Seehof, Westhofener Steingrube, Scheurebe trocken 2012

13,0 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Seehof, Westhofener Steingrube, Scheurebe trocken 2012
Romana Eschensperger, angehende Master of Wine und Ex-Sommeliére eines der berühmtesten deutschen Restaurants, des „Vendôme” in Bergisch Gladbach, feierte letztjährig in der Frankfurter Rundschau und der Berliner Zeitung unseren LeckerSchmecker des sympathischen Florian Fauth:
„Scheurebe vom Weingut Seehof: Ein belebender Sommerwein! Diese Sorte reift fast genauso spät aus wie der Riesling und stellt hohe Ansprüche an den Boden. Auf dem Weingut Seehof hat man sie deshalb auf den kalkhaltigen Lössschichten der Hügel rund um das Dorf Westhofen gepflanzt, auf denen auch einige der besten deutschen Rieslinge des berühmten Nachbarn Klaus-Peter Keller wachsen. Diese Hügel sehen zwar unspektakulär aus, doch die dicke Lössschicht sorgt für eine gleichmäßige Nährstoff- und Wasserversorgung in der sonst trockenen Gegend. So kann Florian Fauths Scheurebe die Aromenvielfalt entwickeln, die typisch für diesen Weißwein ist. Wird er trocken ausgebaut, erinnert er mit Aromen von Cassisstrauch, Grapefruit und Stachelbeere etwas an Sauvignon Blanc. Jedoch hat die Scheurebe weniger ausgeprägte grasige Noten und das Bukett ist mehr von reifen gelben Früchten und Zitrustönen geprägt. Die frische Säure und das strukturierte Rückgrat hat sie in der Kreuzung vom Riesling geerbt. Die Scheurebe ist ein fruchtbetonter, belebender Sommerwein, der mit 12,5 Prozent Alkohol auch nicht zu schwer ist. Und ein weiterer gelungener Wein dieses Betriebes. Kein Wunder, denn Florian Fauth gehört zu den (begnadeten) jungen Winzertalenten in Rheinhessen, die mit ihrer erfrischenden Art aus diesem einst für Liebfrauenmilch belächelten Landstrich eine der dynamischsten Weinregionen Deutschlands gemacht haben.”

Und Pinard de Picard war auch in 2012 von den ersten Fassproben an von dieser Scheurebe total begeistert. Und wie das in solchen Fällen häufig so ist, suchen wir uns das beste Fass heraus (in diesem Falle stammen die Trauben aus der großartigen Lage Steingrube, die unmittelbar an Klaus-Peter Kellers weltberühmte Abtserde anschließt, dessen geniale Kalkböden im fertigen Wein Anklänge an hochpreisige Chenin blanc von der Loire evozieren) und lassen es exklusiv für unsere Kunden füllen. Viel Spaß mit diesem phantastischen Sommerwein, einer betörenden Scheurebe (aromatische Birne, weißer Pfirsich, rosa Pampelmuse, kräutige Noten wie Basilikum und Limetteschalen) aus einem grandiosen Wingert der Steingrube. Kistenweise kaufen!

PS: Weiter oben habe ich in unserem heutigen Sondermailing schon einmal Terry Theise zitiert, den amerikanischen Rieslingfreak, dessen Büchlein „Mein Wein” ich mit großem Vergnügen gelesen habe. Seine Ideen zur Scheurebe möchte ich Ihnen nicht vorenthalten und bitte Sie, diese Anmerkungen mit einem zwinkernden Auge zu lesen:
„Scheurebe ist Riesling kurz nach der Lektüre des Kamasutra. Anders gesagt, sie ist wie Riesling, wenn dieser ein Transvestit wäre. Wo der Riesling alles Edle und Gute ausdrückt, bietet die Scheurebe alles, was schmutzig ist und Spaß macht. Sie ist der verruchte, geile Zwilling des Rieslings. Die Geschmäcker sind natürlich unterschiedlich, und was mir als knisternd und eindringlich erscheint, mag Ihnen schrill und vulgär vorkommen, aber wer die Scheurebe liebt, wird ihr geradezu hörig. Sie hat weniger von der spirituellen Tiefe des Rieslings, aber dafür hat der Riesling auch nicht ihre erotische Kraft. Wir brauchen beides für einen ausgewogenen Weingenuss. Doch so anzüglich uns schwitzig sich unsere Scheurebe auch räkeln mag, ihr Wesen schließt nicht eine gewisse Haltung aus, eine bestimmte Statur, einen gewissen…darf ich sagen: aristokratischen Gestus? Die Scheurebe kann aufdringlich kokett sein, aber sie ist weit davon entfernt, ‚gemein’ (im Sinne gewöhnlich) zu sein, und ich bezweifle, dass ihr in der Welt des Weins irgendetwas vergleichbar ist. Die Scheurebe hält sich, sie wandelt sich aber nicht mit dem Alter, wie es der Riesling tut.”

Lust bekommen auf ein Glas Scheu? Dann greifen Sie zu!
Land: Deutschland
Region: Rheinhessen
Weingut: Weingut Seehof – Westhofen, Rheinhessen
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Scheurebe
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DRH050912
Alkohol: 13,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Seehof Fauth GbR
Seegasse 20
67593 Westhofen
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Bereits verfügbar ist jedoch der Jahrgangs-Nachfolger

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Der Tipp von Pinard de Picard

Kunden, die dieses Produkt bestellten, kauften auch:

Produktfoto, Miniatur


25,00 Euro

Produktfoto, Miniatur


15,95 Euro

Produktfoto, Miniatur


38,50 Euro

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen