Saarwellingen, am 9. Oktober 2015

Pinard de Picard - Newsletter

Kultweine: Saint Cosme, Rebholz, Due Palme!

Liebe Freunde von Pinard de Picard,

in unserem heutigen Newsletter präsentieren wir Ihnen spektakulär schöne Rhône-Weine von Saint Cosme, vier grandiose Weißweine von Hansjörg Rebholz („die beste Rebholz-Kollektion seit Jahren”, so das dezidierte Urteil des Blogger-Gurus Dirk Würtz) und unsere Bestseller dieses Jahres aus Italien von Due Palme.

Mit herzlichen Grüßen aus Saarwellingen,

Tino Seiwert


CHÂTEAU SAINT COSME - GIGONDAS

Unser Kultweingut am Fuße der pittoresken Bergwelt der ‚Dentelles de Montmirail’ wird von Parker geradezu euphorisch gefeiert: „Saint Cosme ist das beste Weingut von Gigondas mit magischem Terroir und Weine auf absolutem Weltklasseniveau. Doch die Kunden sollten auch nicht das sagenhafte Preis-Genuss-Verhältnis seiner Côtes du Rhône-Weine übersehen”.

Saint Cosme, Gigondas
Zu Füßen der spektakulären Dentelles de Montmirail liegen die privilegierten Weinberge von Gigondas,
neben Châteauneuf-du-Pape Heimat der besten Crus an der südlichen Rhône
Saint Cosme, Little James, VdP d’Oc, blanc 2014

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Saint Cosme, Little James, VdP d’Oc, blanc


Vom FEINSCHMECKER als einer von 10 Trinkempfehlungen aus der ganzen Welt für unter 10 € gefeiert: „Die Produktion eines Basisweins für jeden Tag ist eine Königsdisziplin. Die Winzer müssen die Balance zwischen Schwere und Leichtigkeit finden.”

Einer der leckersten Weißweine Südfrankreichs, vinifiziert aus DER autochthonen Rebsorte des Südens, Viognier, von Originalreben aus dem weltberühmten Condrieu, sowie hochwertigen Sauvignon Blanc-Trauben. Welch herrlich fruchtbetonte Nase, was auf die geniale Kombination der beiden so unterschiedlichen Rebsorten zurückzuführen ist, die zu solch einer betörenden Cuvée zu verschneiden bisher kaum ein Winzer gewagt hat! Welch Schmeichler der Sinne: Nektarine, Orangenblüte, reife Ananas, Pfirsich, ein Hauch von Vanille und Blütenhonig umwehen die Nase. Im Mund ein völlig ungewöhnliches Geschmackserlebnis durch die geniale Vermählung der höchst unterschiedlichen Cuvéepartner, die sich scheinbar gegenseitig zu übertrumpfen trachten, als ob sie denn mit ihren positivsten Eigenschaften die Oberhand behalten wollten! Daher genießen wir frische Kräuter auf der einen, aber auch Honigmelone und tropische Früchte auf der anderen Seite.

Welch traumhafter Wein, überhaupt nicht süßlich dick, eher spielerisch leicht, mit einer toll eingebundenen Säure. Ein verführerischer Tropfen mit viel Schmelz, macht enormen Spaß, „einer meiner Top-Weißweine mit großem Spaßfaktor für jede Gelegenheit”, Ralf Zimmermann

7,80 €

(entspricht 10,40 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS071314

Inhalt: 0,75 l

Saint Cosme, Côtes du Rhône blanc 2014

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Saint Cosme, Côtes du Rhône blanc


Einer der schönsten weißen CdR, die im letzten Jahrzehnt produziert wurden, mit einer ungewöhnlich feinen mineralischen Note, die von den kalkhaltigen Böden stammt, auf denen die Reben wachsen.

Und welch animierende Kühle und Präzision in der Frucht, die Reifeperiode war in 2014 von relativ kühlen Nächten geprägt. Und so konnte Louis wieder einmal Weißweine mit vibrierender Frische und feinen Aromen sowie moderatem Alkohol produzieren. Die komplexe Nase dieses „frischen, lebendigen Weins” (Parker) betört mit intensiven Aromen von weißem Pfirsich, reifen Äpfeln, Ananas, Cassiblättern und verführerischen Noten von Honig und Mandelblüten. Und welch wunderbare Balance in der Textur, da diese komplexe Cuvée (Roussanne, Viognier, Marsanne, Picpoul und Clairette) sowohl cremig-schmelzig als auch animierend frisch und leicht über die Zunge gleitet: Eine exemplarische Qualität für einen weißen Rhônewein, in dem sich die betörenden Aromen der provençalischen Landschaft widerspiegeln. Zu genießen ab sofort bis nach 2018+.

Einer seiner (fast) gleich guten Jahrgangsvorgänger wurde mit 90 Parkerpunkten geadelt und vom „FEINSCHMECKER” in einer großen Degustation der weißen Rhôneweine als der mit weitem Abstand preiswerteste Wein auf den fünften Platz gesetzt; umrahmt von den Prestigenamen der Region, die bis zu 75 Euro kosten! Das Urteil der Jury: „Glänzendes Preis-Genussverhältnis, best buy.”

12,90 €

(entspricht 17,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS070214

Inhalt: 0,75 l

Little James
Vor fast 20 Jahren entstand dieses Foto: „Little James“, Namensgeber bei beiden kultigen Leckerschmecker,
inspirierte seinen Vater Louis Barruol auch bei der Gestaltung der lustigen Etiketten.
Saint Cosme, Little James, VdT rouge

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Saint Cosme, Little James, VdT rouge


Sicher hat dieser betörend reinsortige Grenache nicht ganz die große Tiefe und komplexe Struktur eines edlen Châteauneuf-du-Pape. Andererseits ist er unglaublich attraktiv, ein „sexy”-Wein von granatroter Farbe mit viel frischer, herrlich dunkelbeeriger Frucht, insbesondere Heidelbeere, Cassis und saftige, pralle schwarze Kirschen, dazu eine zarte vanillige Note, delikate Zeder- und Rosmarinnote verbunden mit blühendem Lavendel und Kräutern der Garrigue und cremigen, trinkanimierenden, fabelhaft weichen Tanninen. Am Gaumen eine anregende Würze, faszinierend charmant, eine Wagenladung voll saftiger Schwarzbeeren, frisch (!) und finessenreich. Der Abgang ist Grenache-typisch ungemein verführerisch, animiert zum lustigen Gelage und ist für seine Preisklasse erstaunlich lang: Herausragender Geschmack muss kein Monopol für teure Weine sein!

Parker bewertete daher schon einige Jahrgangsvorgänger mit jeweils 89 Punkten und dem Attribut „sensational value”. Und schwärmt weiter: „Einer der phantastischsten und fast unglaublichen Weinwerte der südlichen Rhône!”

Werte Kunden: Dieser geniale Alltagswein ist in etwa gleich gut wie der grandiose 2007er, der für seine attraktive Preisklasse sensationelle 15/20 Punkten von Frankreichs Weinpapst Michel Bettane in seinem Standardwerk „Le grand guide des vins de France” erhielt und natürlich die Auszeichnung für ein besonders günstiges Preis-Genussverhältnis!

PS: Dieses traumhafte Tröpfchen, von Insidern gerne als „Geheim-Gigondas” deklariert, entstammt dem Umstand, dass nach französischem Weinrecht ein jährlich festzulegender Anteil der Traubenernte deklassiert werden MUSS. Hierdurch soll der Überproduktion vorgebeugt und die Qualität der AC-Weine angehoben werden. Bei Massenweinproduzenten sicherlich eine sinnvolle Regelung, für Qualitätserzeuger ärgerlich, da Partien hochwertiger Qualitäten selbst aus größten Jahrgängen offiziell nur als „Vin de table France” gehandelt werden dürfen. Der geneigte Weinfreund sollte sich aber nicht über die weltberühmte Logik französischer Amtsschimmel wundern, sondern einfach nur freuen, denn das, was er hier in der Flasche findet, ist viel mehr als einfacher Landwein! Ein Top Wein zu herbstlichen Gerichten mit Pilzen und erdigen Gemüsen, wie Sellerie und rote Bete und zu deftigen Eintöpfen mit Rind und Wild.

7,50 €

(entspricht 10,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS070814

Inhalt: 0,75 l

Saint Cosme, Côtes du Rhône rouge 2014

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Saint Cosme, Côtes du Rhône rouge


Ungewöhnlich hoch wurden bereits die Jahrgangsvorgänger unseres Bestsellers bewertet: So „flippte“ der Wine Spectator regelrecht aus: „Gehört zu den 100 begeisterndsten Weinen der Welt im Jahre in 2010!”

Zwar geht uns, werte Kunden, die euphorische Einstufung der größten Weinzeitschrift der Welt doch ein wenig zu weit, doch haben wir mit dem Côtes du Rhône 2014 zweifellos einen extrem seltenen Glücksfall eines betörend schmeichlerischen Weins zu einem unglaublich günstigen Preis im Glas!

Welch ungemein leckerer Côtes du Rhône aus 100% kerngesunden Syrahreben – Über einen qualitativ vergleichbaren Jahrgangsvorgänger schrieb Parker einmal zu Recht, ein ähnlich guter Syrah aus Kalifornien kostet etwa 35-50 Dollar!

Kein Wunder, dass auch der FEINSCHMECKER einen seiner beliebten Jahrgangsvorgänger als einen der 5 besten Rhôneweine „unter den günstigsten Qualitäten” geadelt hat, der wegen „seiner eleganten Struktur, seiner feinen Tannine und seiner schönen Länge an Bordeauxweine erinnert. Dieser Wein ist in jedem Jahrgang ein ganz besonderer Tipp zu einem ganz besonders günstigen Preis”.

So wie unser frisch eingetroffener 2014er, der in diesen Jahr zu 75% aus deklassierten Trauben großer Lagen von Vinsobres gemacht wurde. Und diese exorbitante Qualität findet man deutlich in die Flasche! Der Wein bietet schon in diesen Babystadium eine tolle, kühle und komplexe Nase mit extrem attraktiven Noten von Veilchen, Heidelbeeren, Cassis und Brombeeren sowie mit ein bisschen Luft auch schwarzen Oliven und rauchige Noten. Viel Schmelz, Intensität und Frische sind am Gaumen zu finden, ein cremiger Cassisduft und eine großartiges lange Finale, wo pfefferige und rauchige Aromen um die Wette strahlen. Die frischen, würzigen Tannine sind noch präsent, aber dieser LeckerSchmecker zeigt schon heute ein schönes Spiel zwischen Frische, Finesse und cremiger Textur! Großes Potential!
Welch eine Komplexität in dieser Preis-Kategorie!

8,95 €

(entspricht 11,93 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS070314

Inhalt: 0,75 l

Santa Duc Saint Cosme
Die malerischen Dentelles de Montmirail sind ein Paradies für Mensch und Natur.
© Werner Richner (links)
Saint Cosme, Gigondas rouge 2013

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | Reservierbar, voraussichtlich wieder lieferbar ab Mitte Oktober 2015!
Saint Cosme, Gigondas rouge
Ein Hammer-Wein!

Dieser verführerische, komplexe Gigondas riecht so ungemein vibrierend und schmeckt so tiefgründig erfrischend, wie es hoch oben am Fuße der pittoresken Dentelles de Montmirail lebendig vielfältig duftet. Wenn ich einen Schluck dieser originären Cuvée zu mir nehme, werden Erinnerungen wach und ich tauche ein in die angenehm wohltuende Sonne eines Spätnachmittags im Frühling, der kühlende Abendwind streicht bereits über die Reben, und ich tanke Hoffnung und Kraft. Kann es ein schöneres Kompliment geben? Probieren Sie unbedingt diesen autochthonen, charaktervollen Wein, der nach Herkunft schmeckt, nach provençalischer Heimat, nach Süden, nach dem prachtvollen Weinberg, auf dem er gewachsen ist.

Dem Glase entsteigen die betörenden Aromen seiner mediterranen Herkunft: Ein sich verschwenderisch verströmendes Pfauenrad von wild wachsenden blauen Beeren und reifen Brombeeren, Lavendel, Veilchen, gerösteten Kräutern der Provence wie Rosmarin und Thymian, Pfeffer, süßen, saftigen Kirschen und orientalischen Gewürzen sowie zarten Grillaromen. Es paart sich Wildheit mit Eleganz!

Am Gaumen sehr reichhaltig mit einer seidigen Fülle, dabei aber immer wieder Faszination pur durch seine für südliche Verhältnisse geradezu tänzerische Leichtfüßigkeit und Eleganz, seine wunderbare Textur, seine Ausgewogenheit und Harmonie sowie seine bereits sehr reifen, weichen, saftigen Tannine, die ihn ab sofort mit großer Freude genießen lassen! Und was für ein grandioses, lang anhaltendes Finale mit steiniger Mineralität!
Dieser traumhaft balancierte Gigondas traditionellen Stils lässt viele hochpreisige Châteauneufweine ganz schön alt aussehen, schmeckt heute bereits ganz hervorragend, besitzt gleichwohl ein Lager- und Entwicklungspotential von mehr als 15 Jahren und ist sicherlich einer der größten Weinwerte der südlichen Rhône!

26,95 €

(entspricht 35,93 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS070513

Inhalt: 0,75 l

Saint Cosme
Louis liebt Wein. Er probiert die besten Tropfen aus aller Welt. Und komponiert mit extremer Sorgfalt und Akribie seine eigenen Tropfen.
Saint Cosme, Gigondas „Valbelle” rouge 2013

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Saint Cosme, Gigondas „Valbelle” rouge
Die Essenz der ältesten Reben des Gutes von großartigen Kalksteinböden! Dem Glase entströmt ein komplexes Beerenspektrum von kaleidoskopartiger Komplexität, unglaublich verführerische Aromen von Blau- und Brombeeren, unterlegt von Veilchen und welken Rosen, dazu Noten von orientalischen Gewürzen, Kräutern der Provence, weißem Pfeffer, eingelegten schwarzen Trüffeln, Mineralien, Holzrauch und noble Schokoladenanklänge. Am Gaumen präsentiert sich dieses Weinmonument bei aller Tiefe, Fleischigkeit und inneren Dichte von seidener Textur, großartiger Frische und enormer Mineralität.

49,95 €

(entspricht 66,60 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS070613

Inhalt: 0,75 l

Saint Cosme, Gigondas „Le Claux”, rouge 2013

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Saint Cosme, Gigondas „Le Claux”, rouge
„Offering up gorgeous black cherry, camphor, licorice and hints of tar, it hits the palate with serious richness, fabulous mid-palate depth and a plethora of medium to full-bodied aromas and flavors. While it shows the fresher, cooler nature of the vintage, it has more mid-palate depth and richness than the other cuvees, while still showing elegance and precision. It benefit from short term cellaring and have 10-15 years of longevity. 93-96 Punkte!” (Parker)

65,00 €

(entspricht 86,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS071213

Inhalt: 0,75 l

Saint Cosme, Gigondas „Le Poste”, rouge 2013

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Saint Cosme, Gigondas „Le Poste”, rouge
Ganze zwei Barriques konnten von dieser femininen, ungemein betörenden, in ihren Tiefendimensionen geradezu geheimnisvollen Cuvée abgefüllt werden, die von edlen Grenachereben von purem Kalkboden stammt, der unmittelbar um die alte mittelalterliche Kapelle von Saint Cosme das Terroir bestimmt und die stilistisch wegen ihrer Cassis-Orgie und ihren Anklängen an geröstetes Fleisch an legendäre Côtie-Rôtie-Weine erinnert.

69,00 €

(entspricht 92,00 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: FRS071113

Inhalt: 0,75 l


CANTINE DUE PALME – APULIEN

Gambero Rosso: „Qualität, Terroir, Authenzität!“

Und ein Serienabonnement des Paradepferds Riserva „Selvarossa“ (8x in Folge) auf die 3 Gläser!

Due Palme, Apulien
Trullis – geradezu das Wahrzeichen Apuliens: Historische Rundhäuser aus massivem Naturstein,
die im Sommer Schutz bieten vor der Hitze und im Winter die Wärme des offenen Kaminfeuers speichern.
© LianeM - Fotolia.com
Due Palme, „Costa” Negroamaro, rosso 2013

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Due Palme, „Costa” Negroamaro, rosso
Due Palme, „Costa” Negroamaro, rosso (12 Flaschen)


Das Licht des Südens, die pralle Lebensfreude des mediterranen Lebens, gepaart mit einer nahezu nordischen Kühle. Und das bei nur 12,5% Alkohol. Für einen apulischen Rotwein! „Unmöglich“, sagen Sie? Aber es ist wahr! Verkosten Sie doch unbedingt selbst! Am besten gleich kistenweise!

In der Nase demonstriert der Negroamaro, wie wohl er sich in seiner apulischen Heimat fühlt und zeigt sich von seiner schönsten schmeichlerischen Seite mit viel beeriger Frucht und fülliger Süße (Pflaumen, pralle, reife Himbeeren, Karamel, feinste Gewürze wie Zimt und schwarzer Pfeffer). Auch am Gaumen fasziniert die süße Frucht, eingebettet in eine die Zunge liebkosende schmelzige Fülle.
Dieser Schmeichler der Sinne passt ausgezeichnet zu Pasta mit Fleischsaucen, Fleisch vom Grill, Pizza, Geflügelragout, leichten Wildgerichten, Käse und bietet natürlich solo genossen Trinkspaß pur.

6,90 €

(entspricht 9,20 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPU010113

Inhalt: 0,75 l

Statt 82,80 €
nur 69,00 €

Schnäppchenpaket: 12 Flaschen zum Preis von 10! (Angebot längstens gültig so lange der Vorrat reicht!)

(entspricht 7,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPU010113J

Inhalt: 9 l (12 Flaschen)

Due Palme, Apulien Due Palme, Apulien
Angelo Maci, der Macher
© Gerd Kressl (links)
Due Palme, „Costa” Primitivo, rosso 2013

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Due Palme, „Costa” Primitivo, rosso
Due Palme, „Costa” Primitivo, rosso (12 Flaschen)


Diese schwarze Sensation aus Apulien präsentiert sich in einem leuchtenden Schwarzviolett einer reifen sizilianischen Olive. Welch hedonistische Nase: Verführerische, harmonische Aromen von Brombeeren, Feigen, Oliven, mediterranen Kräutern und Cassislikör. Der sensible Barriqueausbau (französische! Eiche) zeichnet für eine samtig-laszive Textur am Gaumen verantwortlich. Eine ganze Menge prallen Lebens! Diese geschmackliche Harmonie auf der Zunge mündet in einem cremigen Finale, in dem keinerlei Gerbstoffe zu schmecken sind. Welch lustvoll-samtene Fülle!

Dieser grandiose Primitivo verbindet die Grandezza eines toskanischen Crus mit der Reife und Opulenz des sonnenverwöhnten italienischen Südens. Nur: Für einen vergleichbaren Chianti zahlen Sie locker das 3-5 fache! Salute!

7,95 €

(entspricht 10,60 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPU010213

Inhalt: 0,75 l

Statt 95,40 €
nur 79,50 €

Schnäppchenpaket: 12 Flaschen zum Preis von 10! (Angebot längstens gültig so lange der Vorrat reicht!)

(entspricht 8,83 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPU010213J

Inhalt: 9 l (12 Flaschen)

Due Palme, Apulien
© shutterstock.com / VS70
Due Palme, „Selvarossa” Riserva, rosso 2011

14,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
8x in Folge drei Gläser im Gambero Rosso!

Diese authochthone Cuvée aus Negroamaro und Malvasia Nera ist ein Klassiker in der apulischen Weinwelt!

Doch wie kann ein solch hoch bewerteter Spitzenwein so provokativ preiswert sein? Hierzu eine ganz sympathische Antwort von Angelo Maci, Herz und Motor der Cantina: „Wir verkaufen unseren Premiumwein deshalb zu einem so günstigen Preis, weil wir ALLEN Weinliebhabern einen hochqualitativen Wein bieten wollen.“ Welch geradezu altruistische Einstellung!

Werte Kunden: Diesen Gaumenschmeichler müssen Sie probiert haben! Das Paradepferd der Cantine Due Palme, der Fixstern der Region, verzaubert mit süßen Tabak- und Fruchtaromen in der Nase und verführt den Gaumen verschwenderisch mit Aromen dunkler Beeren, Pflaumen und Schokolade. Er ist, hierin durchaus ähnlich dem wunderbaren ‚Serre’, anschmiegsam wie ein Schmusekätzchen und trinkanimierend frisch zugleich. Grandiose Dichte! Nicht ohne Grund wird der Selvarossa vom Gambero Rosso stets mit drei Gläsern ausgezeichnet: Acht mal in Folge gab es jetzt die Höchstnote! Und dieses schon als zweitbester Rotwein ganz Italiens ausgezeichnete Gewächs hat es auf jeden Fall verdient!

14,90 €

(entspricht 19,87 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: IPU010411

Inhalt: 0,75 l


WEINGUT ÖKONOMIERAT REBHOLZ - SIEBELDINGEN, PFALZ

Weltklassegewächse aus zertifiziertem biodynamischen Anbau!

Rebholz
Rebholz: Familie. Weingut. Tradition. Und das schon seit dem 16. Jahrhundert!

„Das ist bärenstark!” (Gault Millau)

Und 2014 gar „die beste Rebholz-Kollektion seit Jahren”, so das dezidierte Urteil des Blogger-Gurus Dirk Würtz!

Sommelier-Magazin: „Die Pfalz ragt heraus 2014.”

Rebholz, Sauvignon blanc trocken 2014
Bioprodukt Veganes Produkt

11,5 Vol.% | Allergene: Sulfite | Weinausbau: Edelstahltank |
Rebholz, Sauvignon blanc trocken


Welch Leichtigkeit, welch Frische und Pikanz. Da ist absolut keine Schwere und da sind auch wieder gerade einmal 11,5 Volumenprozent Alkohol. Das ist einfach DER Terrassenwein bei sommerlichen Temperaturen. Welch traumhaft expressiver Duft nach Feuerstein, Cassisblättern, Stachelbeere, würzigen Kräutern, grünem Paprika, Minze. Zitrusschalen, Grapefruit und feinsten mineralischen Noten, den Insignien großer Terroirs, die nach längerer Öffnung im Glase immer präsenter werden. Auf der Zunge eine geniale Spannung zwischen einer zart beerigen Frucht und dem erdigen Geschmack von kühler mineralischer Würze. Welch lebhafte, pulsierende, delikate Komposition, welch packende Präzision! Die Säure am Gaumen ist belebend und äußerst anregend und bestens in die großartige Frucht integriert; eine eindrückliche Referenz für die großartigen Spitzenweine der Pfalz (und besten Prestige-Lagen von der Loire absolut ebenbürtig!), die den so vielen unsäglichen Übersee-Billig-Weinchen aus dieser oftmals so malträtierten Rebsorte (man denke nur an die Banalität so vieler unsäglicher Tutti-Frutti-Fruchtbomben, die den wahren Kenner sich stets mit Schaudern abwenden lassen) die Originalität großer authentischer Terroirs entgegensetzen.
Trinkspaß pur ab sofort, sowohl solo wie auch als hervorragender universeller Essensbegleiter!

12,50 €

(entspricht 16,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF031314

Inhalt: 0,75 l

Rebholz
Rebholz, Siebeldinger Weißer Burgunder „vom Muschelkalk” trocken 2014
Bioprodukt Veganes Produkt

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite | Weinausbau: Edelstahltank |
Rebholz, Siebeldinger Weißer Burgunder „vom Muschelkalk” trocken


Ein betörende Weißburgunder, der aufgrund seiner Cremigkeit, seiner noblen Textur und seiner vibrierenden Mineralität auf dem Niveau der allermeisten Großen Gewächse ist – nur deutlich preiswerter!

Welch glockenklarer mineralischer Duft betört die Nase, welch cremiger Schmelz verführt die Zunge, welch verführerischer, lang anhaltender mineralischer Nachhall lässt uns mit der Zunge schnalzen. Das ist wie ein wesentlich teurerer Chardonnay aus dem Burgund ein ungemein komplexer Begleiter edler Essensgänge, der Trinkfreude pur überschwänglich verströmt und liebevoll Lust macht auf das nächste Glas! Eine eindrückliche Demonstration der These, dass im Bereich der Weißburgunder wohl niemand in Deutschland bessere Weine machen kann als Hansjörg Rebholz. Was die Auszeichnungen des Gault Millau belegen, der in den letzten Jahren mehrfach Rebholz’ Weißburgunder GG zum besten Deutschlands kürte. Bravo!

22,90 €

(entspricht 30,53 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF031514

Inhalt: 0,75 l

Rebholz Rebholz
Opa Ottl mit seinen Reb-Schätzen - und Hansjörg mit seinen Bodenschätzen
Rebholz, Riesling „Ökonomierat“ trocken 2014
Bioprodukt Veganes Produkt

11,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | Weinausbau: Edelstahltank |
Rebholz, Riesling „Ökonomierat“ trocken


Keine andere Komponente des Weins ist schwieriger zu erklären als die mineralische Dimension seines Geschmacks, eines entscheidenden Parameters großer deutscher Rieslinge. Mit seiner betörend mineralischen Prägung ist nun Hansjörgs „Ökomierat”, ein Wein, der stolz den Namen des Gutes trägt (früher NatUrsprung genannt) und bei unseren Kunden höchst beliebt ist, ein Paradebeispiel solch kristallinklar-mineralischer Gewächse und damit eine spannende vinologische Entdeckungsreise ins Reich der Steine. Eine Reise zum Ursprung von Terroir – Tiefe geologische Schichten spiegeln ihren Charakter glockenklar im Glase, komplexe Fruchtaromen dienen nur der zarten Unterlegung eines grandiosen mineralischen Chores, der mich erinnert an einen Spaziergang im Wald an einem warmen Sommertag nach einem Regenschauer. Und welch filigrane, frische, kühle Textur auf der Zunge: Dieser knochentrockene, puristische Riesling mit gerade einmal 11 Volumenprozent Alkohol und unter 1g Restzucker aus absolut kerngesundem Lesegut wirkt zerbrechlich wie eine Schneeflocke, tänzelt verspielt und liebkost vibrierend den Gaumen. Und welch genialer, salzig-mineralischer Nachhall. Das ist der Kern des Rieslings!
Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2016 bis nach 2020.

11,95 €

(entspricht 15,93 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF032714

Inhalt: 0,75 l

Rebholz
© Nathalie Dautel
Rebholz, „Ganz Horn” Riesling Großes Gewächs 2014
Bioprodukt

12,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Rebholz, „Ganz Horn” Riesling Großes Gewächs
Ein Urschrei der Mineralität! Jaaaaaa!

Dirk Würtz: „Irre lang anhaltend, verschlossen und dennoch direkt zupackend. Ein wahrlich ergreifender Wein!”

WeinWisser: „Hervorragende Balance, Druck und vor allem große Länge. Ein Wein, über den noch in Jahren gesprochen wird.”

Was haben wir hier einen sagenhaft salzigen und mineralischen Wein im Glase, kombiniert mit einer exotischen Fruchtkomponente! Erinnerungen werden wach an Klaus Peter Kellers Morstein, obwohl dieser Vergleich, wie alle Vergleiche, natürlich hinkt. Kalk im Untergrund des Morsteins, Buntsandstein im Ganz Horn! Aber zweimal diese irre Mineralität. Und beide Male diese aristokratische Noblesse. Welch ein phantastischer trockener Weltklasse-Riesling aus kerngesundem Lesegut, welch ein heute noch völlig unentwickeltes Rieslingbaby, wohl der Antipode eines füllig-opulenten Pfälzer Schmusekätzchens, von enormer puristischer Klarheit, laserstrahlartiger Präzision und, es sei nochmals betont, abgrundtiefer Mineralität. Im komplexen rauchig-mineralischen Duft explosionsartige, feinste, ungemein komplexe, würzige Frucht: Anklänge an edle, reife Ananas, Papaya, Zitrusfrüchte, rosa Grapefruit, Mango, Muskat, weißer Pfeffer, frisch gepflückte Kräuter, „fleur de sel“ und immer wieder Mineralität! Im Vergleich zum Kastanienbusch etwas straffer und ganz von der Mineralik getragen, puristischer.

Und am Gaumen: „Power without weight“ – Unendliche Kraft und Dichte vermählen sich mit Erinnerungen an moselanische Leichtigkeit und tänzerisches Spiel, aber mit mehr Muskeln, einfach grandios die Ingredienzien, überwältigend, schlicht ein Riesling, der sprachlos werden lässt. Assoziationen bilden sich, Erinnerungen werden wach, ich träume mit offenen Augen und vernehme Gerüche nach heißen Steinen an einem Sommertag, nachdem es geregnet hat: der Dampf steigt auf ... Unglaublich langer Nachhall durch eine irre, meersalzige Mineralität (wie ein Reibeisen scheint sie über die Zunge zu gleiten!) und eine traumhaft reife Säure, wie ein Weißwein ihn ganz selten besitzt, ein sehniger Marathonläufer, der gewaltig kommen wird auf Dauer, nach Jahren etwas kuscheliger wird, aber nicht fett, immer von der glockenklaren, puristischen Mineralität geprägt (sowie Assoziationen an die dampfende Luft nach einem warmen Sommerregen), großen weißen Burgundern nicht unähnlich (der ‚Sonnenschein Weißburgunder‘ lässt grüßen!). Welch intellektueller Riesling zur Meditation, aber auch so animierend im Trunk.

Dieses legendäre Gewann „Ganz Horn“, eine der absoluten Renommierlagen der Pfalz, gebiert unter den Händen des leidenschaftlichen Perfektionisten Hansjörg Rebholz einen der faszinierendsten deutschen Rieslinge – das filigranste seiner Großen Gewächse, stilistisch das völlige Gegenteil von Pfälzer Kuscheligkeit. Der feste Kern dieses extremen Langstreckenläufers sprüht nur so vor abgrundtiefer Mineralität, die den gesamten Mundraum kohärent durchzieht! „Rebholz kombiniert eine klare vollreife Fruchtaromatik und Säure, die eine Art Trägerrakete des im Weinberg herausgearbeiteten, im Keller erhaltenen und durch keinerlei Korrekturmaßnahmen geschönten Terroir-Ausdrucks sind“, kommentiert Stuart Pigott die Stilistik der phänomenalen Weine unseres Pfälzer Weltklassewinzers. Der grandiose Riesling ‚Ganz Horn‘ fliegt mit diesem Schub in die Unendlichkeit des Weinuniversums, um in wenigen Jahren als leuchtender Fixstern zu den großen Legenden deutscher Winzerkunst gezählt zu werden. Ein Meisterwerk nahe dem Ideal mit dem Potential für mehr als zwei Jahrzehnte! Unbedingt probieren, ein Muss in jedem ambitionierten Weinkeller!

PS: Deutschlands Große Gewächse sind zweifellos weltweit betrachtet die größten Schnäppchen der Neuzeit mit dem besten Preis-Genuss-Verhältnis aller Weltklasseweine. Zudem besitzen sie einen Vorteil, den Ihnen kein anderer großer Wein der Welt streitig machen kann: Ein großer Riesling bereitet, im Unterschied zu den anderen großen Weinen der Welt, in jedem Stadium seiner Entwicklung Trinkfreude pur: Kein Barriqueeinfluss (von einigen modischen Experimenten abgesehen) hemmt im jugendlichen Stadium den hedonistischen Genuss und selbst ohne Holzstütze reifen edelsüße Rieslinge über Jahrzehnte hinweg fabelhaft, große trockene Rieslinge wohl noch länger als beste Weißweine aus dem Burgund, bis zu 30 Jahre lang, was neben ihrem Genussfaktor auch zu einer erstklassigen Kapitalanlage führt. Probieren Sie, werte Kunden, wenn Sie Lust haben, die Weine unbedingt auch, wenn sie jung sind (dann Dekantieren bitte oder vielleicht über mehrere Tage aus der geöffneten Flasche genießen) und Sie gewinnen einen Einblick in die phantastische Aromenvielfalt, die weltweit nur eine einzige Weißweinrebe besitzt: der Riesling! Von Jahr zu Jahr werden diese Köstlichkeiten sich entwickeln und gewinnen eine Komplexität und Mineralität, die weltweit einzigartig sind: Das sind Schichten um Schichten sich entfaltende Finesse und Eleganz, wobei das kaleidoskopartige Aromenspektrum stetigen Veränderungen unterworfen ist. Welch unermesslich spannende Zeit, in der sie sich wie ein Kind, mal knuddelig, mal rebellisch, über die Jugendzeit zum reifen Erwachsenen entwickeln und uns in den unterschiedlichen Stadien ihrer Werdung mit immer neuen Facetten ihres unermesslich vielschichtigen Charakters überraschen und begeistern!

38,00 €

(entspricht 50,67 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF031714

Inhalt: 0,75 l

Rebholz
Rebholz, Im Sonnenschein Weißer Burgunder Großes Gewächs 2014
Bioprodukt

13,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |
Rebholz, Im Sonnenschein Weißer Burgunder Großes Gewächs


„Rebholz’ Weißburgunder verzaubert mit himmlischem Schmelz”, Gault Millau.

Fast schon ein Seriensieger, unser Aristokrat aus dem Sonnenschein!

Gault Millau 2014: Höchste Punktzahl in der Kategorie „Weiße Burgundersorten 2012”

Das ist zweifellos DIE Weißburgunderperle Deutschlands in einer Überfliegerqualität, die wegen ihrer vom Muschelkalk geprägten salzigen Wahnsinnsmineralität, ihrer Rauchigkeit, ihrer höchst möglichen Eleganz und transparenten Leichtigkeit (bei aller inneren Dichte!) selbst seine phantastischen Jahrgangsvorgänger, welche die Höchstbewertungen des Gault Millau für Deutschland erhielten, nochmals überragt. In der Nase frisch gebackenes, warmes Brioche und zarter Weinbergspfirsisch, und dann auch am Gaumen wieder eine irre salzige Mineralität! Feuerstein scheint geradezu aus dem Glas zu springen! Und welch singuläre Präzision und Fokussiertheit. Der Überraschungscoup für Degustationen mit weitaus teureren Prestigegewächsen aus dem Burgund! Und im Typus Corton-Charlemagne. Nur um Lichtjahre preiswerter!

Dieser ‚Sonnenschein’ ist definitiv ein Kandidat für einen Platz auf dem Treppchen der besten Weißburgunder Deutschlands in 2014. Jedem, der Spaß am Genuss großer Weißburgunder hat, können wir nur dringend raten, sich einige Flaschen dieses Schatzes zu sichern: so begeisternd war die Probe bei Hansjörg und Birgit, ein Wein, der gerade uns als bekennende Rieslingliebhaber das Herz höher schlagen lässt ob seiner Rasse, seiner Mineralität, die mit so viel Grip die Zunge bearbeitet, und dann, fast wie eine Erlösung, ein warmer Schmelz, karg, und dennoch dicht, und lang anhaltend. Wow! Trocken, klar, reif. Der ‚Sonnenschein Weißburgunder’ spielt in einer eigenen Liga. Er bedarf eigentlich keiner großen Worte: ähnlich wie bei Fußballmagier Messi, der seine Genialität mit einer Selbstverständlichkeit, Leichtigkeit und einem understatement zum Ausdruck bringt, als sei sie schlicht das normalste der Welt. Das hohe Lied der Lobpreisungen dürfen die anderen singen.

37,00 €

(entspricht 49,33 Euro/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Best.-Nr.: DPF030414

Inhalt: 0,75 l

Werte Kunden: Rebholz Weißweine sind die Koryphäen der Pfalz. Er ist ein Winzer mit Visionen und sein Traditionsweingut ist schlicht ein Mythos! Wir hätten uns die absolute Spitze des Jahrgangs 2014 in der Pfalz auch mit noch so viel Phantasie nicht perfekter wünschen können, als er sich nun präsentiert!

Lassen Sie sich daher verführen von den betörenden Pretiosen Hansjörg Rebholz’, die ihre völlig unterschiedlichen Terroirs kraftvoll, komplex, finessenreich, nachhaltig nobel und mit großer Ausstrahlung in die Gläser sublimieren: Weinoriginale ganz eigener Persönlichkeit – grandiose Qualitäts- und Preisreferenzen. Zweifellos: Hansjörg Rebholz verbleibt unbeirrbar auf seinem Weg, den ihm die Familientradition seit drei Generationen mit auf den Weg gegeben hat. Er vinifiziert begeisternde Terroirweine aus biologischem Anbau und diese Referenz-Gewächsen sind aufregend wie das pochende Herz der Pfalz – Sie sind wahrlich die Essenz ihrer so unterschiedlichen, traumhaften Lagen!


Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen