Julian Haart, Piesporter Goldtröpfchen Große Lage 2011

12,5 Vol.% | Allergene: Sulfite |

Julian Haart, Piesporter Goldtröpfchen Große Lage 2011
Weingut Julian Haart
Liebe Kunden: Ich habe Ihnen zu Beginn unseres heutigen Mailings erzählt, dass ich Julian bei den Kellers erstmals getroffen habe. Das stimmt natürlich auch so. Aber richtig kennen gelernt habe ich ihn auf einer gemeinsamen Reise mit Julia und Klaus-Peter. Stammkunden ahnen, dass dieser gemeinsame Tripp ins Burgund gegangen ist. Einen Tag lang stiegen wir gemeinsam in die Keller der besten Rotweinproduzenten (Liger-Belair, Mugnier, Dugat-Py, Rousseau), froren erbärmlich (es war Anfang Februar damals) und genossen dennoch himmlische Tröpfchen. Und ich hatte schon damals das Gefühl, dass sich da ein ganz besonders Talent unter Klaus-Peters Fittichen entwickeln sollte – Aufmerksam, ruhig und besonnen saugte er alle Informationen aus den Gesprächen mit den Großen dieser Weinwelt getreulich in sich ein, um es später für seinen eigenen Weinstil nutzen zu können. Dieser Tagesausflug war mein erster Kontakt mit Julian, dem noch viele weitere folgen sollten. Der nächste schon eine Stunde nach ihrer Abreise! Da ich noch im Burgund verbleiben musste, nein, durfte, saß ich beim Abendessen (politisch völlig inkorrekt aß ich Froschschenkel, denn mein Geist ist zwar wach, aber mein Fleisch bisweilen sündig) und hatte, was es eigentlich sonst auch nie gibt, vergessen, mein Handy auszuschalten. Am Telefon waren da urplötzlich die Kellers, mit einer schweren Reifenpanne mitten in der Pampa, der erst im Laufe des nächsten Tages repariert werden konnte. Und frühmorgens waren unaufschiebbare Kellerarbeiten angesagt. Also ließ ich mein Essen stehen (die kleinen Sünden bestraft der Herr sofort), eilte zu meinen drei im Niemandsland warteten Winzer, lieh ihnen mein Auto (woraufhin Klaus-Peter hoch erfreut einen Chambertin, der ihm geschenkt worden war, mit dem Daumen ins Glas drückte und wir reihum freakig die Flaschen kreisen ließen), fuhr im Taxi ins Burgund zurück, Julia, KP und Julian düsten nach Hause. Nach nur drei Stunden Schlaf eilte Julian, in Begleitung einer charmanten Praktikantin der Kellers, die 500 km ins Burgund zurück, wo ich schon ungeduldig wartete (ohne Auto geht nichts in den kleinen Dörfern des Burgund). Er übernahm Kellers reparierten Wagen und versuchte sich in einem irren Schneechaos nach Rheinhessen zurück zu kämpfen und kapitulierte erst in den Schneemassen der nicht mehr räumbaren Autobahn bei Metz. In diesen alle Kräfte fordernden 24 Stunden lernte ich die andere Seite von Julian kennen: den unbeugsamen Kämpfer! (Oder sollte er etwa einen Vorwand gesucht haben, in Lothringen übernachten zu müssen ;-). Julian Haarts Gespür für Schnee!)

Wie dem auch immer sei: Kämpfen muss der Jungstar der Mosel! Eigenhändig stets in dem Teil des Piesporter Goldtröpfchens, der unmittelbar in die gnadenlos steile Parzelle Schubertslay übergeht. Sie erinnern sich: Eine Lage, eine Legende! Wurzelechte Reben. 1905 gepflanzt. Das brutal steile Kernstück (über 80%) des weltberühmten Goldtröpfchens. Und was haben wir hier bei aller inneren Dichte und Kraft (Die Insignien des Goldtröpfchens, die bisweilen auch bei weniger sorgfältig arbeitenden Winzern in eine opulente Fülle abdriften können.) nur für einen betörenden, geradezu im Glase schwebenden, kräuterwürzigen Grand Cru von der traumhaft schönen Mittelmosel im Glas. Dieser Riesling singt! Er erzählt – leise und verträumt – von seinem großen Terroir und der bewegten Vergangenheit der uralten Rebpersönlichkeiten, die diesen verführerischen Grandseigneur geboren haben. Was haben sie nur alles erlebt. Den ersten Weltkrieg, die Inflation, die Goldenen Zwanziger, das düsterste Kapitel der deutschen Geschichte incl. des zweiten Weltkrieges, das Wirtschaftswunder, die vier Meisterschaften der Roten Teufel, Moden törichter wie überdauernder Art sowie die Mosel-Jahrhundertjahrgänge 1921, 1959 und 2005.

Solch turbulente Zeiten wollen überstanden werden. Aber sie schenken auch innere Gelassenheit. Alte Reben erbringen daher stets ganz andere Weine als junge, die, ungestüm und überbordend, ihre Muskeln spielen und es im Glase krachen lassen. Doch diese Große Lage aus dem Piesporter Goldtröpfchen zeigt wahren Grand-Cru Charakter. Das ist ein ganz großer, souveräner Riesling, ein emotional berührender Gruß aus einer der schönsten und besten Weinlagen der Welt, der unter die Haut geht! Wahrlich: 2011 ist der Jahrgang der großen Lagen und der großen Winzer! Châpeau, Julian!
Land: Deutschland
Region: Mosel-Saar-Ruwer
Weingut: Weingut Julian Haart - Piesport
   
Inhalt: Normalflasche 0,75 l
Weinart: Weisswein
Rebsorten: Riesling
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: DMO050511
Alkohol: 12,5 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Weingut Julian Haart
Trevererstraße 12
54498 Piesport
Deutschland

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Bereits verfügbar ist jedoch der Jahrgangs-Nachfolger

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Der Tipp von Pinard de Picard

Kunden, die dieses Produkt bestellten, kauften auch:

Stölzle, Riesling Opulenz / Rotweinkelch Experience (6 Stück)
29,00 Euro

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen