Roc d’Anglade, VdP du Gard, rouge 2003

Allergene: Sulfite | Weinausbau: Barrique

Roc d’Anglade, VdP du Gard, rouge 2003
Welch faszinierender Wein, der bei unseren Verkostungen in Saarlouis unsere Kunden immer wieder zu Begeisterungsstürmen hinreißt! Zunächst betört eine ungewöhnlich ausdrucksstarke, expressive, extrem vielschichtige, geradezu überwältigende Nase. Man erschnuppert Aromen von roten Früchten, wilden Waldbeeren, feinsten Gewürzen, Minze und Leder sowie Anklänge an eine herrlich duftende, sommerliche Gebirgsblumenwiese. Das alles ist fein unterlegt mit einer subtilen Mineralität, ungemein verführerisch und gerade sinnlich. (In einer internen Verkostungsrunde bemerkte ein Teilnehmer, um dem unwiderstehlichen Charme dieses Weines nicht zu erliegen, müsse man ihn, den langjährigen treuen Ehemann, fesseln wie einst Odysseus an den Gestaden der Sirenen.)
Am Gaumen verbinden sich dann eine fabelhafte Konzentration und eine rare aromatische Komplexität mit der faszinierenden Frische, mineralische Komponenten schimmern wieder durch das feinste Gewebe hindurch, das gleichsam stoffig, aus feinster Seide fein gewirkt und geradezu transparent zu sein scheint – anders kann ich dieses wahrhaft singuläre Gaumengefühl nicht umschreiben.
Das ist gewachsene Harmonie aller Komponenten und ein Reichtum an Materie und edler Beerenfrucht, wie es nur wenigen wirklich großen Weinen der Welt zu eigen ist: ein monumentaler Jahrhundertwein, der jeden Weinliebhaber in sein Gravitationsfeld zieht. Mit einer ungeheuren Anziehungskraft und der fordernden, pulsierenden Energie, die unter all seiner gewaltigen Dichte und den fruchtbeladenen Schichten von beerigen Aromen eine faszinierende Lebendigkeit und eine terroirgeprägte, wahrhaft authentische Struktur erahnen lässt – man möchte DEN Roc d’Anglade bei so viel Charisma am liebsten sofort genießen! Dann aber bitte unbedingt dekantieren, ein großer Wein ist schließlich in jeder Phase seines Lebens ein großer Wein, der Höhepunkt liegt jedoch erst ab 2007/8 bis nach 2012.

Remy Pedreno vinifiziert all seine Weine ohne jegliche Manipulation, verzichtet selbstverständlich auf Methoden wie Farbstabilisierung und Ent- oder Aufsäuerung und baute den Wein 16 Monate im gebrauchten Holzfass aus. So wirkt diese begeisternde Cuvée (50% Carigan, je 25% Syrah- und Grenachetrauben mit höchster physiologischer Reife) bereits auf den ersten Schluck betörend, explodiert geradezu im Mund und breitet ein präsentes, aber seidiges, dichtes Gerbstoffgerüst mit langem würzigem Nachhall am Gaumen aus.
In seiner Stilistik erinnert dieser edle Wein sehr an den bereits legendären 2001er, ist jedoch noch eine Spur frischer, mineralischer, auch puristischer. Hier dominieren Finesse, Frische, Reinheit und Eleganz bei aller Dichte über schiere Kraft und Konzentration. Dieser hochkomplexe Wein schmeckt wie eine hypothetische Vermählung zwischen einem großen Wein der Côte Rôtie und einem verführerischen Châteauneuf-du-Pape der Spitzenklasse und demonstriert eindringlich das große Terroir des französischen Südens.
Land: Frankreich
Region: Languedoc
Weingut: Roc d’Anglade - Languedoc
   
Inhalt: 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Carignan, Syrah, Grenache
   
Verschluss: nicht spezifiziert
Bestell-Nr.: FLA140203
Bio-Kontrollstelle:
   
   
Allergene: Sulfite
unfiltriert abgefüllt
  
Anschrift des Winzers: EARL Roc d’Anglade
700, Chemin de Vignecroze
30980 Langlade
Frankreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Bioprodukt

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen