Saarwellingen, 6. November 2009

Pinard de Picard - Newsletter!

Ein Wintermärchen aus Portugal und Top-Bewertungen für Josi Leitz!


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Pinard de Picard,

es ist uns eine große Freude, Ihnen in unserem heutigen Newsletter einige wirklich außergewöhnliche Perlen aus der faszinierenden Welt des Weines vorzustellen: Was würde wohl besser in die sich langsam ankündigende Winterszeit passen als ein Portwein, als DER Portwein des großen 2007er Traumjahrgangs, Graham’s Vintage Port 2007 – mit 96-99 Punkten im WineSpectator auf Platz 1 vor allen anderen Portweinlegenden gewählt und nahe am Ideal eines großen Mythos!
Dazu hat Josi Leitz, Pinard-Urgestein, mit seinen zupackenden Weinen herausragende Bewertungen erzielt und von der Domaine de Limbardié ist endlich der neue Jahrgang eines der „kultigsten” Weine unseres Programms – „David schlägt Goliath” – eingetroffen.


Graham’s 2007 Vintage Port

Die weltweit gesuchten Kultweine der legendären Symington-Familie gelten unter Kennern und Fachjournalisten gleichermaßen als Archetypus großer Vintage Ports: Beseelte, Emotionen auslösende Terroirweine, die eine unvergleichliche Konzentration mit vornehmer Delikatesse und Subtilität vereinen!

James Suckling (Wine Spectator), einer der weltweit renommiertesten Portwein-Kenner, platziert den Graham’s Vintage Port im Traumjahrgang 2007 mit fabelhaften 96 - 99 Punkten auf den ersten Platz seiner Bestenliste: Der Mythos von den besten Schieferlagen des Douro-Tals strahlt in neuem Glanz!

Wenige Vorstellungen sind besser geeignet, die Tristesse der heraufziehenden nasskalten Jahreszeit zu zerstreuen als das romantische Bild eines ausklingenden Weihnachtsfestes im bequemen Sessel vor knisterndem Kaminfeuer mit einem guten Buch nebst einem Glas erlesenen Portweins in der Hand. Der elitäre Touch, der dem Topos „Vintage Port” anhaftet, beruht nicht zuletzt auf der weit in die aristokratische Vergangenheit vornehmer Londoner Clubs zurückreichenden Tradition dieses noblen Kultweins und verströmt seine ungebrochene Faszination bis in unsere Tage. Ein Spitzen-Vintage Port taugte zwar stets auch als lukratives Spekulationsobjekt, legte unter „Eingeweihten”, vergleichbar einem erlesenen Grand Cru aus dem Burgund oder dem Bordelais, aber stets in erster Linie beredtes Zeugnis ab vom Prestige und der Kennerschaft seines Besitzers.

Der Mythos, der exklusiven Portwein umgibt, ist seit 350 Jahren eng verbunden mit dem Namen Graham’s und wurde geprägt von 13 tatkräftigen Generationen der Familiendynastie der Symingtons. Kein anderer Spitzenerzeuger im Dourotal kann auf eine solch lange Tradition und Erfahrung zurückblicken wie unser renommierter Familienbetrieb, der über legendäre Spitzenlagen mit teils über 60 Jahre alten Rebstöcken verfügt.

Graham’s Vintage Por

Diese optimalen Voraussetzungen paaren sich in 2007 mit perfekten Jahrgangsbedingungen im Douro! Ein kühler und feuchter Frühsommer barg zwar durchaus die Gefahr der Mehltaubildung, doch die rührigen Symingtons kümmerten sich mit großer Sorgfalt um ihre Weingärten, so dass die Reben keinen Schaden erlitten. Danach herrschte bis zur Ernte eine lange, ununterbrochene Sonnenscheinperiode, die eine langsame, wunderbar ausgewogene Reifung der Trauben garantierte und auch die Lese fand unter optimalen Bedingungen statt. Die Ernte begann erst am 17. September – Zehn Tage später als im historischen Durchschnitt.

Ein erlesenes Terroir, die optimale Jahrgangsbedingungen und sorgfältige Arbeit im Weinberg sind, wie überall, die Voraussetzung für einen außergewöhnlich großen Vintage – gleich bedeutsam für seinen späteren Charakter ist jedoch die ebenso komplexe wie geheimnisumwitterte Kunst erfahrener Kellermeister, die traditionelle Methoden und modernste Kellertechnik zur grandiosen Synthese zu vereinen wissen. Eine Portwein-Legende zu kreieren gilt gemeinhin als die Königsdiziplin im Weinkeller: „Port in all seiner Vielfalt, seiner Intensität, seiner Delikatesse erfordert mehr als nur einen ‚guten’ Kellermeister – das harmonische Zusammenspiel von Süße, Tanninen, Alkohol und unzähligen Fruchttönen im jungen Port verlangt das GENIE”, postuliert zutreffend André Dominé, weltweit einer der renommiertesten Weinjournalisten. Peter und Charles Symington sind solche visionäre Genies, die für Graham’s singuläre Portwein-Unikate vinifzieren in der extrem raren Qualitätsstufe „hors catégorie”!

Werte Kunden: Die Geschichte des Portweins und des Douro, seine gerühmten Legenden, welche dem Kenner Tränen der Rührung in die Agen treiben, werden geprägt von singulären Weinen wie dem Graham’s 1908, 1924, 1945 und 1948. Genauso wie der 2000er diese mythische Linie fortsetzte, wird sich der magische Graham’s 2007 in die Tradition dieser Port-Pretiosen einreihen. Ein wahrer Jahrhundertwein, ein unvergleichliches Juwel im Keller eines jeden ambitionierten Weinliebhabers!


458007 Graham’s, Vintage Port 2007 69,00 Euro Unter einem funkelnden, extrem undurchsichtigen Granatrot mit tiefschwarzen Anklängen betört eine phantastische, sehr intensive Nase nach verführerischen Brom- und Johannisbeeren, knackiger Traubenhaut und einem Hauch von Eukalyptus. Der Gaumen badet in faszinierenden Aromen von dunklen Zwetschgen, Mon-Chérie-Kirschen, eingelegten Himbeeren und Arabica Kaffee. Dazu becircen malzige Noten, Rosentee, schwarzer Pfeffer, Graphit, Lakritze und kandierte Früchte die Sinne. Ein vollmundiger Körper, eine beeindruckende Dichte, eine traumhafte innere Balanciertheit und die typische Finesse und Komplexität von Graham’s zeichnen diesen Vintage Port der Extraklasse aus. Die einzigartigen Schieferterroirs an den Ufern des Douro sind verantwortlich für die elegante Raffinesse der großartigen, perfekt eingebundenen Süße, die den privilegierten Genießer dieses Ausnahmeelixiers verzaubert.

Ein wunderbarer Wein von singulärer Qualität mit extrem geschliffenen Tanninen und einem ewig langen, nicht enden wollenden Abgang. Absolute Weltklasse und unsere ganz besondere Empfehlung für die Feste zum Jahresausklang sowie die großen Momente des Lebens!

„Dies ist ein superber junger Vintage Port. Mindestens auf dem Niveau des legendären 2000er Grahams. Der Sieger meiner Blindverkostung von 2007er Vintage Ports in Oporto, Portugal. Alle verkosteten Ports kamen aus den besten Lagen im Douro Valley. 96 - 99 Punkte”, urteilt begeistert James Suckling im Wine Spectator, Mai 2009.

Werte Kunden: Wir können Ihnen für kurze Zeit die einmalige Gelegenheit bieten, diesen großen Portwein in Subskription zu einem Vorzugspreis zu erwerben. Nach der Auslieferung, die noch rechtzeitig vor Weihnachten erfolgen wird, werden weitere Flaschen dieses exquisiten Jahrgangsports traditionell für einen Zeitraum von zehn Jahren das Weingut nicht mehr verlassen. Sichern Sie sich Ihren Anteil an diesem aristokratischen Stoff mit schier unbegrenztem Alterungspotential, der auch als hochwertiges Präsent oder stilvolles Mitbringsel jeden wahren Hedonisten begeistern wird! Einer der größten Weinwerte des Jahrzehnts!
In Subskription, Lieferung im Dezember 2009

Produktfoto


4580307 Graham’s, Vintage Port 2007 0,375 l 35,00 Euro

In Subskription, Lieferung im Dezember 2009



Allen leidenschaftlichen Jägern, Sammlern und Connaisseuren können wir noch ein besonderes Schmankerl anbieten: diesen legendären Stoff gefüllt in großformatigen Flaschen, Weine für die Ewigkeit. Die Lieferung dieser Sonderformate kann erst im Januar 2010 erfolgen:

4580107 Graham’s, Vintage Port 2007, Magnum 1,5 l 149,00 Euro


In Subskription, Lieferung im Januar 2010


4580207 Graham’s, Vintage Port 2007, Doppelmagnum 3 l 390,00 Euro


In Subskription, Lieferung im Januar 2010


4580607 Graham’s, Vintage Port 2007, Imperial 6 l 790,00 Euro


In Subskription, Lieferung im Januar 2010


Weingut Josef Leitz – Rheingau

Die Winzerikone ‚Josi’ Leitz und der weltweit legendäre Rüdesheimer Berg sind zwei der ganz großen mythischen Namen des deutschen Weines, seine Weine eine Hommage an die einzigartige Mineralität, Komplexität, Finesse und Rasse großer deutscher Rieslinge!

962008 Leitz, Rüdesheimer Riesling „vom Rheinschiefer” Edition Pinard de Picard trocken (DV) 2008 8,90 Euro
Diese grandiose, knochentrockene „späte Lese” stammt aus der berühmten Rüdesheimer Spitzen-Lage ‚Berg Rottland’ und ist quasi eine Vorlese der phantastischen Trauben, die in Josis mittlerweile legendären Rottland eingehen. In der Nase eine enorm eindringliche Frucht: Welch rassiger, mineralischer und feinwürziger Duft nach Weinbergspfirsichen, Zitrusfrüchten, Cassis und Ananas, zart unterlegt mit Nuancen feinwürziger Aromen, die ein wenig an Heu, Fenchel und Schiefer erinnern! Im Mund eine glasklare, feinsaftige, sehr reife und dennoch herrlich schlank daherkommende Frucht, stahlig und strahlend, fein gewirkt, komplex und filigran. Knackig-frische, rassige Säure, faszinierendes mineralisches Rückgrat! Ein wunderschöner, glockenklarer Riesling, der das große Terroir des ‚Rottlands’ eins zu eins in die Flasche übersetzt. Fabelhafte Qualität zu „unmöglichem” Preis! Bei meinen Proben vor Ort hat mich dieses Fass derart überzeugt, dass wir unseren Freund Josi überzeugen konnten, diesen Rüdesheimer Referenzwein exklusiv für Pinard de Picard abzufüllen. Herzlichen Dank Josi!
Zu genießen ab sofort bis 2012.

Produktfoto


9620908 12x Leitz, Rüdesheimer Riesling „vom Rheinschiefer” Edition Pinard de Picard trocken (DV) 2008 89,00 Euro

12 Flaschen zum Aktionspreis von 10!

Produktfoto


960607 Leitz, Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling Spätlese 2007 21,90 Euro
Für alle Rieslingfreaks die „beste Spätlese Deutschlands” (Gault Millau) – schlicht die Königsdisziplin des deutschen Rieslings!
„Die unterbepreiste Spätlese des Jahres in einem traumhaft trinkanimierenden Stil!” So schrieben wir bereits in der Mai-Pinwand letzten Jahres bei der Erstpräsentation dieser fabelhaften Spätlese. Und weiter: „Mit seinem Siegerwein aus 2003 und dem 2. Platz in 2004 (jeweils im Gault Millau) demonstriert unser sympathischer Rheingauer seine Ausnahmestellung in einer Kategorie, die den Weltruhm deutscher Rieslinge begründet hat. Die phantastische fruchtsüße 2007er Spätlese gehört wiederum zu den Kandidaten für die beste Spätlese Deutschlands! Weltklasse pur, dieser geniale Stoff mit seinem tänzerisch moselanischen Stil hat das Zeug zur Legende!” So sehen es nun auch die gestrengen Kritiker des Gault Millau 2009, die diese fabelhafte Spätlese mit 95 Punkten zur besten Spätlese Deutschlands wählen, vor all den ebenfalls grandiosen Spätlesen der Renommiergüter von Mosel und Nahe.
Und auch Robert Parker vergibt ganz aktuell in der neusten Ausgabe seines wineadvocate begeistert 96 Punkte für diesen Traum von einer Spätlese.

Produktfoto


Doch die eigentliche Sensation ist die Bewertung für den „trockenen Bruder” der Roseneck Spätlese, der sich mit 94 Punkten auf die Spitzenplätze der trockenen Weißweine aus dem Traumjahr 2007 platzieren konnte:

961507 Leitz, Rüdesheimer Berg Roseneck Riesling trocken 2007 18,90 Euro
Josis trockene Variante des Rosenecks: Ein traumhafter, würzig-mineralischer Riesling, der in seiner schlanken, puristischen Feingliedrigkeit den Gegenpol bildet zum barocken, kraftvoll-majestätischen Rottland!
94 Parkerpunkte

Produktfoto


961707 Leitz, Rüdesheimer Berg Rottland Alte Reben Riesling Goldkapsel trocken 2007 59,00 Euro
Die ultimative Steigerung und Josis opulentestes Werk! Deutschlands Antwort auf die legendäre Lage Montrachet. Schon mit dem ersten Schluck erzeugt der Wein ungläubiges Staunen. Ein Wahnsinnsextrakt. Welch wohlige Wärme, welch mineralische Wucht, welch cremiges Mundgefühl und welch großartige Säurestruktur. Singulärer Stil! Charakter, Ausstrahlung und Charisma! Ein in sich ruhender kraftvoller Wein für meditative Stunden. Ein Riesling mit der opulenten Textur eines Rotweins, was auch sein Alkoholgehalt von knapp 14 Volumenprozent dokumentiert. Ein magischer Wein mit Potential für Jahrzehnte. Lieber Josi, ich freue mich sehr, dass es Dir gelungen ist, Dir einen Jugendtraum zu erfüllen und die Trauben von über 60 Jahre alten fabelhaften Reben aus einer der legendären Parzellen von Rüdesheim, direkt über Schloss Groenesteyn gelegen und von den Altvorderen als „Rüdesheimer Hinterhaus” hymnisch besungen, in diesen Weltklasseriesling einfließen zu lassen. Ein beseelter, ein transzendentaler Wein!

PS.: Ich habe schon beim legendären Vorgänger lange überlegt, mit welch anderem Riesling ich dieses majestätische Urgestein vergleichen könnte. Die Antwort, heute wie damals: Mit keinem! Wenn überhaupt, schmeckt Österreichs berühmtester Riesling, Pichlers Unendlich, so ähnlich: Wachauer Opulenz und Dichte vermählt mit der Mineralität und Frische des Rüdesheimer Bergs!

Produktfoto


Ganz frisch eingetroffen und von vielen unserer Kunden bereits sehnsüchtig erwartet:

Domaine de Limbardié - Cessenon

David schlägt Goliath – Der legendäre Kultstoff aus dem Languedoc, der einst auszog, Pomerols ganzen Stolz Pétrus zu besiegen!

Legendär ist mittlerweile die Degustation der Schweizer Fachzeitschrift „Weinwisser”, herausgegeben von dem bekannten Fachautor René Gabriel („Bordeaux Total”), in der die Cuvée Tradition der Domaine de Limbardié in einer Welt-Merlot-Probe den 10. Platz erreichte, einen Rang hinter La Conseillante und gar zwei Plätze vor Pétrus, dem großartigen Prestigegut aus Pomerol. Wenn uns persönlich diese Beurteilung auch etwas zu euphorisch erscheint und ein wenig die Problematik von Blindproben jugendlicher Weine widerspiegelt, belegt sie andererseits doch eindrucksvoll die herausragende Qualität dieses berührenden Weines zu phantastisch niedrigem Preis – im Vergleich mit diesen berühmten Konkurrenten.

323305 Limbardié, Tradition, rouge 2005 12,90 Euro
Welch großartige Vermählung geht die Bordelaiser Edelrebe Merlot mit der „wilden” Aromatik des französischen Südens ein! Dieser elegante, verführerische Wein erinnert in der Nase an große Crus aus St. Émilion (die jedoch ein Vielfaches kosten!), denn er betört mit den einschmeichelnden Aromen der Merlottraube und der Genießer verspürt begeistert die beerige (Cassis!), kernige, leicht süßliche Frucht und die kühle Eleganz des Bordelais so deutlich wie schon bei seinen großen Jahrgangsvorgängern, insbesondere den bei unseren Kunden legendären 98ern und 2001ern. Zudem hat dieser charakterstarke Tropfen die zart animalische Note der Vergangenheit, als die Rebstöcke noch jünger waren, abgelegt, stattdessen brilliert er mit einer so zuvor noch nicht erlebten Mineralität und einer komplexen Aromenintensität, die Assoziationen an berühmte Bordelaiser Nobelgewächse evoziert. Bereits kurz nach der Öffnung taucht die Zunge ein in eine faszinierende, kompakte Aromatik von reifen Himbeeren, jungen Blaubeeren, warmen Pflaumen, schwarzen Oliven- und Vanilletönen, intensiven Schwarzkirschanklängen sowie betörenden Lavendelnoten, die man sonst nur von großen Rhone-Weinen kennt, sowie einer zarten Pfeffernote. Am Gaumen gewohnt weich, dicht und cremig, die kompakte Frucht eingepackt in reife, sehr saftige, ausbalancierte Tannine und edle, feine Holznoten, welche die tiefe dunkelwürzige Frucht des Weines gekonnt umrahmen: Welch vielschichtiger, bestens strukturierter, toll balancierter Wein mit einer komplexen Fülle und in seiner Stilistik von feiner, femininer Art. Ein Hochgenuss sowohl für die Liebhaber südfranzösischer Weine als auch vorzüglicher Bordelaiser Gewächse.

Ein großartiger Merlot, eine Provokation wesentlich teurerer Bordelaiser Prestigegewächse und bereits in seiner Primärfruchtphase infolge extrem weicher Gerbstoffe in bestechender Trinkverfassung: Dieser höchst trinkanimierende Wein (gerade mal knappe 13 Volumenprozent Alkohol) wird seinen Höhepunkt wohl zwischen Mitte 2010 und 2016 erreichen. Seit Jahren einer unserer „best buys” und unsere ganz besondere Empfehlung!



323207 Limbardié, VdP „Murviel”, VdP de Cessenon, rouge 2007 5,90 Euro
Einer unserer beliebtesten Bestseller im Programm ist dieser charaktervolle Alltagstropfen, der als „herausragender, handwerklich produzierter Wein” im „Weineinkaufsführer der empfehlenswerten Weine unter 12 Euro” enthusiastisch gelobt und wegen seines „hervorragenden Preis-Genuss-Verhältnisses” nochmals extra ausgezeichnet wird. Das tiefe dunkle Rot in der Farbe deutet bereits auf die geschmackliche Konzentration dieser leckeren, sinnlichen Alltagscuvée aus Merlot (80%) und Syrah hin, was diesem großartigen Garriguewein seine einzigartige, urwüchsige Charakteristik verleiht. Der gar nicht südländisch warm, sondern eher distinguiert und relativ ‚kühl’ wirkende, expressive Duft erinnert an schwarze Johannisbeeren, saftige Kirschen, Pflaumen, schwarzen Pfeffer und wild wachsende Kräuter der Garrigue. Am Gaumen seinen phantastischen Vorgängern aus 2001/5 in der Dichte und Konzentration sehr ähnlich, besitzt er aber infolge der immer älter werdenden Rebstöcke und der traumhaften klimatischen Bedingungen in Südfrankreichs Fabeljahrgang 2007 nochmals mehr Eleganz und Finesse und ist wie stets geprägt von einer inspirierenden, von Jahr zu Jahr subtiler werdenden animalischen Wildheit und herzhaften Ursprünglichkeit. Weiche und cremige Tannine, die nicht aus dem Holzfass, sondern ausschließlich aus den Trauben stammen, sorgen für eine extrem rare Struktur und eine saftig-weiche Textur in dieser provokant fairen Preisklasse. Henri Boukandoura ist es mehr denn je gelungen, die Eleganz des Nordens mit der Expressivität des Südens zu vereinen: Reich im Bukett, vielschichtig in den Aromen und cremig weich in den Tanninen. Und das alles bei trinkanimierend niedrigen Alkoholgradationen von knapp 13 Volumenprozent.

Produktfoto


Ebenfalls im letzten Moment aus Italien frisch eingetroffen ist der Jahrgang 2008 unseres mit Abstand meist verkauften italienischen Alltagsweines, der Dauerbrenner schlechthin in unserem Programm – toller Trinkspaß für ganz kleines Geld in BIO-Qualität:

652108 Saladini Pilastri, Rosso Piceno 2008 4,95 Euro
Der ungemein verführerische Piceno 2008, eine traumhaft leckere Cuvée aus Montepulciano (30%) und Sangiovese, DER Rebsorte der Toskana, präsentiert sich in seiner selten attraktiven Preisklasse mit einer beeindruckenden tiefen, dunklen Farbe. In der Nase verführt eine Wagenladung voll leckerer Frucht, insbesondere Himbeeren und schwarze reife Kirschen, fein unterlegt von einer animierenden kräutrigen, lavendelartigen Würze. Am Gaumen herrlich ausgewogen und von seidiger strukturierter Textur, dazu eleganter und noch weniger konfitürig als seine bei unseren Freunden italienischer Weine so beliebten Vorgänger, bietet diese traumhaft leckere Cuvée schlichtweg höchstes Trinkvergnügen. Mit ihren feinwürzigen und beerigen Aromen in Nase und Mund und ihren saftigen, ungemein cremigen, sehr weichen Tanninen präsentiert sie sich bereits heute von ihrer schönsten Seite. Unsere Stammkunden wissen natürlich, dass die Fachjournalisten von diesem kleinen Weinwunder begeistert sind: Parker beurteilte den 04er mit 89 Punkte, eine kleine Sensation für einen Wein dieser extrem fairen Preisklasse. Die Wein-Fachzeitschrift „Alles über Wein” verlieh für sein herausragendes Preis-Genussverhältnis eine Goldmedaille, Italiens Weinführer Gambero Rosso schwärmte von der verführerischen Aromatik, der Dichte und Tiefe dieses herausragenden Weins aus biologischem Anbau. Des ambitionierten Weinliebhabers Herz – was begehrst Du mehr?
Seit Jahren ein phantastischer Alltagswein zu einem unschlagbar günstigen Preis!
Höhepunkt ab sofort bis 2012

Produktfoto


Unser Angebot der Woche:

Als Angebot der Woche (gültig, solange Vorrat reicht, längstens bis 13. November 2009) offerieren wir Ihnen zwei leckere Weine aus Spanien und dem Burgund:

Telmo Rodriguez - Spanien

422306 Rodriguez, Gabo do Xil Mencia, Valdeorras tinto 2006 statt 7,90 Euro jetzt nur 4,95 Euro
Im Jahre 2002 wandte sich Spaniens sympathischer Superstar der spannenden DO Valdeorras zu, einer bis dato nur Insidern bekannten Region Galiziens, in der auf terrassierten Rebflächen, die noch aus römischer Zeit stammen und die das große Potential dieses vergessenen Anbaugebietes demonstrieren, autochthone Sorten wachsen, die höchst individuelle Weine ergeben. Die interessanteste dieser Reben ist die Mencia-Traube, die man wegen der Finesse der aus ihr produzierten Rotweine lange Zeit fälschlicherweise für eine Verwandte des Cabernet Franc hielt. Und spektakulär ist in der Tat der schier unglaublich FEINE Stil dieses ungemein preis„werten” Weines, den Telmo aus perfekt gereiften Trauben von erstklassigen Hanglagen mit besten Granit- und Schieferböden vinifiziert hat. Bei aller Komplexität der betörenden, eleganten Aromen von Veilchen, Mandeln und roten Früchten, begeistern mineralische Noten und eine tänzerische Leichtigkeit, die selbst Intimkenner bei einem Rotwein von der iberischen Halbinsel in diesem Maße bisher nicht erlebt haben dürften. Mit seiner vibrierenden Frische, seiner verspielten Frucht sowie den gerade einmal 12,5 Volumenprozent Alkohol ist dieser traumhafte Tropfen, der ureigene Wege geht, geradezu der Antipode zu allen Marmeladenweinen der Neuen Welt. Welch Triumph der schwebenden Transparenz – eine Revolution am spanischen Rotweinhimmel! Für Liebhaber eines finessenreichen Stils mit moderaten Alkoholgradationen ein unbedingtes Muss!

Zu genießen ab sofort bis 2010+.

Produktfoto


Domaine Dujac - Morey-St.-Denis

229106 Dujac Fils & Père, Chambolle Musigny, rouge 2006 statt 39,90 Euro jetzt nur 24,90 Euro
Wer Jacques Seysses persönlich kennt und damit seinen Ehrgeiz, den verwundert es nicht, wie eindrucksvoll dieser elegante Chambolle Musigny die Maßstäbe für seine Appellation definiert: Das ist personifizierte Finesse! Bereits diese großartige Dorflage ist bei Jacques ein echter Terroirwein: Der Köstlichkeit und Delikatesse dieses traumhaft gelungenen Chambolle vermag niemand zu widerstehen. Welch betörendes süßliches Aroma: ein Kaleidoskop an Blumenblüten, dazu Waldhimbeeren, edle Gewürze und zarte Rauchanklänge. Welch „vin de plaisir” und zugleich einer des Terroirs! Eine Sinfonie an Feinheit mit seidenen Tanninen, die den Rang Chambolles als einer der großartigsten Appellationen Burgunds beispielhaft demonstriert! Meine unbedingte Empfehlung!
Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2010 bis 2018.

Produktfoto


Aus unserem Feinkostprogramm möchten wir Ihnen ganz besonders anempfehlen:

997332 Le Conserve della Nonna, Sugo al Funghi della Nonna 212 ml 1,95 Euro
Köstliche Pasta-Sauce, die nur noch erwärmt werden muss. Beste Tomaten wurden zu Sugo gekocht und mit hochwertigem nativem Olivenöl extra, Salz und einer Prise Zucker abgeschmeckt. Frischen Steinpilze und Wiesenchampignons vollendet diesen Klassiker.

Produktfoto


Aus unserem Accessoiresprogramm möchten wir Ihnen heute vorstellen:

22001 Screwpull, Leverpull New Metall Edition „LM-2000” 149,00 Euro
Ein echtes Sammlerstück. Futuristisch, verblüffend in der Anwendung und edel mit chrombeschichteter Zinklegierung. Ein optisches und haptisches Designhighlight. Mit passendem Standfuß, Kapselabschneider und Weinverschluss.

Produktfoto


Beachten Sie auch unsere große Auswahl an Gläsern aus dem Hause Riedel!




Herzliche Grüße aus Saarwellingen,

Tino Seiwert, Martin Lehnen und Ralf Zimmermann