Saarwellingen, 5. Februar 2009

Pinard de Picard - Newsletter!

Frisch eingetroffen sind die Weine der Domaine de Limbardié - Cessenon: Extrem faire Preise, phantastische Qualitäten!


Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde von Pinard de Picard!

als Angebot der Woche (gültig solange Vorrat reicht, längstens bis 13. Februar 2009) offerieren wir Ihnen zwei phantastische Weine aus Österreich und aus dem Bordelais:

Sepp Muster - Südsteiermark:

Die „neuen” Weine des Individualisten Sepp Muster sind – jeder für sich – einmalige Kunstwerke, die in Stil und Geschmack in Nichts mit den üblichen, in hochmodernen, futuristisch anmutenden Kelleranlagen technisch perfekt vinifizierten, frisch-fruchtigen, zumeist von Primäraromen geprägten Sauvignons und Chardonnays zwar steirischer Provenienz, aber internationaler Stilistik zu vergleichen sind. Musters Weine sind faszinierende Unikate, Terroirweine erster Güte, mit viel Gefühl vinifiziert – naturbelassen, ungeschliffen, daher urwüchsig im Geschmack und polarisierend, wahrlich nicht „everybodys darling”.

771203 Muster, Sgaminegg 2003 statt 28,90 Euro jetzt nur 19,90 Euro
Einen der eigenständigsten Weißweine der Welt finden Sie in dieser edlen Cuvée aus Sauvignon Blanc und Morillon, im kleinen Holzfass mit sensibler Kennerschaft ausgebaut! Dabei wirkt dieser phantastische, extrem rare Wein zunächst eher leise im Glas, doch mit ein wenig Zeit und Luftzufuhr beginnt er sich immens zu entfalten und seine inneren Qualitäten zu offenbaren. Nicht laut oder aufdringlich, sondern raffiniert, rassig, mineralisch und ungeheuer vielschichtig in den Aromen: Perfekt gereifte Sauvignon-Blanc-Trauben erbringen komplexe Nuancierungen von Johannisbeeren, Litschi, Limetten, Stachelbeeren, frischen Wiesenkräutern und fein geröstete Espressobohnen. Der Chardonnay-Anteil verströmt einen animierend würzigen Duft von Honigmelonen, Mango und Maracuja; zudem ist zurzeit noch dezent eine prägnante Holzwürze schmeckbar, unterlegt mit feinsten Röstaromen. Am Gaumen eine perfekte Balance von Barriqueeinsatz, nobler Frucht, feinem Säurespiel und tiefgründigen mineralischen Noten. Dicht und geschmeidig, füllig und finessenreich legt sich der Wein um die Zunge, wobei trotz mächtiger Fülle und cremigem Schmelz eine faszinierende Frische brilliert, die für eine sagenhafte Mundtextur und ein enormes Trinkvergnügen verantwortlich ist, die nur wenige Weißweine Austrias in dieser Form aufweisen. Ein sehr eigenständiges, ja intellektuell forderndes Gewächs mit enormer Länge für fortgeschrittene Weinkenner, meilenweit in seiner Stilistik von dem entfernt, was sonstwo in der Südsteiermark produziert wird, eher eine Herausforderung der großen Lagen des Burgund. Am Gaumen dicht und nachhaltig, aber auch sanft und elegant. Musters Edelcuvée ist von sinnlich faszinierender Transparenz, ohne es an Dichte, Struktur und Komplexität fehlen zu lassen, ein wahrhaft einzigartiges Weinunikat von „feinnerviger” Lebendigkeit, seinen Terroireinfluss in extremer Qualität demonstrierend, mit langem Nachklang und großem Potential!
Zu genießen ab sofort über mehrere Tage aus der geöffneten Flasche bis nach 2015.

Produktfoto


7712103 Muster, Sgaminegg 2003, Magnum statt 59,00 Euro jetzt nur 39,00 Euro

Produktfoto


Château Poitevin – Médoc Cru Bourgeois:

Vom Decanter in einer Blindverkostung großer Cru Bourgeois des im Bordelais fabelhaften Jahrgang 2003 mit 4 Sternen ausgezeichnet: „Highly recommended”!
René Gabriel, WeinWisser, vergibt begeistert 16/20 Punkten, eine spektakuläre Bewertung in dieser so konsumfreundlichen Preisklasse!

848103 Poitevin Château Poitevin, Cru Bourgeois Médoc rouge 2003 statt 11,00 Euro jetzt nur 7,95 Euro
Der bisher größte Wurf in der jungen Karriere des Guillaume Poitevin! Das extrem reife Lesematerial in diesem ungewöhnlich heißen Sommer lieferte den Grundstoff für einen fast schon wollüstig-saftigen Bordeaux moderat moderner Prägung. Der Wein präsentiert ein dunkles Kirschrot mit deutlichen violetten Reflexen zum Rand. In der Nase sehr duftig, ausgeprägte Kirschfrucht in Verbindung mit Cassisnoten und vegetabilen Noten von Paprika, dazu Edelhölzer und leichte Anklänge von frisch geschrotetem Pfeffer sowie Veilchennoten. Dem Gaumen schmeicheln reife, saftige Frucht- und zarte Würzaromen, ein Hauch von Vanille, Schokolade und etwas Tabak. Welch opulente Sinnlichkeit! Das weiche Tannin ist von einer Qualität, die ihresgleichen sucht in dieser so genussfreundlichen Preisklasse und die angenehme, ungemein trinkanimierende Säure rundet diesen Wein in einem langen Abgang perfekt ab. Ein nobler Tropfen und dennoch von gewaltiger barocker Kraft, der wie Seide über die Zunge gleitet.
Zu genießen ab sofort bis 2012.

Dieser hell strahlende Stern am Bordelaiser Weinhimmel funkelt im nördlichen Médoc, wo das tiefgründige, steinige Terroir aus Lehm- und Tonerde durchsetzt ist mit zahlreichen Flusskieseln. Was uns besonders freut: Wie auf unseren beliebten Klassikern, den Domainen Brun, Eyrins oder Chainchon, fährt man auf Château Poitevin eine extrem restriktive Preispolitik, so dass wir Ihnen, werte Kunden, mit dem ungemein saftigen, großartigen 2003er eine der so raren Trouvaillen aus dem Bordelais anbieten können, bei der das Preis-Genuss-Verhältnis erheblich gestört ist, allerdings zu Gunsten des Konsumenten!

Produktfoto


Frisch eingetroffen:

Domaine de Limbardié - Cessenon:

Extrem faire Preise, phantastische Qualitäten: Mehr und mehr entwickeln sich die originären Rotweine der Domaine Limbardié zu begehrten Objekten unter Weinliebhabern und avancierten daher folgerichtig in den letzten Jahren (mit) zu unseren meistverkauften Rotweinen überhaupt. Kein Wunder, dass auch die Weinexperten von den grandiosen Qualitäten dieser Domaine schwärmen.: Hendrik Thoma, Sommelier des Jahres 1999, und Christina Fischer, seine kongeniale Nachfolgerin 2001, bewerten begeistert bereits unsere heute präsentierte Basiscuvée „Murviel” als „Glücksfall für Weinliebhaber auf der Suche nach einem ausdrucksvollen und dennoch preiswerten Trinkwein”.

323207 Limbardié „Murviel”, VdP de Cessenon rouge 2007 5,50 Euro
Ankunftsofferte bis 27.2.2009, danach regulärer Preis 5,90 Euro
Einer unserer absoluten Bestseller ist dieser ungemein charaktervolle Alltagstropfen, der als „herausragender, handwerklich produzierter Wein” im „Weineinkaufsführer der empfehlenswerten Weine unter 12 Euro” enthusiastisch gelobt und wegen seines „hervorragenden Preis-Genuss-Verhältnisses” nochmals extra ausgezeichnet wird. Das tiefe dunkle Rot in der Farbe deutet bereits auf die geschmackliche Konzentration dieser leckeren, sinnlichen Alltagscuvée aus Merlot (80%) und Syrah hin, was diesem großartigen Garriguewein seine einzigartige, urwüchsige Charakteristik verleiht. Der gar nicht südländisch warm, sondern eher distinguiert und relativ ‚kühl’ wirkende, expressive Duft erinnert an schwarze Johannisbeeren, saftige Kirschen, Pflaumen, schwarzen Pfeffer und wild wachsende Kräuter der Garrigue. Am Gaumen seinen phantastischen Vorgängern aus 2001 und 05 in der Dichte und Konzentration sehr ähnlich, besitzt er aber infolge der immer älter werdenden Rebstöcke und der traumhaften klimatischen Bedingungen in Südfrankreichs Fabeljahrgang 2007 nochmals mehr Eleganz und Finesse und ist wie stets geprägt von einer inspirierenden, von Jahr zu Jahr subtiler werdenden animalischen Wildheit und herzhaften Ursprünglichkeit. Weiche und cremige Tannine, die nicht aus dem Holzfass, sondern ausschließlich aus den Trauben stammen, sorgen für eine extrem rare Struktur und eine saftig-weiche Textur in dieser provokant fairen Preisklasse. Henri Boukandoura ist es mehr denn je gelungen, die Eleganz des Nordens mit der Expressivität des Südens zu vereinen: Reich im Bukett, vielschichtig in den Aromen und cremig weich in den Tanninen. Und das alles bei trinkanimierend niedrigen Alkoholgradationen von knapp 13 Volumenprozent.
Zu genießen ab sofort bis 2012.

Produktfoto


Domaine Jacques-Frédéric Mugnier, Château de Chambolle-Musigny:

Der Winzermagier aus Chambolle-Musigny vinifiziert Pinot Noir voller Eleganz und Filigranität – In seinen „roten Rieslingen” begegnen sich sinnliche Finesse und feinste Mineralität!

220006 Mugnier, Nuits St. Georges 1er Cru „Clos de la Maréchale”, rouge 2006 55,00 Euro
Burgunds Spitzenwinzer haben im Jahrgang 2006 phantastische Weine vinifiziert, die wegen ihrer auf der ganzen Welt unkopierbaren Eleganz und Finesse von vielen Liebhabern noch höher eingeschätzt werden als selbst die großartigen 2005er. Einer der spektakulärsten Premier-Crus dieses klassischen Jahrgangs möchte ich unseren Burgund-Aficionados ganz besonders ans Herz legen: Clos de la Maréchale, dass ist einer der großen Terroirweine der Welt, der zu meinen ganz persönlichen Favoriten zählt.
Zu genießen ab sofort, Höhepunkt 2012 bis 2020.

Produktfoto


Weingut Schäfer-Fröhlich – Nahe:

Ein „Dream-Team in Sachen Wein” (Gault Millau) vinifiziert feingliedrige, rassige Rieslinge mit glockenklaren Aromen voll vibrierender Spannung, explosiver Finesse und von kristalliner Frische – Beseelte Terroirweine mit laserstrahlartig gebündelter Energie auf absolutem Weltklasseniveau!

Aus Deutschlands Fabeljahrgang 2007 empfehle ich Ihnen einen der schönsten Rieslinge des Landes, gegen den selbst so manch teures Großes Gewächs nicht den Hauch einer Chance hat! Unbedingt probieren!

941207 Schäfer-Fröhlich Bockenauer Riesling trocken 200711,90 Euro
Welch animierende Fröhlichkeit im Trunk, die aus einer Vermählung zwischen einer betörenden Frucht, fein ziselierten Mineralität und zarter Würze resultiert: Reintönig, klar wie ein sprudelnder Bergquellbach und von bestechender Frische. Präzise im Herkunftscharakter aus einer Rieslinglage (Bockenauer Felseneck), die Kenner zu den Recht zu den größten der Welt zählen, gestützt von lebhaft nerviger Säure, die geschmeidig und bekömmlich integriert ist, und einem herrlich cremigen, ungemein saftigen Mundgefühl, das strahlende Frische und animierende Frucht (welche Orgie an wollüstiger Cassis!) transportiert. Dichte Würze entfaltet sich am Gaumen in präziser Mineralität und kristalliner Struktur! In seiner Klasse einer der besten trockenen Rieslinge Deutschlands – legendäres Preis-Genussverhältnis!

Produktfoto


Aus unserem Feinkostprogramm möchten wir Ihnen heute ganz besonders anempfehlen:

99102108 Tenuta Zangara, Olivenöl Extra Vergine 0,75l 17,90 Euro
Neue Ernte 2008/2009
Das grün-goldene Öl aus handgepflückten Oliven verführt die Nase mit seinen intensiven, fruchtigen Aromen von frisch gemähtem Gras, wilder Distel und Artischocken, von vollreifen Tomaten und eleganten Rosmarin- und Mandeltönen, am Gaumen sowohl cremig als auch pikant und sehr nachhaltig, zeigt zarte Anklänge von frischem Gemüse, langer, leicht pfeffriger Abgang, Weltklasse pur!

Bereits 2004 Sieger im großen FEINSCHMECKER-OLIO-Award. Über 1.000 Olivenöle aus der ganzen Welt wurden verkostet, etliche unserer Öle gehören zu den 35 Favoriten, die in die Endausscheidung für das beste Öl der Welt gelangten – und gewonnen hat unser phantastischer Bestseller aus Sizilien.

Produktfoto


990654 Rougié, Ententerrine mit grünem Pfeffer 180 g 4,40 Euro
Pfeffrig-würzige Terrine aus hochwertigem Entenfleisch (20 %), Hühnerleber und Gewürzen, dezent mit Rum abgeschmeckt. Der hohe Anteil von grünem Pfeffer (15 %) verleiht ihr im Zusammenspiel mit den übrigen Zutaten ihr individuelles Aroma.

Produktfoto


Herzliche Grüße aus Saarwellingen,

Tino Seiwert, Martin Lehnen und Ralf Zimmermann

Zum Online-Newsletter anmelden!