Saarlouis, 20. September 2002

„Classement 2003“ (Bettane & Desseauve), die Bibel der französischen Weinliebhaber, vergibt „Terroir Mailloles“ rouge 2000 die Höchstnote aller Weine aus dem Roussillon

In der letzten Pinwand empfahlen wir Ihnen die großartigen Weine der Domaine Sarda-Malet aus dem Roussillon, die für uns ein unvergleichliches Preis-Genussverhältnis in der gesamten Appellation aufweisen. Wir freuen uns sehr, dass in der Anfang September erschienen Bibel der französischen Weinliebhaber, dem „Classement 2003“, Bettane & Desseauve, die wohl einflussreichsten Weinjournalisten des Landes, die Spitzencuvée „Terroir Mailloles“ rouge 2000 mit der äußerst selten vergebenen Traumnote von 9,5/10 Punkten bewerten (zum Vergleich: selbst Latour und Pétrus 2000 erhalten „nur“ 9/10 Punkten) und wörtlich urteilen:“ein Rotwein des Languedoc-Roussillon mit einer Klarheit, einer Reinheit, einer Finesse in der Textur und einem Reichtum ohnegleichen in der Region“.

Aber auch die beiden anderen überaus preis“werten“ Rotweine der Domaine werden herausragend benotet, „der in der Stilistik dem Mailloles gleich elegante Réserve 2000“ mit 8,5/10 sowie der schmackhafte „Tradition 2001“ mit 8/10 Punkten. Alle drei Weine demonstrieren ausdrücklich das großartige Potential des französischen Südens und der junge sympathische Winzer Jérôme Malet beweist mit seiner strikten Preisdisziplin, dass er die Zeichen der Zeit verstanden hat. Solch herausragende Weine zu derart sympathischen Preisen finden Sie in keiner anderen Weinanbauregion der Welt!


340300 Sarda-Malet, „Terroir Mailloles”, rouge 2000 19,00 Euro
Schwarzviolette Farbe, frische Aromen voller Finesse und einer faszinierend puristischen Reinheit und Klarheit, ungeheuer komplex, Anklänge an schwarze, pralle, reife Waldbeeren, Cassis, zarte Kaffeearomen, Rauch, feinste Gewürzanklänge, im Mund offenbart sich bereits die ganze Größe dieses Weines, seine Konzentration und Dichte, herrührend von den extrem niedrigen Erträgen (unter 20 hl/ha, Syrah und alte Mourvèdrereben vom besten Terroir der Domaine), weiche, saftige, rassige, ja ultrafeine Textur, tief in seinen gewaltigen Dimensionen, komplex, vielschichtig, die Fruchtsüße betört schmeichlerisch den Gaumen, füllt den Mund bis in den letzten Winkel.
Die Tannine von herausragender Qualität demonstrieren eindrucksvoll das enorme Entwicklungspotential und sind von einer schier unglaublichen, seidenen Finesse, das neue Holz der erstklassigen Barriques ist perfekt eingebunden. Von der „Revue du vin de France” (6/01) in ihrer Jahrgangsbewertung 2000 mit der selten vergebenen Höchstbewertung von 5 Sternen wieder an die Spitze der Appellation gestellt, ein selten großer Wein für Liebhaber eleganter, cremiger Gewächse, der eindrucksvoll verdeutlicht, dass die besten Weine des französischen Südens Einzug gehalten haben in die Riege der weltbesten Weine, und das zu konkurrenzlos günstigen Preisen. Höhepunkt 2004 bis mindestens 2010.

leider bereits ausverkauft!

340101 Sarda-Malet, Côtes du Roussillon, rouge 2001 7,20 Euro
Leuchtendes Rot, fruchtbetonte Cuvée (von alten Grenache- und Carignanreben, dazu Syrah und ein wenig Macabeo), fein, ausgewogen, konzentriert, dicht, ein eleganter, fruchtiger, weicher, schmeichlerischer Alltagswein zu sehr fairem Preis, jetzt bis 2006.

leider bereits ausverkauft!

340200 Sarda-Malet, Reserve, rouge 2000 11,00 Euro
Betörende Cuvée aus Syrah, Mourvèdre, uralter Grenache und ein wenig Carignan, zur Hälfte im Barrique ausgebaut, rubin-violette Farbe, in der Nase konzentrierte, reife Frucht, ein Blumenstrauß voller traumhafter Aromen, aber nicht aufdringlich, eher noch ein wenig distinguiert, im Mund komplex, rassig, körperreich und dicht. Konzentration, Eleganz und Finesse befinden sich in perfektem Gleichgewicht, die sorgfältige Verarbeitung ohne Schönung oder Filtration sorgt für eine faszinierende Gerbstoffqualität, die sich mit einer raren Feinheit und Intensität am Gaumen ausbreitet, dabei sind die weichen, saftigen, seidenen Tannine bestens in die reichhaltige, frische, expressive Frucht integriert, ein faszinierendes harmonisches Gesamtkunstwerk.
Zu genießen ab Ende 2002, Höhepunkt 2004 bis 2010.

leider bereits ausverkauft!