Saarlouis, 30. März 2003

STERN: Weintipp der Woche
„Al Muvedre – Schrecken des Supermarkts”

Einer unserer preis“wertesten“ Alltagsweine wurde vom STERN zum Weintipp der Woche (13/03) erkoren: „Al Muvedre – Schrecken des Supermarkts” formuliert der bekannte Weinhändlerkollege und Autor Martin Kössler und analysiert:

„Es sind nicht unbezahlbare Ego-Weine, mit denen der junge Telmo Rodriguez nach Ruhm und Ehre greift. Eher sind es die bodenständigen Tropfen. Einer der kreativsten unter den Star-Weinmachern Spaniens, sucht er in seiner Heimat nach typischer Expression von Herkunft, Rebsorte und Klima.
In Alicante, sonst vinologisches Niemandsland, entdeckte er Terrassenanlagen mit alten Rebstöcken der Sorte „Monastrell”, frankophilen Weintrinkern unter den Namen „Mourvèdre” bekannt. Nun ist die Gegend von Alicante zwar die Heimat dieser dickschaligen Rebsorte, gleichwohl wussten die Bauern dort deren Kraft und Würze bis vor kurzem nicht in Weinqualität umzusetzen. Telmo Rodriguez kam, half und liefert nun auf herzerfrischende Weise authentischen Monastrell.
Die Ausstattung der Flasche wirkt durch gekonnte Simplizität edel und raffiniert. „Al” steht für Alicante, „Muvedre” für die Rebsorte. Der unkomplizierte Wein erfreut das Herz des preisbewussten Weintrinkers, den die anonymen Supertropfen immer wieder quälen, der aber vom Geizen nicht lassen kann. Hier wird er zu einem Spottpreis glücklich!
Herrlich wild zeigt der Wein Charakter in Duft und Geschmack, milde Gerbstoffe tragen saftige Würze an den Gaumen. Mit dunklen Beeren, getrockneten Sommerkräutern und dem Alkohol des Südens. Im Repertoire schmeckt er nach deutlich mehr, als er kostet – da hat der Supermarktwein nichts zu melden.”

Lassen Sie sich diesen vorzüglichen Alltagswein nicht entgehen!

420201 „Al Muvedre”, tinto 2001 4,90 Euro