Saarlouis, 4. Juli 2004

SUBSKRIPTION 2003

FRANKREICH

Wir haben Sie schon mehrfach informiert. Obwohl Teile der (Fach-)presse den Jahrgang 2003 bereits vor der Traubenernte infolge des in Europa ungewöhnlich heißen und niederschlagsarmen Sommers als Jahrhundertjahrgang hochjubelten, muss dieser Jahrgang sehr differenziert betrachtet werden, denn die extrem heterogenen Qualitäten schwanken, ähnlich wie in 2002, zwischen Himmel und Hölle und es gehörten umfangreiche Verkostungen vor Ort dazu, um die Spreu vom Weizen zu trennen. Dementsprechend intensiv habe ich in sehr umfangreichen mehrwöchigen Reisen in alle wichtigen Weinanbauregionen die Jungweine verkostet.

Mein Fazit: In diesem Jahr der klimatischen Extreme gibt es neben erschreckend schwachen, breiten alkoholreichen Weinen, welche sicherlich die Mehrheit bilden, phantastische Alltagsweine und Gewächse der absoluten Spitzenklasse von erstklassigen Terroirs mit großer Wasserhaltekraft und von engagierten, visionären Winzern, die mit individueller, auf ihr jeweiliges Terroir abgestimmter, extrem aufwändiger Weinbergsarbeit phänomenal gute Weine produzieren konnten, über die man noch in Jahrzehnten diskutieren wird.
Die notwendigen Arbeiten zum richtigen Zeitpunkt im Weinberg durchzuführen, die Vermeidung von Trockenschäden und Sonnenbrand (Beschattung durch Laubwände), gut kompostierte Böden und alte, tief wurzelnde Reben mit ausreichender Wasserversorgung waren der Schlüssel zum Erfolg.
Doch wie viele Weine kommen überaus langweilig daher, überreif gelesen, „leer” schmeckend, mit trockenen Tanninen und übermäßig hohem Alkoholgehalt; wie viele Weine wurden, mehr oder weniger spürbar, aufgesäuert, schmeckbar am nicht integrierten Säurerand an den Zungenrändern.

Wir bieten Ihnen eine sehr gezielte Auswahl herausragender 2003er Weine in Subskription an, ausgestattet mit Charakteristika, die rar sind in diesem heißen Jahrgang – neben aller Konzentration und Dichte ausreichend Finesse, Frische und Eleganz, Struktur, natürliche Säure und seidene Gerbstoffdichte.

Dieses Subskriptionsangebot gilt, solange der Vorrat reicht, höchstens jedoch bis zum 15. August 2004. Wir liefern die Weine nach ihrem Eintreffen (bis spätestens Frühjahr 2006) und vorherigem Avis aus, auch sortiert. Evt. Mehrwertsteueränderungen bis zur Auslieferung werden nachberechnet. Die Freihausgrenze liegt bei einem Bestellwert von 200 Euro, darunter stellen wir bei Auslieferung 5 Euro Frachtkosten in Rechnung.


BORDEAUX

Viele der gesuchtesten Weine dieses Jahrgangs der Kontraste werden aufgrund einer so NIE zuvor erlebten, insbesondere vom amerikanischen und asiatischen Markt ausgelösten und von so manchem Châteaubesitzern schamlos ausgenutzten Spekulation zu indiskutabel überteuerten Preisen gehandelt, die in keiner Relation mehr zur Qualität stehen und die als völlig unseriös bezeichnet werden müssen. Unsere kleine Auswahl Bordelaiser Gewächse ist sehr sorgfältig vorgenommenen und bietet außergewöhnlich gute Qualitäten zu sehr fairem Preis. Denn es gibt im auch im Bordelais extrem heterogenen Jahrgang 2003, abhängig vor allem von wasserhaltigen (Lehm-)Böden und Schatten spendenden Laubwänden, weniger von Rebsorten oder generell einer Appellation, authentische preiswerte Weine, die man in ein paar Jahren mit größtem Vergnügen aus dem Keller holen und genießen wird! Zudem bieten wir denjenigen Kunden, die keine Weine aus Spekulationsgründen kaufen wollen, sondern großartige Trinkweine auf absolutem Weltklasseniveau suchen, überzeugende Qualitäten aus gleich hochwertigen Regionen.

Zu den Weinen