Domaine de Trévallon, rouge (Doppelmagnum) 2014

Allergene: Sulfite |

Tino Seiwert hat alle Jahrgänge von Trévallon schon mehrfach lustvoll getrunken. Und seit dem Jahrgang 1990 hat er alle Weine auch vom Fass probiert. Und JEDEN Jahrgang in seinen privaten Keller gelegt (Das nennt man wohl einen Lieblingswein). Sein Urteil nach mehreren Proben in diesem Winter mit Weinbegeisterten Freunden: 1983, 2005, 2007, 2012, 2013 und 2014 sind derzeit seine persönlichen Favoriten! Wobei jeder, wirklich jeder andere Jahrgang auch auf seine Art großartig ist und qualitativ zumeist nur um Nuancen getrennt. Und generell kann man sagen: Je älter die Reben, desto größer der Wein. Darum ist Trévallon heute besser denn je!

Und welch ‚geile’ Nase zeichnet den großartigen 2014er, unverkennbar Trévallon: Ein betörendes, ungemein intensives, kühl-nobles Cassis-, Kirschen- und Holunderblütenbukett von in optimalem Reifezustand geernteten Trauben, mit Anklängen an berauschende weiße Trüffel, Flieder, Lavendel, Rosen, schwarze Oliven, noble Gewürze der Provence, weißen Pfeffer, Mineralien und dunkle Edelhölzer.
Trevallon
Die für Trévallonweine früher so charakteristische wild-animalische Note ist, wie die langjährigen Liebhaber dieses mythischen Weines wissen, schon seit einigen Jahrgängen gänzlich verschwunden: Ursache hierfür sind die älter gewordenen Syrahrebstöcke, die verantwortlich zeichnen für die neue Stilistik, die gekennzeichnet ist durch eine ‚nördliche’ Kühle, eine große Eleganz und subtile Finesse bei gleichzeitig enormer inneren Dichte und formidablen Kraft.

Am Gaumen begeistert eine traumhafte Balance zwischen genau dieser packenden Dichte und Fülle, einer für den Süden Frankreichs geradezu singulären Frische und Finesse sowie einem sinnlichen Extrakt. Süße rote Kirschen, florale Aromen, nochmals edle Hölzer und eine fabelhafte Mineralität, die an legendäre Gewächse der nördlichen Rhône erinnern (Hermitage!), betören die Zunge, die in ein brillantes, zart süßliches Aromenspektrum (ja, das ist „très Trévallon“) eintaucht und die verwöhnt wird von einer sensationellen Komplexität und einem großartigen, mineralischen Finale mit einer seidigen, geschliffenen Tanninstruktur. Was ist das nur für ein betörender Schmelz auf der Zunge. So viel Frucht, so viel Eleganz, so viel betörende Frische, so viel Struktur war ist selten!

Jedenfalls ist 2014 ein ganz großer, magischer Extrakt mit einer Struktur, die einem elitären Premier Cru würdig ist mit seiner niedrigen Alkoholgradation um die 13 Volumenprozent. Wie in den guten alten Zeiten der großen klassischen Bordelaiser Pretiosen in den 80er und 90er Jahren: Der Trévallon gehört zu den Legenden des französischen Südens, Kultweinstatus und Gänsehautatmosphäre!

Hier wird Herkunft zur Seele, expressiv, aber auch verwunschen, mächtig, konzentriert, dicht und packend, aber auch betörend sinnlich, nobel und edel!
Zu genießen wegen seiner unfassbar feinen Tannine vielleicht schon unmittelbar nach seiner Auslieferung im Frühjahr 2017, Höhepunkt 2020 bis mindestens 2035.

Liebe Kunden: Fast 100% aller Probenweine muss ich aus verständlichen Gründen bei der enormen Anzahl meiner jährlichen Verkostungen leider ausspucken. Ganz selten trinke ich mal ein halbes Gläschen eines mich packenden Weins, weil Schluckreflexe einsetzen. Vom Trévallon 2014 habe ich mir nach meiner Februar-Probe vor Ort im Keller vor einer Woche eine Flasche füllen lassen und danach mit Ralf Zimmermann abends im Hotel probiert. Und die Flasche dann Schluck für Schluck wie Nektar eingesogen und leer getrunken. Ohne Reue. Aufhören wollend, aber nicht könnend. Der Klang der Sirenen war zu becircend (Odysseus vermag ein Lied davon zu singen). Dieser Zaubertrank entführte mich in seine magisch schöne Heimat und weitete die Seele. Ich hörte den Sang der Zikaden und sah vor meinem geistigen Auge das Steinmeer der Alpilles. Besser kann kein Wein der Welt schmecken, nur anders! Die Verkostung des Trévallon 2014 war einer der Höhepunkte in meinem ganzen bisherigen Weinhändlerdasein. Gänsehaut pur!
Land: Frankreich
Region: Provence
Weingut: Domaine de Trévallon - Provence
   
Inhalt: Doppelmagnum 3 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: SyrahCabernet Sauvignon
   
Bestell-Nr.: FPR010114D
   
   
Allergene: Sulfite

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Ein ausgesprochener Lieblingswein von Pinard de Picard

189,00 €
(entspricht 63,00 €/l | Preise inkl. 19% MwSt. und zzgl. Versandkosten)

Lieferstatus: Subskriptionsverkauf, bitte Lieferkommentar beachten.

In Subskription, Auslieferung im Frühjahr 2017!

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen