Saarlouis, im September 2005

Parker feiert im aktuellen WINE ADVOCATE Nigls phantastisch preis„werten” Grünen Veltliner Privat (nur 16, 95 Euro) mit 94 Punkten!

709404 Nigl, Grüner Veltliner „Privat” 2004 16,95 Euro
Was für ein sagenhafter, vom Terroir und der Sorte gleichermaßen geprägter Wein! Erst sehr spät wurden ausgewählte Trauben von besten Parzellen des Senftenberger Piri für diesen Giganten geerntet! Ungemein expressiver, sehr mineralischer und von einer süßen Würze begleiteter Duft nach Steinobst (typisch für den Piri, sowohl beim Veltliner als auch beim Riesling), Stachelbeeren, Quitten, Kräuteraromen und etwas Tabak, nach Minuten im Glas auch Nüsse und Schokolade. Am Gaumen zeigt er sich sehr saftig, dicht und mit straffer Frucht. Extrem feine Säure, verspielt und feinrassig. Weniger ‚fett’ als in 03, aber mit superbem, mineralisch gewürztem Mundgefühl. Erinnert an beste Weißweine aus dem Burgund. Großartige Länge.

Für mich einer der fünf besten Grünen Veltliner aus dem großen Jahrgang 2004 und die ultimative Herausforderung der besten Wachauer Gewächse, noch dazu eine preisliche Provokation! Von VINARIA mit der extrem seltenen Höchstbewertung, drei goldenen Sternen ausgezeichnet. Das bedeutet, dass ALLE Verkoster einstimmig diesen Wein als „groß, nahe der völligen Perfektion” gewertet haben!
Zu genießen ab Ende 2005 bis nach 2015.