Saarwellingen, im Oktober 2009

[Logo FEINSCHMECKER]


FEINSCHMECKER bewertet 4 Besteller von Pinard de Picard als ihre Favoriten aus ganz Europa!


Rare Weltklassegewächse aus Europas Renommier-Regionen Ihnen anbieten zu können, bereitet uns stets großes Vergnügen. Noch glücklicher sind wir jedoch, wenn wir Ihnen grandiose Qualitäten in der Kategorie der leckeren Alltagsweine offerieren können, die qualitativ dramatisch aus ihrem Segment herausragen und somit in einer ganz anderen Liga mitspielen dürfen, als ihr kleiner Preis suggeriert. Zahlreiche Testerfolge der letzten Jahre und die Resonanz begeisterter Kunden auf diese Weine zeugen von unserem Bemühen, die Perlen aus dem Meer zumeist belangloser Alltagsweine herauszufiltern. Daher freuen wir uns heute mit unseren Winzern über einen phantastischen Erfolg, vier herausragende Weine für jeden Tag betreffend, die jedoch alles andere als alltäglich sind: Der FEINSCMECKER feiert in seiner aktuellen Oktoberausgabe 2009 „11 Rotweine für den Herbst, bei denen Preis und Leistung stimmen. Wahre Schnäppchen und die FEINSCHMECKER-Favoriten aus ganz Europa”, von denen gleich vier als absolute Bestseller unseres Programms reüssieren. Ein schöner Erfolg unserer Winzer, der uns ein wenig stolz macht und der die Ausnahmequalitäten unserer Basisweine und Ihren guten Geschmack, werte Kunden, eindrucksvoll demonstriert!


429206 Inurrieta Sur „S”, tinto 2006 6,60 Euro
Der preis„werteste” aller Rotwein-Favoriten des FEINSCHMECKER ist, wieder einmal, der geniale „Sur” der Bodega Inurrieta. Der FEINSCHMECKER notiert: „Ein sehr südlicher, fruchtsüßer Wein, vorwiegend aus der Rebsorte Garnacha, dazu Tempranillo und Graciano. Leuchtend rot, in der Nase rote Beeren sowie etwas Vanille vom Ausbau im Barrique. Am Gaumen weich und schmeichelnd.”

Unsere Verkostungsnotiz: „Unser Kleinod aus den sanften Hügellagen Navarras präsentiert mit dem aktuellen Jahrgang des „Sur” einmal mehr einen herrlich verführerischen, „südlich” inspirierten, wunderbar fruchtigen Wein, der weit über Spanien hinaus die Maßstäbe setzt in seiner so genussfreundlichen Preisklasse! Edle Beerenaromen und noble Gewürzanklänge prägen diesen Schmeichler der Sinne, der mit einer lustvollen Opulenz und Konzentration, aber auch einer zuvor nicht erlebten Eleganz, geschliffenen Tanninen und einem schokoladig-feinwürzigen Nachhall die Zunge verführt. Auch einem Jahrgangsvorgänger unseres Bestsellers wurde eine phantastische Auszeichnung zuteil: In einer Verkostung der besten spanischen Weine unter 20 Euro zählt der Sur „S” zu den dreißig besten und gleichzeitig drei preiswertesten Weinen!

Produktfoto


4292906 Inurrieta 12 x Sur „S”, tinto 2006 statt 79,20 Euro nur 72,60 Euro
Schnäppchenpaket: 12 Flaschen zum Preis von 11



151108 Fondrèche, Cuvée Fayard, rouge 2008 7,95 Euro
FEINSCHMECKER: „Ein typischer Wein von der Rhône, überwiegend aus Grenache. Dunkle Früchte am Gaumen, dazu etwas florale Noten. Sanfte Tannine, samtig, gute Balance und feines Finale.”

Unser junger Freund Sébastien Vincenti unserer Kultdomaine Fondrèche vinifiziert Qualitäten, die in ihrer so konsumfreundlichen Preisklasse schlicht unerhört sind – mit ungemein komplexen Aromen und einer sagenhaften Frische und Ausgewogenheit im fertigen Wein. Was Parker zu einem enthusiastischen Urteil verleitet: „Superstar Estate – high quality as well as value-priced-wines! Diese Weine gehören in jeden Keller der Welt, außergewöhnliche Qualitäten, die alle meine Erwartungen übertroffen haben, zu Preisen, die das Bordelais erzittern lassen!” Zu dieser alles andere als alltäglichen Qualität trägt natürlich auch bei, dass sich Sébastiens Weinberge nach jahrelanger liebevoller Restaurierung in einem optimalen Zustand befinden, daher selbst im exzellenten Terroir um den Mont Ventoux von singulärer Qualität sind, besten, aber wesentlich teureren Lagen aus Châteauneuf-du-Pape absolut ebenbürtig. Nur die Preise von Sébastiens weltweit gesuchten Weinen sind weiterhin so unglaublich günstig wie in der Vergangenheit. Und unser köstlicher Alltagswein de luxe, die Cuvée „Fayard” (eine herrliche Melange aus Grenache, Syrah, Carignan und Mourvèdre), seit Jahren einer der meistverkauften Rotweine unseres gesamten Programms, brilliert in 2008 in der Nase wiederum als höchst authentisches Gewächs vom Fuße des mythischen Bergriesen des Mont Ventoux, da Sébastien in diesem anspruchsvollen Jahrgang alle Partien der Spitzencuvée Nadal in diese geniale Basiscuvée hat einfließen lassen. So können wir Ihnen diesen exzellenten Nachfolger des vom FEINSCHMECKER präsentierten 2007ers, der bei uns längst ausverkauft ist, nur wärmstens anempfehlen. In der betörenden Nase Noten von reifen Schwarzkirschen, wilden Schwarz- und blauen Waldbeeren, Thymian, Majoran, Oregano und Vollmilchschokolade. Am Gaumen dicht und füllig, dabei aber auch spielerisch leicht über die Zunge tänzelnd – kühle schwarze Beeren und noble Gewürze der Provence tanzen heißen Samba! Der gesamte Mundraum wird betört von cremigen, frischen Tanninen und einer finessenreichen Textur. Ein sanfter Riese, der mit einigen Wochen der Flaschenreife sich harmonisieren und daher bereits Ende des Jahres in Bestform zeigen wird. Welch Charakterwein mit einer wilden Ursprünglichkeit, ein wehmütiger Gruß aus dem Herzen der verzaubernden Provençe, der stets Lust macht auf das nächste Glas und die nächste Reise in eine traumhafte Naturlandschaft!

Produktfoto


347108 Boudau, Le Clos, Côtes du Roussillon, rouge 2008 7,90 Euro
FEINSCHMECKER: „Sehr attraktive Cuvée aus den traditionellen Sorten des französischen Südens. Am Gaumen schmeichelnd und elegant, intensive Aromen von reifen dunklen Beeren, dazu von einer schönen Frische und mit sehr feinen Tanninen”.

Dazu gibt es sensationelle Bewertungen dieses leckeren Alltagsweines unserer Spitzendomaine vom Fuße der majestätischen Pyrenäen: Eine Goldmedaille im Concours National des Vignerons Indépendants 2009 und schier unglaublich: In der Revue du vin de France wird dieser Leckerschmecker im Jahrgangsreport 2008 zu den größten Weinen des Roussillon gezählt und damit eingerahmt von den über ein Vielfaches teureren Luxuscuvées der Prestigegüter. Ein Schnäppchen, werte Kunden, wie man es einmal in einem Jahrzehnt zu finden vermag! Dies ist einer dieser authentischen Tropfen aus dem Süden Frankreichs mit seidenen, hochfeinen Tanninen, die den legendären Ruf des Midi begründet haben. Kistenweise in den Keller einlagern!

Produktfoto


175007 Beaucastel, Perrin, „Peyre Blanche” Cairanne Village rouge 2007 9,90 Euro
FEINSCHMECKER: „Die Familie Perrin ist bekannt als Eigentümerin von Beaucastel in Châteauneuf-du-Pape. Ihr Cairanne aus Grenache und Syrah ist mit seinen intensiven Beerentönen ein toller Genuss für kleines Geld.”

Natürlich handelt es sich bei den prestigeträchtigen legendären Renommier-Châteauneufweinen von Beaucastel um die Flaggschiffe der Familie Perrin, daneben erzeugt man aber auch in ebenfalls biodynamisch bewirtschafteten erstklassigen Lagen um Châteauneuf-du-Pape herum köstliche Rotweine im charakteristischen Stil der südlichen Rhône. Und einer dieser fabelhaften Rotweine von traumhaften Satellitenlagen um das Epizentrum kommt von malerischen, extrem steinigen Weinbergen aus Cairanne, einem traumhaften Örtchen „mit einem beeindruckenden Potential” (Parker). Die betörende, schmeichlerische, Grenache-dominierte Cuvée ‚Peyre Blanche’ wird extrem schonend und ohne kellertechnische Eingriffe aus kleinbeerigen Trauben uralter Reben vinifiziert, die einen dunkelroten, höchst authentischen Wein voll sinnlicher süßlicher Frucht und einem Touch ungebändigter Wildheit ergeben. In der Nase faszinierende Anklänge an leckere blaue Beeren, aromatische Kräuter der Provence, Süßkirschen und Karamell. Am Gaumen von einer betörenden, ganz seltenen Weichheit und Cremigkeit bestimmt, komplex, von exzellenter Struktur, dicht und dennoch elegant und geschliffen und jahrgangsbedingt mit einer traumhaften Frische gesegnet. 2007 ist schlicht an der südlichen Rhône, wie Parker euphorisch postuliert, der größte Jahrgang aller Zeiten! Und dieser phantastische Wein aus einem Super-Rhônejahr ist nach meinem Geschmack wegen seiner feinst balancierten Stilistik, der Vermählung einer großartigen inneren Dichte, seidenen, traumhaft weichen Tanninen und seiner herausragenden Frische DER Referenzwein seiner aufstrebenden Region Cairanne. Es gibt nicht viele Châteauneufweine, von den teuren Prestigegewächsen der absoluten Spitzendomainen abgesehen, die dieser Preissensation das Wasser reichen können! Herzlichen Glückwunsch Pierre Perrin zu dieser phantastischen Leistung!

Produktfoto



Herzliche Grüße aus Saarwellingen,

Tino Seiwert, Martin Lehnen und Ralf Zimmermann