Saarwellingen, im Juni 2007


Domaine Henri Boillot - Côte de Beaune

Burgund 2005,  der beste Jahrgang seit 1978 – Allen Meadows, wohl der weltweit einflussreichste Burgundkenner und -kritiker, urteilt begeistert: „2005 is quite simply the best top to bottom vintage that I have ever seen, the best wines since the magnific 1978s and the best of all.”

Die großartigen Weißweine unserer Neuaufnahme Domaine Henri Boillot werden von Allen Meadows als die besten Weine im Jahrhundertjahrgang 2005 gefeiert – sage und schreibe 7 fabelhafte Gewächse auf absolutem Weltklasseniveau zählt er zu den 43 besten Weißen des gesamten Burgunds: „Don’t miss!”

Burgund im dritten Jahrtausend nach der Zeitenwende: Eine avantgardistische Generation von engagierten und kompetenten Winzern hat sich der Rückbesinnung auf ihr einzigartiges Terroir und den unermesslichen Schatz ihrer alten Reben als Ursprung aller Weinqualität verschrieben, hat die jahrzehntelang durch Überdüngung ausgelaugten Böden und malträtierten Rebstöcke behutsam regeneriert und erntet heute aus biologischem oder naturnahem Anbau Trauben höchster Qualität aus niedrigsten Erträgen. „Die Zukunft der besten Weinberge Burgunds”, bemerkt daher völlig zu Recht Jancis Robinson „scheint eine Rückkehr zu den lange vergessenen Idealen der Vergangenheit zu sein. Und die REVUE DU VIN DE FRANCE urteilt: „Man kann von einer wirklichen Revolution sprechen...Es gibt nichts wichtigeres in der heutigen französischen Weinwelt als die Erneuerung Burgunds”: Große Winzerpersönlichkeiten produzieren endlich wieder die absoluten Spitzenqualitäten, die den einzigartigen Ruf, den Mythos des Burgund, in der ganzen Welt verbreitet haben.

Und „Henri Boillot ist einer der neuen Superstars des Burgund. Vielleicht am eindrucksvollsten ist, dass er sich sowohl mit Chardonnays als auch Pinot Noirs auszeichnet”, urteilt Allen Meadows und zählt die fabelhaften 2005er im Basisbereich zu den größten Schnäppchen des Jahrhundertjahrgangs und gerät bei der Beurteilung der Spitzenweine vollends ins Schwärmen und bewertet sieben seiner Weißweine zu den größten 43 Gewächsen des Burgund: Ein einzigartiger Triumph!

Daher setzen Henri Boillots großartige Weißweine – und dies in ihrer gesamten Bandbreite vom Bourgogne blanc („This is a terrific Bourgogne that easily competes with many villages level wines”, Meadows) bis hin zum legendären Montrachet! –  die Maßstäbe, an denen sich alle anderen Weißweine des Burgund, und damit alle Chardonnays der Welt, zu messen und zu orientieren haben. Alle Weinliebhaber, die erfahren möchten, zu welch qualitativen Höhen sich die Chardonnayrebe in den großen Terroirs von Meursault, Puligny- oder Chassagne-Montrachet emporzuschwingen vermögen, dürfen sich die Referenzweine dieses genialen Produzenten nicht entgehen lassen. Boillots singuläre Weißweine besitzen eine Frische, Mineralität, Präzision und Finesse, die im Burgund unerreicht sind und vermögen ähnlich den einzigartigen Rieslingen von Keller, Dönnhoff oder Prüm Emotionen zu wecken, wie wenige andere Weine der Welt. Einige der größten Terroirs der Welt  („Boillot hat das Privileg, mit den weltweit besten Lagen für Chardonnay aus Meursault, Puligny-Montrachet und Chassagne-Montrachet arbeiten zu können”, Steven Tanzer) werden von einem visionären Genie in größter handwerklicher Kunst in einer ungemein einfühlsamen und extrem schonenden Kellerarbeit in einzigartige Weine transmittiert. „In einem feinen Corton, Meursault oder Puligny findet sich stets eine Dimension zurückhaltender Eleganz und Klasse, die sich jeder Nachahmung zu entziehen scheint”, konstatiert daher treffend Remington Norman in seinem Klassiker über die großen Weine der Côte d’Or”.

Und 2005 ist ein absoluter Jahrhundertjahrgang, in dem Henri Boillot im Weiß-, wie im Rotweinbereich brilliert, angefangen vom „einfachen” Bourgogne blanc bis zu den legendären Grands Crus, die allesamt des kundigen Weinliebhabers Herz begeistern. Man muss also nicht zwangsläufig die in homöopathischen Dosen erzeugten, weltweit wie die berühmte Stecknadel im Heuhaufen gesuchten und damit sündhaft teuren Grands Crus wählen, um in den einzigartigen Genuss dieses großen Jahrgangs zu kommen. Bereits der großartige Bourgogne blanc wie die Premier Crus haben ein Niveau, von dem man in früheren Jahrgängen nur träumen konnte! Lassen Sie sich, liebe Kunden, diese traumhaften Trouvaillen daher auf keinen Fall entgehen!


210005 Boillot, Bourgogne blanc 2005 19,90 Euro
„Wenn mir mein Bourgogne blanc gelingt, gelingt mir auch alles andere“, so pflegt Henri Boillot auf die Frage zu antworten, welcher Wein die größte Herausforderung für ihn darstelle. Zusammen mit Coche-Durys Bourgogne ist dieser ungemein spielerische Weißwein (überwiegend aus Meursault-Lagen) sicherlich das beste, was in dieser Qualitätsstufe im Burgund zu erwerben ist. Rasse, Finesse und Mineralität zeichnen eine wunderbare Einführung in die phantastische Welt der einzigartigen Weißweine Boillots.
Zu genießen ab sofort bis 2010.


210105 Boillot, Puligny-Montrachet 1er Cru „Les Pucelles” blanc 2005 69,90 Euro
„Die handwerkliche Arbeit, die wir heute tun, hat wenig mit dem gemein, was man vor 25 Jahren im Burgund machte. Wir müssen unseren Weinbergen mit dem gleichen Respekt entgegentreten, wie Museen ihre wertvollsten Stücke behandeln”, umschreibt Henri Boillot seine engagierte Weinbergsarbeit. Das Resultat: Ein Puligny-Montrachet „Les Pucelles”, der aufgrund seiner Frische und Mineralität, unter der sich zarte Haselnuss- und Feuersteinaromen verbergen, Referenzqualität besitzt! „I rarely find the average Pucelles to deliver on its reputation but this one indisputably does with a brilliantly elegant, pure and airy nose of ripe citrus and honeysuckle that complements perfectly the concentrated, seductive and palate staining flavors that exude class and grace on the finish that detonates like a vinous bomb on the unbelievably long finish. Reference standard quality here and Pucelles just doesn’t get much better. 94 Punkte”, so feiert Meadows diesen großartigen rassigen Weißwein!
Ein Pucelles dieser sensationellen Güte ist einer der großen 1er Crus in Puligny, kein Wunder, so begünstigt wie diese renommierte Lage liegt, nämlich in gleicher Hanglage wie der Bâtard-Montrachet!

max. 3 Flaschen pro Kunde


210205 Boillot, Puligny-Montrachet 1er Cru „Les Perrières” blanc 2005 75,00 Euro
Der Puligny „Les Perrières”  betört durch eine traumhafte Rasse und Noten von Pfirsich und Aprikosen sowie eine feinste mineralische Würze! „As elegant as the villages is this is a clear step up, mostly in the aspect of refinement as the depth on the floral nose is about the same though the minerality here is almost pungent and the stone-infused flavors seem extracted from liquid rock, all wrapped in an explosive delicious, pure and citrus-infused finish. A wonderful wine that is built to age over the medium term and also well worth a look!”, Allen Meadows.


210405 Boillot, Puligny-Montrachet 1er Cru „Clos de la Mouchere” blanc 2005 75,00 Euro
Clos de la Mouchère ist eine Monopol-Parzelle aus großartigem Kalk-Lehmboden mit über 60 Jahre alten Reben innerhalb des 1er Crus Perrières in Puligny. Das Resultat: Ein traumhafter, aremberaubender, extraktreicher Weißwein von einer außergewöhnlichen Tiefe des Geschmacks, voll vibrierender Kraft und von einer faszinierenden Lebendigkeit. Traumhafte Frische und Potenzial bis weit nach 2020.

Allen Meadows: „Not surprisingly, this closely resembles the Perrières aromatically though there is just enough extra ripeness where hints of orchard fruit creep into the mix and continue onto the generous and sappy medium-full flavors that offer a beguiling texture and the same pungent minerality on the balanced and powerful finish. This really packs a punch as the intensity is almost painful and the underlying sense of tension and vibrancy is striking. 93 Punkte.”

Jancis Robinson: „Less expressive than some previous vintages. Serviceable but on this showing merely so, lemon oil and herbs. Quite chewy. 17/20 Punkten.”


210705 Boillot, Chassagne-Montrachet 1er „Les Chaumées” blanc 2005 65,00 Euro
Allen Meadows: „Almost invisible wood frames ripe yet distinctly cool and reserved orchard fruit aromas that complement the rich and generous medium-bodied flavors supported by impressive dry extract levels and a seductive texture on the complex, intense and silky finish that delivers striking length. In a word, terrific.”


210305 Boillot, Meursault 1er Cru ”Les Genevrières” blanc 2005 69,90 Euro
„Les Genevrières” ist zweifellos eines der größten Terroirs in Meusault und demonstriert eindrücklich die schönsten Seiten seines großartigen Terroirs: Betörende Aromen nach Ananas, weißem Pfirsich, Mandeln und frisch gemahlenem schwarzen Pfeffer. Am Gaumen eine packende Mineralität, DAS Signum eines großen Meusault, dazu eine fabelhafte Säure und ein rassiges Spiel, fein unterlegt von ganz subtilen Holzeinflüssen: Finesse und Eleganz statt Holzprotzerei! Einer der persönlichen Lieblingsweine von Henri Boillot.

Allen Meadows: „The first wine to display any real wood influence, which in this case manifests itself with touches of pain grillé and vanilla that highlight the naturally spicy and equally seductive aromas where the spiciness continues onto the round, rich, concentrated and impressively powerful flavors blessed with huge dry extract levels that lend an almost chewy quality to the hugely long finish. 93 Punkte.”


210805 Boillot, Meursault 1er Cru ”Les Poruzots” blanc 2005 49,90 Euro
„Les Poruzots” ist als 1er Cru noch eher ein Geheimtipp! Allen Meadows: „A very fresh nose of crushed herb and white orchard fruit aromas such as apple and pear lead to rich, rich, structured, concentrated and firmly muscled flavors that are a good deal more powerful than those of the Les Cras if less refined and this too is blessed with ample dry extract. This represents a qualitative choice as it is more complex and more of a “statement” wine than the Les Cras but it can’t match the former’s style and elegance. 92 Punkte”.


210605 Boillot, Montrachet Grand Cru blanc 2005 390,00 Euro
Einer der größten je im Burgund erzeugten Weißweine mit einer fabelhaften inneren Balance (die Dichte und der opulente Körper werden aufgehoben in einer schwebenden Transparenz), einer irren Mineralität vom Kalkstein (das Terroir dominiert die Rebsorte!) und Jodanklängen, einer völlig ungewöhnlichen Frische und einem legendären Potential!

leider bereits ausverkauft!


210905 Boillot, Volnay 1er Cru „Les Caillerets” rouge 2005 69,00 Euro
Henri Boillot vinifiziert auch mit die größten Pinot Noirs der Côte de Beaune. Mein persönlicher Favorit ist dieser dunkelbeerige, tief mineralische, mit seinen noblen Anklängen an Schattenmorellen, jahrgangsbedingt ungemein schmeichlerische, sehr lang anhaltende Rotwein bester Provenienz, der wegen seiner weichen Tannine ab sofort Trinkgenuss pur bereitet. Für mich der feinste und komplexeste aller großen Volnaylagen von Henri Boillot.

Allen Meadows sieht es ebenso, zückt begeistert 93 Punkte und urteilt: „(from a .60 ha parcel). A nose of red raspberry, cassis, blueberry and subtle spice hints marry with rich, full and sweet flavors that coat the palate with dry extract and feature an almost pungent minerality on the gorgeously long finale. This will require ample time to really come into its own yet it seems almost approachable now due to the massive amounts of sap. A striking wine of power and harmony”.

Jancis Robinson: „Dark crimson with a very pale rim. Mossy, sweet, quite liquoreux attack and then lots of acidity but very svelte and round with an impressive amount buried underneath. This should be pretty impressive eventually. 17+ Punkte.”
Zu genießen bis 2015+