Font Caude, Le Petit Merle aux Alouettes, rouge 2003

14,0 Vol.% | Allergene: Sulfite | Weinausbau: Barrique

Font Caude, Le Petit Merle aux Alouettes, rouge 2003
Wahre Genies sind nicht mit normalen Maßstäben zu messen. So kann auch nur ein ‚Verrückter’ auf die Idee kommen, den wohl besten Merlot des Languedoc in einem Jahrgang wie 2003, der von der gesamten Weinwelt hoch gehypt wird, zu einem ‚petit Merlot’ abzustufen, nur, weil er anfangs unsicher war, wie sich dieser große Merlot in einem Hitzejahrgang entwickeln würde. So erhalten Sie, werte Kunden, einen fabelhaften Konkurrenten größter Bordelaiser Gewächse zu einem regelrechten Spottpreis. Greifen Sie zu, eine solche Gelegenheit gibt es für Liebhaber mineralischer Bordelaiser Gewächse, weit weg von marmeladigen Noten, ganz, ganz selten! Unter Insidern und Intimkennern großer französischer Weine jedenfalls gilt dieses noble Gewächs als der größte im französischen Süden vinifizierte Merlot (mit einer kleinen Beimischung von 15% Syrah und etwas Carignan). Nach langer Maischestandzeit, aber gleichzeitig sehr behutsamer, sensibler Extraktion und einem vielmonatigen Ausbau in Barriques bester französischer Provenienz wurde ein Stoff von großer Sinnlichkeit und ungewöhnlich kühler, traumhaft mineralischer Stilistik abgefüllt, der noch jeden Liebhaber großer Weine in Verzückung versetzte, der ihn je probieren durfte. Die komplexe, feinsinnige, aristokratische Nase wird geprägt von wild wachsenden roten und schwarzen Beeren sowie subtilen Noten von Salbei, Thymian, Zimt und Nelke, wunderbar unterlegt von Anklängen an schwarze Kirschen und Kaffeelikör und ist bar jeglicher Anzeichen von vordergründiger Überreife, die so oft in diesem Jahrgang die Liebhaber finessenreicher Weine langweilt. Am Gaumen begeistern eine großartige, hintergründige Mineralität vom kalkigen Boden (nein, hier haben wir keinen langweiligen Merlot-Schmeichler aus Übersee im Glas, hier fasziniert Terroir pur!), die sich kohärent und verführerisch über die Zunge legt und ein komplexes Beerenspektrum von kaleidoskopartiger Komplexität. Dazu eine konzentrierte und dichte Textur mit einer zärtlichen Note, eine schwebende, transparente Struktur und fabelhaft cremige und wiederum traumhaft frische Tannine in einem extrem langen, feinwürzig-mineralischen Nachhall. In Jancis Robinsons legendärer Blindprobe wurde der 99er (übrigens ein gar nicht so einfacher Jahrgang im Languedoc) knapp von Cheval Blanc und Ausone geschlagen, ließ aber andere renommierte Namen aus dem Bordelais wie Château Pétrus glatt hinter sich. Und mittlerweile haben die Weine dieser südfranzösischen Kultdomaine eine neue Qualitätsstufe erreicht: Das große, kalkhaltige Terroir von Montpeyroux kann infolge sorgfältigster Bodenbearbeitung durch Alain Chabanon – mittlerweile über viele Jahre hinweg – ALLE Facetten seiner großartigen Lage in den fertigen Wein transformieren! Welten trennen die Bodenstruktur der Parzellen von Font Caude von dem, was Sie, liebe Kunden, kennen, wenn Sie einmal einen ‚normalen’, betonharten Weinberg durchwandert haben sollten.

Zu genießen ist diese Hommage an eine der großen Edelreben der Welt ab sofort, Höhepunkt 2009 bis nach 2015.
Land: Frankreich
Region: Languedoc
Weingut: Domaine Alain Chabanon – Montpeyroux
   
Inhalt: 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Merlot, Mourvèdre, Carignan
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: FLA110403
Bio-Kontrollstelle:
Alkohol: 14,0 % vol.
   
   
Allergene: Sulfite
unfiltriert abgefüllt
  
Anschrift des Winzers: Domaine Alain Chabanon
Chemin de St. Etienne
34150 Lagamas
Frankreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Bioprodukt

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen