Clos du Caillou, Châteauneuf-du-Pape, „Les Quartz” rouge 2003

Allergene: Sulfite | Weinausbau: Barrique

Clos du Caillou, Châteauneuf-du-Pape, „Les Quartz” rouge 2003
Dieses extrem mineralische, satt rubin- und purpurrote Gewächs schmeckt wie ein imaginärer Verschnitt eines „Cool-Climate-Weins” und eines majestätischen Châteauneuf-du-Pape mit einem gigantischen Potential – wahrhaft ein echter Blockbuster und unter Kennern bereits längst als der Grand-Cru-Burgunder unter den raren Weltklassegewächsen aus „Ch9” angesehen! Woher kommen diese Anklänge an die viel weiter nördlich gelegene Goldküste, die Côte d’Or? Nun, dieser ungemein komplexe und nachhaltige Wein stammt von einer sehr speziellen, sandigen und kalkhaltigen Parzelle, die mit roten Steinen übersät ist und die mit ihrem Kalkgehalt für jenen Biss, jene Finesse und jene Tiefe sorgt, die auch den größten Burgundern zu eigen ist.
Eine unergründliche geologische Tiefe ist bei jedem Schluck zu spüren, dabei taucht die Zunge in eine Orgie von Aromen ein: vor allem süße, reife, pralle Kirschen, schwarze Johannisbeeren und Brombeeren sowie Noten des Heidekrautes Garrigue. Im edlen, nachhaltigen Abgang zeigt sich schließlich jene salzige, mineralische Note, wie man sie sonst nur von großen Burgundern kennt.
Dem 2001er Jahrgang gab Robert Parker bereits 96 Punkte und nicht wenige Kenner sehen diesen tiefgründigen Powerstoff 2003 aus einem der größten Jahrgänge aller Zeiten (Parker bescheinigt dem Jahrgang in Châteauneuf „outstanding efforts” und vergleicht ihn mit dem „hedonistischen” Stil des 2000ers) sogar noch einen Tick besser. So vergibt beispielsweise die Bibel der französischen Weinkritik, das ‚Classement’ 2006, die Höchstbewertung „vin exceptionell”, eine adäquate Beurteilung, die bei den ersten Fassproben nach der Ernte noch nicht von allen Testern geteilt wurde:
Kein Quartz war bisher im Jungweinstadium so unnahbar und strahlte dennoch dieses fast schon dramatische Paradoxon aus Feuer und Kühle gleichzeitig aus. Das ist quasi flüssiges Gestein! In seiner Aromatik und ganzen Anlage ist dieser Wein einzigartig und damit völlig unverwechselbar in der gesamten Appellation; unzweifelhaft einer der größten Châteauneuf-du-Pape-Weine in diesem gigantischen Jahrgang!

Zu genießen ab sofort (Dekantieren empfohlen!), Höhepunkt 2010 bis mindestens 2020.
Land: Frankreich
Region: Südliche Rhône
Weingut: Clos du Caillou - Châteauneuf-du-Pape
   
Inhalt: 0,75 l
Weinart: Rotwein
Rebsorten:
   
Verschluss: Naturkork
Bestell-Nr.: FRS020603
   
   
Allergene: Sulfite
unfiltriert abgefüllt

Zum PDF-Datenblatt

Weiterempfehlen:

Dieser Artikel ist leider bereits ausverkauft!

Lieferstatus: Dieser Artikel ist leider ausverkauft.

Die letzten Flasche

Pinard de Picard GmbH & Co. KG
Erlesene Weine, Spirituosen & Feinkost
Alfred Nobel Allee 28
66793 Saarwellingen / Campus Nobel
Deutschland

☏ 06838/97950-0
Fax: 06838/97950-30
info@pinard.de


Öffnungszeiten & Verkostungsmöglichkeiten

Anfahrt
Ihre Vorteile bei uns Zu unserer Firmenphilosophie
Zahlungsarten
Versand
Unsere Angebote Service & Unternehmen