Perrières, „Ansata”, VdP des Côteaux Flaviens, Vallée du Rhône, rouge 2001

Allergene: Sulfite | Weinausbau: Barrique

Perrières, „Ansata”, VdP des Côteaux Flaviens, Vallée du Rhône, rouge 2001
Welch exzellente, unfiltrierte Cuvée aus den 25 bis 70 Jahre alten Edelreben Grenache, Syrah, Merlot und Carignan!
Tiefstes, sattes Rot, wunderbar betörender, intensiv duftender Wein mit konzentrierten Aromen roter Früchte, dunkler Beeren, Veilchen und blauem Flieder. Am Gaumen wirkt er ungemein weich, cremig, traumhaft balanciert, sehr saftig, von distinguierter, feiner, finessenreicher Struktur, phantastisch seidige Tannine, (gottlob nur) 12,5% Alkohol, daher kein Monsterwein, aber welch großartiger, ungemein leckerer Trinkspaß zum puren Genuss, welch schmeichelnder, weicher, ja femininer Wein. Der lange Nachhall erinnert an eine in Alkohol eingelegte Kirsche, die von zarter Bitterschokolade umhüllt ist. Ein betörendes Gewächs, einladend, verführerisch wie die Halbgöttin Circe, verlockend wie die Sirenen, ... ein Zaubertrank!
Vierzehn Monate in Barriques ausgebaut; doch ich verspreche Ihnen, Sie verspüren keinerlei Holzeinfluss, erahnen seinen Einsatz höchstens infolge der komplexen, abgerundeten, cremigen Struktur. Gäbe es doch nur mehr solcher Bio-Weine, die nichts anderes wollen als zum genussvollen Trinken einzuladen!

Stellen Sie gegen diese Rotweinsensation aus einer Enklave der Rhône doch einmal einen wesentlich teureren Châteauneuf-du-Pape; abgesehen von den Top-Domainen der Appellation bin ich mir sicher, dass Sie eine faustdicke Überraschung erwartet.

Auch im FEINSCHMECKER wurde dieser große Wein zu äußerst fairem Preis als besondere Empfehlung gefeiert. Wir zitieren:
„Rhône-Roter für herbstliche Menüs: Marc Kreydenweiss gehört schon seit gut zwanzig Jahren zu den sympathischsten Botschaftern der Elsässer Weine... In der Gegend der Costières de Nîmes, eine halbe Stunde Autofahrt von Châteauneuf-du-Pape entfernt, erwarb er 1999 eine Domaine auf Kieselböden, ...25 Jahre stehen die jüngsten Reben hier schon, die ältesten 70. Alles, was einem solchen Gut fehlte, ist etwas Prestige – und ein visionärer Patron.
Mit „Ansata” 2001 stellt Kreydenweiss den ersten Grand Vin seines Engagements als Rhône-Ranger vor. Die Cuvée aus Grenache, Syrah, Carignan und Merlot wurde 14 Monate in Barriques ausgebaut. Doch der Wein ist alles andere als das, was man landläufig einen Barriquewein nennt. Im Bukett ist der Holzeinsatz nur diskret zu erkennen, es dominieren mineralisch unterlegte Kirschnoten und eine an frisches Basilikum erinnernde Würze. Den Gaumen regiert Finesse. Samtenes Tannin erzeugt einen geschmeidigen Fluss, dem es nicht wie vielen modisch weichen Weine an Bündelung mangelt. Der Abgang beginnt mit einem Akzent jugendlicher Herbe, dann hallt differenzierte, unaufdringliche Frucht nach. Dieser Rote ist ein Allrounder für alle herbstlichen Spezialitäten, seien es Pilze, sei es Wild. In der Karaffe verfeinert er sich von Stunde zu Stunde und in der angebrochenen Flasche entwickelt er sich über zwei Tage.”

Jetzt bis nach 2009.
Land: Frankreich
Region: Languedoc
Weingut: Domaine des Perrières – Marc Kreydenweiss, Rhône
   
Inhalt: 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten: Syrah, Grenache, Merlot, Carignan
   
Verschluss: nicht spezifiziert
Bestell-Nr.: FLA160101
Bio-Kontrollstelle:
   
   
Allergene: Sulfite
unfiltriert abgefüllt
  
Anschrift des Winzers: Domaine Perrieres
701, Chemin des Perrieres
30129 Manduel
Frankreich

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:
Bioprodukt

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen