Saarlouis, 8. August 2003

Kanzlerbüro ordert deutschen Rotwein von Dirk Würtz

Der Kanzler verbringt seinen Urlaub im schönen Niedersachsen statt in Italien. Stilecht trinkt Gerhard Schröder auf seinem Balkon auch keinen Chianti Classico mehr – die Zeiten der Toscana-Fraktion scheinen eh vorbei, seit die Männerfreundschaft mit Oscar Lafontaine in die Brüche ging – stattdessen orderte sein Büro den herrlichen Spätburgunder von Dirk Würtz, Winzerrevoluzzer aus Rheinhessen. Wohl bekomm’s, Kanzler!

Wenn Sie es Gerhard Schröder gleich tun wollen, klicken Sie unten. Die Vorräte sind leider bereits arg geschrumpft:

950301 Würtz Spätburgunder, trocken 2001 25,00 Euro

Produktabbildung