Domaine du Pégau - Châteauneuf-du-Pape

Domaine du Pegau
Unsere Freundin Laurence, immer Bella Figura...

Zu den besten Winzern der weltberühmten Appellation Châteauneuf-du-Pape gehören unsere langjährigen Freunde von der Familien-Domaine Pegau, mit denen wir seit Beginn unserer Tätigkeit als Weinhändler mit großer Freude zusammenarbeiten und deren Weine wir bereits seit über 25 Jahren leidenschaftlich gerne trinken. Paul Féraud, diese so bodenständige und sympathische Persönlichkeit, und seine attraktive Tochter Laurence vinifizieren schon seit Beginn der 80er Jahre auf beständig höchstem Niveau grandiose, unverwechselbare, „hand”-werklich hergestellte Weine, denen kaum jemand widerstehen kann.

Es ist vor allem der majestätische, authentische, man kann durchaus auch sagen ‚altmodische’ Stil ihres ‚Reserve’, der sich so wohltuend vom Einheitsgeschmack langweiliger, gestylter Modeweine unterscheidet, die, obwohl technisch gut gemacht, mit viel zu viel neuem Holz und zuviel Extraktion maskiert sind und als ‚Monstertropfen’ ohne Brillanz, ohne Frische und ohne Seele wegen des Verlustes ihres ureigenen Charakters schlicht austauschbar geworden sind. Wie anders schmeckt dagegen Pegaus Inkarnation der großen Tradition der authentischen Klassiker der südlichen Rhône. Die singuläre Qualität dieses majestätischen Weins entsteht in erster Linie im Weinberg, wo die über 30 bis 90 Jahre alten Weinstöcke (75 % Grenache, 25 % Syrah, Mourvèdre und Grenoise), die in sehr arbeitsintensiver Handarbeit nach biodynamischen Richtlinien (aber ohne Zertifizierung) liebevoll gepflegt werden, hochwertige Trauben in geringer Quantität, aber höchster Qualität liefern. Das Areal der Domaine verteilt sich auf 11 erstklassige Parzellen (von denen die berühmte Lage „La Grau” mit den ältesten Reben sicherlich die Beste ist), weit verstreut innerhalb der gesamten Appellation, mit sehr unterschiedlichen Bodenformationen, die so durch ihre Differenziertheit zur Komplexität, zur Kraft und Konzentration der barocken Weine von Pegau entscheidend beitragen. Die Sandböden sowie kräftigen Lehm-Kalkböden, die mit großen roten Kieselsteinen bedeckt sind, die nachts die tagsüber gespeicherte Wärme an die Trauben abgeben, werden zur besseren Durchlüftung und zur Aufnahme organischen Düngers und Schafsmist fünf bis sieben mal im Jahr umgepflügt.

Pegau
Ein kleiner nostaligscher Blick, Jahre zurück ☺

Und ein Besuch im Keller kommt einer Zeitreise gleich. Modernste Technik und blitzende Edelstahltanks. Fehlanzeige! Auf Pégau arbeitet man noch wie vor Urzeiten mit minimalen Eingriffen im Keller: Vergärung der ganzen Trauben mit Stielen und Stängeln, Spontanvergärung und Ausbau im großen, gebrauchten Holzfuder ohne Schönung und Filtrierung. Tradition und handwerkliche Winzerkunst sind eben auf dieser sympathischen Familiendomaine keine leeren Worthülsen, sondern Tag für Tag gelebte Realität.

Zu den Weinen

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen