Domaine Albert Morot - Côte de Beaune

 

Michel Bettane: „Geoffroy Choppin de Janvry produziert einige der rassigsten und aufregendsten Weine, nicht nur aus Beaune und Savigny, sondern aus dem ganzen Burgund. Wir sind hier im Herzen des Klassizismus und des Mysteriums der großen Weine”!

 

 

Domaine Albert Morot
Domaine Albert Morot

 

Unser neu erworbenes Kleinod aus dem Herzen des Burgunds, eine angesichts ihrer exorbitanten Qualitäten kurioserweise in Deutschland bis heute nahezu unbekannte Domäne, genießt wegen ihrer authentischen, im traditionellen Stil erzeugten phantastischen Pinot Noir in Frankreich, in den USA und Großbritannien einen fast schon legendären Ruf, was dazu beiträgt, dass alle Weine bereits stets unmittelbar nach der Ernte ab Domaine ausverkauft sind. Ein Umstand, der sich seit dem Jahrgang 2005, der von Michel Bettane, dem großen Mann des französischen Weins, mit bis zu 19/20 Punkten bewertet wurde, nicht gerade zugunsten neuer Interessenten verändert hat. Es war ausschließlich unserem Leumund unter den französischen Winzern und buchstäblich deren Präsentation in unserem aktuellen Katalog zu verdanken, die Geoffroy Choppin de Janvry derart beeindruckte, dass er bei meinem Weingutsbesuch seine am Telefon geäußerte Meinung („Gerne dürfen Freunde von Michel Bettane bei mir probieren, aber bitte verstehen Sie, dass ich keinerlei Weine mehr zu verkaufen habe”) revidierte und für andere Länder vorgesehene Zuteilungen zu Pinard de Picard auf den deutschen Markt umleitete.

 

Domaine Albert Morot

 

Unser Dank für diese von uns mit großer Freude aufgenommene Entscheidung gilt Geoffroy Choppin de Janvry, der die uralte Familiendomaine seit dem Jahre 2000 leitet. Und es ist fast unglaublich, wie dieser hochbegabte studierte Agraringenieur binnen weniger Jahre die betuliche Domaine umstrukturiert hat. Mit Feuereifer ging er seit der Zeitenwende ans Werk, beseelt von der Idee, das große Terroir in seinen berühmten Lagen von Beaune herauszukitzeln. Umstellung der Weinbergsarbeit auf naturnahen Anbau (erste Parzellen werden zudem ganz auf Bio eingestellt) und strikte Ertragsbegrenzung, die Trauben werden jetzt zugunsten eines feinen, fruchtbetonten Stils viel später und reifer als früher gelesen und zweimal, im Weinberg und nochmals auf einem Sortiertisch im Keller, streng selektiert, der Einsatz von neuem Holz beschränkt sich auf ein absolutes Minimum, um die Klarheit der Pinot-Aromen nicht zu überlagern. Der Ausbau im Keller erfolgt so sensibel und schonend, wie bei den großen Meistern seiner Zunft, völlig ohne Pumpen, nur mit Hilfe der Schwerkraft und nach 14 bis 16 Monaten in bestem Holz edler französischer Provenienz werden die Weine ohne Filtration und Schönung auf Flasche gefüllt. Das Ergebnis solch akribischer Arbeit im Detail: Binnen ganz weniger Jahre katapultierte der Senkrechtstarter die altehrwürdige Domaine in die kleine Elite der besten Rotweingüter der Côte de Beaune!

 

Domaine Albert Morot
Barriquekeller der Domaine Albert Morot

 

Es sind jedoch nicht nur die fabelhaften Qualitäten, die in Franreich, England und den USA für das große Renommee unseres neuen Kleinodes aus Burgund verantwortlich zeichnen. Es ist natürlich auch die einzigartige Preis-Genuss-Relation dieser betörenden Gewächse, die absoluten Seltenheitswert, wenn nicht gar singulären Charakter besitzt. Unser bereits 1820 von Albert Morot gegründetes Traditionsgut produziert ausschließlich Premier-Crus (!) auf einige der historisch betrachtet besten Rotweinlagen des Burgunds, die schon im ausgehenden Mittelalter berühmt waren für ihre delikaten Pinots mit ihren betörenden Düften! Und alle Weine kosten gerade einmal zwischen 28 und 35 Euro, Preise, zu denen Sie, werte Kunden, bei den anderen Prestigegütern des Burgunds heute nicht einmal eine Dorflage erwerben können! Daher sind diese höchst authentischen Pinot Noirs wahre Glücksfälle im Leben eines jeden Burgund-Aficcionados. Lassen Sie sich, werte Kunden, diese Trouvaillen aus einer der großen Renommierregionen der Welt auf keinen Fall entgehen: Großer Genuss kann auch im Burgund ungemein preiswert sein!

 

 

Domaine Albert Morot
Strenge Selektion der hochreifen Pinot Noir Trauben

 

Zu den angebotenen Jahrgängen:

Burgund 2006 bildet in seiner qualitativen Spitze zusammen mit seinem Zwillingsjahrgang 2005 den besten Jahrgang seit 1978 – Allen Meadows, wohl der weltweit einflussreichste Burgundkenner und -kritiker, urteilt begeistert: „Ein exzellenter Jahrgang, ein würdiger Nachfolger von 2005 mit klassischen Weinen von phantastischer Reinheit und Transparenz, heterogener in der Qualität, aber bisweilen noch größer als 2005.” Wie zutreffend! In der Breite des Jahrgangs ist zwar der Sonnenjahrgang 2005 das Optimum, denn die Bedingungen waren so gut, dass ähnlich wie im Bordelais selbst die schlechtesten Winzer passable bis gute Weine hervorbrachten. Doch bei den Spitzenwinzern will den Burgund-Aficionados 2006 noch ein Wimpernschlag besser gefallen, da in diesem kühleren Jahrgang (in dem man im Weinberg extrem penibel arbeiten musste mit einer rigorosen Selektion, was sich nur eine qualitätsbesessene Winzerelite antut) die Kardinalstugend eines großen Burgunders, seine in der ganzen Welt unerreichte Finesse und Präzision in der Frucht (in 2005 faszinieren vor allem die innere Dichte und Kraft) so perfekt zum Tragen kommen wie letztmalig wohl im Legendenjahrgang 1962 – wie sich ältere Winzer mit vor Freude zittrig erregter Stimme erinnern! 2006 im Burgund heißt daher bei den Weltklassewinzern höchste Expression des Terroirs verbunden mit einer traumhaften Transparenz und einer sinnlich-präzisen Frucht wie seit Generationen nicht mehr. Wahrlich die Essenz des Pinot Noir in einer Stilistik, die frühes Trinkvergnügen verspricht (weit vor den 05ern), aber auch ein Potential von 20 bis 30 Jahren und mehr! Und die besten 2007er stehen diesen traumhaften Qualitäten in nichts nach! In der Breite ist 2007 zwar im Burgund nicht von der singulären Qualität wie in Deutschland oder in Südfrankreich, aber in einem sonnigen Spätherbst haben Spitzenwinzer auf großen Terroirs, nach einer extrem aufwändigen Weinbergsarbeit während des suboptimalen Augusts, Spitzenweine vinifiziert, die den beiden grandiosen Jahrgangsvorgängern in nichts nachstehen! Des kundigen Weinliebhabers Herz – Was begehrst Du mehr?

 

 

Domaine Albert Morot
Geoffroy Choppin

 

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen