Schäfer-Fröhlich
Felseneck - eine der steilsten Lagen der Nahe

 

941409 Schäfer-Fröhlich, Bockenauer Riesling Kabinett 2009 12,90 Euro

Gault Millau 2010: Platz 2 in der Kategorie Riesling Kabinett für den fast gleichen Vorgänger in 2008: Ein elfenhaft schwebender, glockenklarer, tänzerisch verspielter Kabinett, unter Preis-Genuss-Gesichtspunkten unschlagbar in ganz Deutschland!



 

940509 Schäfer-Fröhlich, Bockenauer Felseneck, Riesling Spätlese Goldkapsel 2009 24,90 Euro

Gault Millau 2010: Beste Spätlese Deutschlands in 2008 - Wir präsentieren den kongenialen Nachfolger aus 2009!

Eine Weltklasse-Spätlese mit einem fabelhaften inneren Spannungsbogen zwischen abgrundtiefer Mineralität (ein Mineral-Exzess gar, geologische Schichten aus großer Tiefe entblättern sich Nuance um Nuance), unvergleichlicher Eleganz und Finesse und grandioser innerer Kraft! Zu genießen wie alle großen Spätlesen ab Freigabe im Juni, Entwicklungspotential über Jahrzehnte! Nirgendwo auf der gesamten Welt gibt es noch einmal solche Parameter in einem großen Wein wie in solch phantastischen, aristokratischen Rieslingdiamanten!Potential für Jahrzehnte!
Potential für Jahrzehnte!



Commendatore G.B. Burlotto - Piemont

Eisbär trifft Barolo

Unsere Entdeckung des Jahrzehnts in Italien!

Große VINUM-Degustation von über 200 Baroli des Traumjahrgangs 2006: Burlottos Cannubi unter den Testsiegern mit einem „unerhörten” Preis-Genuss-Verhältnis!

Wahrlich: DAS Traditionsgut des Piemont katapultiert sich mit authentischen Weinen voller Noblesse als funkelnder Edelstein zurück in den piemontesischen Sternenhimmel: Magische Pretiosen, die wegen ihrer einzigartigen Feinheit, Frische und Eleganz stilistisch als die Burgunder des Piemont gefeiert werden – aber zu atemberaubend günstigen Preisen wie in der guten, alten Zeit!

In seiner aktuellen Oktoberausgabe hat VINUM unter dem Titel „Piemontissimo“ über 200 Barolo des grandiosen Jahrgangs 2006 „auf Herz und Nieren geprüft“: Das Ergebnis: 18 große Weine aus diesem fabelhaften Jahrgang mit seiner klassischen Stilistik und seiner enormen Langlebigkeit wurden mit den Weltklassebewertungen zwischen 17,5 und 18,5 Punkten bewertet. Unter diesen genialen Pretiosen befindet sich auch unsere unerhörte Preis-Provokation von Burlotto: „Betörend frisches Bouguet mit Blüten- und Beerenaromen; majestätische Balance mit samtigen Tanninen, aber auch viel Rasse und Feuer, endet lang und fruchtig“.
Wir freuen uns sehr über die Einstufung dieses genialen Tropfens, der damit höchst renommierte und wesentlich teurere (aber natürlich ebenfalls hervorragend schmeckende) Prestigeweine, beispielsweise von Roberto Voerzio den Rocche dell’ Annunziata Torriglione (mittlerer Marktpreis ca. 150 Euro), großartige Baroli von Paolo Scavino und von Luigi Pira oder auch den Gavarini Chiniera von Elio Grasso, hinter sich gelassen hat. Sie, werte Kunden, haben die singuläre Qualität von Burlottos Cannubi natürlich schon längst geschmeckt und uns diesen betörenden Stoff nach der Präsentation in der letzten Pinwand gerade zu aus den Händen gerissen. Wir konnten, Fabio Alessandria sei Dank, diesen raren und weltweit gesuchten Inbegriff eines traditionellen Barolo nochmals nachordern. Meine ganz besondere Empfehlung: Fabelstoff zu Wahnsinnspreis!

 

603906 Burlotto, Barolo „Cannubi”, rosso 2006 36,90 Euro

Kalk und Sand bilden auch in dieser berühmten piemontesischen Spitzenlage (übrigens das einzige große Burlotto-Terroir, das nicht in Verduno angesiedelt ist, sondern zum Ort Barolo gehört) den Nährboden für einen Stoff, aus dem die Träume von Liebhabern großer klassischer Baroli bestehen. Auch hier finden wir idealtypisch das Credo aller großen Baroli von Burlotto – Finesse und Eleganz, eingepackt jedoch in eine mächtige, ungeheure Kraft, wie sie ein arabischer Vollbluthengst verkörpert. Werte Kunden: Dieser Bilderbuch-Cannubi verkörpert genau die Stilistik eines Barolo, den Liebhaber auf aller Welt genießen möchten, immer wieder suchen - und doch leider so selten finden. Ein unverfälschter Heimatwein mit Seele, unkopierbar auf der Welt, eines der immer seltener werdenden authentischen Weinoriginale!
In der betörenden Nase ein klassisches Barolo-Parfum. Kirschen und blaue Beeren vermählen sich mit faszinierenden Anklängen von Rosen, Veilchen und Teer. Ein nobler Kern intensiver Mineralität, eine betörend saftige Frucht, deren Fülle von einer nahezu nordischen Kühle ummantelt wird und cremige, fabelhaft seidene Tannine verwöhnen, nein, streicheln und liebkosen zärtlich die Zunge. Welch phantastische Säurestruktur (!), welch herrlich balancierte Textur, welche Präzision und welch animierende Trinkigkeit! Diese betörend duftige aromatische Transparenz, gepaart mit majestätischer Kraft und Würze sowie balsamisch reifer Süße, macht Burlottos Cannubi-Referenz zu einem einmaligen Weinerlebnis – Originärer kann man keinen Barolo-Klassiker auf der Flasche erleben! Eine ungeheure Kraft, ummantelt von einer traumhaften burgundischen Finesse und Eleganz. Weltklassestoff! Der „primus inter pares” bei Burlotto? Time will tell. Eine Flasche Cannubi von Burlotto ist jedenfalls wie Porsche kaufen und nur einen Polo bezahlen müssen! Burlottos Baroli gehören zu den allergrößten Schnäppchen der Weinwelt.
Zu genießen wohl erst ab 2014 (Wenn Sie diese Pretiose, wie vielleicht auch die anderen Baroli von Burlotto, heute bereits einmal antrinken möchten, dann bitte unbedingt mehrere Stunden Karaffieren oder über mehrere Abende aus der geöffneten Flasche probieren), Höhepunkt 2016 bis nach 2030.



Auch Fabios geniale Einstiegsdroge in seine magischen Weinwelten, der traumhaft leckere 2009er Dolcetto, war ruckzuck ausverkauft. Auch hier können wir wieder liefern:

 

604109 Burlotto, Dolcetto d’Alba, rosso 2009 9,90 Euro

Was für ein weiterer genialer Einstiegswein in die verzaubernde Weinwelt unseres piemontesischen Traditionsgutes, ein traumhaft frischer, eleganter Dolcetto mit einer fabelhaften Trinkigkeit! In der verführerischen Nase ein einladender Duft nach roten Früchten (Himbeeren und Brombeeren), Kirschen, Mandeln sowie ein zart würziger Ton, animierend unterlegt von einer betörenden floralen Note und frisch gemahlenem weißem Pfeffer. Am Gaumen eine extraktsüße, schmeichelnde, reife Frucht und ein wunderbar eleganter Körper, sehr geschmeidig, harmonisch balanciert, mit lebendigem, höchst animierendem Frucht-Säure-Spiel, das lange nachklingt. Frucht und Fülle ergänzen sich auf traumhafte Weise mit Präzision und einem feinen mineralischen Zug und weichen Tanninen zu einem herrlichen Trinkspaß.
Zu genießen ab sofort, Höhepunkt Frühjahr 2011 bis 2014+.




 

Aus unserem Feinkostprogramm möchten wir Ihnen ganz besonders anempfehlen:

Huilerie Nicolas Alziari - Provence

99111909 Alziari, Olivenöl Vierge Extra 2009 0,5 l 18,95 Euro

Einzigartig mildes und gleichzeitig sehr komplexes Öl, gewonnen aus handgepflückten Oliven der Sorte Cailletier, die nur in der Region um Nizza angebaut wird. Bis zu zehn Meter hoch werden die imposanten Bäume der Cailletier-Oliven. Die kleinen schwarzen Früchte, die traditionell erst im Zustand völliger Reife im Januar oder Februar geerntet werden, ergeben ein wunderbar mildes Öl von goldgelber Farbe. Geschmacklich dominieren cremige Butternoten, die von Mandel-, Champignon-, Akazien- und Nussaromen begleitet werden. Ein sehr langer Abgang rundet das eindrucksvolle Geschmackserlebnis ab.
Völlig zu Recht zählt dieses sehr säurearme Olivenöl zu den berühmtesten Frankreichs.

FEINSCHMECKER: Eines der besten Olivenöle der Welt!

Alziari, Olivenöl Vierge Extra

Ernte 2009/2010




 

Aus unserem Accessoiresprogramm möchten wir Ihnen heute vorstellen:

1820610 Stölzle, Schräghalskaraffe (0,5 Liter) 19,10 Euro


Stölzle, Schräghalskaraffe (0,5 Liter)



Beachten Sie auch unsere große Auswahl an weiteren Gläsern und Dekanter/Karaffen aus dem Hause Stölzle, die im großen Gläsertest des STERNs mit dem besten Preis-Genuss-Verhältnis ausgezeichnet wurden.



Herzliche Grüße aus Saarwellingen,

Tino Seiwert, Martin Lehnen und Ralf Zimmermann


Zum eMail-Newsletter anmelden!

nach oben