Saarwellingen, 9. Oktober 2009

Pinard de Picard - Newsletter!

Unsere Weingüter Bruno Giacosa, Bouvet-Ladubay und Finca Sandoval
mit höchsten Auszeichnungen und Top-Bewertungen geadelt!


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Pinard de Picard,

der Gambero Rosso zeichnet Bruno Giacosa aus als Weingut des Jahres 2010!

Die wahren Liebhaber großer Gewächse, die eher das Leise, das Burgundische suchen, denn das marktschreierisch Laute, finden die betörende Seele des Piemont in den berührenden Pretiosen des großen Weinmachers aus Neive, Bruno Giacosa. Der begnadete Traditionalist, der „Klassiker der Klassiker”, die Legende des Piemont, vinifiziert dort urtraditionelle Baroli und Barbaresci von Weltruf! Mit der aktuellen Kollektion sind derart bezaubernde Weine gelungen, dass der Gambero Rosso das Weingut Bruno Giacosa als „Kellerei des Jahres 2010” in Italien auszeichnet sowie den Barbaresco Asili und den Barolo Rocche del Faletto 2005 mit 3 Gläsern adelt.


613108 Roero Arneis, bianco 2008 16,95 Euro
Dieser grandiose trockene Weißwein aus einer autochthonen Rebsorte mit seiner feinen Struktur, seiner zarten Mineralität und seinen betörenden Anklängen an weiße Blüten, „der beste Arneis im ganzen Piemont” (Parker, der schon 93 Punkte vergab!), ist schlichtweg hinreißend!

Produktfoto


613607 Barbera d’Alba, Superiore Falletto di Serralunga d’Alba 2007 29,70 Euro
2007 ist wohl der größte Barbera-Jahrgang aller Zeiten: In diesem warmen Jahr, in dem allerdings im Unterschied zu 2003 kein Wassermangel herrschte, gab es analog den Bedingungen in Deutschland eine extrem frühe Blüte und eine um 30 Tage längere Vegetationsperiode als üblich, welche die Säure des Barbera so herrlich reif werden ließ wie nie zuvor! 
In der Nase dieser Barbera-Pretiose ein reizvoller Duft nach roten und schwarzen Beeren, saftigen, reifen, prallen Kirschen und edlen Gewürzen, im Hintergrund auch Veilchen und zarte Röstaromen. Am Gaumen vermählt sich tiefe Fruchtfülle mit einem kräftigen Körper und samtig-weicher, aber feingliedriger Struktur und feine mineralische Noten spielen mit den aromatischen Gewürzen! Facettenreich und nuanciert, sehr fein balanciert, harmonisch, saftig und lang nachhallend. Ein Barbera der Extraklasse, feinst gezeichnet durch des Magiers sensible Hand! 
Der beste Barbera, den der legendäre Altmeister je vinifizieren konnte, schmeckt bereits heute grandios und wird ab Herbst diesen Jahres köstlich munden und sich weitere 5-8 Jahre hinweg fulminant entwickeln!

Produktfoto


613005 Barbaresco, „Asili di Barbaresco” rosso 2005 89,00 Euro
Burgundische Finesse trifft Piemonteser Kraft und Fülle.
3 Gläser im Gambero Rosso!

Produktfoto


613405 Le Rocche del Falletto, Barolo 2005 119,00 Euro
Eine Weinlegende! Zauber und Magie, ganz großes Kino! Parker: „An awesome achievement in this vintage. Anticipated maturity: 2015-2035. 96+”
3 Gläser im Gambero Rosso – Die Essenz des Barolo!

Produktfoto


Bouvet-Ladubay – Loire
Guide Hachette 2010: Coup de Coeur für den Trésor Blanc!

Seit Jahren erfreuen sich die fabelhaften Cremants aus dem Hause Bouvet-Ladubay einer ungebrochenen Beliebtheit sowohl bei Ihnen, werte Kunden, als auch in der gehobenen Gastronomie. Kein Wunder, sind sie doch eine unerhörte Provokation wesentlich teurerer Prestige-Gewächse aus der Champagne. Und der langen Liste der unzähligen Verkostungserfolge und Testsiege gesellt sich brandaktuell die neue Auszeichnung „Coup de Coeur” im Guide Hachette 2010 hinzu. Unbedingt probieren, doch Vorsicht: Vinologische Weltbilder könnten einstürzen!


225200 Bouvet Ladubay Cuvée Trésor Blanc Brut 15,50 Euro
Einen überschäumend guten Traumsekt, der weltweit keine Konkurrenz zu fürchten hat, zu diesem Sensationspreis: Unmöglich, meinen Sie? Dann sollten Sie unbedingt einmal diese klassische Prestigecuvée aus den besten Chenin- (80%) und Chardonnaytrauben exklusiver Lagen probieren. Welche Finesse und Rasse, welch feines Perlenspiel, welch ausdrucksvolles Bouquet (Quitten, reife gelbe Früchte, dezente Röstnoten) kennzeichnen diesen mittlerweile unter Kennern legendären Sekt, der etwas gereifter im Duft und cremiger im Geschmack ist als der nachfolgende Saphir. Er wurde wie die großen Champagner von Krug zu 100% in neuen Barriques vergoren und hat in etlichen Blindverkostungen große Namen der Champagne souverän auf die Plätze verwiesen. Doch vergleichen Sie selbst und lassen Sie sich in genussreichen Stunden von diesem Prachtexemplar eines Weltklassesektes verzaubern. Der Trésor Blanc tänzelt förmlich auf der Zunge sowie am Gaumen und hat die Attribute eines Grand Cru: Feinheit, Leichtigkeit, Ausgewogenheit und Bekömmlichkeit. Eine sinnlich-verführerische Champagner-Alternative mit einer feinen Säurestruktur und dem gewissen Frischekick!

Produktfoto


Finca Sandoval – Manchuela, Spanien
„Nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise, mag lähmender Gewöhnung sich entraffen”, Hermann Hesse.

Nicht wenige Menschen hegen tief in ihrem Herzen die Sehnsucht, in der Blüte ihres Lebens noch einmal etwas völlig Neues zu beginnen und lang gehegte Wünsche zu realisieren. Victor de la Serna, ein international renommierter spanischer Weinjournalist, erfüllte sich nach jahrelangen intensiven Recherchen nach einem exzellenten Terroir einen Lebenstraum und gründete 1998 sein eigenes Weingut mit derzeit knapp elf Hektar Rebfläche. Und dieses vinologische Kleinod ist ausgerechnet in einer terra incognita gelegen: In der noch weitgehend unbekannten Region Manchuela (220 Kilometer südöstlich von Madrid in der Nachbarschaft von La Mancha und Utiel-Requena) fand de la Serna seine Weinheimat, die ihm aufgrund der spezifischen klimatischen Gegebenheiten ideale Bedingungen im Weinberg bietet. Die extrem ärmlichen, tiefgründigen, lehmhaltigen Parzellen mit einer hervorragenden Wasserspeicherfähigkeit für eine optimale Reifephase der Traube – von unschätzbarem Wert in den heißen spanischen Sommermonaten – sind durchsetzt mit unzähligen Kalksedimenten. Und diese beiden Bestandteile des Bodens ergänzen sich auf ideale Weise und zeichnen so verantwortlich für die subtile Mineralität, die bemerkenswerte Struktur, die große Kraft und die enorme Komplexität in den fertigen Weinen. Die bestens gepflegten Parzellen sind zudem knapp 800 Meter hoch gelegen und daher sehr kühlen Nachttemperaturen ausgesetzt – ein entscheidender Vorteil für die Aromenbildung der Trauben in dieser heißen Region. So werden auf der Finca Sandoval Weine erzeugt, die Maßstäbe setzen für großen spanischen Wein!


447206 Salia, tinto 2006 16,95 Euro
Diese betörende Cuvée von kühler Stilistik und fein-cremiger Textur ist von beeindruckend originärem Charakter: Perfekt gereifte Syrah- und vorzügliche Garnacha- und Mourvèdretrauben ergeben in der Farbe ein sattes Schwarzrot; die Nase wird mit faszinierenden Aromen von süßen Brombeeren, Veilchen, Rosenblättern, Cassis, einem Hauch von Kakao, Würzanklängen von Paprika und Pfeffer, getrockneten Feigen und einer zarten Garriguenote verwöhnt. Nach einiger Zeit der Flaschenöffnung begeistern zudem Aromen von dunklen Waldbeeren und getrockneten Pflaumen. Am Gaumen wirkt diese originäre Cuvée verführerisch weich, ungemein saftig und kühl und besticht mit einem erfrischenden Säuregerüst und einer feinkörnigen Gerbstofftextur, so dass sich die Tannine angenehm cremig und wiederum traumhaft frisch und seiden ausbreiten. Eine faszinierende mineralische Ader liebkost die Zunge! Welch traumhafte Vermählung von spanischer Tradition und europäischer Moderne! Dieser großartige Tropfen verzaubert und setzt in seiner unglaublich fairpreisigen Klasse DIE Maßstäbe in der spanischen Weinszene!
Zu genießen ab sofort (Dekantieren bitte oder aus der geöffneten Flasche über mehrere Tage probieren), Höhepunkt Mitte 2010 bis mindestens 2015.

Produktfoto


447106 Finca Sandoval, tinto 2006 24,90 Euro
Robert Parker: 93 P
Stephen Tanzer: 93 P
Welch hedonistischer Traum eines großen Weins, feinst süßlich im animierenden Duft, lasziv verführerisch und expressiv im komplexen Aroma, dabei saftig, weich, ungemein samtig und selten attraktiv auf der Zunge! Diese phantastische Topcuvée, vinifiziert aus 80 Prozent Syrah, dazu Mourvèdre und Bobal, wurde zur Hälfte in neuen französischen Barriques ausgebaut, wobei die Aromen des Holzes nur ganz zart vernehmlich und daher in keinster Weise aufdringlich sind, da die immense Dichte und die gewaltige, expressive Frucht des Weines das Holz perfekt integrieren. Intensiv dunkelrote, dichte, fast undurchdringlich schwarze Farbe, im betörenden Bukett strotzt der Wein nur so vor attraktiver, ungemein schmeichlerischer Fruchtkonzentration, kein Wunder bei einem lächerlich niedrigen Ertrag von nur ca. 19 hl/ha. Süße Frucht paart sich mit duftiger Finesse, einer animierenden Frische und Leichtfüßigkeit. Faszinierende Aromen von süßen Brombeeren, Veilchen, Rosenblättern, Lakritz, Cassis, einem Hauch Kakao, Weihnachtsgewürzen, getrockneten Feigen sowie jener feinwürzigen Garriguenote, die Syrahreben aus bestem genetischem Material in wärmeren Regionen kennzeichnet. Noten nobler Bitterschokolade und Zimt verbinden sich liebevoll mit der cremigen, dichten und saftigen Stilistik des Weines, der bei aller sinnlichen Opulenz über ein außerordentliches Maß an Frische, Eleganz und Finesse verfügt. Seine schmelzigen, seidenen, fabelhaft weichen Tannine begeistern in einem noblen Nachhall, der an große nördliche Rhôneweine, insbesondere natürlich an die Spitzenweine der Côte Rôtie, erinnert. Ein extrem extraktreicher, faszinierend fruchtbetonter, cremig-verführerischer, dabei aber auch expressiver, südlich-kühler Stil (dieses nur vermeintliche Paradoxon ist die Folge der ungewöhnlichen Höhenlage der Parzellen und der damit verbundenen großartigen Frische des Weines in Verbindung mit seiner wild-schönen Aromatik), der seine feurige spanische Herkunft aber auch nicht verleugnet, folglich ein traumhaft authentischer, vibrierender Syrah, der so verführerisch schmeckt, dass man sich kaum beherrschen kann, eine ganze Flasche an einem Abend allein zu genießen. Ein großer originärer Wein mit südländischer Seele!

Robert Parker als auch Stephen Tanzer vergeben begeistert jeweils 93 Punkte.

Produktfoto


4473106 Cuvée TNS, tinto 2006 MAGNUM 120,00 Euro
Nur in Magnumflaschen gefüllt ist diese extrem rare Spitzencuvée der Finca Sandoval eine der meistbegehrten Trouvaillen der iberischen Halbinsel.

Wir bitten Sie, werte Kunden, um Verständnis, dass wir deshalb nur max. 2 Flaschen pro Kunde zuteilen können.

Produktfoto


Frisch eingetroffen sind ein Klassiker aus einem Fabel-Jahrgang der Toskana sowie unser Kabinett des Jahrgangs 2008 in Deutschland:

Ampeleia – Flüssige Seide aus der Maremma

Der Trentiner Kultwinzerin Elisabetta Foradori ist es in kürzester Zeit gelungen, neben ihren legendären „Drachenblutweinen” aus Italiens Norden im landschaftlich so faszinierenden wilden Süden der Toskana, weit abseits der ausgetretenen touristischen Trampelpfade, authentische Gewächse zu vinifizieren, die jeden Liebhaber herausragender italienischer Tropfen mit der Zunge schnalzen lassen: Flüssige Seide aus der Maremma – eine Hommage an die Sinnesfreuden des mediterranen Lebens!

647107 Kepos, rosso 2007 13,95 Euro
Unser neues toskanisches Kleinod produziert einen spektakulär schönen Wein namens „Kepos” (griech. „Garten”) aus den fünf mediterranen Rebsorten Grenache, Mourvèdre, Marsellane, Carignano und Alicante. In der Farbe zeigt sich ein dunkles Purpurrot. Welch feinfruchtige und animierende Nase (zum Hineinknien schön!) mit zarten, betörenden Aromen junger, reifer Himbeeren, Fliederblüten, Tannennadeln und leichten Würznoten, Oregano, Pfefferminze und Kokosanklängen! Der Gaumen präsentiert sich ungemein schmeichlerisch und charmant mit feiner Fruchtsüße (saftige Kirschen und getrocknete Preiselbeeren), viel fruchtigem Schmelz, anregender Säure und Stütze gebender Tanninstruktur. Dazu gesellen sich, ganz leise, im Verborgenen fast, traumhaft animierende, zart kräutrige, würzige Noten. Der „Kepos” bietet Trinkanimation pur und ein phantastisches Preis-Genuss-Verhältnis.
Großer Wein aus der Toskana kann bisweilen so unglaublich günstig sein!
Bietet bereits jetzt großen Trinkspaß, bitte unbedingt dekantieren.

Produktfoto


Weingut Joh. Jos. Prüm – Wehlen Mosel
Von der Leichtigkeit des Rieslings!

Stell Dir vor, Du wärst eine Feder.

Nicht irgendeine Feder, sondern die einzig wahre. Eine Feder in Blattgold getaucht, mit funkelnden Steinen besetzt und dennoch nicht wesentlich beschwert dadurch.

Beim Genuss dieses magischen Prümschen Kabinetts tänzeln diese Gedanken durch meinen Kopf – mein Herz schlägt schneller. Frisches Gebirgsquellwasser, eine junge, ambitionierte, hochintelligente und weinbeseelte Katharina Prüm, die in die Fußstapfen ihres legendären Vaters, des Weinmagiers Dr. Manfred Prüm, tritt – Katharina hat sich in 2008 mit diesem Kabinett selbst übertroffen!

Es ist einer dieser ganz raren Weine, die man im Leben verkostet haben muss, um zu verstehen. Um zu verstehen, dass weniger mehr sein kann – Und das Finesse pur schiere Kraft immer besiegen wird!
Es ist der Charme einer jungen Frau, die Lebenslust pur versprüht und uns damit glücklich macht. Der Charme einer Frau, die ihren Weg ins Leben unbeirrt geht, ihre Liebe zum Wein in fabelhafte Qualitäten umzusetzen vermag und uns ein Meisterwerk schenkt, dass zum Besten gehört, was ich in der Kategorie Kabinett bislang verkosten durfte. Liebe Katharina – Danke für diesen genialen Riesling.

Für Pinard de Picard der beste Kabinett Deutschlands in 2008. In seiner Kategorie schlicht Weltklasse pur!

922108 Prüm, Wehlener Sonnenuhr, Riesling Kabinett 2008 19,95 Euro

Produktfoto


Unser Angebot der Woche:

Als Angebot der Woche (gültig, solange Vorrat reicht, längstens bis 16. Oktober 2009) offerieren wir Ihnen zwei leckere Weine aus der Steiermark und aus dem Friaul:

Weingut Hannes Sabathi - Gamlitz

772604 Sabathi Grauer Burgunder Jägerberg 2004 statt 15,90 Euro jetzt nur 9,95 Euro
(Die komplette Weinbeschreibung finden Sie hier!)

Produktfoto


Bragato - Friaul

609804 Bragato „Sanzuan” Rosso Riserva Colli Orientali del Friuli, rosso 2004 statt 39,00 Euro jetzt nur 25,00 Euro
(Die komplette Weinbeschreibung finden Sie hier!)

Produktfoto


Aus unserem Feinkostprogramm möchten wir Ihnen ganz besonders anempfehlen:

997435 Sarnese-Nocerino, Geschälte Tomaten San Marzano DOP 400 g 1,90 Euro
Außerhalb der Tomatensaison wirklich fruchtige, aromatische Tomaten zu bekommen, ist selbst in Italien eine wahre Herausforderung. Eine Alternative ist in dieser Hinsicht die San Marzano Tomate mit geschützter Herkunftsbezeichnung.

Bei diesen Tomaten handelt es sich um eine vom Aussterben bedrohte Sorte, die wegen ihrer zarten Beschaffenheit für die industrielle Verarbeitung nicht geeignet ist und deshalb aufwändig handgeerntet werden muss. Aber dafür belohnt sie uns mit einem intensiven Tomatenaroma, das fast schon in Vergessenheit geraten war. Ihr Geschmack ist unverwechselbar frisch und aromatisch. Er entsteht im Zusammenspiel dieser speziellen Tomatensorte mit dem fruchtbaren Vulkanboden und dem durch Seeluft geprägten Klima rund um Neapel. San Marzano Tomaten eignen sich ideal zur Aufbewahrung, denn ihr außergewöhnlich fruchtiges und intensives Aroma kommt durch die Konservierung besonders gut zur Geltung.

Daher schwelgt die Zeitschrift „living at home” folgerichtig von einem „Aromawunder” und testiert, dass der „außergewöhnlich fruchtige und intensive Geschmack auch bei der Dosenware (zum Öffnen einfach Lasche ziehen) gut erhalten bleibt”.

Neugierig geworden? Dann testen Sie doch einmal folgendes Gericht:
Sugo al pomodoro aus San Marzano Tomaten mit Spaghettoni von Rustichella d’Abruzzo
Eine Schalotte, ein mildes Olivenöl aus unserem umfangreichen Sortiment, z. B. „Alziari” aus Nizza oder noch stilechter „Laura Fagiolo” aus Latium, eine Dose San Marzano Tomaten sowie 250 g Spaghettoni von Rustichella d’Abruzzo.

Die Schalotte würfeln und in Olivenöl anschwitzen. Die San Marzano Tomaten samt Saft dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Etwa eine Stunde einkochen lassen. Spaghettoni al dente kochen und mit dem Sugo, dem Olivenöl und frisch geriebenem Parmesan servieren. So einfach. Aber auch so köstlich!

Produktfoto


Aus unserem Accessoiresprogramm möchten wir Ihnen heute vorstellen:

22001 Screwpull, Leverpull New Metall Edition „LM-2000” 149,00 Euro
Ein echtes Sammlerstück. Futuristisch, verblüffend in der Anwendung und edel mit chrombeschichteter Zinklegierung. Ein optisches und haptisches Designhighlight. Mit passendem Standfuß, Kapselabschneider und Weinverschluss.

Produktfoto


Beachten Sie auch unsere große Auswahl an Gläsern aus dem Hause Riedel!




Herzliche Grüße aus Saarwellingen,

Tino Seiwert, Martin Lehnen und Ralf Zimmermann