Saarwellingen, 22. Mai 2009

Pinard de Picard - Newsletter!

Sommer-Träume werden wahr:
Van Volxems legendärer Saar Riesling und andere LeckerSchmecker frisch eingetroffen!
Bordeaux-Subskriptionskampagne erreicht Höhepunkt!


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Pinard de Picard,

Lang ersehnt - frisch gefüllt: Van Volxems legendärer Saar Riesling 2008

907108 Van Volxem, Saar Riesling, trocken 2008 9,95 Euro
Es sind beileibe nicht immer nur die teuren Prestigegewächse der Welt, die den Weinliebhaber emotional berühren. Bisweilen verzaubern nämlich Rieslinge wegen eines singulären Zusammentreffens zwischen ihrer brillanten Qualität und einem provokant günstigen Preis die Herzen auch des kundigsten Kenners. Und was strahlt beispielsweise seit Jahren der unter Kennern legendäre Saar-Riesling nur für eine Magie aus! Was für ein fulminanter Einstieg in die stilistisch so eigenständige Welt der unverwechselbaren Weinunikate des Traditionsgutes Van Volxem! Roman Niewodniczanski hat seinen individuellen Stil jahrein, jahraus konsequent weiter entwickelt und so präsentiert er mit diesem extrem frischen und zutiefst mineralischen 2008er einen herrlich trockenen, vibrierend rassigen Riesling voll feiner, filigraner Frucht, der seine Herkunft von einem der besten Weißweinterroirs der Welt, den steilen Schieferlagen der Saar, in Referenzqualität widerspiegelt. Der faszinierend intensive Duft offenbart reife gelbe Früchte (Aprikosen, die über dem Glase zu schweben scheinen und knackiger Pfirsich) und feinste Blütenaromen von Flieder und Anis, dazu gesellen sich edle Gewürzaromen und intensiv mineralische Noten (hier wird Schiefer sinnlich fassbar!), wie sie in dieser Brillanz und Preisklasse weltweit keine Konkurrenz zu fürchten haben! Für einen Saarriesling dieser Preisklasse ist dieser Wein eine absolute Sensation – Er ist ein Geschenk geradezu eines großen Winzers an alle Rieslingfreunde der Welt!
Die ungemein frische, lebendige, finessenreiche, trinkanimierende Art (DAS ist die grandiose Stärke des 2008er Jahrgangs, in dem niedrigste Erträge und eine extrem späte Lese bis weit in den November hinein der Schlüssel zum Erfolg waren!) vereint sich mit einem gewohnt cremigen Mundgefühl, einem enormen Extrakt und einer geschmeidigen, seidenen Textur, er erzeugt permanent Lust auf den nächsten Schluck und animiert so zum fröhlichen Gelage: Welch phänomenale Vermählung zwischen perfekter physiologischer Reife und phantastischer Säurestruktur! Und der vibrierende Nachhall ist zutiefst mineralisch, ja salzig gar (wie auch an den Zungenrändern deutlich schmeckbar!), wie bei großen Prestigegewächsen aus dem Burgund: Ein großartiger Saarriesling von spektakulären Steillagen zu einem fast unglaublich günstigen Preis! Höchster Trinkgenuss ab sofort bis nach 2012. Bitte Dekantieren (oder mehrere Bouteillen köpfen und über drei bis 4 Abende aus der geöffneten Flasche probieren) und aus großen Gläsern genießen. Doch Vorsicht, Suchtgefahr!

PS: Dieser saftig-cremige, zutiefst mineralische Riesling (im Vorjahr im übrigen Testsieger einer großen Rieslingverkostung der NEUEN ZÜRICHER ZEITUNG) ist ein universeller Essensbegleiter, insbesondere zu Fisch-, Fleisch- und Geflügelgerichten.

Produktfoto


Tariquet - Südwesten

Sensationelle Weißweine mit einem kaum glaublichen Preis-Genuss-Verhältnis aus dem wilden französischen Südwesten!

519208 Tariquet, Sauvignon Blanc, VdP des Côtes de Gascogne (DV) 2008 5,95 Euro
Das Weingut der sympathische Familie Grassa produziert einige der köstlichsten Weißweine der „Grande Nation” im tiefen Südwesten Frankreichs. Neben ihrem Chardonnay, der beim größten offiziell anerkannten Weinwettbewerb, MUNDUSVini, im vergangenen Jahr als „bester trockener Weißwein Europas“ (wollen wir diese „kleine” Übertreibung nicht weiter kommentieren) ausgezeichnet wurde, ist die Familie berühmt für ihren unerhört köstlichen Sauvignon, der es spielerisch leicht mit deutlich teureren Weinen der Loire oder Neuseelands aufnehmen kann. Welch verführerische Nase: Cassis, Stachelbeeren, Holunderblüten, Mineralien, intensive Kräuternoten von Brennnessel und grünem Paprika. Am Gaumen sehr dicht und süffig mit ausgeprägte Fruchtfülle und milder Säure. Die Kräuterwürze verleiht ihm einen unwahrscheinlich animierenden Nachhall. Ein unkomplizierter Weißwein, den man einfach so wegsüffeln kann, der aber auch fantastisch zu Gerichten wie Spargelsalat mit Limonen Kräuterdressing, Lachsparfait mit Crème fraîche, Minze und Salbei, asiatischen Wokgerichten und Sushi harmoniert.

Viele teurere Weine von der Loire haben gegen diesen herrlich leckeren Understatement-Wein keine Chance! Um kein Missverständnis aufkommen zu lassen, dies ist natürlich kein großer komplexer Weißwein, das will er auch gar nicht sein, doch er verfügt über ein derart phantastisches Preis-Genussverhältnis, dass man ihn kistenweise kaufen und mit großem Vergnügen wegsüffeln kann!
Zu genießen ab sofort bis Ende 2010.

Produktfoto


519408 Tariquet, Chardonnay Sauvignon, VdP des Côtes de Gascogne (PK) 2008 7,90 Euro
Faszinierend eigenständige Cuvée, in ihrer Rebsortenzusammensetzung eine absolute Rarität, doch welch gelungene Assemblage! In der Nase geprägt von den intensiven Noten der Sauvignon Blanc Traube: Stachelbeeren, grüne Paprikaschoten, Limette, Kiwi, Mineralien sowie feinste grasige, würzige und florale Anklänge. Am Gaumen eine cremige Konsistenz, aber auch welch geniale Frische (!) und zarte exotische Aromen, die vom Chardonnay stammen, dazu dezente Cassisnoten; enorm rund, harmonisch, geschmeidig, konzentriert, dicht, füllig, schöne Struktur, lang anhaltend. Nicht nur wesentlich teurere Weine aus Sancerre sehen gegen diesen traumhaft frischen, spektakulär schönen (Sommer-) Wein und exzellenten Essensbegleiter (frische Salate mit Krustentieren, Salbeiravioli mit Brennnesselbutter oder Essenz von Paprika mit Kräuterklösschen, Fischgerichte, asiatische Küche) ganz schön alt aus und schmecken dagegen absolut belanglos. Meine unbedingte Empfehlung!
Zu genießen ab sofort bis Ende 2010.

Produktfoto


Wieder eingetroffen: Bodegas Olivares - Jumilla

Herrlich authentisches Spanien, unverfälscht und traumhaft lecker – Von Parker sensationell bewertete Alltagsweine zu sagenhaft, nein, zu unglaublich günstigen Preisen!

435508 Olivares Rosado 2008 4,95 Euro
Ein Blend aus Monastrell und Syrah: Ungemein fruchtig, traumhaft würzig, provokant preis„wert”! Von Parker in einer Degustation der besten spanischen Rosés bis 20 Dollar (!) mit 89 Punkten bewertet. DER Sommerhit zum völlig unmöglichen Preis!

Produktfoto


Wieder eingetroffen: Marco Porello – Piemont

Einer unserer legendären Bestseller aus dem Piemont!

610207 Porello, Barbera d’Alba Mommiano, rosso 2007 8,95 Euro
Der ungemein verführerische Barbera d’Alba Mommiano stammt von der südöstlich ausgerichteten Lage Mommiano, die mit Ton und Kalk durchsetzt ist und dadurch feingliedrige Weine mit viel Frucht und Finesse hervorbringt. Der Jahrgang 2007 wurde Ende September/Anfang Oktober in mehreren Durchgängen von Hand in kleine Kübel gelesen. 8 Tage Fermentation und 8 Monate Ausbau in großen Holzfässern perfektionierten diesen Wein, der danach noch auf der Flasche weiterreifen durfte. Insgesamt gibt es nur ca. 6.000 Flaschen von diesem Schmeichler der Sinne. Rubingranat schillert er im Glas, der betörende Duft ist dunkel- wie rotbeerig und erinnert an Waldbeeren, Kirschen und Himbeeren. Am Gaumen eine traumhaft saftige, feinst süßliche Frucht (die warmen Sonnentage in 2007 ergaben wie stets unter solch optimalen Bedingungen einen großen Barbera-Jahrgang, da die typische Säure der Rebsorte bestens im Zaum gehalten werden konnte), eingebettet in kühle mineralische Noten, die seine komplexe Struktur unterstreichen. Geschmeidig und seidig liebkost er die Zunge mit einem animierenden Frucht-Säure-Spiel, das lange nachklingt und das diesen wunderbar frischen Barbera zu einem idealen Begleiter mediterraner Gerichte werden lässt. Marco Porello empfiehlt, ihn leicht gekühlt bei ca. 16° zu trinken. 2 Gläser im Gambero Rosso 2008 bereits für seinen ungemein beliebten Jahrgangsvorgänger und völlig zu Recht die Auszeichnung für ein besonders günstiges Preis-Genuss-Verhältnis! 2007 gilt jedoch als der größte Barbera-Jahrgang seit vielen Jahren und daher ist unser heuer präsentierter Barbera d’Alba Mommiano wegen seiner traumhaft reifen Säure nochmals einen Wimpernschlag besser als je zuvor!

Langsam, aber sicher entdeckt die internationale Fachpresse unser Kleinod: Der DECANTER, einer der international renommiertesten Weinfachzeitschriften mit hervorragenden Kolumnisten wie Michael Broadbent und Hugh Johnson, feiert diesen provokant preisgünstigen Barbera mit 4 Sternen, was bedeutet „höchst empfehlenswert” und wertet ihn wegen „seiner vibrierenden Frucht, Komplexität und traumhaften Struktur und Balance” als eines der größten Schnäppchen auf dem internationalen Weinmarkt!
Zu genießen ab sofort bis mindestens 2012.

Produktfoto


Bordeaux-Subskription 2008

Ab sofort finden Sie auf unserer Homepage die neuen Highlights der Bordeaux-Subskription 2008 im Angebot: In der Spitze ein sensationeller Jahrgang, den Parker partiell höher gar als den Jahrhundertjahrgang 2005 einstuft. Und das Beste: Die Preise wurden teilweise drastisch gesenkt – Welch unerwartete Rückkehr zur Vernunft. Zwei Aspekte, die René Gabriel zum zutreffenden Urteil bringen: „Große Weine, preiswert wie lange nicht! Filetstücke zum Bratwurstpreis!” Daher gilt für alle Bordeaux-Fans: Bei diesen Preisen wie in den guten alten Zeiten sind die besten Weine des Jahrgangs in allen Kategorien eine lohnende Zukunftsinvestition! Wir möchten Ihnen heute ein fabelhaftes Gewächs ganz ausdrücklich ans Herz legen, welches zu den größten Weinwerten und Schnäppchen gehört, die es in diesem denkwürdigen Jahrgang gibt:

843008 Château Belle-Vue, Haut-Médoc rouge 2008 11,50 Euro
Chateau Belle-Vue aus dem Haut Medoc liegt hart am Rand der Appellation Margaux, was den in seiner satten und weichen Vollmundigkeit einzigartigen Stil erklärt. Blaubeere, schwarze Johannisbeere und Brombeere prägen diesen satten, fast wollüstig üppigen Wein. In einer Blindverkostung würde man Belle-Vue vielleicht eine Merlotprägung unterstellen, aber seine weiche Stilistik kommt zweifellos vom Margauxähnlichen Terroir und der extrem späten Lese der immer ganz reifen Cabernet-Trauben.

René Gabriel, WeinWisser: 17/20 Punkten.

Jancis Robinson: „Drink 2011-15; Heavy bottle! Sweet, ripe and meaty. Massive and mouthfilling with lots of sweet fruit and oaky spice and also a savoury depth. Concentrated but also has lovely freshness and good length. More impressive than elegant but impressive nevertheless. 17/20 Punkten”



Zur gesamten Bordeaux-Subskription 2008


Unser Angebot der Woche:

Als Angebot der Woche (gültig, solange Vorrat reicht, längstens bis 29. Mai 2009) offerieren wir Ihnen zwei phantastische Weine aus Châteauneuf-du Pape und der Pfalz:

Weingut Ökonomierat Rebholz - Siebeldingen

„Für Hansjörg Rebholz ist der Respekt vor der Natur die Quelle all dessen, was einen Wein ausmacht.” (Stuart Pigott)

970206 Rebholz Riesling „vom Buntsandstein” Spätlese trocken 2006 statt 13,50 Euro jetzt nur 9,95 Euro
Diese herrliche Spätlese vom Buntsandstein mit ihren faszinierenden Aromen von gelbem Apfel, Quitte, Weinbergspfirsich, Pfirsichkern, geröstetem Weißbrot, Mandeln und ganz zarter Haselnuss scheint geradezu auf der Zunge zu tanzen, ist herrlich frisch (prononcierte Säure) und voller Finesse, harmonisch, cremig, mit einer komplexen Aromatik ausgestattet und sehr mineralisch, das Paradebeispiel eines trinkanimierenden Pfälzer Rieslings mit den typischen Noten, welche die Rebholzweine weit weg von „Tutti-Frutti”-Aromen zu grandiosen Essensbegleitern machen.
Zu genießen ab sofort bis 2010.

Produktfoto


Clos du Caillou - Châteauneuf-du-Pape

Authentische Gewächse von weltberühmtem Terroir verkörpern die Vermählung von Tradition und Moderne!

154504 Clos du Caillou Châteauneuf-du Pape, Réserve, rouge 2004 statt 69,00 Euro jetzt nur 49,90 Euro
Einer der „Top-Weine des Jahrgangs im Stil des großen 99ers” (Parker), zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2010 bis 2020, mindestens.

Produktfoto


Aus unserem Feinkostprogramm möchten wir Ihnen heute ganz besonders anempfehlen:

99102108 Tenuta Zangara, Olivenöl Extra Vergine 750 ml 17,90 Euro
Das grün-goldene Öl aus handgepflückten Oliven verführt die Nase mit seinen intensiven, fruchtigen Aromen von frisch gemähtem Gras, wilder Distel und Artischocken, von vollreifen Tomaten und eleganten Rosmarin- und Mandeltönen, am Gaumen sowohl cremig als auch pikant und sehr nachhaltig, zeigt zarte Anklänge von frischem Gemüse, langer, leicht pfeffriger Abgang, Weltklasse pur!

Bereits 2004 Sieger im großen FEINSCHMECKER-OLIO-Award. Über 1.000 Olivenöle aus der ganzen Welt wurden verkostet, etliche unserer Öle gehören zu den 35 Favoriten, die in die Endausscheidung für das beste Öl der Welt gelangten – und gewonnen hat unsere phantastische Neuentdeckung aus Sizilien.
Ernte 2008/2009

Produktfoto


Herzliche Grüße aus Saarwellingen,

Tino Seiwert, Martin Lehnen und Ralf Zimmermann

Zum Online-Newsletter anmelden!