Saarlouis, 15. Februar 2003

Riesling „Würtz-Maas 2” begeistert VINUM

VINUM, die traditionsreiche Weinzeitschrift, hat sich seit der Februarausgabe 2003 gewandelt; ist aktueller geworden mit noch mehr Inhalt. Zudem hat man einen neuen verantwortlichen Redakteur für die Deutschland-Ausgabe verpflichtet, Manfred Lüer, der sich bereits beim FEINSCHMECKER und im WEINGOURMET einen guten Namen gemacht hat.
Manfred Lüer stellt in jeder neuen VINUM-Ausgabe „tolle Tropfen vor für den täglichen Genuss, anspruchsvolle Qualitäten, die günstig und so richtig lecker sind”.
Für seine Premiere hat er eine excellente Wahl getroffen, unsere Entdeckung des Jahres aus Deutschland, Dirk Würtz, mit seinem Jungfernriesling Würtz-Maas 2. Manfred Lüers Beurteilung:

„Grün und geradeaus.

Pointiert sind seine trockenen Rieslinge und keineswegs gefällig. Klar haben sie Schmelz, vor allem aber Charakter. Und sie erschliessen sich nicht beim ersten Schluck. Vor dem Genuss karaffieren und nicht zu kühl trinken (15 bis 16 Grad). Dann erst blühen sie auf, zeigen raffinierte Struktur und feinfruchtige Aromen.

Der trockene Basisriesling Würtz-Maas 2 zeigt ein markantes Profil:
zartes, helles Gelb, grüne Früchte (Apfel, Kiwi, Stachelbeere) und edle Pfirsichnoten. Frisches, lebendiges Säurespiel, mineralisch unterlegt, kraftvoll im Abgang. Ein geradliniger Wein mit einer gewissen Strenge und Herbe.

Voller ecken und Kanten ist auch der Winzer Dirk Würtz (von 1996 bis 2001 Kellermeister beim Weingut Robert Weil). Würtz lässt seine Weinberge im rheinhessischen Gau-Odernheim biologisch bewirtschaften, unumgänglich für extraktreiche, bekömmliche Weine.

Trinkreife: bis 2006”

950101 Würtz-Maas II Riesling, trocken 2001 8,80 Euro

Produktabbildung

leider bereits ausverkauft!