Elio Grasso - Piemont

Seit einigen Jahren elektrisiert ein Name aus Monforte d’Alba die Liebhaber piemontesischer Weine, lässt sie beim Genuss seiner traumhaften Weine ebenso in Verzücken geraten wie bei den großartigen Gewächsen von Giacosa, Conterno, Gaja, Sandrone, Altare oder Pira:
Ein ehemaliger Bankdirektor in Turin, Elio Grasso, ein sympathischer Eigenbrötler, der vom hektischen Stadtleben nichts mehr wissen wollte, zog sich aufs Land zurück, um in Ginestra, in einer der schönsten Lagen des Piemont, in den alten Kellereien seiner Familie einen Barolo zu erzeugen, der dem Mythos des klangvollen Namens eine großartige neue Interpretation verleihen sollte.

Gesegnet ist das über 100 Jahre alte traumhaft renovierte Familiengut mit ca.13 ha erstklassiger Nebbiololagen, die immer in mühevoller Handarbeit bewirtschaftet werden: Ein zurecht als historischer Cru des Barologebietes bezeichneter Weinberg in Ginestra, aus dem seit jeher langlebige Baroloweine mit großer Struktur entstehen, sowie der prächtige Weinberg Gavarini an der Rückseite eines steil abfallenden Hanges, der noch im Spätherbst ganztägig von der Sonne beschienen wird.

Der Barolo von Gavarini entfaltet sein Bukett langsam und ist nicht so unmittelbar ansprechend wie der von Ginestra, aber er zeigt sich kraftvoll und gerät in großen Jahrgängen ausgesprochen langlebig. Erstmals mit dem 88er Jahrgang profilierte sich Elio Grasso mit herausragenden Weinen, erneuerte danach mit großem Aufwand die Kellerei – geradezu ein Modell für eine gelungene Synthese aus Effizienz und Schönheit –, und seitdem hat sich sein Ruf mit jedem erfolgreichen Erntejahrgang erhöht, ist er, ein "Wanderer zwischen den Welten", in beiden sich bisweilen so feindlich gegenüberstehenden Schulen im Piemont, den Traditionalisten wie den Modernisierern, höchst angesehen: zu überzeugend die herausragende Qualität seiner Weine, die er völlig undogmatisch nach den Gegebenheiten des Jahrgangs und der jeweiligen Lage vinifiziert.

Grassos schier unaufhaltsamer Aufstieg in den piemontesischen Weinolymp findet im Gambero Rosso 2002 seine verdiente Anerkennung mit der Wahl des leider bei uns schon ausverkauften 96er Barolo Rüncot zum Rotwein des Jahres in Italien. Wir freuen uns, dass wir noch rechtzeitig, bevor sich nach dieser Adelung durch den Gambero Rosso die gesamte Weinwelt auf seine großartige Kollektion stürzt, im Sommer letzten Jahres mit Elio Grasso handelseinig geworden sind und Ihnen die Weine dieses hell erstrahlenden Sterns am piemontesischen Weinhimmel anbieten können, sicherlich keine billigen Weine, aber jeden Cent des geforderten Preises wert.
Sie demonstrieren eindrucksvoll, dass der Name des Piemont einsteht für eine Gesamtheit komplexer und faszinierender Werte und Elemente: das Land, die Langhe, mit seiner faszinierenden herben Schönheit, großartige Winzerpersönlichkeiten, die Kultur monumentaler Weine und eine faszinierende Küche.

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen