fröhlich-leckeren-süffigen Alltagsweine von Santa Duc, die Referenzqualität in ihrer so sympathischen Preisklasse besitzen. Ein seltener Glücksfall betörend schmeichlerischer und erfrischend trinkiger Weine!

Mit herzlichen Grüßen aus Saarwellingen,

Tino Seiwert und Ralf Zimmermann


Chateau Clos des Quatre Vents, Margaux

Klein, nur 1,2 ha, aber ungemein fein: Auf diesem Geheimtipp spielt die ganz große Musik, das ist die erste Reihe der Appellation Margaux! Ein absoluter Weltklassewein (19/20 Punkten von René Gabriel), der noch zu bezahlen ist!

Bordeaux
Götterdämmerung am großen Fluss – Majestätisch und unbeirrbar fließt die Gironde wie seit Jahrhunderten an großartigen Weinbergslagen vorbei. Doch an den Ufern brechen neue Zeiten an!
© Amarante Puget/Vinalys
Clos des Quatre Vents, Margaux rouge 2010

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Wein verfügt über die unermesslich reiche Gabe, dass er die Menschen zusammen zu bringen vermag. Große Weine im Kreise Gleichgesinnter getrunken, können den Genusswert noch einmal erheblich steigern und man glaubt sich dem Weinhimmel ganz nahe. Und einen der schönsten Weinabende dieses Jahres verdanke ich einem kenntnisreichen Weinfreund, der mich an diesem Juwel teilhaben ließ. Gänsehautatmosphäre!

Luc Thienpont, Mitbesitzer von Vieux Chateau Certan, nennt in unmittelbarer Nachbarschaft einen nur 1,2ha großen Schatz sein eigen. Ein phantastischer Weinberg unmittelbar neben dem legendären Château Margaux gelegen. Bestockt mit 80 Jahre alte Reben (55% Cabernet Sauvignon, 40 % Merlot und 5% Petit Verdot ) auf einem tiefem Garonne-Kiesbett. Und kein Geringerer als Jacques Boissenot, Weinmacher der Top-Premier-Crus wie Latour, Lafite und Mouton, trägt die önologische Verantwortung. Das Resultat in einem Jahrhundertjahrgang wie 2010 ist qualitativ schlichtweg spektakulär. Und wir freuen uns sehr, Ihnen von der geradezu winzigen Menge von 7500 produzierten Flaschen einige Kisten dieses Weltklassestoffs anbieten zu können, einen der großen Bordeaux aus legendärem Jahrgang!

Meine Begeisterung für diesen von mir mit 96-98 Punkten bewerteten Diamanten habe ich schon dargelegt. Bei meinen Bewertungs-Recherchen bin ich zudem auf ein Urteil eines der best beleumdeten Bordeaux-Spezialisten, nämlich René Gabriel, gestoßen, das ich Ihnen hier in Auszügen zitieren möchte, da es die Charakteristik dieses großen Margaux vortrefflich wiedergibt: „Extrem dunkles Purpur mit lila und violetten Reflexen. Nobles Bouquet, Cassis, Black Currant, schwarze Kirschen. Dunkle Edelholznoten und schwarze Oliven, sehr tiefgründig. Im Gaumen eine burgundische Droge, bewegend und betörend zugleich, eine traumhafte Komplexität zeigend, bleibt fast schwarzbeerig, mollige Tannine, endet mit tiefschürfender Aromatik, die an einen großen Hermitage erinnert. Ein schon fast dramatischer 2010er und dabei einer der wenigen Rotweine vom linken Ufer, der sich nicht so unnahbar zeigt. Wer das Spezielle liebt, wer einen ganz großen Bordeaux sucht und wer dafür weniger als 100 Franken bezahlen will, der sollte nach diesem eigenwilligen, schwer zu findenden und ganz groß gelungenen Margaux unbedingt suchen. 19/20 Punkte!”

Liebe Kunden: Clos des Quatre Vents: Das ist Wein als geniales Kunstwerk! Mehr Weltklasse für’s Geld ist schwerlich zu finden. Ein Muss im Keller eines jeden echten Bordeauxfreunds! Und obwohl dieses hedonistische Zeugs schon heute phantastisch mundet (Tipp: Eine Stunde vorher öffnen, degustieren und dann entscheiden, ob der Wein dekantiert werden soll oder nicht), wird der Höhepunkt wohl erst zwischen 2018 bis 2040+ liegen.

49,00 €

(entspricht 65,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FBO450110

Inhalt: 0,75 l


DOMAINE CLOS MARIE - PIC SAINT-LOUP, LANGUEDOC

Leo Quarda urteilt brandaktuell auf weinquellen.at und wir zitieren in Auszügen:

„Simon 2012: Ein edler und charaktervoller Traumwein aus dem Languedoc, bei dem man sich begeistert die Lippen leckt.

Clos Marie, „Simon”, rouge 2012

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Clos Marie, „Simon”, rouge
Der „Simon”, wird von Michel Bettane, der Legende des französischen Weinjournalismus, als einer der 15 „BESTEN WEINE DES LANGUEDOC” (4 Jahrgänge zusammen gerechnet!) gefeiert.

Mineralische Würze und sinnliche Finesse küssen feinste Mineralität: Power without weight!


Einer der spektakulärsten, finessenreichsten und trinkanimierendsten Rotweine des wilden französischen Südens, der neben seiner „geilen” Frucht, seiner faszinierenden Frische und beispielhaften Mineralität ungemein dicht, komplex und harmonisch daherkommt und daher von noblem aristokratischem Charakter geprägt ist. Die vielschichtige, explosive Aromatik (rote und blaue Früchte, geröstetes Fleisch, frisch gemahlener grüner Pfeffer, Lorbeer, schwarze Oliven, Feuerstein, noble Kräuter der Garrigue) dieses großen Charakterweins verwöhnt verführerisch die Nase. Am Gaumen ungewöhnlich subtil, von einer sowohl seidigen als auch würzigen Textur gezeichnet, traumhaft präzise und von einer tiefen mineralischen Ader durchzogen: Welch phänomenaler Spitzenwein, eine Referenz für DEN neuen Stil des französischen Südens! Terroir pur! Der feinfruchtigen Grenache und dem noblen Syrah gewidmet, die auf kalkhaltigen Böden am mythischen Hausberg Montpelliers, dem Pic St. Loup, einen expressiven, singulären, traumhaft faszinierenden Charakter entwickeln. Welch betörende FEINE Pretiose im Reigen der faszinierenden großen Clos Marie-Jahrgänge. Und Kurt Tucholskys Worte in Erinnerung ruft: „Schade, dass man Wein nicht streicheln kann!”
Clos Marie


Aber er uns! Mit diesem genialen Kunstwerk haben Christophe Peyrus und Françoise Julien ihrer Heimat, ein vinologisches Denkmal gesetzt. Dieser so eigenständige Weltklassewein, der in sich die Insignien seines großen Terroirs am Fuße des mythischen Pic St. Loup zu einer genialen Synthese zwischen der aromatischen Präzision eines burgundischen Grand Crus aus Chambolle, der wilden Würzigkeit und Syrah-Expressivität eines legendären Nord- Rhôneweins und der Kühle und Mineralität eines großen Bordelaiser Gewächses vereint, gehört in jeden Keller eines ambitionierten Weinliebhabers.

Greifen Sie zu, werte Kunden, Sie werden es nicht bereuen! Zu genießen ab sofort, Höhepunkt Herbst 2016 bis nach 2025.

Michel Bettane: „Einer der BESTEN WEINE DES LANGUEDOC, zu höchst attraktivem Preis! Grandiose Stilistik! Tiefe Kraft wie ein Teufel, opulent, gleichzeitig jedoch fein, liebreizend, würzig und samtig.18/20 Punkten! Un grand Simon!”

Und jetzt zitieren wir aus dem begeisterten Urteil von Leo Quarda (weinquellen.at) etwas ausführlicher:

„Ein edler und charaktervoller Traumwein aus dem Languedoc, bei dem man sich begeistert die Lippen leckt. Der Duft ein Traum. Ein Furioso, das verführerisch die Nasenflügel benebelt. Keine Hitze, keine Schwere, superfein, hoch würzig, frisch und kühl steht die Wolke im Glas und will beschnüffelt werden. Herrlich fruchtig, wahnsinnnig mineralisch und vor allem fein wie Kaschmir. Expressiv und elegant zugleich, ein Traum, ein Spektakel im Riechorgan. Ein Verführer! Der Abgang phänomenal, ein Furioso an Aromen und der Nachhall ewig und nicht enden wollend. Man ist Simon schlicht verfallen und wünscht sich nur, dass dieses Spiel niemals zu Ende geht. Müsste ich den Wein verorten, dann würde ich ihn nicht im heißen Languedoc vermuten, sondern ihn ohne zu zögern an die nördliche Rhône verfrachten. So kann man sich täuschen. Und das ist schön. Simon ist absolute Spitzenklasse und deshalb gibt es auch eine absolute Kaufempfehlung!” Santé!

24,90 €

(entspricht 33,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FLA080312

Inhalt: 0,75 l


Wieder eingetroffen:

Domaine Santa Duc - Gigondas

Unser Klassiker Santa Duc vom Fuße der malerischen Dentelles de Montmirail brilliert seit über einem Jahrzehnt mit Fabel-Qualitäten auf Augenhöhe mit den teuersten Prestige-Weinen aus Châteuneuf-du-Pape, nur dramatisch preis„werter”!

Santa Duc
Santa Duc, „Les Plans”, Vins de Pays de Vaucluse, rouge 2011

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Santa Duc, „Les Plans”, Vins de Pays de Vaucluse, rouge


Yves fröhlich-leckerer-süffiger Vin de Pays erhebt sicherlich nicht den Anspruch, ein großer Wein zu sein, doch er ist ein ehrlicher Landwein und das zu einem sensationell günstigen Preis, der in diesem Segment das Maß aller Dinge an der südlichen Rhône darstellt. Kistenweise kaufen!


5,90 €

(entspricht 7,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS090311

Inhalt: 0,75 l

Santa Duc Santa Duc
Kalkhaltiger Lehm und Steine prägen das Terroir von Santa Duc
© VinParleur.net (links) / © Werner Richner (rechts)
Santa Duc, Côtes du Rhône, Vieilles Vignes rouge 2012

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Santa Duc, Côtes du Rhône, Vieilles Vignes rouge
Welch traumhafte Expression von provenzalischen, reifen Düften mit einem tollen Bouquet von Feigen, schwarzen Oliven und Kirschen, Schokolade, Zimt, Rosmarin und Oregano (da werden sehnsüchtige Erinnerungen wach an laue Sommernächte am Fuße der wildromantischen Dentelles de Montmirail!), Lakritze, Leder, Teer und Tabak. Auf der Zunge herrlich saftig, mit einer feinen, betörenden Fruchtsüße – Reife, kleine Grenachetrauben scheinen Samba zu tanzen! Fabelhaft weiche, cremige Tannine, eine fokussierte Mineralität und eine völlig ungewöhnliche schwebende Leichtigkeit für einen südlich inspirierten Wein mit schöner Opulenz und Cremigkeit.

Dieser hedonistische Sinnenzauber beeindruckt durch seine ungewöhnliche Konzentration dank einer peniblen Selektion kerngesunder, hochreifer Trauben von alten Reben ( über 60% Grenache, dazu Syrah und etwas Mourvedre, Cinsault und Carignan), mit einer Dichte und Tiefe sowie einer Eleganz, die in der Tat Referenzqualität in seiner sympathischen Preisklasse widerspiegelt. Ein seltener Glücksfall eines betörend schmeichlerischen und erfrischend trinkigen Weins! Kategorie Lieblingswein!

7,95 €

(entspricht 10,60 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS090512

Inhalt: 0,75 l


Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen