Domaine Le Murmurium - Côtes-du-Ventoux

„Die Entdeckung meiner Rhônereise im September 2004”, Robert M. Parker

Einige unserer meistverkauften Rotweine verdankten wir vor 5 Jahren einem Insidertipp von Sébastien Vincenti, dem begnadeten Weinmacher der Domaine Fondrèche, der uns zu einem Winzer in seiner Nachbarschaft führte, von dem wir zuvor noch nie gehört hatten, dessen Weine uns aber auf Anhieb überwältigten: Es war eine Liebe auf den ersten Schluck.

Jean Marot, ein erfolgreicher Apotheker, hatte 1995 im Alter von 40 Jahren beschlossen, beruflich noch einmal neu anzufangen und sich ab sofort seiner großen Passion, dem Wein, zu widmen. In den südlichen Ausläufern des 1912 m hohen Mont Ventoux, in dieser so bezaubernd anmutigen Landschaft mit ihrem faszinierenden fahlen Licht, kaufte er, nach dem Besuch von Kursen in Weinbau und Kellertechnik, das kleine Weingut eines alten Winzers, der sich zur Ruhe gesetzt hatte.
 

 

Jean Marot
Jean Marot

 


Am hügeligen Fuße des heiligen Berges der Provenzalen erstreckt sich die Anbaufläche von Süden nach Westen innerhalb des wildromantischen Massivs in einer Höhenlage zwischen 100 und 400 m. Dank des ständig wehenden heftigen Mistrals, der die Entstehung von Krankheiten verhindern hilft und zur Konzentration des Saftes in den Beeren beiträgt, und infolge einer hohen jährlichen Sonneneinstrahlung am Ventoux findet man hier ideale Parameter für eine günstige Entwicklung der Reben.

Die relative Höhenlage des Terroirs und die dadurch bedingten großen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht sorgen für eine längere Vegetationsperiode als im benachbarten Rhônetal und damit für eine noch optimalere Ausreifung der Trauben, für eine perfekte Säurestruktur und eine große Finesse im fertigen Wein. Dazu kommt ein erstklassiges Terroir (schwere Ton-Kalkböden) mit extrem gepflegten Böden, aber auch der Bewuchs mit alten, gepflegten Rebstöcken schien Jean Marot sehr geeignet, wirklich außergewöhnliche Weine zu erzeugen.

Mit großem Enthusiasmus („Ich habe nicht das Gefühl, zu arbeiten, sondern lebe endlich meinen Traum”) ging Jean Marot ans Werk und krempelte alles um. Er begann den Weinanbau auf der Domaine Le Murmurium nach streng biologischen Richtlinien auszurichten, die extrem selektive Ernte der Trauben erfolgt von Hand und es wurden peu à peu moderne Kelleranlagen zur Vinifizierung des Lesegutes errichtet.

Die mitreißende Leidenschaft, die Marots ‚zweites Leben’ bestimmt, lässt faszinierende Rotweine entstehen, deren betörender Duft in unnachahmlicher Weise die Seele der provenzalischen Landschaft widerspiegelt! Und es zeigte sich auch gleich bei unserer ersten Begegnung eine große Übereinstimmung in unseren Ansichten, nicht nur große Weine betreffend, sondern auch „die (anderen) Dinge des Lebens”.
Wir wurden uns jedenfalls schnell handelseinig und diese hocharomatischen Weine avancierten blitzschnell zu besonderen Favoriten unserer Kunden. Was uns besonders freut: Der ganze Rummel, der mittlerweile um seine Person und seine Weine einsetzte, hat Jean Marot nicht den Kopf verdreht und er beließ die Preise seit Jahren nahezu stabil. Bravo, Jean!

An dieser so sympathischen Einstellung änderte auch nichts die Ende Dezember 04 erfolgte ‚Adelung’ durch Robert M. Parker: „Die Entdeckung meiner Rhônereise im September 2004, brillante Weine zu absoluten Schnäppchenpreisen”, so urteilt der amerikanische ‚Weinpapst’, dem für die Region der Rhône zweifellos die höchste journalistische Kompetenz zuzusprechen ist.

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen