Olivares, Panarroz, tinto 2003

Allergene: Sulfite |

Olivares, Panarroz, tinto 2003
Tiefstes dunkles Rubin-Purpurrot mit kardinalsroten Reflexen am Rand, in der Nase eine herrliche süßliche Beerenfrucht (Schwarzbeeren und Cassis), die jedoch von keiner Überreife, sondern von einer noblen Zurückhaltung geprägt ist, dazu Noten von Graphit und Tinte gar.
Am Gaumen herrlich süßliche Frucht, Mineralität und wiederum diese Graphitnote, die Kenner bei Mouton-Rothschild so sehr schätzen, feinwürzig, lecker, sexy Textur, erfrischende Säurestruktur, dazu viel Eleganz und Finesse.
Mit sinnlich faszinierender Transparenz und Leichtigkeit betört dieser großartige Alltagswein die Geschmackspapillen der Zunge, ohne es an Dichte und Struktur fehlen zu lassen, für seine Preisklasse ein völlig erstaunlicher, feinfruchtiger, faszinierender Abgang.
Ein Klassewein für alle Gelegenheiten, die Party wie das festliche Mahl, kaum glaublich, dass ein Wein dieser Anti-Monster-Stilistik von Parker mit 90 Punkten bewertet wurde. Zwar lobt er in seinem aktuellen WINE ADVOCATE diese Cuvée (je ein Drittel Syrah, Mourvèdre und Grenache) unter der Rubrik „Weinschnäppchen” zu Recht als „super value from Jumilla”, doch hat er meines Erachtens mit seiner Punktzahl hier ein wenig zu hoch gegriffen, aber das Preis-Genussverhältnis ist dennoch schlichtweg sensationell! Ein Wein, den Sie sich kistenweise in den Keller legen sollten, Ihre Gäste werden es Ihnen danken.

Markus Hofschuster, renommierter Degustator des Internetweinführers www.wein-plus.de, hat diesen leckeren Alltagswein ebenfalls degustiert:
„Sehr dicht in der Nase, duftet nach Kirschen, wilden Beeren, Mineralien und Schokolade. Im Mund straff und saftig, noch jung, viel feines, reifes Tannin, feste Struktur und präsente Mineralität, gute Nachhaltigkeit am Gaumen, hat Biss und Kraft, mittellang. Darf noch etwas reifen und legt vielleicht noch zu.” Marcus Hofschuster billigt dem Wein mit seiner Trinkempfehlung von 2005 bis 2009 ein größeres Potential zu, als ich es in meiner eher vorsichtigen Empfehlung getan habe und urteilt dann: „Ausgezeichneter Wein, 87+ Punkte”.
Dazu sollten Sie noch wissen, dass Hofschuster eine eigene Interpretation des 100 Punkte-Systems bevorzugt. Er erläutert selbst: „Im Gegensatz auch zu einigen immer wieder erwähnten Weinkritikerpäpsten und zu Ihrer größeren Genießerfreude sind wir für eine strenge Benotung. So fangen bei uns mit 80 Punkten die „sehr guten” Weine an. Denken Sie immer an diese Benotungsgrundlage, wenn Sie DIE BESTEN WEINE SPANIENS benutzen, da sie für das Verhältnis der Bewertung unerlässlich ist.” Und dann definiert Hofschuster die Kategorie zwischen 85 und 90 Punkten (Ausgezeichnete Weine): „Spitzenweine von ausgesuchter Qualität, die die Aufmerksamkeit jedes anspruchsvollen Weintrinkers verdienen. Bis 25 Euro stets eine Gelegenheit.”
Kann es eine bessere Empfehlung geben für diese qualitative wie preisliche Provokation?

Zu genießen ab sofort bis 2006.
Land: Spanien
Region: Levante
Weingut: Bodegas Olivares - Jumilla
   
Inhalt: 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Syrah, Grenache, Mourvèdre
   
Verschluss: nicht spezifiziert
Bestell-Nr.: SLE010203
   
   
Allergene: Sulfite
  
Anschrift des Winzers: Bodegas Olivares S.L.
Vereda Real, S/N
30520 Jumilla, Murcia
Spanien

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen